Braeburn, Pflaumen & Landliebe Müsli

Braeburn, Pflaumen & Landliebe Müsli

Graue Wolken bedeckten den Himmel und das Thermometer zeigte nicht mehr als 15 Grad als ich mich wie jeden Morgen auf den Weg in Richtung S-Bahnhof machte. Obwohl wir inzwischen fast schon Ende Juni haben kaum eine Spur von einem richtigen Sommer. Die Wettervorhersage kündigt zwar Temperaturen bis 20 Grad an und bis Sonntag sollen die Temperaturen bei leichter Bewölkung wieder bis 25 Grad ansteigen – aber das glaube ich erst wenn ich es sehe und spüre. ;-)
Nachdem ich dann am Arbeitsplatz angekommen war, gesellten sich zum heutigen Morgenkaffee ein Apfel der Sorte Braeburn aus Südtirol, zwei Pflaumen und ein 150g Becher Landliebe Müsli Joghurt Rote Beere (alles aus eigenem Einkauf), welcher mit 178kcal oder 5 WW ProPoints zu buche schlug. Nicht unbedingt ein diätisches Lebensmittel, aber mit seinen Fruchtstücken und seinen ganz leicht säuerlichen Geschmack ein sehr leckerer Frühstücksjoghurt. Einzig einzelne harte Körner dieser Beere, die sich nicht zerbeißen, sondern maximal im ganzen Schlucken lassen störten diesen Genuss etwas. Aber damit kann ich leben. ;-)

Guten Appetit

Bauer 4-Korn Bircher Müsli & Banane

Bauer 4 Korn & Banane

Bei kühlen 13-14 Grad, bedecktem Himmel und gelegentlichen, einzelnen Regentropfen begann heute die neue Arbeitswoche. Da ich leider nichts mehr aus eigenem Einkauf zur Verfügung hatte, deckte ich mich heute morgen mal in unserem Kantinenbistro ein und holte mir dort einen Banane (ich weiß, sieht schrecklich aus) und einen 150g Becher Bauer 4 Korn Joghurt in der Geschmacksrichtung Bircher Müsli. Mit 133,5 kcal oder 4 WW ProPoints kein wirkliches Leichtgewicht, aber war sehr schmackhaft.

Guten Appetit

Fruchtinsel Amarena-Kirsch & Pflaumen

Jogolé Amarena-Kirsch & Pflaumen

Nachdem gestern Abend ein heftiges Sommergewitter an München vorbei gezogen ist, war das Wetter heute morgen fast schon wieder angenehm. Bei 16 Grad, was im Schein der Sonne aber gefühlt deutlich wärmer erschien und einigen dünnen Altostratus Wolken am sonst blauen Himmel ließen es fast schon wieder sommerlich erscheinen. Als ich nach meiner allmorgendlichen S-Bahn Fahrt jedoch am Zielort ankam begannen am Horizont bereits wieder die ersten dunkleren Altostratus Wolken aufzuziehen und ein kräftiger Wind begann von Osten her über das Land zu wehen. Vielleicht haben wir ja Glück und es regnet heute mal nicht – bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 33% könnten wir tatsächlich Glück haben.
Nachdem ich am Zielort angekommen war, begab ich mich wie jeden Morgen natürlich erst einmal ins Kantinenbistro, um mich dort mit Kaffee einzudecken. Hinzu kamen heute ein paar Pflaumen sowie ein 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Amarena-Kirsch mit 0,9% Fett.
Zott Jogolé Amarena-Kirsch - geöffnet
Diese Joghurtcreme erwies sich als wirklich milde und geschmacklich sehr weiche Zubereitung, die man bei einem Preis von 0,49 €uro und Werten von 127,5kcal oder 3 WW ProPoints wirklich vorbehaltlos empfehlen kann.

Guten Appetit

Cassis-Vanille Joghurt, Birne & Banane

Andechser Joghurt, Birne & Banane

Bei ca. 13 Grad und bedecktem Himmel gestaltete sich das Wetter heute morgen wie auch die Tage zuvor eher herbstlich. Zum Glück blieb es trocken, aber glaubt man dem Regenradar wird uns am späteren Nachmittag bis Abend hier in der Münchner Gegend Gewitterregen erwarten. Hoffentlich komme ich nach der Arbeit einigermaßen trocken in meine hiesige Unterkunft.
Zum morgendlichen Kaffee gab es für mich heute eine chilenische Birne, eine Banane und einen 180g Becher Andechser Bio-Joghurt mild auf Cassis Vanille. Mit 3,7% Fett hatte so ein Becher 167kcal oder 4 WW ProPoints, was für mich absolut im Rahmen eines leichten Frühstücks lag. Der Joghurt musste zwar vor dem Verzehr noch verrührt und gemischt werden, was sich aufgrund des hohen Bechers etwas schwieriger gestaltete und vor allem den verwendeten Teelöffel bis über die Hälfte des Griffs mit Joghurt bedeckte, aber davon einmal abgesehen fand ich den milden Joghurt sehr gelungen. Übrigens: Milde Joghurts sind ja wie ich bei stern.de gelesen habe mit Milchsäurebakterien versehen, die weniger nachsäuern und den Geschmack mildern. Naturjoghurts sind ja eher säuerlich, was vielen nicht so schmeckt. Ich mag beides – obwohl die milderen, rechtsdrehenden Milchsäurekulturen ja angeblich Ernährungsphysiologisch vorteilhafter sein sollen. Wieviel davon Marketing-BlaBla der Hersteller ist und wieviel davon wirklich stimmt vermag ich aktuell nicht zu sagen.

Guten Appetit

Jonagold, Birne & Andechser Pfirsich-Mango

Jonagold, Birne & Andechser Pfirsich-Mango

Bei bedeckten Himmel, leichtem Wind und angenehm niedrigen Temperaturen so um die 17 Grad Celsius begab ich mich heute früh wieder zum S-Banhof. Es ist zwar nicht wirklich sommerlich, aber wenn es nach mir ging könnte es so lange es nicht regnet gerne so bleiben. Die Wettervorhersage kündigt aber ab morgen schon wieder Niederschläge an, die sich bis ins Wochenende fortsetzen. Damit muss man dann wohl leben – ich habe ja immer meinen Mini-Regenschirm für Notfälle parat. <img src = " class="wp-smiley" />
Zum heutigen Morgenkaffee gesellten sich heute eine Jonagold-Apfel, eine Chilenische Birne sowie ein 180g Becher Andechser Bio-Joghurt auf Pfirsisch-Mango mit 0,1% Fett – erworben im hiesigen Tengelmann-Markt. Mit 133kcal oder 3 WW ProPoints ein wirklich leichter Schichtjoghurt aus angenehm milden Joghurt auf einer dünnen Schicht Pfirsich-Mango Fruchtmark zum selber mischen. Hat mir sehr gut gemundet muss ich sagen.

Guten Appetit