Posts Tagged ‘linguine’

Linguine mit frischem Spargel und Garnelen in Tomatensoße [17.05.2018]

Thursday, May 17th, 2018

Mit dem guten alten Cordon Bleu vom Schwein mit Pommes Frites und Zitronenecke, das es das erste Mal seit langem diese Woche mal wieder am Donnerstag statt am Mittwoch gab, stand dem heutigen Gericht des Spargel-Specials in unserem Betriebsrestaurant in Form von Linguine mit frischem Spargel und Garnelen in Tomatensoße und Hartkäse etwas überaus verlockendes entgegen. Den Pikanten Bohnengulasch mit Schmand bei Vitality oder die Asia-Wok-Gerichte wie Gebackene Banane und Ananas oder Gaeng Massamann Gai – Gebratenes Putenfleisch mit Gemüse und Kartoffeln in Massamann Curry kamen nicht in die nähere Auswahl. Letztlich war es wohl die Tatsache, dass ich gestern mit dem Schnitzel schon mal so etwas ähnliches wie ein Cordon Bleu verzehrt hatte, das mich dazu bewog bei den Spargel-Linguine zuzugreifen.

Linguine with fresh asparagus & shrimps in tomato sauce & hard cheese / Linguine mit frischem Spargel und Garnelen in Tomatensoße & Hartkäse

Gemeinsam mit einer großzügigen Portion Linguine, also flachen Spaghetti, servierte man fünf oder sechs große, leider heute nicht ganz so sorgfältig geschälte Spargelstücke sowie fünf größere Garnelen, dazu noch eine fruchtige, leicht pikante Tomatensauce und schließlich viel geriebenen Hartkäse als Garnitur. Früher hatte man immer “Parmesan” auf der Speisekarte geschrieben, aber bei den heutigen Parmesan-Preisen sollte klar gewesen sein, dass es sich hier um keinen originalen Parmesan gehandelt hatte. Daher hatte man sich wohl besonnen und den Namen angepasst. Nachdem man den Spargel in mundgerechte Stücke geschnitten und die verbliebenen faserigen Reste der Schale entfernt hatte, erwies sich das Gericht als wirklich gut gelungen und schmackhaft. Für meinen Geschmack war es ein klein wenig zu viel Hartkäse, der recht würzig und geschmacklich auch ein bisschen dominant war, aber die Menge war letztlich dann doch noch erträglich und ließ genug vom Geschmack des Spargel, der Garnelen und der Tomatensauce mit ihrer leichten Schärfe übrig, um das Gericht als gut gelungen bezeichnen zu können. Ich war mit meiner Wahl zumindest sehr zufrieden.
Natürlich war es das Cordon bleu, das heute mit großen, aber nicht ganz so deutlichen Vorsprung wie sonst den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich beanspruchen konnte. Den zweiten Platz belegten meiner Meinung nach dann die Linguine mit Spargel und Garnelen, die sich aber nur knapp gegen die ebenfalls gern gewählten Asia-Gerichte durchsetzen konnten. Auf einem guten vierten folgte dann der vegetarische Bohnengulasch.

Mein Abschlußurteil:
Linguine mit Spargel & Garnelen in Tomatensauce: ++

Gebratene Maispoularde auf Spargelragout & Bärlauch-Linguine [15.05.2017]

Monday, May 15th, 2017

Die aktuelle Woche findet in unserem Betriebsrestaurant mal wieder ein kleines Special statt und passend zur Jahreszeit hat es Gerichte rund um Spargel zum Thema. Und den Beginn machte diesen Montag eine Gebratene Maispoularde auf Spargelragout und Bärlauch-Linguine. Natürlich sah ich mir zuerst auch die anderen Angebote der heutigen Speisekarte an, aber weder das Fleischpflanzerl mit Bratensauce und Röstkartoffeln bei Tradition der Region, noch die Gnocchi alla Carbonara mit Kirschtomaten und Mozzarella bei Globetrotter oder die Asia-Thai-Angebote wie Gebackene Frühlingsrolle oder Gang Gai Ma – Hähnchenstreifen gebraten in roter Kokosmilchsauce waren dazu angetan, meine Entscheidung für das Spargelgericht in Frage zu stellen. Zumal man dieses auch noch mit frischem Ruccola garnierte… Den etwas höheren Preis von 4,80 Euro nahm ich dabei billgend in Kauf – normalerweise kosten die Gericht für Mitarbeiter nur 2-3 Euro.

Fried corn poulard on asapragus ragout & ramson linguine / Gebratene Maispoularde auf Spargelragout & Bärlauch-Linguine

Die Spargelstücke waren schon mal sorgfältig geschält worden und erwiesen sich als zart und ohne Fasern, wie sie sonst so gerne mal bei Spargel auftauchen. In Kombination mit der würzigen Bärlauchsauce auf den Linguine schon mal sehr lecker. Dazu das angenehm große. mit Haut gebackene Stück Poularde, das zwar einen kleinen Knochen enthielt, aber dennoch eine mehr als nur ausreichende Ausbeute an zarten und saftigen Gelfügelfeischs bot. Die frischen und knackigen Ruccola-Blätter rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab.
Obwohl das Spargelgericht eindeutig das höherwertige gewesen ist, konnte sich letztlich doch das Fleischpflanzerl den ersten Platz sichern und die Poularde auf den zweiten Platz verdrängen. Auf dem dritten Platz sah ich die Gnocchi alla Carbonara und knapp dahinter auf Platz vier folgten die Asia-Gerichte.

Mein Abschlußurteil:
Poularde: ++
Spargel: ++
Linguine in Bärlauchsauce: ++
Ruccola: ++