Posts Tagged ‘kidney beans’

Gratinierte Spaghetti – Resteverbrauch [26. & 27.04.2020]

Montag, April 27th, 2020

Gratinated Spaghetti - Leftovers I / Überbackene Spaghetti -  Resteverbrauch I

Die letzten Tage ist – auch danke Corona-Krise – nicht viel passiert. Am Sonntag gechilled und ein wenig Hausarbeiten erledigt und am Montag habe ich noch mal Homeoffice gemacht, weil mir einfach danach war. ­čśë Zum Glück hatte ich noch genügend von meinem leckeren Gratinierten Spaghetti mit Bohnen & Paprika, so dass ich nicht mal kochen musste. So konnte ich mich Sonntag (oben) und Montag (unten) noch gut damit versorgen. Viel mehr gibt es auch nicht zu berichten, daher halte ich es heute mal kurz.

Gratinated Spaghetti - Leftovers II / Überbackene Spaghetti -  Resteverbrauch II

Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa – Resteverbrauch [22-25.03.2020]

Donnerstag, M├Ąrz 26th, 2020

Die letzten Tage in Homeoffice aufgrund der Corona-Pandemie waren ereignislos und auch was das kochen anging eher langweilig. Ich hatte ja bereits am Wochenende eine beachtliche Portion meines Cremigen Hähnchen-Spaghetti-Auflaufs mit hausgemachter Salsa zubereitet und der reichte mir dann auch tatsächlich noch weitere vier Tage.

Sonntag:
Chicken pasta bake with home made salsa - Leftovers I / Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Reste IV

Montag:
Chicken pasta bake with home made salsa - Leftovers II / Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Reste III

Dienstag:
Chicken pasta bake with home made salsa - Leftovers III / Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Reste II

Mittwoch:
Chicken pasta bake with home made salsa - Leftovers I / Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Reste IV

So lecker das Gericht auch ist, jetzt hängt es mir doch ein wenig zum Halse heraus. ­čśü Mal sehen was ich als nächstes kochen werde, aber bestimmt nicht schon wieder Nudeln. Das wird aber wohl aber erst am Freitag oder Samstag etwas.

Cremiger Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa

Sonntag, M├Ąrz 22nd, 2020

Um die Zeit der Ausgangssperre aufgrund des Corona-Virus hier in Bayern überstehen zu können, hatte ich mich dieses Wochenende dazu entschlossen mal wieder einen Klassiker meiner Küche zu zuzubereiten: den Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit Cream of Chicken und Gemüse-Salsa, den ich hier das erste Mal vorgestellt und in diesem und jenem Beitrag bereits mit leichten Variationen erneut gekocht hatte. Um das Ganze noch etwas interessanter zu gestalten wollte ich die Gemüse-Salsa dieses Mal selbst zubereiten und wollte das Hähnchenfilet dieses mal als Pulled Chicken zu den Nudeln geben. Da ich in diesem Rezept etwas mehr Salsa als bei früheren Rezepten verwendete, erhöhte ich auch die Menge der Nudeln um 100g. Das Ergab eine schön große Portion eines meiner Lieblings-Nudelaufläufe, dessen variiertes Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

Für die Gemüse-Salsa:

  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 1 Spitzpaprika
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • 1 kleine Dose Mais (140g)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz Pfeffer, Paprika, Petersilie, brauner Zucker & Chiliflocken zum würzen
  • Außerdem benötigen wir:

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 500g Spaghetti
  • 2 kleine Paprika (rot & grün)
  • 2 Dosen Cream of Chicken
  • 200g Sauerrahm
  • 35g Taco-Gewürzmischung
  • 1 Dose Kidnebohnen (245g Abtropfgewicht)
  • 200g geriebenen Käse
  • einige Spritzer Tabasco
  • Beginnen wir damit, die Zwiebel für die Salsa zu würfeln,
    01 - Zwiebel wu╠łrfeln / Dice onion

    die Spitzpaprika zu waschen entkernen und zu würfeln
    02 - Paprika wu╠łrfeln / Dice bell pepper

    sowie die Knoblauchzehen zu schälen und zu zerkleinern.
    03 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einem Topf, geben Zwiebel, Paprika und Knoblauch hinein,
    04 - Zwiebel, Paprika & Knoblauch in Topf geben / Add onion, bell pepper & garlic to pot

    dünsten alles für einige Minuten an bis die Zwiebel beginnt glasig zu werden
    05 - Andu╠łnsten / Braise

    und addieren dann die Tomaten in Stücken aus der Dose,
    06 - Tomaten addieren / Add tomatoes

    um sie mit dem restlichen Topfinhalt zu verrühren und zum köcheln zu bringen.
    07 - Verru╠łhren & erhitzen / Stir & heat up

    Das ganze schmecken wir mit Salz, Pfeffer, Paprika, braunem Zucker, Chiliflocken und getrockneter Petersilie ab,
    08 - Gewu╠łrze hinzufu╠łgen / Add seasonings

    geben einige Spritzer frischen Zitronensaft hinzu,
    09 - Einige Spritzer Zitronensaft hinzufu╠łgen / Add some splash lemon juice

    heben die abgetropften Maiskörner unter
    10 - Mais addieren / Add corn

    und lassen dann alles bei gelegentlichem umrühren auf niedriger Stufe vor sich hin köcheln, wobei sie sich etwas reduzieren sollte.
    11 - Ko╠łcheln & reduzieren / Simmer & let reduce

    Wenden wir uns nun den anderen Zutaten zu und legen die Hähnchenbrustfilets in einem größeren Topf, um sie dort großzügig mit Wasser zu bedecken,
    12 - Ha╠łhnchenbrust mit Wasser bedecken / Cover chicken breasts with water

    etwas Salz, Pfeffer, Oregano, Majoran und zwei Lorbeerblätter hinzu zu geben
    13 - Gewu╠łrze hinzufu╠łgen / Add seasonings

    und anschließend mit geschlossenem Deckel zum kochen zu bringen.
    14 - Geschlossen zum kochen bringen / Bring to a boil covered

    In der Zwischenzeit können wir die grüne und rote Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden,
    15 - Paprika in Streifen schneiden / Cut bell pepper in stripes

    die Kidneybohnen abtropfen lassen
    16 - Bohnen abtropfen lassen / Drain beans

    und die Paprika-Streifen in etwas Öl andünsten.
    17 - Paprika andu╠łnsten / Braise bell pepper

    Sobald das Wasser mit den Hähnchenbrüsten kocht, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf eine reduzierte Stufe und lassen das Fleisch über 9-10 Minuten gar ziehen.
    18 - Hitze reduzieren & ko╠łcheln lassen / Reduce heat & let simmer

    Die fertig gegarten Hähnchenbrustfilets entnehmen wir dann und lassen sie etwas abkühlen.
    19 - Ha╠łhnchenbrust entnehmen & abku╠łhlen lassen / Remove chicken breasts & let cool down

    Den nun leeren Topf reinigen wir, befüllen ihn erneut mit Wasser und bringen dieses zum kochen, um darin die später Nudeln zu kochen.
    20 - Topf reinigen & mit Wasser neu aufsetzen / Clean pot & Fill with water for cook spaghetti

    Wenn die Hähnchenbrust dann etwas abgekühlt ist, machen wir Pulled Chicken daraus, indem wir sie mit zwei Gabeln auseinander ziehen.
    21 - Ha╠łhnchenbrust zerrupfen / Shred chicken breasts

    Sobald das Wasser dann kocht, versehen wir es mit zwei Teelöffeln Salz,
    22 - Wasser salzen / Salt water

    kochen die Spaghetti darin gemäß Packungsbeschreibung
    23 - Spagehtti kochen / Cook spaghetti

    und lassen sie anschließend in einem Sieb abtropfen.
    24 - Spaghetti abtropfen lassen / Drain spaghetti

    Die letzten Male hatte ich alles im Nudel-Kochtopf gemischt, doch das war immer sehr knapp gewesen und da ich dieses Mal mehr Nudeln hatte, versuchte ich ein anderes Behältnis zu nutzen. Mein erster Versuch war meine größte Glasschüssel
    25 - Nudeln in Glasschu╠łssel geben / Put pasta in glas bowl

    aber auch das schien zu klein zu sein. Also musste ich noch einmal umfüllen und verwendete dieses mal den größten Topf den ich fand, was fast schon oversized erschien, aber mehr als genug Platz zum mischen bieten sollte.
    26 - Passt nicht - Nudeln in großen Topf geben / Too small - Fill pasta in big pot

    Haben wir also ein passendes Behältnis gefunden, geben wir das Pulled Chicken zu den Nudeln,
    27 - Ha╠łhnchenbrust hinzufu╠łgen / Add shredded chicken breasts

    addieren die beiden Dosen Cream of Chicken Soup,
    28 - Cream of Chicken addieren / Add cream of chicken

    geben die selbstgemachte Salsa dazu,
    29 - Salsa dazu geben / Add salsa

    gießen den Sauerrahm hinein,
    30 - Sauerrahm in Topf geben / Add sour cream

    streuen die Taco-Gewürzmischung darüber (fast hätte ich es vergessen ­čśë )
    31 - Taco-Gewu╠łrzmischung einstreuen / Add taco seasoning

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    32 - Gru╠łndlich verru╠łhren / Mix well

    Anschließend addieren wir auch die abgetropften Kidneybohnen,
    33 - Kidneybohnen addieren / Add kidney beans

    geben die angedünsteten Paprikastreifen hinzu,
    34 - Paprika hinzufu╠łgen / Add bell pepper

    streuen noch die Hälfte des geriebenen Käses ein
    35 - Käse einstreuen / Add cheese

    und verrühren alles erneut gut miteinander.
    36 - Alles gut vermischen / Mix well

    Wer mag kann dem Gericht auch noch mit einigen Spritzern Tabasco etwas zusätzliche Schärfe geben.
    37 - Mit Tabasco abschmecken / Taste with tabasco

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, geben wir unsere Nudel-Mischung in eine große Auflaufform,
    38 - In Auflaufform fu╠łllen / Fill in casserole

    verteilen alles gleichmässig, streichen es glatt,
    39 - Glatt streichen / Flatten

    bestreuen es mit dem restlichen geriebenen Käse,
    40 - Mit Ka╠łse bestreuen / Dredge with cheese

    garnieren alles noch mit etwas getrockneter Petersilie
    41 - Mit Petersilie garnieren / Garnish with dried parsley

    und decken die Auflaufform dann mit Alufolie ab.
    42 - Mit Alufolie abdecken / Cover with tin foil

    Anschließend schieben wir sie auf der mittleren Schiene in den Ofen und lassen sie dort über 25-30 Minuten heiß werden, bis der ganze Auflauf leicht blubbert.
    43 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Dann entfernen wir die Folie und lassen alles noch einmal weitere 7-8 Minuten im Ofen weiter blubbern
    44 - Offen weiter backen / Continue baking uncovered

    um es schließlich ganz aus dem Ofen zu nehmen und noch für ca. 5 Minuten ruhen zu lassen
    45 - Creamy chicken pasta bake with home made salsa - Finished baking / Cremiger Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Fertig gebacken

    bevor wir das Gericht schließlich servieren und genießen können.
    46 - Creamy chicken pasta bake with home made salsa - Served / Cremiger Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Serviert

    Wie auch die Male zuvor erwies sich der Hähnchen-Spaghetti-Auflauf auch dieses Mal wieder als wahrer Genuss. Ich fand es sogar noch etwas fruchtiger, was mit Sicherheit auch mit der hausgemachten Salsa zusammenhing. Außerdem hatte sich dass sich das geschredderte Hähnchenfleisch besser zwischen den Nudeln verteilt hatte als das gewürfelte aus früheren Versionen. Lecker wie immer wird mich dieses Gericht durch die nächsten paar Tage des selbst gewählten Isolation aufgrund der Corona-Pandemie bringen.

    47 - Creamy chicken pasta bake with home made salsa - Side view / Cremiger Hähnchen-Spaghetti-Auflauf mit hausgemachter Salsa - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomatensauce – Resteverbrauch [10.02.2020]

    Montag, Februar 10th, 2020

    Ich hatte ja wirklich gedacht dass ich die Tagliatelle (mit Hackfleisch-Tomatensauce), die ich am Freitag gekocht hatte bis zum Sonntag verbraucht bekommen, doch da hatte ich die Menge wirklich unterschätzt und heute früh waren immer noch genügend davon übrig dass ich mir eine großzügige Portion davon mit an die Arbeit nehmen konnte.

    Tagliatelle with mincemeat tomato sauce - Leftovers / Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomatensauce - Resteverbrauch

    Die Nudeln waren nach dem aufwärmen in der Mikrowelle immer noch sehr lecker, aber mit dem Verzehr vier Tage nach der Zubereitung habe ich glaube ich das Limit erreicht, die man so etwas selbst im Kühlschrank aufbewahren kann. Das Hackfleisch ist zwar gut durchgebraten und mein Kühlschrank kühlt auch wunderbar, aber irgendwann muss mal Schluss sein. Eine kleine Menge hab ich immer noch übrig, für eine ganze Portion würde sie nicht mehr reichen, aber ich bin nicht sicher ob ich die echt noch verzehren sollte oder doch lieber entsorge. Zumal ich den Nudeln, so lecker sie auch sind, nach vier Tagen als Hauptgericht wirklich ein wenig überdrüssig werde. Mal sehen was ich mache, ich weiß es jetzt noch nicht.
    So brauchte ich mich heute auch nicht durch das aktuell über Süddeutschland tobende Sturmtief „Sabine“ in unser Betriebsrestaurant zu kämpfen. Verpasst habe ich dort aber auch nichts wirklich interessantes. Auf der Tageskarte fanden sich Blumenkohl-Curry mit Zuckerschoten, Hähnchenbrust und Basmatireis bei Vital, Vollkornspaghetti mit Gemüsebolognese und Grana Pandano im Abschnitt Veggie, Bifteki mit frischen Zwiebeln und Ajvar + 3 Komponenten nach Wahl bei Daily (die bestimmt mit Djuvec- oder Tomatenreis serviert wurden) sowie Gebackene Frühlingsrollen oder Gebratenes Schweinefleisch mit Thaigemüse und Currysauce an der Asia-Wok-Theke. Am interessantesten hätte da für mich das Blumenkohl-Curry mit Hähnchen geklungen, hätte das nicht gut ausgesehen wäre ich wohl auf die Bifteki ausgewichen. Aber das sind natürlich alles nur theoretische Überlegungen, denn ich hatte mich ja an meinen Tagliatelle mehr als nur satt essen können. ­čśë

    Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomatensauce [07.02.2020]

    Freitag, Februar 7th, 2020

    Da ich heute auf gleich mehrere Pakete warten musste, hatte ich mich entschlossen einen Tag Homeoffice zu machen, was bei uns ohne Probleme fast jederzeit möglich ist. Meine Hoffnung dass die Lieferdienste alle am Vormittag eintreffen würden und ich vor dem Mittag noch in die Firma fahren und somit rechtzeitig zum Mittagessen ins Betriebsrestaurant gehen könnte zerschlug sich allerdings schnell. Zum Glück hatte ich für dieses Fall vorgesorgt und mir eine Päckchen Hackfleisch in den Kühlschrank gelegt, damit ich mir ggf. schnell noch was kochen konnte. Und da ich beim derzeit laufenden Reorganisieren meiner Küche auch riesige Vorräte an verschiedensten Nudeln zusammengetragen hatte, lag es nahe dass ich eines meiner Lieblings-Standardgerichte zubereitete: Nudeln mit Hackfleisch-Tomatensauce – Rezepte dazu gibt es u.a. hier, dort oder in diesem Beitrag. Wie immer variierte ich die Zubereitung mit Tomatenmark und Dosentomaten auch heute in einigen kleinen Details, unter anderem mischte ich Kidneybohnen aus der Dose und TK-Erbsen in die Sauce, würzte sie mit italienischen Kräutern und „verfeinerte“ sie zusätzlich mit Ketchup und Sriracha-Sauce. Dazu gab es Tagliatelle, denn von denen hatte ich noch am meisten vorrätig.
    01 - Sauce & Nudeln kochen / Cook sauce & pasta

    Nach dem Abgießen der Nudeln gab ich sie dann auch direkt in die Sauce und vermischte sie miteinander – dadurch dass sie länger in der Sauce liegen als wenn man diese erst beim servieren darüber gibt, verbinden sie sich meiner Meinung nach einfach besser damit und saugen sich etwas mit der Sauce voll.
    02 - Nudeln mit Sauce mischen / Mix Pasta with sauce

    Die Zubereitung dauerte – auch da ich nicht jeden Schritt fotografisch dokumentierte wie bei meinen anderen Beiträgen ­čśë- kaum 15 Minuten und schon hatte ich eines meiner All-Time-Lieblingsgerichte auf dem Teller.
    03 - Tagliatelle with mincemeat tomato sauce / Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomatensauce - Serviert

    Die wunderbar fruchtige Sauce mit ihrem krümelig angebratenen Rinderhack, den Bohnen und den Erbsen war wie immer ein Genuss, der zusätzlich durch das süß-scharfe Aroma der Sriracha-Sauce positiv aufgewertet wurde. Aber auch die italienischen Kräuter und die anderen Gewürze wie Salz, Pfeffer und Paprika sowie etwas Zwiebel- und Knoblauchpulver trugen zum geschmacklichen Erfolg dieses Gerichtes maßgeblich bei. Einfach immer wieder sehr lecker – ich werde dieses Gericht wohl nie zu häufig gegessen haben. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich es immer in kleinen Details variiere, dadurch kann es eben nicht so schnell langweilig werden. ­čśü

    04 - Tagliatelle with mincemeat tomato sauce - Side view / Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomatensauce - Seitenansicht

    Spaghettiauflauf mit mexikanisch marinierten Hähnchen – Resteverbrauch [23.12.2019]

    Montag, Dezember 23rd, 2019
    Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Leftovers / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Resteverbrauch

    Natürlich zehrte ich die letzten Tagen von den Resten meines Cremigen Spaghettiauaflaufs mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen das ich am Samstag gekocht hatte, aber das war ja auch so vorgesehen gewesen. Ich kann nur sagen, dass dieses Rezept auch aufgewärmt in der Mikrowelle weiterhin ein wahrer Genuss ist. ­čÖé
    Zu Heiligabend und über die Feiertage gibt es aber natürlich wieder „frisches“ Essen – soviel kann ich jetzt schon mal ankündigen…

    Cremiger Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen – das Rezept

    Sonntag, Dezember 22nd, 2019

    Dieses Wochenende wollte ich mein Rezept für den Cremigen Hähnchen-Spaghetti-Auflauf, das ich in diesem Beitrag das erste mal vorgestellt und später in diesem Rezept bereits verbessert hatte noch einmal in einer veränderten Form ausprobieren. Das Grundrezept blieb zwar das gleiche, es hatte sich bereits bewährt, nur das Hähnchen kochte ich dieses mal nicht, sondern marinierte es in einer Mischung aus Chipotle-Chili, Honig und Limonensaft mit Koriander und Kreuzkümmel in Öl und briet anschließend an. Außerdem mischte ich zusätzlich noch etwas Paprika unter, so wie ich es bereits im letzten Beitrag angekündigt hatte. Das Ergebnis dieses Kochexperimentes möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal in gewohnter Form vorstellen.

    Was brauchen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • Für die Marinade
  • 6-7 Esslöffel Öl
  • Saft einer Limone
  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 gestrichener Teelöffel Chipotle-Chili
  • je 1/3 Teelöffel Koriander & Kreuzkümmel
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem benötigen wir
  • 400g Spaghetti
  • 2 Dosen Cream of Chicken
  • 1 Glas Gemüsesalsa (375g)
  • 200g Sauerrahm
  • 35g Taco-Gewürzmischung
  • 2 kleine Paprika (rot & grün)
  • 1 Dose Kidnebohnen (245g Abtropfgewicht)
  • 1 kleine Dose Mais (140g Abtropfgewicht)
  • 200g geriebenen Käse
  • Beginnen wir dieses Mal mit dem marinieren des Hähnchens. Zur Herstellung der Marinade geben wir das Öl in eine Schüssel, addieren den Limonensaft,
    01 - Öl & Limettensaft in Schu╠łssel geben / Put oil & lime juice in bowl

    pressen die Knoblauchzehen hinein,
    02 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

    würzen alles mit Koriander, Kreuzkümmel und Chipotle-Chili,
    03 - Mit Koriander, Kreuzku╠łmmel & Chipotle Chili wu╠łrzen / Season with coriander, cumin & chipotle chili

    geben den Honig hinzu,
    04 - Honig hinzufu╠łgen / Add honey

    ergänzen alles noch mit zwei Prisen Pfeffer und einer Prise Salz
    05 - Mit Pfeffer & Salz wu╠łrzen / Season with salt & pepper

    und verrühren dann alles gründlich miteinander.
    06 - Gru╠łndlich verru╠łhren / Stir well

    Anschließend waschen wir die Hähnchenbrüste, trocknen sie
    07 - Ha╠łhnchenbrustfilets waschen / Wash chicken breasts

    und schneiden sie in kleine, mundgerechte Würfel.
    08 - Ha╠łhnchenbrustfilets wu╠łrfeln / Dice chicken breast

    Die Hähnchenbrustwürfel geben wir dann in ein verschließbares Behältnis, begießen sie mit unserer zuvor hergestellten Marinade
    09 - Ha╠łhnchen & Marinade in Dose geben / Put chicken & marinade in box

    und vermischen beides gründlich miteinander, so dass alle Hähnchenteile mit der Marinade bedeckt sind. Das ganze stellen wir dann verschlossen für mindestens dreißig Minuten, maximal aber 2 Stunden, in den Kühlschrank. Ggf. rühren wir alles während dieser Zeit mal durch.
    10 - Gru╠łndlich vermischen / Mix well

    Während das Hähnchen sich mit der Marinade vollsaugt, waschen wir die Paprika, entkernen sie und schneiden sie in dünne Streifen.
    11 - Paprika in Streifen schneiden / Cut bell peppers in stripes

    Außerdem lassen wir Mais und Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen.
    13 - Mais & Kidneybohnen abtropfen lassen / Drain corn & kidney bean

    Schließlich können wir mit der eigentlichen Zubereitung beginnen und setzen zuerst einmal einen Topf mit Wasser für das Kochen der Nudeln auf.
    12 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water in pot to a boil

    Parallel lassen wir eine Pfanne heiß werden und geben die marinierten Hähnchenwürfel hinein – zusätzliches Öl ist nicht notwendig, da ja genug davon in der Marinade enthalten ist –
    14 - Marinierte Ha╠łhnchenbrust in Pfanne geben / Put marinated diced chicken in pan

    und braten sie scharf rundherum an
    15 - Marinierte Ha╠łhnchenbrust anbraten / Fry diced chicken

    und stellen sie dann erst einmal beiseite.
    16 - Ha╠łhnchenbrust entnehmen / Put diced chicken aside

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es salzen
    17 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    18 - Nudeln kochen / Cook noodles

    Sind die Hähnchenbrustwürfel durchgebraten, können wir die Pfanne außerdem nutzen um die Paprikastreifen etwas anzudünsten.
    19 - Paprika andu╠łnsten / Braise bell pepper

    und sie dann ebenfalls beiseite zu stellen.
    20 - Paprika beiseite stellen / Put bell pepper aside

    Die al dente gekochten Spaghetti gießen wir ab und lassen wir abtropfen
    21 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    und geben sie dann – bei ausgeschalteter Platte – zurück in den Topf.
    22 - Nudeln zuru╠łck in Topf geben / Put pasta back in pot

    Zu den Nudeln geben wir die angebratenen marinierten Hähnchenwürfel,
    23 - Ha╠łhnchenbrustwu╠łrfel in Topf geben / Put diced chicken in pot

    die beiden Dosen Cream of Chicken,
    24 - Cream of Chicken hinzufu╠łgen / Add cream of chicken

    das Glase Gemüse-Salsa,
    25 - Gemu╠łsesalsa addieren / Add vegetable salsa

    den Sauerrahm
    26 - Sauerrahm in Topf geben / Add sour cream

    sowie die Taco-Gewürzmischung
    27 - Taco-Gewu╠łrzmischung einstreuen / Intersperse taco seasoning mix

    und vermischen erst einmal alles gründlich miteinander.
    28 - Gru╠łndlich vermischen / Mix well

    Dann addieren wir Mais, Kidneybohnen, Paprikastreifen
    29 - Mais, Bohnen & Paprika hinzufu╠łgen / Add corn, beans & bell pepper

    sowie die Hälfte geriebenen Käses
    30 - Ka╠łse addieren / Add cheese

    und vermischen diese Zutaten ebenfalls gründlich mit dem restlichen Topfinhalt.
    31 - Nochmals gru╠łndlich vermischen / Stir thoroughly

    Während der Ofen auf 180 Grad vorheizt, transferieren wir alles in eine große Auflaufform, verrühren es bei Bedarf noch einmal
    32 - Topfinhalt in Auflaufform geben / Put pot content in casserole

    streichen alles einigermaßen glatt
    33 - Glatt strichen / Flatten

    um es dann mit dem restlichen geriebenen Käse zu bestreuen
    34 - Mit restlichem Ka╠łse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    und mit etwas getrockneter Petersilie garnieren.
    35 - Mit getrockneter Petersilie garnieren / Garnish with dried parsley

    Die Auflaufform decken wir dann mit Alufolie ab
    36 - Auflaufform mit Alufolie abdecken / Cover casserole with tinfoil

    und schieben sie dann für erst einmal 25-30 Minuten in den Ofen, bis die Sauce in der Auflaufform zu blubbern beginnt.
    37 - Abgedeckt im Ofen backen / Bake covered in oven

    Dann entfernen wir die Abdeckung aus Alufolie und lassen alles noch einmal für weitere 7-8 Minuten offen im Ofen weiter blubbern.
    38 - Offen fertig backen / Finish baking open

    Schließlich können wir die Auflaufform entnehmen und lassen sie für 4-5 Minuten ruhen und den Inhalt sich setzen
    39 - Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Finished baking / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Fertig-gebacken

    bevor wir das Gericht schließlich servieren und genießen können.
    40 - Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Served / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Serviert

    Die Sauce aus Cream of Chicken, Gemüse-Salsa, Sauerrahm und Taco-Gewürz war auch dieses Mal, wie üblich, ein wahrer Genuss – wunderbar cremig und würzig. Dazu passten wunderbar sowohl Mais und Bohnen als auch die Paprika, wobei ich hier gerne noch etwas mehr hätte nehmen können als die 180g die ich effektiv verarbeitet hatte. Gekrönt wurde das Ganze durch das wunderbar zarte, süßlich-pikant marinierte Hähnchenfilet, dessen Aroma wunderbar sowohl mit der Sauce als auch dem Gemüse harmonierte. Dabei war der Aufwand im Vergleich zur Zubereitung mit gekochten Hähnchen nur minimal aufwendiger, da man die Zeit für das marinieren mit einberechnen muss. Eine sehr gelungene Variation eines bereits mehrfach bewährten Rezeptes, ich zumindest war mit dem Ergebnis eines Kochexperimentes sehr zufrieden.

    41 - Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Side view / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tacos con chicharron├ęs y frijoles refritos – das Rezept

    Samstag, Dezember 14th, 2019

    Auf der Suche nach einem Rezept für das Wochenende stieß ich auf etwas, das ich bereits einmal auf meinen Reisen kennengelernt hatte: Chicharron├ęs. Dabei handelt es sich um Schweinebauch oder Schwarte, der zuerst gekocht und dann in seine eigenen Fett frittiert wird. Klingt pervers und ziemlich ungesund, ist aber extrem lecker und fester Bestandteil der mittel- und südamerikanischen Küche, aber auch in ähnlichen Formen auf den Philippinen oder in China bekannt. Und dabei gar nicht mal so kompliziert in seiner Herstellung. Das wollte ich unbedingt ausprobieren. Nur wie sollte ich dann weiter damit verfahren? Ich weiß dass man so etwas von Mexico bis hinunter nach Feuerland und in großen Teilen der Karibik als Fingerfood an der Straßenecke kaufen und mit Limonensaft garniert genießen kann, aber das war mir zu simpel. Daher reifte in mir der Plan, sie in Tacos zu verarbeiten und zusätzlich mit einem selbst hergestellten Bohnenmus (frijoles refritos) zu kombinieren. Ansonsten wäre dieser Beitrag wohl auch etwas zu kurz geraten. ­čśë Die Kombination erwies sich auf jeden Fall als sehr gelungen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das ganze Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

    Für die Chicharron├ęs

    800g Schweinebauch mit Haut
    01 - Zutat Schweinebauch / Ingredient pork belly 01a - Zutat Schweinebauch 2 / Ingredient pork belly 2

    4-5 Lorbeerblätter
    02 - Zutat Lorbeerbla╠łtter / Ingredient bay leafs

    1 Teelöffel Baking Soda (Backpulver)
    03 - Zutat Baking Soda / Ingredient baking soda

    2 1/2 Teelöffel Salz
    05 - Zutat Salz / Ingredient salt

    sowie etwas Pfeffer und Wasser

    Für das Bohnenmus

    1 Dose Kidneybohnen (400g – 260g Abtropfgewicht)
    04 - Zutat Kidneybohnen / Ingredient kidney beans

    1 kleine Zwiebel
    05 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    2 Zehen Knoblauch
    03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    1 Teelöffel Tomatenmark
    10 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

    Saft einer halben Zitrone
    06 - Zutat Zitrone / Ingredient lemon

    sowie ca. 100ml Wasser, etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel & Chilipulver zum würzen

    Für die Tacos

    9 Taco-Shells
    07 - Zutat Taco-Shells / Ingredient taco shells

    etwas Salsa – gerne die pikante Sorte
    08 - Zutat Salsa / Ingredient salsa

    ca. 100g geriebener Käse (z.B. Cheddar)
    09 - Zutat Cheddar / Ingredient cheddar

    1 Limone
    06 - Zutat Limette / Ingredient lime

    sowie etwas Guacamole und Sour Cream zum garnieren

    Beginnen wir damit den Schweinebauch in schmalere Streifen zu schneiden
    10 - Bauchfleisch in  Streifen schneiden / Cut pork belly in stripes

    und die Hautseite mit einer Mischung aus einem Teelöffel Baking Soda (Backpulver) und einem halben Teelöffel Salz einzureiben.
    11 - Hautseite mit Salz & Soda einreiben / Rub skin side with soda & salt

    Anschließend stellen wir alles verschlossen für mindestens eine Stunde, besser noch über Nacht, in den Kühlschrank Die Mischung aus Backpulver und Salz sorgt dafür, dass der Haut zusätzlich Wasser entzogen wird und sie um so knuspriger wird.

    Ich hatte es nur knapp 2 Stunden im Kühlschrank belassen, aber man sah schon deutlich den Effekt als ich den Schweinebauch wieder herausholte.
    12 - Durch Soda gezogene Feuchtigkeit / Moistend by soda

    Nachdem wir das Soda vom Fleisch abgewaschen
    13 - Schweinebauch abwaschen / Wash pork belly

    und es gründlich trocken getupft haben
    14 - Fleisch trocken tupfen / Blot meat dry

    zerteilen wir es entweder in Würfel oder schneiden es bis zur Fettschicht ein – ich hatte im Netz beide Varianten gesehen und wollte sehen welche Methode die bessere ist. Für meine Tacos erwies sich letztlich aber das Würfeln als optimalste Variante.
    15 - Fleisch wu╠łrfeln oder einschneiden / Dice or cut in pork belly

    Parallel füllen wir etwas Wasser – es sollte etwa so viel sein dass das Fleisch hinterher knapp bedeckt ist – in eine beschichtete Pfanne oder einen Wok
    16 - Wasser in Wok einfu╠łllen / Fill water in wok

    und bringen es geschlossen zum kochen.
    17 - Wasser zum kochen bringen / Bring water to a boil

    Sobald dieser Zustand erreicht ist, versehen wir das Wasser mit eineinhalb bis 2 Teelöffeln Salz,
    18 - Wasser salzen / Salt water

    einer großzügigen Prise Pfeffer
    19 - Wasser mit Pfeffer wu╠łrzen / Season water mit pepper

    sowie den Lorbeerblättern
    20 - Lorbeerbla╠łtter hinzufu╠łgen / Add bay leafs

    und geben dann das Bauchfleisch hinein
    21 - Schweinebauch ins Wasser geben / Put pork belly in water

    und köcheln es zunächst einmal für dreißig Minuten mit geschlossenem Deckel.
    22 - Geschlossen ko╠łcheln lassen / Simmer closed

    Dabei entsteht zu Beginn ein weißer Schaum – das ist geronnenes Eiweiß aus dem Fleisch, was ungefährlich ist, aber nicht schön aussieht, weswegen wir ihn mit Hilfe eines Esslöffels so gut wie möglich abschöpfen.
    23 - Schaum abscho╠łpfen / Skim foam

    Nach einer halben Stunde lassen wir es dann offen auf leicht reduzierter Stufe weiter köcheln, so dass das Wasser nach und nach verdampft. Laut einiger Quellen im Netz sollte dies 1-2 Stunden dauern, wie sich herausstellte sind aber wohl eher 3-4 Stunden realistisch.
    24 - Offen ko╠łcheln lassen / Simmer open

    In der Zwischenzeit wenden wir uns dem Bohnenmus zu. Dazu schälen und würfeln wir zuerst einmal die Zwiebel
    25 - Zwiebel wu╠łrfeln / Dice onion

    und lassen die Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen.
    26 - Kidneybohnen abtropfen lassen / Drain kidney beans

    Die gewürfelte Zwiebel dünsten wir dann in etwas Olivenöl an,
    27 - Zwiebel in O╠łl andu╠łnsten / Braise onion in oil

    pressen die Knoblauchzehen hinzu, dünsten sie ebenfalls kurz mit an
    28 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

    und addieren dann einen großzügigen Teelöffel Tomatenmark.
    29 - Tomatenmark addieren / Add tomato puree

    Diesen rösten wir kurz mit an,
    30 - Tomatenmark anro╠łsten / Roast tomato puree

    geben anschließend die Kidneybohnen mit in den Topf
    31 - Kidneybohnen in Topf geben / Put kidney beans in pot

    und füllen dann soviel Wasser auf, dass die Bohnen fast bedeckt sind.
    32 - Mit Wasser auffu╠łllen / Fill up with water

    Das Ganze kochen wir kurz auf und lassen es dann für ca. 10-15 Minuten vor sich hin köcheln.
    33 - Ko╠łcheln lassen / Let simmer

    Dabei sollten wir aber auch immer wieder ein Auge auf das Bauchfleisch im Wok werfen. Ist das Wasser so gut wie verkocht ist, empfiehlt es sich die Lorbeerblätter zu entfernen.
    34 - Lorbeerbla╠łtter entfernen / Remove bay leafs

    Nach ca. 5 Minuten Kochzeit können wir außerdem beginnen, einen Teil der Bohnen mit Hilfe eines Löffels an der Topfinnenseite zu zerquetschen, das dickt die Masse etwas ein.
    35 - Bohnen am  Topfrand zerdru╠łcken / Squash beans at rim

    Außerdem können wir den Topfinhalt schon einmal mit etwas Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.
    36 - Mit Salz, Pfeffer & Kreuzku╠łmmel wu╠łrzen / Season with salt, pepper & cumin

    Ist die Viertelstunde dann verstrichen, dürfte alles weich genug sein dass wir es problemlos mit dem Pürierstab zerkleinern können.
    37 - Mit Pu╠łrierstab zerkleinern / Mince with blender

    Anschließend geben wir den Saft einer halben Zitrone hinzu,
    38 - Zitronensaft hinzufu╠łgen / Add lemon juice

    schmecken alles noch einmal final mit den Gewürzen ab – wer mag kann auch noch mit etwas Chili für ein wenig Schärfe sorgen –
    39 - Mit Gewu╠łrzen abschmecken / Taste with seasonings

    und lassen es dann noch einige Zeit vor sich hin köcheln, bis es die richtige Konsistenz erreicht hat. Aber Vorsicht: Das Bohnenmus neigt dazu schnell anzubrennen, man sollte es also nicht nur gelegentlich umrühren. Sobald es sämig genug ist, nehmen wir es von der Platte und stellen es bei Seite.
    40 - Ko╠łcheln lassen / Let simmer

    In der Zwischenzeit sollte dann auch das Wasser im Wok so gut komplett verdunstet sein – zurück bleibt nur das Fett, das während des Kochens aus dem Fleisch ausgetreten ist
    41 - Wasser fast verkocht / Water almost evaporated

    so dass wir nun beginnen können das Bauchfleisch in seinem eigenen Fett rundherum zu frittieren. Dabei müssen wir aber behutsam sein, denn das Fett spritzt dabei hin und wieder und es kann zu winzigen Fettexplosionen kommen, die das heiße Fett bis über den Rand des Woks hinaus schleudern können. Also am besten Schürze tragen und etwas Abstand halten.
    42 - Chicharrones frittieren / Deep-fry chicharrones

    Es sollte 8-10 Minuten dauern, bis die Fleischstücke schließlich goldbraun frittiert sind
    43 - Chicharrones bra╠łunen / Brown chicharrones

    und wir sie entnehmen und auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen können.
    44 - Abtropfen lassen / Drain

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, reihen wir einige Taco-Shells in einer passenden ofenfesten Form auf und streuen sie erst einmal mit etwas Käse aus.
    45 - Tacos mit Ka╠łse ausstreuen / Spread tacos with cheese

    Dann geben wir etwas von unserem selbst zubereiteten Bohnenmus hinein,
    46 - Bohnenmus einfu╠łllen / Add refried beans

    addieren etwas fruchtig-pikante Salsa,
    47 - Salsa hinzufu╠łgen / Add salsa

    legen darüber eine großzügige Portion der Chicharron├ęs
    48 - Chicharrones addieren / Add chicharrones

    und bestreuen alles noch einmal mit einer großzügigen Portion Käses. Ich fügte hier noch eine sechstes Taco hinzu, um alles etwas zu stabilisieren, denn die Shells neigten dazu ständig umzufallen. ­čśë
    49 - Mit Ka╠łse bestreuen / Dredge with cheese

    Das Ganze schieben wir dann für sieben bis acht Minuten in den Ofen
    50 - Im Ofen u╠łberbacken / Gratin├ęe in oven

    bis der Käse geschmolzen und zerlaufen ist.
    51 - Tacos con chicharron├ęs y frijoles refritos - Finished baking / Fertig gebacken

    Anschließend können wir unsere Chicharron├ę-Tacos mit Guacamole, Sour Cream und Limetten servieren und genießen. Wer mag kann auch noch etwas Salsa dazu nehmen.
    52 - Tacos con chicharron├ęs y frijoles refritos - Served / Serviert

    Auch wenn die Idee mit den Chicharrones in Tacos war zwar eher als eine Art Notlösung entstanden, aber wie es sich herausstellte erwies sich sie Kombination als überaus lecker und gut gelungen. Alleine die knusprig frittierten Chicharron├ęs waren extrem lecker und obwohl ich nur Salz, Pfeffer und die Lorbeerblätter zum würzen verwendet hatte auch wunderbar Geschmacksintensiv. Nun ja, Fett ist nun mal ein wichtiger Geschmacksträger und das zeigte sich hier mal wieder. Aber kombiniert mit dem leckeren Bohnenmus, der fruchtig-pikanten Salsa und dem geschmolzenen Cheddar-Käse ergab sich eine wahre Geschmacksexplosion, die sich durch Guacamole, Sour Cream und einige Spritzer Limonensaft noch intensivieren ließ. Gut, ein paar Salatblätter hätten sich zumindest visuell auch nicht schlecht in den Tacos getan, aber abgesehen von einer zusätzlichen knackigen Komponente hätten sie wenig gebracht – zumal ich bezweifle dass sie im Ofen ihre Frische behalten hätten. Also war es wohl ganz gut gewesen, dass ich sie weggelassen hatte. ­čśë Alles in allem war das Ganze zwar ein sehr zeitaufwändiges Kochexperiment, da es ewig gedauert hat bis das Wasser komplett verdampft war, aber die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt. Nur vor dem Putzen morgen fürchte ich mich bereits jetzt ein wenig, denn das Fett hat sich leider doch etwas mehr auf den Fliesen am Herd verteilt als ich erwartet hatte – aber wer frittiert muss eben mit so etwas rechnen. Deswegen mache ich das glaube ich auch so selten…

    53 - Tacos con chicharron├ęs y frijoles refritos - Side view / Seitenansicht

    Guten Appetit