Landliebe Müsli & Birne

Es hatte sich nach dem fast schon angenehmen Tag gestern wieder deutlich abgekühlt, als ich heute morgen mit Koffer und Notebooktasche in Richtung Straßenbahn wanderte. Ein heftiges Gewitter war am gestrigen Abend noch über München gezogen und die Nacht mit seinen Blitzen erhellt, die Straßen waren noch feucht vom Regenschauer aber glücklicherweise blieb es während meines Fußmarsches trocken, auch wenn die tief hängenden, dunklen Wolken ständig die Gefahr eines erneuten Regengusses vor Augen führten. Ich hatte gestern zum Glück doch noch für den Brückentag am Freitag frei bekommen, so daß ich heute wohl in Richtung Frankfurt abreisen werde. Wäre das Wetter besser hätte ich mir auch überlegt eventuell hier zu bleiben, aber bei Regenwetter – und die Wettervorhersage kündigt keine wesentliche Besserung an – lohnt das aus meiner Sicht weniger.
Nachdem ich Koffer und Tasche abgestellt und meinen Arbeitsplatz hochgefahren hatte, machte ich mich auf den Weg in die Kantine um mich dort mit einem Kaffee einzudecken. Das ganze ergänzte ich dann mit einer Birne (Bio, HKL II, Herkunftsland Argentinien) sowie einem 150g Becher Landliebe Müsli Joghurt traditionell mit 3,8% Fett, der mit 167kcal oder 5 WW-ProPoints zu buche schlug. Ein wirklich sehr leckerer Joghurt wie ich feststellen musste – neben dem Getreide fanden sich auch kleine Apfel- und Birnenstücke in der Joghurtmasse, was ich sehr gelungen fand. Dass von den 19g Kohlehydrate pro 100g gleich 14g Zucker waren empfand ich zwar letztlich als nicht so prall, aber die Summe der Nährwerte ließ mich dann letztlich doch darüber hinwegsehen. Bis zum heutigen Mittagessen werde ich mit diesem Frühstück auf jeden Fall durchhalten…

Guten Appetit

MinusL Joghurt & Banane

Nach dem gestrigen Platzregen – ich berichtete – gestaltete sich das Wetter heute morgen sonnig und angenehm sommerlich. Entgegen der Wettervorhersage, die auch für heute Regen vorhergesagt hatte, sah ich nur ein paar dünne Schleierwolken am Himmel und die Sonne zeigte bereits am frühen Morgen ihre ganze Kraft so daß ich trotz kurzärmeligen Hemds und dünner Jacke etwas ins Schwitzen kam als ich mich auf meinem üblichen Spaziergang zur S-Bahn befand. Auch auf dem anschließenden Weg von der S-Bahn zur Arbeit machte sich das warme Wetter bemerkbar, denn weitaus mehr Menschen wählten wie ich den Fußweg anstatt den ebenfalls verkehrenden Bus zu nehmen.
In der Firma angekommen führte mich mein erster Weg wie jeden Morgen natürlich ins Kantinenbistro, um mich dort mit meinem üblichen Becher Kaffee einzudecken. Das ganze ergänzte ich dann mit einer Banane und einem Minus L Joghurt, Geschmacksrichtung Vanille, der Firma Omira GmbH aus Ravensburg, den ich gestern zum Preis von 0,69 Euronen bei Tengelmann erworben hatte. Nicht dass ich unter Laktoseintoleranz leide, aber ich wollte einfach mal probieren ob ein solcher Joghurt geschmacklich von den üblichen Joghurts unterscheidet. Abgesehen von der Tatsache dass sich besagter Joghurt sehr dünnflüssig gestaltete unterschied er sich nicht von groß von den Joghurts wie ich sie sonst morgens verzehre. Und mit 165kcal (4 WW-ProPoints) pro Becher gab es auch Nährwerttechnisch keine großen Abweichungen. Kann man durchaus essen, ich fand ihn sehr schmackhaft. Das einzige was fehlte war der Strohhalm, denn ich hätte ihn ebenso trinken können. ;-)

Guten Appetit

Yocous & Banane

Wie jeden Freitag habe ich auch heute mal wieder mit vollem Marschgepäck, sprich Rollkoffer und voll bestückter Notebooktasche meinen Weg zum Arbeitsplatz angetreten. Bei leichtem Nieselregen kein sehr angenehmes Unterfangen, aber ich bin letztlich sicher und wohlbehalten angekommen.
Nun ging es ans Frühstücken. Die Bananen die ich mir letztlich gekauft hatte, waren ja durch einen einfachen, aber effektiven Trick davor geschützt worden, dass der Kunde sie auseinander riss: Man hatte einfach die oberen Enden der Bananenstaufen mit einer Art Klebeband umwickelt hatte.

Bananen zusammengebunden

Gut dass es auch Dreierpacks gab – hätte ich mir eine große Staude gekauft wären mir davon einige wieder Braun geworden und dass will glaube ich niemand.
Also ergänzte ich meinen Kaffee und meine Banane heute mal mit einem Joghurt griechischer Art der Firma Domspitz Milch (die offensichtlich ein Ableger von Bayernland sind): Yocous. Bei 10% Fettanteil und mit 185 kcal oder 5 WW-ProPoints nicht gerade das was ich als leicht bezeichnen würde, aber auch in purer Form war er geschmacklich durchaus aktzeptabel. Persönlich hätte ich ja erwartet, hier Schafs- oder Ziegenmilch verwendet zu finden, aber ein kurzes Studium der Packungsbeschriftung zeigte mir, dass es sich hier um ein “gewöhnliches” Kuhmilchprodukt handelte. Was jetzt genau “griechisch” daran war, hat sich mir nicht ganz erschlossen. Auf der Webseite von Bayernland, auf die der die Url domspitz-milch.de weiterleitet habe ich keinerlei Informationen zu diesem Produkt gefunden. Zum Glück hat der Joghurt zumindest nicht gegen irgendwelche Sparmaßnahmen demonstriert. ;-D

Guten Appetit

Joghurt mit Bircher-Müsli & Banane

Auch der heutige morgen gestaltete sich kalt und regnerisch. Ich hatte aber Glück und es blieb zumindestens während meiner Spaziergänge zur und von der S-Bahn trocken, so dass ich meinen Schirm in der Tasche lassen konnte. Inzwischen verkündet das leise und stetige Klatschen der Regentropfen an mein Bürofenster aber, dass die trockene Phase draußen wieder vorbei ist.
Nachdem ich dann angekommen war, begab ich mich wie jeden morgen erst einmal in das Kantinenbistro, um mich dort mit einem Becher frisch gebrautem Kaffee einzudecken. Das ganze ergänzte ich dann mit einer Banane und einem Bio-Jogurt mit Bircher-Müsli der Firma Andechser Molkerei Scheitz GmbH zu meinem heutigen Frühstück. Der pure Jogurt (ohne h geschrieben!) kam im 150g Becher mit 164kcal oder 3 WW-ProPoints auch ziemlich gut weg. Und gut geschmeckt hat er außerdem – nicht zu dünnflüssig und mit reichlich Ballaststoffen. Ein guter Start in den Tag wie ich fand.

Guten Appetit

Zott Jogolé & Pfirsiche

Es ist weiterhin naß und kalt. Heute früh nieselte es beständig, als ich mich durch dieses ungemütliche Wetter zuerst zur S-Bahn und dann in Richtung Arbeit kämpfte. Und das schlimmste: Die Wettervorhersage verheißt bis in die nächste Woche herein offensichtlich keine Besserung. Hoffentlich krieg ich keine Erkältung.
Um einer solchen Vorzubeugen ernährte ich mich heute morgen natürlich wieder gesund und gönnte mir neben einem Becher Kaffee und zwei kleinen Pfirsichen einen 150g Becher Zott Jogolé Apfel-Vanille mit 0,1% Fett, welcher mit 103,5 kcal oder 3 WW-ProPoints zu buche schlug. Ein angenehm milder und schmackhafter Joghurt, der mit 49 Eurocent auch nicht allzu teuer erschien. War zwar letztlich nicht viel, aber um bis zum Mittag nicht vor Hunger umzukippen sollte es dennoch reichen. ;-)

Guten Appetit