Posts Tagged ‘honig-pfeffer-sauce’

Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce mit Möhren & Rösti [16.10.2019]

Wednesday, October 16th, 2019

Auch heute wartete die Tageskarte unseres Betriebsrestaurants mal wieder mit keinerlei großen Überraschungen auf. Wäre er nicht so teuer gewesen bzw. hätte ich größeren Hunger gehabt, hätte ich vielleicht ja beim Krautwickerl mit Bratensauce + drei Komponeten nach Wahl zugegriffen, der mit Kartoffelpüree im Abschnitt Daily angeboten wurde. Aber sechs Euro dreißig war mir dann doch etwas zu viel. Leider gab es heute, entgegen der üblichen Mittwoche, gar keinen Fisch, nur an der Asia-Wok-Theke standen Meeresfrüchte in Form von Tintenfisch mit Thai-Gemüse in Hoi-Sin-Sauce neben Glasnudeln mit Gemüse in rotem Thai-Curry auf dem Speiseplan. Aber meine Favoriten waren sowieso zwei alte Bekannte: zum einen das Putenschnitzel in Honig-Pfeffer-Sauce mit Pariser Möhren und Rösti bei Vital – ein Gericht das normalerweise eher an Freitagen angeboten wird – und zum anderen das Pikante Kichererbsencurry mit Basmatireis bei Veggie. Eigentlich hätte ich ja mal wieder beim Kichererbsencurry zugreifen müssen, da ich das schon länger nicht mehr auf meinem Tablett gehabt habe, aber mir war dann doch nach einem Gericht mit Fleisch, daher fiel meine Wahl letztlich auf das Putenschnitzel.

Turkey escalope with honey pepper sauce, carrots & hash browns / Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce mit Möhren & Rösti

Ganz früher, z.B. hier oder hier, hatte man dieses Gericht noch mit einer Mischung aus Kartoffelstampf mit Sellerie und Möhren serviert, doch leider war man inzwischen auf die einfacher zuzubereitenden und wahrscheinlich auch billigeren TK-Mini-Röstis umgestiegen. Nicht das diese schlecht wären, auch wenn die drei Stücke heute doch recht dunkel geworden waren, aber irgendwie vermische ich das Kartoffelgestampfte mit Gemüse doch etwas. Bei den Möhren hatte man sich heute mal für flache Streifen entschieden, was nicht der eigentlichen Definition von Pariser Möhren entsprach, die ja eigentlich leicht kugelförmig sind, so wie beispielsweise hier. Aber letztlich sind Möhren ja Möhren und diese Variante war auch geschmacklich sehr gut gelungen, erwiesen sich als noch leicht knackig und ließen sich außerdem auch einfacher mit der Gabel aufnehmen. Und auch am Putenschnitzel gab es nichts auszusetzen, denn das Fleisch war zart, mager und angenehm saftig. Dazu passte gut die süßlich-scharfe Honig-Pfeffer-Sauce, auch wenn diese – wie üblich – sehr dünn geraten war. Aber ihre Aufgabe dass das Gericht insgesamt nicht zu trocken wirkte erfüllte sie allemal. Ich war auf jeden Fall zufrieden mit meiner heutigen Entscheidung.
Und erstaunlicherweise schienen auch die anderen Gäste heute eher zum Putenschnitzel zu neigen, denn ich meinte dieses etwas häufiger auf den Tabletts gesehen zu haben als den eigentlich als primäres Gericht vorgesehenen Krautwickerl. Somit landete dieses Gericht auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala des heutigen Tages und der Wickerl nur auf einem guten zweiten Platz. Um den dritten Platz lieferten sich dann Kichererbsencurry und Asia-Gerichte ein sehr enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das meines Erachtens nach heute das Curry für sich entschied, wenn auch nur um Haaresbreite. Somit belegten die Asia-Gerichte einen guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Putenschnitzel: ++
Honig-Pfeffersauce: +
Möhren: ++
Röstis: +

Gebratenes Putensteak in Honig-Pfeffer-Sauce mit Möhren & Röstis [27.04.2018]

Friday, April 27th, 2018

Zwar stand am heutigen Freitag mit einem Saltim Bocca com Kabeljau mit Peperonata und Butternudeln im Abschnitt Globetrotter auch diesen Freitag ein Fischgericht auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants, aber das Stückchen Fisch sah mir einfach zu mickerig aus als dass ich mich dafür begeistern konnte. Und da mich auch weder der Quarkstrudel mit Vanillesauce und Mohn bei Tradition der Region noch die Asia-Thai-Angebote wie Asiatisches Gemüse in grüner Kokossauce oder Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse und Thaicurry in Kokosmilchsauce sonderlich begeistern konnten, fiel meine Wahl schließlich auf das Gebratene Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce, dazu Pariser Karotten und Herzoginkartoffeln bei Vitality, wobei ich jedoch schnell erkannte dass man die Herzoginkartoffeln offensichtlich durch Röstis ersetzt hatte.

Turkey steak in honey pepper sauce with carrots & hash browns / Putensteak in Honig-Pfeffersauce mit Möhren & Röstis

Da ich wohl nur ein kleines Steak erwischt hatte, war man so gnädig gewesen mir noch ein halbes zweites Steak mit auf den Teller zu geben, so dass ich mich zumindest was die Menge des Fleischs anging keinesfalls beschweren konnte. Zum Glück war auch die Qualität soweit in Ordnung und nur ganz leicht trocken, was durch die würzige, aber leider etwas dünne Sauce jedoch kompensiert wurde. Den Möhren merkte man leider an dass sie scheinbar schon etwas länger in der Warmehalteschale geruht hatten, denn sie waren nicht mehr ganz heiß, ebenso die kleinen Röstis, die sich leider als nicht mehr ganz so knusprig erwiesen. Insgesamt also zwar in Ordnung, aber leider nicht mehr in perfekter Qualität.
Die Gästen schienen die Größe des Kabeljau als akzeptabel empfunden zu haben, denn mit einem kleinen Vorsprung gelang es dem Fischgericht den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich einzunehmen. Auf dem zweiten Platz folgte das Putenschnitzel, den dritten Platz belegte heute der Quarkstrudel, der aber nur ganz knapp vor den Asia-Gerichten auf Platz vier lag.

Mein Abschlußurteil:
Putenschnitzel: ++
Honig-Pfeffersauce: +
Pariser Möhren: +
Röstis: +

Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce mit Pariser Karotten & Kartoffelplätzchen [24.11.2017]

Friday, November 24th, 2017

Am heutigen Freitag kamen zwei Gerichte von der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants für mich in die nähere Auswahl. Zum einen bot man ma wieder das Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce mit Pariser Karotten und Kartoffelplätzchen bei Vitality an, zum anderen gab es eine Gebackene Scholle mit Remoulade und Röstkartoffeln bei Globetrotter. Die Gefüllten Pfannkuchen mit Waldbeerenkompott bei Tradition der Region sowie die Asia-Thai-Angebote wie Gebratenen Mienudeln mit Gemüse in Kokosmilchsauce oder Verschiedenen Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce kamen für mich nicht in die nähere Auswahl. Nach kurzem abwägen fiel meine Wahl schließlich auf das Putenschnitzel, auch wenn ich die Zeiten etwas vermisse als dieses Gericht noch mit Möhren-Sellerie-Kartoffelstampf serviert worden war (siehe z.B. dazu hier oder hier), denn diese Beilage war noch einen Deut besser als die Kartoffelplätzchen, die eindeutig Convenience Food Massenware waren. Aber sei es drum.

Turkey stea in honey pepper sauce with carrots & potatoe cookies / Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce mit Pariser Karotten & Kartoffelplätzchen

Das Putensteak war angenehm mager und zart geraten, auch wenn es sich als ganz leicht trocken erwies, was aber ausreichend durch die pikante und gleichzeitig süßliche Honig-Pfeffer-Sauce kompensiert wurde. Dazu die ebenfalls leicht süßlich angemachten, knackigen Pariser Möhren und die Kartoffelplätzchen, die mit ihrer knusprigen dünnen Hülle und ihrem weichen Inneren etwas an Kroketten erinnerten und fertig war ein schmackhaftes und nicht allzu kalorienreiches Mittagsmahl, das mir mal wieder sehr gut gemundet hatte.
Als ich meine Blicke über die Tabletts der anderen Gäste schweifen ließ, erkannte ich schnell dass hier die Scholle mit Remoulade und Röstkartoffeln wohl den größten Zuspruch gefunden hatte und somit Platz eins auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala verdiente. Aber das Putensteak folgte bereits auf einem guten zweiten Platz gefolgt von den gefüllten Pfannkuchen auf Platz drei und die Asia-Gerichten auf einem knapp dahinter liegenden vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Putensteak: ++
Honig-Pfeffer-Sauce: ++
Pariser Möhren: ++
Kartoffelplätzchen: ++

Putensteak mit Honig-Pfeffer-Sauce & Kartoffelstampf [09.04.2015]

Thursday, April 9th, 2015

Mit großer Genugtuung sah ich heute, dass man im Bereich Tradition der Region mal wieder Currywurst (rot oder weiß) mit Pommes Frites angeboten wurde. Nicht weil ich bei diesem Gericht zugreifen wollte, sonder weil dies bedeutete dass sich an den anderen Theken keine größeren Schlangen bilden würden. Ich selbst hatte nämlich schon recht früh beschlossen, dass ich heute beim Putensteak mit Honig-Pfeffersauce, dazu Sellerie-Karotten-Kartoffelstampf aus der Sektion Vitality zugreifen würde. Zumal dies mit gerade mal 5050kcal auch einen angenehm leichtes Mittagsmahl versprach. Die Spinat-Tortelliniricotta mit Tomatensugo bei Globetrotter oder den Asia-Thai-Gerichten wie Ko Lo Han Zai – Herzhaftes Chinagemüse in süß-saurer Sauce nach Shanghai-Art und Gebackenes Seelachsfilet mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce kamen heute nicht in die nähere Auswahl. Und obwohl man von Sellerie und Karotten nichts im Kartoffelstampf erkennen konnte, blieb ich bei dieser Entscheidung, die ich mit einer Mischung aus Möhren und Rosenkohl von der Gemüsetheke sowie einem Becherchen Ananas-Kokos-Creme ergänzte.

Turkey steak with honey pepper sauce & mashed potatoes / Putensteak mit Honig-Pfeffer-Sauce & Kartoffelstampf

Obwohl die Gemüseeinlage im Kartoffelpüree fehlte, war es dieses Mal doch nicht die dünne, aus Pulver angerührte Variante die es sonst so oft serviert worden war, sondern besaß noch angenehm Substanz. Dazu ein saftiges und zartes Putensteak von mehr als ausreichender Größe und eine mild-würzige, wenn auch heute recht dünnflüssige Honig-Pfeffersauce und fertig war ein überaus gut gelungenes Hauptgericht. Auch wenn ich die Sauce schon mal besser erlebt habe, weswegen ich hier heute einen kleinen Punktabzug vornehmen muss. Ganz ohne Gemüse wäre das Gericht aber natürlich nicht komplett gewesen und sowohl der Rosenkohl als auch die mit Kräutern versehenen Möhren passten geschmacklich sehr gut in die Gesamtkomposition. Darüber dass die Möhren bereits ganz leicht abgestanden waren sah ich dabei aber großzügig hinweg, zumal der Rosenkohl sich im Gegensatz dazu als noch schön knackig erwies. Und auch das luftig-lockere Mousse mit fruchtigem Ananas- und Kokosaroma gab keinen Grund irgend welche Kritikpunkte anzubringen.
Auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala fand sich heute natürlich die Currywurst mit Pommes mit großen Vorsprung vor allen anderen Angeboten auf Platz eins. Wenn so etwas auf der Speisekarte steht, gibt es bei den meisten Gästen nun mal kein Halten. 😉 Auf Platz zwei folgten heute die Asia-Gerichte. Beim dritten Platz schließlich konnte ich zwischen den Spinat-Ricotte-Tortellini und dem Putensteak keinen klaren Favoriten ausmachen, weswegen ich beiden heute diese Position zubillige.

Mein Abschlußurteil:
Putensteak: ++
Honig-Pfeffer-Sauce: +
Kartoffelstampf: ++
Rosenkohl & Möhren: ++
Ananas-Kokos-Creme: ++