Grillteller mit Pommes [25.09.2008]

Und ein weiteres Mal besuchten wir die Maarweg-Kantine – heute mit einem Angebot einer Auswahl aus vegetarischer Bolognese, überbackenen Italia-Steak, Putengulasch und schließlich einem “Grillteller mit dreierlei Art Fleisch, hausgemachtem Tzatziki und Pommes – dazu klarer Krautsalat”. Auch wenn letzteres mit 5,90 €uronen das teuerste Gericht auf der Karte war, erschien es mit heute das reizvollste. Über Kalorien möchte ich hier lieber nicht reden.

Ich erkundigte mich bei der Thekenkraft die mich bediente, um welche Arten Fleisch es sich handelte. Freundlich erteilte sie mit Auskunft und verkündete daß es sich um Schweinefleisch, Putenfleisch und Rindfleisch (in Form von Bifteki-Rollen – auf dem Foto unter dem Tzatziki verborgen) handelte.
Was die Wärme des Fleisches angeht wurde ich heute leider bitter enttäuscht. Alle drei Komponenten waren kaum noch als Lauwarm zu bezeichnen – und das obwohl wir gerade einmal um kurz nach halb eins dort eingetroffen waren. Das Fleisch war zwar prinzipiell in Ordnung und auch ziemlich reichlich vorhanden, aber eben leider fast kalt. Lichtblicke waren da das wirklich gelungene Tzatziki und die wie gestern knusprig frittierten Pommes. Und auch der Krautsalat war wirklich sehr lecker und gut geraten. Ich weiß nicht wie die Thekenkräfte reagieren werden, aber wenn ich das nächste Mal so kaltes Fleisch serviert bekomme, lasse ich es zurück gehen.
Am Rande bemerkt: Mein Kollege der das selbe Gericht geordert hatte, verabschiedete sich heute früher mit leichten Magenproblemen – mir aber geht es weiterhin gut – ob es nun mit diesem Gericht zu tun hat lässt sich also nicht genau bestimmen.

Mein Abschlußurteil:
Fleisch (alle drei Sorten): +/–
Tzatziki: +
Pommes Frites: +
Krautsalat: ++