Posts Tagged ‘kantine’

Grüne Soße, Rührei & Bratkartoffeln [16.04.2009]

Thursday, April 16th, 2009

Heute bestand die Auswahl in der Kantine aus “Paprikahähnchen mit Penne” und “Frankfurter grüne Soße, dazu Rührei mit Speck und Bratkartoffeln“. Klang beides gut – aber ich wählte intuitiv das Rührei mit der grünen Soße, die nach Art der Koches zubereitet war.

Grüne Sauce, Rührei & Bratkartoffeln

War im Nachhinein gesehen eine ganz gute Wahl. Hätte etwas mehr Rührei und Bratkartoffeln sein können, aber die grüne Sauce erwies sich als wirklich gelungen. Der Geschmack war angenehm und hatte – so hatte ich zumindest den Eindruck – ein ganz leichtes Bananen-Flavour. Aber ich kann mich da auch irren – es ist wirklich Jahre her, dass ich das letzte Mal grüne Sauce gegessen habe. Alles in allem aber mal wieder ein sehr gelungenes Menu.

Schnitzel mit Letscho & Backkartoffeln [15.04.2009]

Wednesday, April 15th, 2009

Mittwoch ist, so habe ich inzwischen mitbekommen, Schnitzeltag in unserer Kantine. Heute bot man uns ein “paniertes Schnitzel mit Letscho und Backkartoffeln” und als Alternativ eine “Kartoffelsuppe mit Bockwürstchen und Brötchen” an. Ich wählte natürlich das Schnitzel – auch wenn ich um ehrlich zu sein eigentlich auch ein großer Fan von Kartoffelsuppe bin.

Schnitzel mit Letscho & Backkartoffeln

Meine Wahl erwies sich aber als wirklich gut. Wie man oben sehen kann war das Letscho reichlich mit frischer Paprika jeglicher Couleur sowie vielen grob geschnittenen Zwiebeln angereichert und war meiner Meinung nach wirklich sehr gelungen. Das Schnitzel war zwar vermutlich vorgefertigt (ich erkenne so etwas an der hellen Panade, denn handgemachte und -panierte Schnitzel sind meiner Erfahrung nach eher von dunklbrauner Farbe wie z.B. hier zu sehen), aber dennoch deutlich mehr als nur genießbar. Und die Backkartoffeln waren außen angenehm knusprig und innen weich. Durch das reichliche Letscho konnte ich auch das Fehlen von anderem Gemüse verschmerzen. Alles in allem mal wieder ein sehr gelungenes Gericht des Koches – es hat mal wieder gut geschmeckt und ich bin mehr als nur satt geworden. 🙂

Frühlingsrollen mit Reissalat [14.04.2009]

Tuesday, April 14th, 2009

Heute bestand die Auswahl in unserer Kantine zwischen “Spaghetti al Pesto mit Sauce Bolognese” und “Frühlingsrollen mit süß-sauerer Sauce und Reissalat“. Als ich heute früh auf die Karte sah habe ich den Teil mit dem “salat” am Ende des zweiten Gerichts gelesen, hätte ich mich wohl für die Spaghetti entschieden, so aber bestellte ich mir das Gericht mit den Frühlingsrollen.

Frühlingsrollen mit Reissalat

Nachdem ich das Gericht erhalten hatte und mich gesetzt hatte, probierte ich zuerst den Reis – und fast Zeitgleich mit dem Kollegen der neben mir saß entfuhr es mir “Das ist ja KALT.“. Tja, hätten wir die Menubeschreibung richtig gelesen… 😉
Schmeckte aber gut, trotz der Tatsache dass ich eigentlich eine warme Sättigungsbeilage bevorzuge. Der Reis war mit Erbsen und Möhrenstreifen sowie einer cremigen Sauce versetzt. Die kleinen Frühlingsrollen erwiesen sich als schön kross fritiert und waren mit Sojasprossen und weiterem Gemüse gefüllt. Dazu gab es eine angenehm scharfen süß-sauren Dip. Alles in allem mal wieder eine sehr schmackhafte Zusammenstellung – und das ganze auch noch vollkommen vegetarisch. Trotz des kleinen “Verlesers” bei der Bestellung war das Gericht eine sehr gute Wahl gewesen.

Asiatische Puten-Curry-Pfanne [09.04.2009]

Thursday, April 9th, 2009

Heute standen uns zum einen gefüllte Paprikaschoten mit Leipziger Allerlei und Kartoffeln und schließlich eine Asiatische Puten-Curry-Pfanne zur Auswahl. Klang beides irgendwie gut, aber nach kurzem Überlegen entschied ich mich für das Pfannengericht. Beim servieren wurde das ganze schließlich noch mit einer süßlich-scharfen Sauce garniert.

Puten-Curry-Pfanne

Im Grunde genommen kann man wohl sagen, dass es sich hier um eine Abart des indonesischen Nasi-Goreng handelte. Die Sauce war wohl die selbe oder zumindest eine Vergleichbare zu jener, die man uns vor einigen Tagen zu den Cheeseburgern serviert hatte. Die Reis-Gemüse-Zusammenstellung selbst erwies sich im übrigen als wirklich recht lecker, jedoch muss ich die Putenfleischstücke etwas monieren, die zwar reichlich und in beißtechnisch einwandfreiem Zustand im Gericht vorhanden waren, aber meiner persönlichen Meinung nach etwas mehr Eigengeschmack hätten inne haben können. Über diesen kleinen Fauxpas konnte ich mich aber dank der wirklich schön scharfen Sauce dann doch hinwegtrösten. Nach meinen bisherigen Erfahrungen her kann ich auf jeden Fall aber sagen, dass die Qualität der angebotenen Speisen in dieser Kantine deutlich über jener ist, wie ich sie aus anderen “Wald- und Wiesen-“Kantinen her kenne. Wieder einmal kleiner Lob an der Koch – war mal wieder gut gelungen. Im nachhinein würde ich sagen, dass ich mit den gefüllten Paprikaschoten mit Sicherheit noch ein klein wenig besser bedient gewesen wäre – aber gewählt ist eben gewählt… 🙂

Käse-Schinken-Schnitzel [08.04.2009]

Wednesday, April 8th, 2009

Heute standen eine mit Sour-Cream gefüllte Ofenkartofel und ein Käse-Schinken-Schnitzel mit Mischgemüse und Mandelbällchen in der Kantine zur Auswahl. Wie man sich denken kann fiel mir da die Auswahl des Schnitzels als Mittagsmahlzeit nicht allzu schwer. 😉 Obwohl ich im Nachhinein zugeben muss dass auch die Ofenkartoffel ganz gut aussah – aber ich hatte meine Wahl ja bereits getroffen.

Schinken-Käse-Schnitzel mit Mandelbällchen

Von der Machart her erinnerte mich das Schnitzel ein wenig an die mit Käse und Schinken überbackenen Laugenstangen die ich in Jena immer beim Ditsch-Bäckerei Straßenverkauf geholt hatte. War aber wirklich sehr lecker und annehmbar groß muss ich sagen. Das Rahmgemüse bestand aus Erbsen und Möhren, das man mit einer Rahm- oder ich glaube sogar eher Fondor-Sauce angesetzt hatte – schmeckte auf jeden Fall auch sehr gut. Und nicht zu vergessen schließlich die Mandelbällchen, die ich wohl eher als mit Mandel versetzte Kartoffelbällchen bezeichnen möchte. Diese waren zwar angenehm knusprig, hätten aber etwas wärmer sein können. Aber damit wären wir wieder bei dem allgemeinen Kantinenproblem: Nahrungsmittel die eine gewisse Zeit in einer Warmhalteschalte aufbewahrt werden verlieren nun einmal dennoch an Temperatur. Alles in allem aber mal wieder ein sehr leckeres Mittagessen, dass uns der Koch das gezaubert hatte.