Posts Tagged ‘honig-karotten’

Putenschnitzel mit Honig-Karotten, dazu Pfeffersauce & Kroketten [25.08.2017]

Friday, August 25th, 2017

Normalerweise greife ich ja Freitags gerne zum Fischgericht, aber heute stand im Bereich Globetrotter mal wieder die altbekannte Gebackene Scholle mit Kartoffelsalat und Remoulade auf dem Speiseplan unseres Betriebsrestaurants. Und da ich weder Lust darauf, noch auf die Pfannkuchen mit heißen Kirschen bei Tradition der Region noch die Asia-Thai-Gerichte wie Feng shi Tzau – Mie-Nudeln gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilch oder Sen Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischssorten mit Gemüse in Spezialsauce hatte, griff ich letztlich zum heutigen Vitality-Angebot, einem Putenschnitzel mit Honig-Karotten, dazu Pfeffersauce und Kroketten.

Turkey steak with honey carrots, pepper sauce & croquettes / Putenschnitzel mit Honig-Karotten, dazu Pfeffersauce & Kroketten

Im Grunde genommen handelte es sich hier um eine Abwandlung des bereits bekannten Japanischen Ingwersteaks, das ja traditionell mit Reis serviert worden war. Aber in der Variante mit frischen und knusprigen Kroketten, auch wenn diese in vorliegenden Fall bereits leicht abgekühlt waren, gefiel es mir sogar noch besser. Das Putensteak war angenehm saftig und zart geraten und harmonierte wunderbar mit der zwar etwas dünnen aber angenehm würzigen Pfeffersauce, in der sich aber in erträglichem Maße auch einige grüne Pfefferkörner fanden. Die noch leicht knackigen Möhren mit ihrem Honigaroma rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Ich war froh, diese Wahl getroffen zu haben – das Gericht erwies sich als eine sehr gelungene Alternative zum immer gleichen Fischfilet mit Kartoffelsalat.
Dennoch war die Scholle heute, wie eigentlich üblich, das am häufigsten gewählte Gericht und somit das erstplatzierte Gericht auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala. Aber das Putensteak folgte ihm sehr knapp auf Platz zwei und erfreute sich offensichtlich steigender Beliebtheit. Als ich den Speisesaal verließ, war die Schlange an der Putensteak-Theke deutlich größer als beim Fischfilet – hätte ich etwas gewartet, hätte sich die Platzierung vielleicht sogar noch geändert. Auf dem dritten Platz kamen die Asia-Gerichte und den vierten Platz belegten schließlich die Pfannkuchen mit heißen Kirschen.

Mein Abschlußurteil:
Putensteak: ++
Pfeffersauce: ++
Honig-Karotten: ++
Kroketten: ++

Japanisches Ingwersteak mit Honig-Karotten [04.03.2014]

Tuesday, March 4th, 2014

Da die Asia-Thai-Theke mit Gerichten wie Kalon Tzau Min – Gebratene Chinanudeln mit Eiern und Gemüse nach Canton Art und Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse heute eher langweilig klangen, mir das 1/2 Grillhendl mit Pommes Frites bei Tradition der Region etwas zu kalorienreich erschien und ich mich auch für die Penne al arrabiata mit Parmsesan bei Globetrotter nicht begeistern konnte, fiel meine Wahl heute sehr schnell auf das Japanische Ingwersteak mit Honig-Karotten und Basmatireis, das heute in der Sektion Vitality auf der Speisekarte zu finden war. Das Gericht hatte vor nicht ganz einem Jahr schon einmal auf der hiesigen Speisekarte gestanden, damals hatte ich aber aufgrund eines anderen Gerichtes nicht zugegriffen. Und bei gerade mal 463kcal für dieses Hauptgericht gönnte ich mir auch noch ein kleines Becherchen stracciatella-Mousses aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Japanisches Ingwersteak mit Honig-Karotten / Japanese ginger steak with honey carrots

Das angenehm große Stück Schweinefleisch mit besaß tatsächlich ein leichtes Ingwer-Aroma, erwies sich aber leider als ein klein wenig trocken. Bei den noch leicht knackigen, süß-würzigen Honig-Möhren war zwar noch etwas Flüssigkeit vom karamellisieren übrig, aber da der Reis naturgemäß ebenfalls kaum Feuchtigkeit mit sich brachte, erwies sich das Gericht trotz recht hochwertigen Einzelkomponenten insgesamt als etwas “saftlos”. Hier hätte eine Sauce etwas Abhilfe geschafft, doch leider hatte man darauf verzichtet. Zum Glück erwies sich das cremige, mit zahlreichen dunklen Schokosplittern versehene Stracciatella-Mousse, welches das heutige Mittagsmenu abschloss, als sehr gelungen und lieferte keinen Grund zu weiterer Kritik.
Auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala lag natürlich das halbe Grillhendl samt seinen Pommes Frites mit deutlichem Vorsprung auf Platz eins, das war aber auch nicht anders zu erwarten gewesen. Platz zwei belegten meiner Meinung nach die Asia-Gerichte, gefolgt von den Penne al arrabiata und dem japanischen Ingwersteak gemeinsam auf dem dritten Platz. Bei diesen beiden Gerichten konnte ich trotz mehrmaligen hinsehens keinen klaren Favoriten ausmachen.

Mein Abschlußurteil:
Japanisches Ingwersteak: +
Honig-Karotten: ++
Basmatireis: ++
Stracciatella-Mousse: ++