Posts Tagged ‘loewe’

Status – 21.11.2005

Monday, November 21st, 2005

Wetter:

Also von dem angekündigten leichten Schneefall habe ich nichts gesehen, auch wenn die Wolken so etwas verheißen und der niedrig hängende Nebel sich bis in die späten Morgenstunden gehalten hatte.. Heute früh war es zwar alles noch feucht, aber bisher hat es nicht geregnet (zumindest habe ich nichts bemerkt davon). Natürlich ist es weiterhin recht kühl, aber es ist noch auszuhalten. Um ehrlich zu sein: Über ein wenig Schnee würde ich mich sogar freuen – auch wenn es Verkehrstechnisch mit Sicherheit nicht so extrem Vorteilhaft wäre.

Stimmung: Gut bis gelassen – trotz langem Lesens am gestrigen Abend doch gut geschlafen

Mittag:
Montag ist …. na, wer weiß es ? … Genau: Loewe-Tag

Wie jeden Montag waren wir wieder alle sehr gespannt auf die neue Wochenkarte. Nach reiflicher Überlegung entschied ich mich schließlich

für die Entenkeule mit Rotkohl und Klößen, was ich (trotz des Preises von fast 8 Euronen ) wieder mal nicht bereut habe. Der übliche doppelte Espresso (diesmal in der Drogerie) rundete unsere Mittagspause dann ab.

Audio:
Auf Empfehlung der

von gestern habe ich mir mal ein paar neue Podcasts reingezogen. Besonders gut gefiel mir dabei

welcher sich auf sehr nette Art mit politischen Themen auseinandersetzt. Kann ich nur empfehlen.

Status – 14.11.2005

Monday, November 14th, 2005

Wetter:

Es wird langsam wirklich kalt. Aber ist trotzdem noch zu ertragen – solange es nicht anfängt zu regnen.

Stimmung: Ist OK

Mittag:
Montag ist Loewe-Tag.

Wie (fast) jeden Montag waren wir heute (endlich wieder in kompletter Besetzung) mal wieder im Zum Loewen direkt im F-Haus. Aus der neuen Wochenkarte wählte ich

heute den Kalbsbraten mir Spätzle und Bohnen und wurde wieder nicht enttäuscht. Das Fleisch war schön zart und der Rest ließ keine Makel zu. Zum Preis von 7,20 Euronen ein etwas teurer Spaß, aber man gönnt sich ja sonst nichts.
Anschließend nahmen wir noch den kategorischen After-Lunch Kaffee, dieses mal verschlug es uns

ins Pavillion am Tontopf (Tontopf ist eine Gaststätte schräg oberhalb des Pavillions) an der Ecke Johannisplatz / Leutragraben. Der kleine Rundbau war einmal ein (kein Witz) Toilettenhaus, was man auch noch an den mit “Männer” und “Frauen” überschriebenen Eingangstüren erkennen kann. Aber es stand für lange Zeit leer und wurde nun mit einer neuen Kaffee-Location belegt. Die Verhältnisse darin sind etwas beengt, zwei kleinere und ein größerer Tisch finden neben der recht großen Theke Platz darin. Was sofort ins Auge fiel war die fast schon penetrante Ausstattung mit Gauloises-Werbeartikeln, nicht nur die Aschenbecher und das “Geöffnet”-Schild, sondern auch die Zuckerstreuer und die draußen stehenden Sonnenschirme strahlten uns mit diesem Logo entgegen. Die Bedienung, ein Mann mittleren Alters mit hellgrauem Rollkragenpullover, war freundlich und schnell. Als ich jedoch an meinem Espresso nippte, war ich extrem enttäuscht: Es war eher ein etwas stärkerer Kaffee als ein wirklicher Espresso. Der Cappucino hingegen (ich selbst habe ihn nicht probiert, sondern zwei meiner Begleiter) muß jedoch OK gewesen sein. Kann man im Notfall also hingehen, aber für wirkliche Espresso-Liebhaber ist es nicht zu empfehlen. Gezahlt haben wir für beides (sowohl Espresso als auch Cappucino) jeweils 1,90 Euronen.

Audio: Bisher noch nichts – bestimmt aber im Laufe des Nachmittags.

Status – 07.11.2005

Monday, November 7th, 2005

Wetter:

Ziemlich kalt heute – deckt sich mit der Vorhersage. Ist der Jahreszeit angemessen.

Stimmung: Mittelmässig

Mittag:

Montag ist Loewe-Tag – eine alte Tradition die wir diese Woche wieder aufgenommen haben. Die wöchentlich wechselnde Mittagskarte macht das auch immer wieder interessant. Diese Woche gab es auch wieder eine nette Auswahl. Ich entschied mich letztlich für die

Kaninchenkeule mit Rosenkohl und Klößen. Das Gemüse gehört zwar nicht gerade zu meinen Lieblingsspeisen, aber war schon ok. Der Preis von sieben Euronen war zwar nicht billig, aber durch durch die günstigen Subway-Besuche letzte Woche habe ich ja ein kleines Polster für ein teureres Mittagsmahl.
Und seitens meiner “Mit-Mittagesser” aufgebrachte Gerüchte, Kaninchen hätten nur kleine Beine (Keulen) und man würde davon nicht satt konnte ich durch einen tapferen Selbstversuch letztenendes erfolgreich widerlegen
Audio:

Maurenbrechers Betrachtungen – ein Podcast des Liedermachers Manfred Maurenbrecher aus dem (Zitat Wikipedia:)
Düsseldorfer Postmeister-, Fabrikanten- und Gelehrtengeschlechts Maurenbrecher. Ich muß zugeben daß mir der Name bis ich für diesen Post recherchierte noch nichts gesagt hatte. Der Mann macht aber lustige – teilweise kaberettistische – Podcasts. Hat mir gefallen und werde ich abonniert lassen. 😉

Status – 24.10.2005

Monday, October 24th, 2005

Wetter:

image

Wetter.com hat mal wieder nicht ganz recht – nach Regen sieht es nicht besonders aus. Aber könnte (leider) noch kommen. Schirm hab ich zum Glück notfalls dabei…

Stimmung: moderat – habe wieder mal zu lang gelesen…

Mittag:
image
Leckere asiatische Reispfanne mit Krabben im Restaurant Zum Loewen.

Arbeit: Auch…

Audio:
image