Posts Tagged ‘lunch’

Unscharfe Nummer 36 [27.02.2007]

Tuesday, February 27th, 2007

Heute verschlug es uns mal wieder in den Asia Spezial Imbiss am Ende der Wagnergasse – Ecke Quergasse. Ich überlegte lange was ich von der Karte wählte und entschied mich schließlich für die Nummer 36 – ein Geflügel-Gemüse-Gericht nach Thai-Art, welches angeblich scharf sein sollte zum Preis von 4,90 ‚ā¨uronen.

Von der Schärfe habe ich (leider) wenig bemerkt – dennoch war es durchaus lecker. Ich suche immer noch Asiaten, die auch mal wirklich scharf kochen. Ich denke dabei immer wieder gern an Henrys Hunan Restaurant in San Francisco zurück, wo scharf auch wirklich mal scharf hieß – nicht so wie diese euroasiatischen, dem normalen europäischen Geschmack angepasste Gerichte. Das soll keineswegs abwertend gegenüber den Betreibern des Asia Spezial klingen – ihr Speisen sind wirklich gut – aber wenn ich etwas aus einem anderen Land esse, sollte es doch auch so wie dort schmecken und nicht aus Gefälligkeit (oder warum auch immer…) angepasst werden. Oder gibt es hier in Mitteldeutschland so wenige Menschen die Scharfes mögen, so daß ein solches Vorgehen geschäftsschädigend wäre? Ich hoffe doch mal nicht. ūüôā

Fischteile [26.02.2007]

Monday, February 26th, 2007

Heute wars mal wieder die Mensa. Es gab vegetarisches Chili mit Pommes, Hackfleischsticks mit Kartoffelpüree und schließlich eine Art Fischstäbchen mit Kartoffeln und einer Mais/Bohnen Gemüsemischung. Für letztere entschied ich mich – was sich nicht unbedingt als die beste Wahl herausstellte.

Das Gemüse erschien bereits etwas älter und die Fischteile schmeckten nach fast gar nichts. Na ja, es sättigte zumindest. Zusammen mit dem Dessert kostete es den krummen Betrag für 3,94 ‚ā¨uronen. Damit bewahrheitete sich nach einigen einigermaßen guten Mahlzeiten mal wieder die These, daß Essen in der Mensa ein wirkliches Glücksspiel ist.

Pizzazeug [23.02.2007]

Friday, February 23rd, 2007

Als ich heute kurz vor der Mittagszeit in mein Portmonaie schaute, fanden sich dort nur noch vier Euro – nicht viel bei den hiesigen Essenpreisen.

Da ich nicht noch mal zur Bank wollte, wurde es heute wieder nur die Mensa – die mit ihren Preisen ja wirklich unschlagbar ist.
Das heutige Angebot war dann aber nicht ganz so umwerfend: Zum einen irgend etwas mit Leber – und Leber kann ich nicht wirklich ausstehen, dann irgendein Nudelgericht mit Oliven – auch nicht so mein Ding und schließlich diese Hackfleischpizza, für die ich mich dann letztlich entschied.

Das ganze kam mir wie eine Tiefkühlpizza mit aufgeflanschter und mit käse überbackener Hackfleischsoße – aber was solls. Hat gesättigt und das kostenlose Dessert – wohl eine Art Pfannkuchen mit Rosinen und Vanillesoße – rundete das ganze ab. War ok – aber habe dort schon besseres bekommen…

Lübecker Gulasch [22.02.2007]

Thursday, February 22nd, 2007

Heute war mal wieder die Mensa an der Reihe – und konnte mich doch tatsächlich wieder mal positiv überraschen. Neben ungarischem Hacksteak oder Schweinesteak “Prager Art” bestand das heutige Angebot auch aus “Lübecker Gulasch mit Kaiserschoten und Gitterkartoffeln“.

Was nun das besondere an der Lübecker Zubereitung des Gulasch war, erschloß sich mir zwar nicht ganz – schmeckte aber wirklich gut, vor allem in Kombination mit den Kaiserschoten (Bohnen) und den sog. Gitterkartoffeln, die vom Aussehen ein wenig an Waffeln erinnerten, jedoch Geschmacklich eher mit einer Art Krokette zu vergleichen ist. Das Auge isst ja mit – auch wenns nur Mensa ist. Mit dem kleinen Dessert zusammen 3,95 ‚ā¨urönchen – mal wieder ein wahres Schnäppchen, gerade nach dem ziemlich kostspieligen Mahl gestern Abend.

Hacksteak und Fasching [20.02.2007]

Tuesday, February 20th, 2007

Da es ja bereits die ersten Beschwerden über die in der letzten Zeit geführte Kurzform meiner Lunchtime-Reports gab, will ich heute mal wieder etwas auführlicher Schreiben.
Unser Weg führte uns in die Mensa am Ernst-Abbe-Platz. Hier hatte man, passend zum aktuell stattfindenden Fasching (der im übrigen irgendwie an mir total vorüber geht) einen kleinen Stand direkt neben der Eigangstreppe aufgebaut, wo ein verkleidetes Mädel irgendwelche Drinks ausschenkte – wohl aber keine Alkoholischen.

Ansonsten bemerkte man vom Fasching nicht viel – ich meine zwei oder drei verkleidete Studenten gesehen zu haben, aber das kann auch ihr normales Outfit gewesen sein. ūüėČ
Aber kommen wir zum Essensangebot des heutigen Tages. Es gab u.a. “Rührei mit Salami, Gurke und Tomate auf Röstkartoffeln“, eine “Deftige Krautpfanne” und schließlich ein “Hacksteack mit Rahmchampignons und Pommes“. Für letzteres entschied ich mich nach kurzem visuellen Check der einzelnen Gerichte. Als kleines “Giveaway” wurde dazu eine kleine Schale Quarkdessert mit ausgegeben.

Es ist im übrigen immer wieder faszinierend, wie lieblos einige Mitarbeiter das Essen auf die Teller klatschen. Das ist immerhin eine Mensa und nicht die Essenausgabe in einem Knast… %nenene%
Trotzdem war das Hacksteak ein wirklicher Glücksgriff – auch wenn die Portion etwas klein für meinen persönlichen Geschmack war. Aber dafür kostete das ganze nur 3,30 ‚ā¨uronen und ich hätte ja auch um etwas mehr Pommes Frites bitten können, denn diesen Wunsch erfüllen die Mitarbeiter meist. Und auch das Nachtisch war – trotz seiner ebenfalls kleinen Ausführung – durchaus lecker. War mal wieder ein lohnenderer Besuch in dieser Lokalität.