Posts Tagged ‘kartoffelknödel’

Schweinsbraten in Dunkelbiersauce mit Krautsalat & Kartoffelknödel [11.09.2014]

Thursday, September 11th, 2014

Das Gaeng Pad Kai – Putenfleisch mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce, das neben Ko Lo Han Zai – Herzhaftes Chinagemüse in süß-saurer Sauce nach Shanghai-Art heute an der Asia-Wok-Theke angeboten wurde, sah schon mal nicht schlecht aus und ich überlegte einen Moment bei diesem Gericht zuzugreifen. Aber auch die Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen und feinem Walnussöl bei Vitality, das heute zum zweiten Mal in kleinen Auflaufformen und mit einer Tomatensauce serviert wurden, übte einen gewissen Reiz aus. Einzig das Geflügelgyros mit frischen Zwiebeln, Zaziki und Reis bei Globetrotter fand ich nicht so verlockend, denn es sah etwas trocken aus. Letztlich entschied ich mich aber dann doch für den Schweinsbraten in Dunkelbiersauce, Krautsalat und Kartoffelknödel aus dem Abschnitt Tradition der Region, das Gericht sah einfach zu verlockend aus. Und trotz des Krautsalats fügte ich noch ein Schälchen Mischgemüse hinzu und komplettierte das heutige Mittagsmahl schließlich noch mit einem Becherchen Weißer Schokomousse mit Erdbeersauce aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Schweinsbraten in Dunkelbiersauce mit Krautsalat & Kartoffelknödel / Pork roast in dark beer sauce with coleslaw & potato dumpling

Der angenehm große Kartoffelknödel erwies sich als angenehm frisch und war sogar mit einigen Röstbrot-Würfeln gefüllt. Und auch der schön groß geratenen Scheibe Schweinebraten erwies sich als einigermaßen Mager, zart und saftig. Dazu passte sehr gut die mild-würzige Dunkelbiersauce und auch am Krautsalat gab es nichts auszusetzen. Das Mischgemüse aus Erbsen, Möhren, Blumenkohl-Röschen, grünen Bohnen und einigen Kohlrabi-Würfeln wiederum war leider etwas abgestanden, daher muss ich hier leider etwas in der Wertung abziehen. Das cremige-schaumige, nicht zu süße Mousse aus weißer Schokolade mit fruchtiger Erdbeersauce gab aber wiederum keinen Grund zur Kritik. Insgesamt also ein sehr gelungenes Mittagsmahl.
Und auch bei den anderen Gästen lag der Schweinsbraten mit Kartoffelknödel eindeutig am höchsten in der Gunst und konnte sich mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Den zweiten Platz belegten die Asia-Gerichte, die ich meinte noch ein klein wenig häufiger zu sehen als das knapp dahinter folgende Geflügelgyros auf Platz drei. Die Gnocchi mit Pilzen waren für ein vegetarisches Gericht zwar auch sehr beliebt, aber für mehr als Platz vier reichte es hier auch heute nicht.

Mein Abschlußurteil:
Schweinebraten: ++
Dunkelbiersauce: ++
Krautsalat: ++
Kartoffelknödel: ++
Mischgemüse: +
Weißes Schokomousse: ++

Entenkeule mit Blaukraut & Kartoffelknödel [26.02.2014]

Wednesday, February 26th, 2014

Heute gab es im Bereich Tradition der Region etwas ganz besonderes: eine Entenkeule mit Blaukraut und Kartoffelknödel. Daher entschloss ich mich dazu, heute mal trotz der sehr verlockend aussehenden Spanischen Paella mit Safran und mediterranem Gemüse, dazu Meeresfrüchte und Hähnchenbrust auf das sonst für Mittwochs übliche Fisch- oder Meeresfrüchtegericht. Außerdem gab es ein Pasta Buffet mit verschiedenen Saucen und Topping bei Globetrotter, bei dem man sich sein Nudelgericht selbst zusammenstellen konte sowie an der Asia-Thai-Theke Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Currysauce und den alten Bekannten Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse. Das einzige was ich schade fand war es, dass man mal wieder so viele interessante Angebote am selben Tag gab, während andere Tage sich eher als Durststrecken herausstellen. Mir wäre es lieber, wenn man die interessanten Gerichte etwas besser auf die Woche verteilen würde, aber leider habe ich da nicht mitzureden. 😉 Zur Entenkeule gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Grießbrei mit roter Kirschgrütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Entenkeule mit Blaukraut & Kartoffelknödel / Duck leg with red cabbage & potato dumpling

Die Entenkeule mit ihrer schön knusprigen Haut und der angenehm großen Menge Fleisch, das sich erfreulich einfach vom Knochen lösen ließ, erwies sich schon einmal als sehr gute Wahl von wirklich guter Qualität. Dazu passte als Gemüsebeilage natürlich wunderbar das Blaukraut mit seiner leichten Apfelnote und der schön große Kartoffelknödel mit seiner Füllung aus angerösteten Brotwürfeln erwies sich ebenfalls von erfreulich guter Qualität. Gemeinsam mit der leider etwas flüssigen, aber sonst sehr schmackhafte dunkle Sauce, und dem mild gesüßtem Grießbrei mit Vanillearoma und seinem Topping aus Kirschgrütze mit zahlreichen Fruchtstücken ergab sich so ein Mittagsmahl, dass wohl besser zu einem Sonntag als zu einem Mittwoch gepasst hätte. Ich war sehr zufrieden.
Und auch bei den anderen Gästen lag die Entenkeule heute am höchsten in der Gunst und landete auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala des Tages. Aber auch die verschiedenen Zusammenstellungen aus dem heutigen Pasta-Buffet erfreuten sich einer hohen Beliebtheit und landete mit knappen Vorsprung vor der Paella auf Platz zwei. Die Paelle folgte folglicherweise auf Platz drei und die Asia-Gerichte belegten schließlich einen sehr guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Entenkeule: ++
Sauce: ++
Blaukraut: ++
Kartoffelknödel: ++
Grießbrei mit roter Grütze: ++

Schweinebraten mit bayrischem Kraut & Kartoffelknödel [20.02.2014]

Thursday, February 20th, 2014

Gleich zur Einleitung muss ich gestehen, dass mir heute leider ein kleines Malheur bei der Aufnahme passiert ist, denn obwohl ich zur Sicherheit gleich drei Fotos von von dem Schweinebraten mit bayrischem Kraut und Kartoffelknödeln aus der Sektion Tradition der Region geschossen hatte, waren alle drei Unscharf geworden. Irgendwie wollte der Autofocus meines iPhones heute nicht so richtig. Ich habe einfach mal das Beste davon ausgewählt und ich denke es gibt zumindest einen groben Eindruck des Gerichts. 😉 Außerdem gab es heute noch ein Rinderhacksteak “Mexiko” mit Gemüsesalsa und Reis bei Globetrotter, einen Kartoffelröst mit Ratatouillegemüse und Sauce Hollandaise bei Vitality und schließlich noch Tahoo Tod – Mariniert gebratenes Tofu mit verschiedenem Gemüse in Koriandersauce, Ko Lau Tzau – Gebratene Pute mit verschiedenem Gemüse und Ananas in süß-saurer Sauce und Gebackenes Seelachsfilet mit Gemüse in Chili-Zitronengrassauce. Einen kurzen Moment hatte ich zwar überlegt, ob ich beim vegetarischen Ratatouille-Rösti zugreifen sollte, dann aber fiel meine Wahl doch auf den wirklich sehr verlockend aussehenden Schweinebraten. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Milchreis mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

(Unscharf / blurred) Schweinebraten mit bayrischem Kraut & Kartoffelknödel / Pork roast with bavarian cabbage & dumplings

Die beiden angenehm großen Kartoffelknödel waren zwar leider ohne Füllung, aber ansonsten sowohl was ihre weiche Konsistenz als auch ihren Geschmack anging überaus gelungen. Und auch die große Scheibe einigermaßen mageren und zarten Schweinebratens in der dunklen, würzigen Sauce gefiel mir sehr gut. Als Bayrisches Kraut hatte man grob geschnittenen, gekochten Weißkohl beigefügt, zu dessen Würze auch ganze Kümmelsamen gehörten, was meinem Geschmack natürlich sehr zusprach, auch wenn dieses Gewürz mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack ist. Mir hat es aber sehr gut gemundet, zumal es mich an den leckeren bayrischen Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf vom Samstag erinnerte, dem ich ja auch etwas Kümmel beigemengt hatte. Gemeinsam mit dem nur mild gesüßtem Milchreis samt seines Toppings aus roter Grütze ein insgesamt sehr gelungenes Mittagsmahl. Schade dass das Foto nichts geworden ist.
Und auch bei den anderen Gästen lag der Schweinebraten heute natürlich ganz vorne und belegte mit deutlich erkennbarem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Um den zweiten Platz lieferten sich das Rinderhacksteak “Mexiko” und die Asia-Gerichte ein recht enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das meiner Meinung nach die Asia-Gerichte schließlich für sich entscheiden konnten und das Rinderhacksteak auf Platz drei verdrängten. Auf einem sehr guten vierten Platz folgte schließlich der Rösti mit Ratatouillegemüse und Sauce Hollandaise.

Mein Abschlußurteil:
Schweinebraten: ++
Sauce: ++
Bayrisches Kraut: ++
Kartoffelknödel: ++
Milchreis mit roter Grütze: ++

Weihnachtsfeier-Schlemmereien 2013

Thursday, December 12th, 2013

Hier ein paar kleine Impressionen von der diesjährigen Weihnachtsfeier – zubereitet wie jedes Jahr vom Team des Sternekochs Alfons Schuhbeck.
4erlei Vorspeise

Vorspeise / Entrée - Weihnachtsfeier 2013

Oben: Mit Spinat gefülltes Kalbsfleischpflanzerl auf Kartoffel-Schnittlauchtartar
Links: Crevettencocktail – Garnelen in Cocktailsauce
Rechts: Delise vom Roastbeef mit Sauce Remoulade
Unten: Würfel von Antipasti mit Pistoudip
Alles garniert mit Blättern verschiedener Salatsorten

Als Hauptgericht gab es am Buffet dann als Hauptgänge geschmorte Kalbshaxe, frisch gebratene Bauernente, Gewürz-Krustbraten, gebratene Garnelen und Steinpilzknödel mit Trüffelschaum sowie als Beilagen Rohkost- und Blattsalate, Kartoffel- und Semmelknödel, Schmorapfel, Ecken von der Maribellkartoffel mit Gewürzsalz, Gewürzblaukraut und Ofengemüse. Als Dessert gab es neben verschiedenen Eissorten auch Topfen-Ingewerstrudel mit Vanillesauce und Zwetschgen-Holunderröster, Bratapfeltiramisu und verschiedene bayrische Käsesorten mit Feigensenf.
Da ich – unklugerweise – ja schon zu Mittag gut zugeschlagen hatte, blieb es für mich bei einer Bauernenten-Keule mit Ofengemüse, Gewürzblaukraut und je einem Semmel- und Kartoffelknödel. Mehr ging beim besten Willen nicht rein.

Gebackene Ente mit Klößen, Gewürzblaukraut & Gemüse / Baked duck with dumplungs, spiced red cabbage & vegetables

Also Notiz an mich für nächstes Jahr: Am Tag, an dem die Weihnachtsfeier stattfindet nur eine Kleinigkeit oder vielleicht sogar ganz auf das Mittagessen verzichten. 😉

Schweinebraten in Dunkelbiersauce [12.12.2013]

Thursday, December 12th, 2013

Auch heute konnten mich die Gerichte an der Asia-Thai-Theke wie Ko Lo Zai – Gebratenes Gemüse in süß-saurer Sauce mit Ananas nach Peking-Art oder Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingszwiebel und Paprika in Zitronengrassauce nicht so recht überzeugen und ich war drauf und dran, bei den vegetarischen Gnocchi mit Ruccola und Kirschtomaten aus der Sektion Vitality zuzugreifen – einem Gericht dass ich z.B. hier, hier oder hier schon einmal mit Genuss verzehrt hatte. Aber dann bemerkte ich, dass mir der Geschmack doch eher nach etwas mit Fleisch stand. Letztlich war es wohl der Kartoffelkloß, der mich dazu bewog, den Schweinebraten im Dunkelbiersauce mit Kartoffelknödel und Krautsalat in der Abteilung Tradition der Region anstatt des Putenschnitzel mit Kräuterrahmsauce und Spätzle zu wählen. Auf ein Dessert verzichtete ich aber heute mal.

Schweinebraten in Dunkelbiersauce mit Knödel & Krautsalat / Pork roast with dark beer sauce, dumpling and cole slaw

Der angenehm große Kartoffelknödel war, so wie ich es mag, mit einigen gerösteten Brotwürfeln gefüllt und erwies sich als saftig und nicht zu zäh. Dazu der kalte servierte, leicht säuerliche Krautsalat und die eineinhalb Scheiben zarten und saftigen, einigermaßen mageren Schweinebratens in der würzigen, dunklen Sauce komplettierten das Ganze zu einem nicht gerade leichten, aber sehr schmackhaften Mittagsgericht. Ich war überaus zufrieden.
Als ich mich auf den Tabletts der anderen Gäste umsah, erschien es mir entgegen meiner Prognose so, als würde heute das Putenschnitzel mit leichtem Vorsprung vor dem Schweinebraten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala erlangen und das Bratengericht somit auf einen guten, aber zweiten Platz verdrängen. Ich hatte ja eher vermutet, dass der Braten heute das Rennen machen würde. Auf Platz drei folgten die Asia-Gerichte und den vierten Platz belegte schließlich die Gnocchi mit Ruccola und Kirschtomaten. Außerdem fiel mir auf, dass heute ungewöhnlich viele Salatschüsseln zu sehen waren. Ob da ein Zusammenhang mit der für heute Abend angesetzten Weihnachtsfeier besteht, kann ich aber nicht genau sagen.

Mein Abschlussurteil:
Schweinebraten: ++
Dunkelbiersauce: ++
Kartoffelknödel: ++
Krautsalat: ++