Posts Tagged ‘heidelbeermousse’

Orangenpochierter Seelachs an Linsenreis mit Gemüsekonfetti [04.12.2013]

Wednesday, December 4th, 2013

Heute brauchte ich nicht lange zu überlegen, denn mit Orangenpochiertem Seelachs an Linsenreis mit Gemüsekonfetti fand sich in der Sektion Vitality ein Klassiker unseres Betriebsrestaurants. Da konnten mich weder die Asia-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüse in Hoi Sin Sauce oder Gang Gai Ma Plao On – Hähnchenstreifen gebraten in Kokosnusssauce noch das Schweineschnitzel “Wiener Art” mit Zitronenecke und Pommes Frites bei Tradition der Region oder die Spinat-Ricottalasagne mit Bechamelsauce und Käse gratiniert bei Globetrotter von abbringen. Und obwohl das Fischgericht mit 546kcal in den Kalorienwerten etwas höher als die üblichen Vitality-Gerichte lag, gesellte sich schließlich noch ein kleiner Becher Heidelbeermousse auf mein Tablett.

Orangenpochierter Seelachs an Linsenreis mit Gemüsekonfetti / Orange poaches coalfisch with lentil rice

Wie gewohnt erwies sich dieses Fischgericht auch heute als gute Wahl, denn das zarte, einigermaßen saftige und grätenfreie Stück gedämpften Seelachsfilets harmonierte geschmacklich wunderbar mit der mit einem leichten Orangenaroma behafteten Sauce, die man außerdem noch mit klein gewürfelten Möhren, Zucchini und etwas Lauch – dem Gemüsekonfetti – versehen hatte. Aber auch der mit zahlreichen braunen Linsen versetzte Reis, eine Sättigungsbeilage die man nicht jeden Tag bekommt, erwies sich als überaus gelungen. Gemeinsam mit den angenehm schaumigen und nicht zu süßen Heidelbeermousse ergab sich so ein Mittagsgericht, das ich sehr genoss.
Wie nicht anders zu erwarten, lag heute natürlich das Schweineschnitzel mit Pommes Frites mit riesigem Vorsprung vor allen anderen Gerichten am höchsten in der Gunst der anderen Gäste und belegte somit uneinholbar Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Den zweiten Platz belegte schließlich die Spinat-Ricottalasagne, die aber nur einen hauchdünnen Vorsprung vor dem orangenpochierten Seelachs besaß. Und nur knapp dahinter kamen dann auch schon die Asia-Gericht auf Platz vier. Alle Angaben natürlich ohne Gewähr – ich kann ja immer nur den kurzen Zeitpunkt beurteilen, den ich selbst zum Speisen im Gastraum bin. 😉

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Orangensauce mit Gemüsekonfetti: ++
Linsenreis: ++
Heidelbeermousse: ++

Pochierter Lachs in Estragonsauce [14.03.2012]

Wednesday, March 14th, 2012

Wie immer sollte auch der heutige Mittwoch wieder mein Fischtag werden. Dazu standen zum einen Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse zur Auswahl, das neben Gebratenem Tofu mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin Sauce an der Asia-Thai-Theke angeboten wurde. Die andere Option war bestand aus Pochierter Lachs auf Blattspinat mit Estragonsauce und Kartoffeln in der Sektion Vitality, das neben 2 Stück gebackene Camembert mit Preiselbeeren und Salatgarnitur bei Tradition der Region und einer Hähnchenbrust in der Knupserpanade auf Gemüsereis in der Abteilung Globetrotter im Bereich der regulären Küche angeboten wurde. Zuerst überlegte ich zwar, bei dem Asiatischen Fischgericht zuzuschlagen, doch da sich an dieser Theke bereits eine kleine Schlange gebildet hatte und ich beobachten konnte wie die anderen Interessenten bereits wieder dabei waren, fein säuberlich die letzten Fischstücke aus dem verbliebenen Gemüse des fast leeren Woks heraus zu lesen. Daher änderte ich meine Entscheidung situationsbezogen und schwenkte auf das Lachsgericht um, ein Gericht dass ich wie man hier sehen kann schon einige Mal probiert hatte. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Heidelbeer-Mousse von der Dessert-Theke.

Lachs in Estragonsauce / Salmon in estragon sauce

Zwar fand sich eine einzelne, dafür aber recht große Gräte im mit Haut pochierter, ebenfalls angenehm großen Stückchen zarten Lachsfilets, damit muss man bei Fisch aber nun mal rechnen, daher lasse ich das wie üblich nicht in die Endwertung mit einfließen, da der Fisch ansonsten absolut meinen Erwartungen entsprach. Dazu gab es eine kleine, aber ausreichende und angenehm würzige Portion Blattspinat mit Zwiebeln sowie einige Salzkartoffeln, die in einer dickflüssigen, kräftigen, ebenfalls sehr würzigen Estragonsauce angemacht waren, die geschmacklich wie ich fand sehr gut zum der Gesamtkomposition passte. Aufgrund der Größe der Portion und der gerade mal 407kcal dafür konnte ich den kleinen Becher locker-leichtes Mousse mit Heidelbeergeschmack schließlich auch noch vorbehaltlos verantworten.
Die Allgemeinheit der Kantinengäste sagte heute aber der Hähnchenbrust in Knusperpanade zu, der ich ohne Zweifel den ersten Platz auf der allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen konnte. Mit knappen Vorsprung gelang es dann heute auch dem Camembert mit Salatgarnitur, die Asia-Gerichte knapp, aber eindeutig um den zweiten Platz zu bringen. Nach den asiatischen Gerichten auf dem dritten Platz folgte schließlich der Fisch auf einem guten, aber dennoch vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Pochierter Lachs: ++
Blattspinat: ++
Estragonsauce: ++
Petersilienkartoffeln: ++
Heidelbeermousse: ++