Hackfleischspieß mit Zigeunersauce & Pommes Frites [30.04.2018]

Obwohl heute aufgrund des Bruckentags nur wenige Leute arbeiten würden, hatte unser Betriebsrestaurant im Bereich der regulären Küche gleich drei interessante Gerichte aufgefahren. Das Stück Salamipizza mit gemischten Salat bei Vitality sah dabei schon mal ganz gut aus und hätte man noch ein Spiegelei hinzu getan, hätte ich wohl zum Gebratener Leberkäse mit Bratensauce und Röstkartoffeln bei Tradition der Region gegriffen. Mit Gebackene Frühlingröllchen oder Putenfleisch gebraten in Massamansauce und Thaigemüse von der Asia-Thai-Theke hätte ich wahrscheinlich auch noch gut leben können, aber meine Wahl fiel letztlich dann doch auf den Hackfleischspieß mit Zigeunersauce und Pommes Frites, der im Abschnitt Globetrotter auf der Speisekarte angeboten wurde.

Ground meat skewer with bell pepper sauce & french fries / Hackfleischspieß mit Zigeunersauce & Pommes Frites

Die Pommes Frites sahen im ersten Moment zwar etwas blass aus, aber der Eindruck täuschte glücklicherweise, denn sie erwiesen sich als angenehm knusprig, heiß und gut gesalzen. Vor allem in Kombination mit dem Ketchup, von dem ich mal wieder reichlich über sie gegeben hatte. 😉 Aber Hauptkomponente war natürlich der Hackfleischspieß, bei dem abwechselnd eine kleine Frikadelle, je eine Scheibe rote und grüne Paprika sowie ein Streifen Frühstücksspeck auf einen Holzspieß aufgesteckt worden waren. Das Ganze war offensichtlich gebraten oder gebacken worden und anschließend mit einer würzigen, fruchtigen Paprikasauce serviert worden. Ich gebe mich natürlich nicht der Illusion hin, dass es sich hier um Handarbeit handelte, viel mehr nehme ich an dass man solche Spieße industriell vorgefertigt kaufen kann. Qualitativ waren sie aber dennoch absolut in Ordnung, vor allem die kleinen Hackfleischfrikadellen erwiesen sich als locker, würzig und mit den typischen Röstaromen versehen. Eindeutig kein leichter Genuss und auch nicht gerade ein Gourmet-Menu, aber doch sehr lecker. Ich war mit meiner Wahl auf jeden Fall zufrieden.
Aufgrund der schlechten Besucherzahlen in unserem Betriebsrestaurant fiel es mir etwas schwer, heute eine klare Allgemeine Beliebtheitsskala aufzustellen. Ganz vorne lagen aber eindeutig Leberkäse und Zigeunerspieß – und ich meine etwas mehr Leberkäse gesehen zu haben – daher billige ich ihm den ersten Platz zu und lasse den Hackfleischspieß einen guten zweiten Platz einnehmen. Und auch die hinteren beiden Plätze lagen wieder nah beieinander, ich würde hier aber sagen dass die Asia-Gerichte auf dem dritten Platz und die die Salamipizza knapp dahinter auf Platz vier landete. Alle Angaben natürlich wie immer ohne Gewähr….

Mein Abschlußurteil:
Hackfleischspieß: ++
Zigeunersauce: ++
Pommes Frites: ++

Hackfleischspieß mit Zigeunersauce & Pommes Frites [07.09.2017]

Der Curryreis mit Zucchini-Kartoffelragout im Abschnitt Vitality der heutigen Speisekarte unseres Betriebsrestaurants sah aus meiner Sicht wenig verlockend aus und auch die Asia-Thai-Angebote wie Gebackene Ananas und Banane oder Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce erschienen mir nicht so das richtige. Allerdings liebäugelte ich kurz mit den Makkaroni mit Käse, Speck und gerösteten Zwiebeln aus dem Bereich Globetrotter, bevor ich dann doch wieer – in altgewohnter Manier – zum Hackfleischspieß mit Zigeunersauce und Pommes Frites, der bei Tradition der Region auf der Karte zu finden war. Auf die Pommes durfte natürlich etwas Ketchup nicht fehlen. Zufälligerweise hatte ich übrigens vor genau einem Jahr schon einmal fast das selbe Gericht gewählt. 😉

Minced meat skewer with gypsy sauce & french fries / Hackfleischspieß mit Zigeunersauce & Pommes Frites

Der Spieß, der neben einigen lockeren und würzigen Hackfleischbällchen auch mit Paprika und Bacon bestückt worden war, erwies sich schon mal als gut gelungen. Allerdings fand ich die nur mäßig würzige bzw. fruchtige Zigeunersauce, die wiederum einige Paprikastückchen enthielt, mal wieder als viel zu dünn geraten. An den knusprigen und einigermaßen frischen Pommes Frites gab es glücklicherweise aber nichts auszusetzen.
Eigentlich hätte ich ja vermutet, dass der Spieß auch bei den anderen Gästen das meist gewählte Gericht sei, doch heute schien man den Makkaroni ein wenig den Vorzug gegeben zu haben, so dass diese den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala inne hatten und den Hackfleisspieß mit Zigeunersauce auf Platz zwei verdrängten. Den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgte schließlich der Curryreis.

Mein Abschlußurteil:
Hackfleischspieß: ++
Zigeunersauce: +
Pommes Frites: ++