Gnocchi mit Limonenauce & Lachswürfeln [23.08.2017]

Ich wusste zwar heute von Anfang, dass die Gebratenen Mienudeln mit verschiedenem Asia-Gemüse in Hoi Sin Sauce oder das Rindlfisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce an der Asia-Thai-Theke nichts für mich waren. Mein großer Favorit war wiederum das Rinderhacksteak mit Tomate und Speck gratiniert, dazu BBQ-Sauce und Country Potatoes bei Globetrotter, obwohl auch die Gnocchi mit Limonensauce und Lachswürfeln bei Vitality sowie sie Hausgemachte Spinat-Ricotta-Lasagne mit Tomatensauce bei Tradition der Region ihren gewissen Reiz besaßen. Wohl in alter, aber etwas eingeschlafener Tradition dass Mittwochs mein zweiter Fischtag ist, entschied ich mich schließlich für die Gnocchi.

Gnocchi with lime sauce & salmon diced / Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln

Selten hatte ich mich so falsch entschieden wie heute, denn die Gnocchi erwiesen sich fast sprichwörtlich als ein kleiner “Griff ins Klo”: Die Gnocchi selbst waren leicht versalzen und von ihrer Konsistenz her sehr klebrig, an der Sauce schmeckte man nichts von Limonen, viel eher schmeckte man den leider fast nur homöopathisch eingesetzten Dill heraus – da halfen auch die eingestreuten Mini-Cherrytomaten wenig. Und die Lachswürfel waren leider recht trocken geraten. Es war zwar gerade noch genießbar, wobei der Hunger auch seinen Anteil daran trug dass ich alles verzehrte, aber von einem Genuss war das weit entfernt.
Da hätte ich wohl besser doch besser meinem ersten Impuls folgen und mich, wie die meisten anderen Gäste auch, für das Rinderhacksteak mit BBQ-Sauce und Country Potatoes entscheiden sollen, dem somit auch Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zustand. Auf dem zweiten Platz sah ich Spinat-Ricotta-Lasagne, gefolgte von den Asia-Gerichten auf Platz drei und den Gnocchi auf heute verdienterweise einem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi: +/-
“Limonen”-Sauce: +/-
Lachswürfel: +/-

Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln [24.05.2017]

Zugegebenermaßen sahen die Cevapcici mit Ajvar, frischen Zwiebeln und Pommes Frites, die (unpassenderweise) im Abschnitt Tradition der Region auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants angeboten wurden, überaus verlockend aus und auch die Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit fruchtigen Curry-Mango-Chutney, dazu Basmatireis bei Globetrotter, doch irgendwie lag mir der Appetit heute nach den Gnocchi mit Limonensauce und Lachswürfeln, die bei Vitalityzu finden waren. Die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin Sauce und Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce kamen heute nicht in die nähere Auswahl.

Gnocchi with lime sauce & salmon dices / Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln

Nicht schlecht, diese Zusammenstellung, aber auch nicht so ganz perfekt. Die Gnocchi waren “nur” gekocht und nicht angebraten, worüber ich aber hinwegsehen konnte. Die cremige Sauce mit ihrer deutlichen Limonen-Note war recht schmackhaft, aber leider war man mit dem zugegebenen Dill sehr sparsam vorgegangen und schien außerdem getrockneten Dill anstatt frischen verwendet zu haben, was den Genuss etwas minderte. Dazu noch die Lachswürfel, die glücklicherweise in ausreichender Anzahl vorhanden waren, aber die ich trotz der Tatsache dass sie in der Sauce schwammen als ganz leicht trocken empfand. Ich war zufrieden, hätte aber noch etwas besser sein können.
Beim Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala lagen heute natürlich die Cevapcici vorne und konnte den Kampf für sich entscheiden, aber die Hähnchenbrust mit Curry-Mango-Chutney war ihr eng auf den Fersen und ergatterte einen guten Platz zwei. Die Gnocchi landeten schließlich auf dem dritten Platz und die Asia-Gerichte auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln: +

Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln [22.03.2017]

Am heutigen Mittwoch fanden sich auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants mal wieder gleich mehrere Gericht, die mein Interesse weckten. Die Gnocchi mit Limonensauce und Lachswürfeln aus dem Abschnitt Vitality klangen schon mal sehr interessant, aber auch Hähnchenbrust mit einer Spinatkruste, dazu Rahmsauce und Kartoffelgratin bei Tradition der Region oder das Rindersteak mit Tomate und Speck gratiniert, dazu BBQ-Sauce und Country Potatoes bei Globetrotter waren eindeutig Gerichte, die mir gut geschmeckt hätten, während die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin Sauce oder Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce eher nicht so mein Ding zu sein schienen. Letztlich entschied ich mich für die Gnocchi, denn irgendwie stand mir der Geschmack heute nach Fisch und das Gericht versprach mit gerade mal 413kcal außerdem einen leichten Genuss.

Gnocchi with lime sauce & salmon dices / Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln

Einfach und dennoch sehr lecker, so kann man dieses Gericht wohl am besten beschreiben. Eine cremige Sauce mit leichter, aber nicht zu dominanter Limonen-Note, versetzt mit etwas Dill und sehr vielen zarten, nicht zu trockenen Lachswürfeln, kombiniert mit Gnocchi ergaben überaus schmackhaftes Mittagsgericht. Und bei der Menge des Lachs hatte man wirklich nicht gegeizt, denn es waren tatsächlich in etwa so viele Lachswürfel auf dem Teller wie Gnocchi. Und das will schon etwas heißen. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden und überaus gesättigt nach dem Verzehr.
Erstaunlicherweise erfreuten sich die Gnocchi auch bei den anderen Gästen überaus großer Beliebtheit und hätten es fast geschafft, Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich zu erobern. Doch auf der Zielgerade wurden sie dann doch noch knapp vom Rindersteak überrundet und auf Platz zwei verdrängt. Den dritten Platz belegte die Hähnchenbrust mit Spinatkruste, wobei ich allerdings anmerken muss dass alle drei Gerichte heute sehr eng beieinander lagen. Den vierten Platz belegten schließlich die Asia-Gericht.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi: ++
Limonensauce mit Lachswürfeln: ++

Nackensteak mit Limonensauce [09.06.2009]

Am heutigen Dienstag konnte man zwischen einem Reisgericht mit Geflügelfleisch und einem Nackensteak mit Limonensauce, Gemüse und Kroketten wählen. Ich entschied mich für das Nackensteak.

Nackensteak

Die Präsentation des Gerichtes, das muß ich zugeben, lässt heute etwas zu wünschen übrig. Aber einmal abgesehen von der Tatsache dass das Gericht nicht mehr ganz heiß war, war es mal wieder ganz gut gelungen. Das Fleisch war recht zart, das Gemüse zwar etwas zerkocht, aber dennoch schmackhaft und die Kroketten außen knusprig und innen schön weich. Die leicht scharfe Limonensauce gab dem ganzen letztlich eine angenehm fruchtige Note. War kein Meisterstück, aber dennoch sehr gutes Mittelmaß.

Mein Abschlußurteil:
Nackensteak: +
Limonensauce: ++
Gemüse: +
Kroketten: ++