Bauer Vanillejoghurt & Banane

Weiterhin gibt sich das Wetter regnerisch und kühl – keine Spur von Sommer. Zum Glück blieb es bis auf ein paar sporadische Tropfen heute aber trocken während ich mich auf dem Weg zur Arbeit befand. Nach meinem gestrigen Umzug in eine neue Wohnung – etwas kleiner aber dafür mit Balkon – ist mein morgendlicher Weg zur S-Bahn nun um einige Minuten kürzer geworden. Das macht sich aber nur minimal bemerkbar.
Im Kantinenbistro angekommen musste ich mich heute dort mit allem eindecken, da ich wegen besagtem gestrigen Umzug nicht mehr zum Einkaufen gekommen war. Meine Wahl fiel neben dem üblichen Kaffee auf eine Banane und einen 150g Becher Bauer Vanillejoghurt mit 0,1% Fett (66kcal / 1,5 WW ProPoints).Der Joghurt erwies sich zwar als lecker, war aber fast schon als Trinkjoghurt verwendbar da er recht dünn und flüssig war. Hoffen wir dass ich so gut bis zum Mittag durchkomme – meine Waage hatte mir meine Abstinenz von Fleischpflanzerln und Leberkäsbrötchen heute morgen auf jeden Fall ein weiteres Mal gedankt. <img src = " class="wp-smiley" />

Guten Appetit

Der Cremige & Banane

Regen, Regen und nochmals Regen. So kann man wohl das aktuelle Wetter hier in München am treffensten beschreiben. Bereits als ich gestern Abend zurückkehrte tröpfelte es vom Himmel und heute früh war der Niederschlag sogar noch etwas intensiver geworden. Traut man der Wettervorhersage soll es bis Freitag auch nicht besser werden. Keine schönen Aussichten.
Nachdem ich heute also am Arbeitsplatz angekommen und meinen Schirm kräftig ausgeschüttelt hatte, besorgte ich mir wie fast jeden morgen erst einmal einen Becher Kaffee und ergänzte das ganze mit einer Banane sowie einem Weihenstephan Der Cremige Joghurt mit 0,1% Fett – Geschmacksrichtung Kirsche. Mit 127,5kcal / 3 WW ProPoints pro 150g Becher ein leichter und leckerer Rahmjoghurt. Gut, Weihenstephan gehört zur Theo Müller Unternehmensgruppe und über deren Vorgehen bei der verwendung von genmanipulierten Tierfutter habe ich ja bereits berichtet – aber das soll mir heute Morgen erst mal egal sein. Mir hat der Joghurt auf jeden Fall wieder mal sehr geschmeckt.

Guten Appetit

KnusperEcke, Apfel & Banane

Ganz entgegen den Vorhersagen scheint es zum Wochenende hin nun doch schöner zu werden. Als ich heute Morgen meine Wohnung verließ trat ich unter einen blauen Himmel von dem trotz des frühen Morgens bereits kräftig die Sonne schien. Die wenigen Schleierwolken die man hier und dort sah wiesen auf keinerlei drohenden Regen hin. Dadurch gestaltete sich mein morgendlicher Marsch zum und vom S-Bahnhof sehr angenehm. Dennoch war ich etwas geschwitzt als ich schließlich am Arbeitsplatz ankam. Nachdem ich Koffer und Notebooktasche abgestellte hatte, begab ich mich ins Kantinenbistro um mir dort meinen morgendlichen Kaffee zu besorgen.
Dazu gab es heute einen Apfel der Sorte Cox Orange, eine Banane sowie eine 150g Becher Müller Knusper Ecke Original (196,5kcal / 5 WW-ProPoints). Warum dieser Joghurt “Original” und nicht “Natur” heißt erscheint mir allerdings etwas unverständlich, immerhin handelt es sich hier um einen Joghurt ohne Zusätze von Früchten oder ebendiesen Aromen.

Knusper Ecke - offen

Davon mal ganz abgesehen habe ich über ein Kommentar bei Flickr auch die Information bekommen, dass Müller-Milch ebenso wie zu dieser Unternehmsgruppe gehörenden Firmen Molkerei Weihenstephan GmbH & Co. KG, T.M.A GmbH Fischbach (für Milsani/Aldi-Nord), Käserei Loose GmbH & Co. KG und Sachsenmilch AG es ihren Milchlieferanten gestatten gentechnisch manipulierte Pflanzen an die Kühe zu verfüttern (hier dazu mehr). Und das obwohl genügend nicht gentechnisch manipuliertes Futter zur Verfügung steht. Da tierische Produkte wie Milch nicht der Kennzeichnungspflicht für Gen-Food unterliegen, bekommt der uninformierte Verbraucher davon nichts mit. Das heißt natürlich nicht dass dies unmittelbar auch für diesen Joghurt der Fall sein muß, die Möglichkeit zumindest besteht aber. Ich werde dies in Zukunft bei meinen Einkäufen auf jeden Fall mit berücksichtigen. Geschmeckts hats aber natürlich dennoch und ich glaube auch nicht dass unmittelbare Gefahr für Leib oder Leben besteht. ;-)
Also:

Guten Appetit

Swiss Yogurt & Apfel

Dunkle Wolken hingen tief am Himmel über mir als ich meine Wohnung verließ. Regen war bereits für gestern angekündigt worden, meines eigenen Erlebens und den trockenen Straßen nach schien er gewartet zu haben bis ich heute früh einige Meter von der Haustür entfernt war um dann unvermittelt und stark los zu brechen. Und das trotz angenehmer Temperaturen – die Jacke war zwar eingepackt, aber nicht angezogen. Zum Glück hatte ich meinen kleinen Schirm zur Hand, so dass mich dieses morgendlich Sommerregen nicht allzu sehr überraschte. So schnell wie er gekommen war endete er dann auch wieder, so dass ca. 15 Minuten später zwar mit dem nassen, aber zusammenklappten Schirm in der Hand am S-Bahnhof stand und auf meinen Zug wartete. Auch am Ziel angekommen blieb es für den Rest des Weges glücklicherweise trocken, aber leicht schwül, denn die Wärme ließ die Nässe schnell verdunsten und erhöhte die Luftfeuchtigkeit deutlich. Leicht geschwitzt, aber sonst trocken kam ich schließlich im Kantinenbistro an, um mich dort mit meinem morgendlichen Kaffee einzudecken.
Vervollständigt wurde das ganze heute dann durch einen Apfel sowie ein 175g Glas Emmi Swiss Yogurt – Geschmacksrichtung Mango. Es muss Jahre her sein dass ich das letzte Mal Becher im Glas gegessen habe, denn die Rückgabe in genau dem Supermarkt in dem ich es gekauft habe war mir eigentlich immer viel zu mühselig. Hier konnte ich mir das ganze aber zum Glück sparen und das Glas nach dem ausspülen in einem Glascontainer meiner Wahl entsorgen.
Geschmacklich erwies sich diese Joghurt-Zubereitung als sehr lecker und fruchtig im Geschmack, allerdings lag er mit knapp 184kcal oder 5 WW-ProPoints schon knapp an der Obergrenze von dem, was ich mir morgens gönnen möchte. Zumindest hat es nach einigen Tagen Stagnation heute was mein Gewicht angeht wieder einen kleinen Ruck nach unten getan – und das trotz des Putensteaks mit Bratkartoffeln. Das hat mich sehr positiv gestimmt. Man darf sein Ziel eben nicht aus den Augen verlieren.

Guten Appetit

Almighurt Birne-Schoko & Banane

Es hatte bereits gestern Nachmittag angefangen zu regnen, ganz wie ich vermutet hatte. Den ganzen Abend und bis in die Nacht herein trieb ein kräftiger Wind die schweren Tropfen gegen meine geschlossenen Jalousien. Als ich heute früh die Wohnung verließ und mich auf den Weg zum S-Bahnhof machte hatte der Regen zwar gestoppt, aber noch immer wehte ein starker Wind, der alle paar Minuten ein paar Tropfen Nieselregen in mein Gesicht trieb. Oder waren es doch noch Tropfen von den Bäumen, die er herunter geblasen hatte? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall erschien mir die Benutzung eines Regenschirms etwas übertrieben. Es war kühl und feucht, richtig unangenehm. Dennoch hatte sich die übliche Masse an Menschen wie jeden Morgen am S-Bahnhof versammelt. Zum Glück verteilten sie sich über die Wagons, so dass ich während der etwa zehn Minuten dauernden Fahrt sogar einen Sitzplatz ergattern und die Nase etwas in mein aktuelles (analoges) Buch stecken konnte. Nach weiteren ca. 10 Minuten Fußweg erreichte ich schließlich das Kantinenbistro und holte mir erst einmal einen Becher Kaffee.
Das ganze ergänzte ich kurz darauf noch mit einer Banane und einem 150g Becher Almighurt Birne mit Schokostreuseln der Firma Ehrmann. Mit 180kcal (5 WW-ProPoints) eindeutig keine kluge Wahl gewesen, aber ich hatte den Joghurt gekauft und er musste weg. Keine Ahnung was mich da geritten hat als ich zu einem Joghurt mit Schokostreuseln griff. Aber lecker war er alle mal – ich fand sogar Birnen-Fruchtstücke in der Joghurtmasse. So gestärkt werde ich tapfer bis zum Mittag durchhalten können.

Guten Appetit