Posts Tagged ‘mac’

iLife ’09

Tuesday, February 3rd, 2009

Ich konnte es nicht lassen – musste es mir bestellen. Habe mich dabei für Amazon entschieden. Heute ist es nun per Post gekommen. Leider fehlen mir aktuell die erforderlichen 4GB freier Speicherplatz auf meinem MacBook Pro, aber sobald ich es testen kann wird ein ausführlicher Bericht folgen.
Vor allem auf die Gesichter- und Orterkennung (Faces und Places) in iPhoto bin ich sehr gespannt.

Mac OS X 10.5.6

Monday, December 15th, 2008
Max OS X 10.5.6

Das erste mal das ich über einen in soup.io geposteten Screenshot entdeckt habe, das es ein Update für OS X gibt – Sachen gibts…

Mehr Infos zum eigentlichen Update gibt es hier und Infos zu den beinhalteten Security-Updates hier.

Werde es jetzt mal installieren – wird hoffe ich mal wie immer ohne Probleme klappen.

Nachtrag: Hat wie nicht anders zu erwarten war ohne Probleme funktioniert.

Firefox 3.0.2 Update

Wednesday, September 24th, 2008

Mit der heute veröffentlichten Firefox Version 3.0.2 haben die Mozilla-Entwickler endlich einige schwerwiegende Bugs gefixt, darunter den XPCnativeWrapper Bug, der es (wenn auch mit einigem Aufwand) ermöglichte, fremden Javascript-Code mit den Rechten des Benutzers auszuführen.
Außerdem gibt es Verbesserungen in der Stabilität sowie die Behebung einiger Layoutprobleme – und für speziell für Mac-User gab es des weiteren endlich die Behebung der Probleme mit Tastaturkürzeln sowie mit Benutzerprofilen, die in AFP Verzeichnissen gespeichert waren.

Werft also alle mal eure Firefox-Updater an und zieht euch die neue Version – es lohnt sich. 😉

[via]

Updated

Thursday, September 18th, 2008

Scheint gut zu schnurren das 10.5.5er Kätzchen – das Update lief wie eigentlich immer reibungslos.

Schweinepreise bei Apple

Thursday, September 11th, 2008

Mein gutes altes MacBook Pro 15″ ist mir, obwohl es inzwischen eindeutig in die Jahre gekommen ist, ziemlich ans Herz gewachsen. Jedoch mußte ich in letzter Zeit mit großem Bedauern feststellen, daß das Slot-In CD/DVD Laufwerk – im übrigen ein MATSHITA DVD-R UJ-857 – in den letzten Monaten mit steigender Rate die eingeslotteten DVDs nach drei Fehlversuchen wieder auswirft. Nicht bei allen – aber bei immer mehr DVDs – leider. Verschleiß würde ich hier sagen – das passiert eben bei exzessiver Nutzung. So bin ich also am Mittwoch Abend mal zum Gravis-Store hier in Köln, gelegen in Ehrenstraße nahe des Rudolfplatzes, gestiefelt und habe mich dort erkundigt, was so ein Austausch eines solchen Laufwerkes kosten würde. Der Schock meinerseits war verständlich groß, als das dortige (mir im übrigen als wirklich kompotent vorkommende) Servicepersonal von Preisen in der Höhe von 471,79 €uronen nur für das Laufwerk sprach – schickt man das alte Laufwerk zurück, bekommt man zwar 100 € Rabatt – aber: Hallo – gehts noch Herr Jobs?
Es handelt sich hier um ein simples, normales Slot-In-Laufwerk – bei eBay bekommt man ein Baugleiches Teil für ca. 50 €uronen – was denkt sich die Firma Apple, die ich eigentlich sonst recht hoch schätze, dabei, einen solch hohen Fantasiebetrag für ein simples DVD-Brenner-Laufwerk zu verlangen? Selbst wenn es sich dabei nun um eine RW und Double Layer Ausführung handelt.
Der Witz ist: Das externe USB Superdrive-Laufwerk für das MacBook Air – mit eingebautem Superdrive – also einem DVD-Doublelayer-Brenner – kostet gerade mal 99 €uronen – bei Gravis gar nur 98,99. Warum sollte ich also mit Einbaukosten ggf. fast 600 €uronen ausgeben, wenn ich das gleiche als externes Laufwerk für ein sechstel des Preises bekomme. Ich muß mich hier doch wirklich sehr wundern. Und ich glaube nicht daß hier Gravis einen solchen Mega-Aufschlag berechnet. Letztlich werde ich wohl auf das externe SuperDrive zurück greifen, dies ggf. öffnen und das Gehäuse selber und baue das wahrscheinlich baugleiche Laufwerk in mein MacBook Pro. Vor allem da ich eBay-Händler, die von Hong Kong aus mit angeblich Apple-kompatibler Elektronik handeln nicht so ganz traue.
Aber so eine Preisgebung finde ich mehr als nur frech – da geht ein Teil des Sympathiebonus für Apple um ehrlich zu sein doch verloren.
Das ist Abzocke – ich bin tatsächlich etwas verärgert.

Nachtrag 12.09.2008 – 9:15 Uhr: Habe gestern Abend via eMail noch eine entsprechende Anfrage bzgl. des SuperDrive Air an Gravis gestellt und heute früh gleich kurz nach 9:00 Uhr eine Antwort erhalten. Dort heißt es “Laut Apple ist das Laufwerk auch nur für das MacBook Air ‘freigegeben’. Der Hintergrund dafür ist wahrscheinlich, dass das Laufwerk mehr Strom zieht, als die Spezifikation für einen ‘normalen’ USB Anschluss besagt – bedeutet, da das Laufwerk kein eigenes Netzteil hat (und auch nicht zusätzlich mit Strom versorgt werden kann), können wir von einem Betrieb nur abraten.” und “Als Alternative empfehle ich Ihnen das externe LaCie Superdrive DL, das Gerät hat Firewire und USB, Stromversorgung über Netzteil, kostet mit 103,90 Euro nur ganz wenig mehr und ist ab der nächsten Woche wieder verfügbar.“.
Da werde ich mir wohl nächste Woche dieses Laufwerk holen – ist immer noch eine weitaus günstigere Alternative als einen neuen SuperDrive – auch wenn mir das mit dem externen Netzteil auch nicht so ganz passt. Für das schauen einer DVD während einer Zugfahrt ist das dann wohl leider nichts…

Firefox Download Day

Wednesday, June 18th, 2008
Download Day

Heute ist es endlich soweit – Firefox 3 ist offiziell released. Bin natürlich sehr gespannt ob die Macher die anvisierten Weltrekord schaffen – in der FAQ ist von 5 Millionen die Rede, aktuell waren es bereits über 4,6 Millionen – da geht noch einiges bis heute Abend…

Also los, holt euch alle fein den neuen Firefox 3

OS X 10.5.3

Wednesday, May 28th, 2008

Gerade auf Mac OS X 10.5.3 geupdated – nach zwei Reboots und einem kleinen Hänger am Anfang, bei dem ich wirklich einen Moment lang dachte, der Vorgang einfach stehengeblieben, läuft mein gutes altes MacBook Pro wieder problemlos.
In meinem Umfeld hatte es in letzter Zeit ja Berichte über Probleme mit 10.5.2 gegeben (z.b. mit dem Finder). Ich selber hatte glücklicherweise keine – aber ich hoffe daß mit diesem Update diese Problemchen auch behoben worden sind.

MacBook geupdated

Tuesday, March 11th, 2008

Heute war mal ein Tag Urlaub für mich angesagt – denn endlich hatte ich mich dazu durchringen können, mich um mein seit langem bestehendes Lüfterproblem bei meinem hochgeschätztem MacBook Pro zu kümmern. Zu diesem Zweck hatte ich mir beim OrgTeam in Erfurt einen Termin geholt und bin heute früh einfach mal hingefahren.

War kein billiger Spaß und ich habe auch einige Zeit in Erfurt warten müssen, aber jetzt ist es vollbracht. Dabei hatte ich auch gleich mal die Gelegenheit das MacBook Air real zu testen – nicht schlecht, aber abgesehen von der Tatsache, daß es nur über einen USB Port vefügt störte mich das nun größere Trackpad am meisten. Für einen MacBook Nutzer ist die Taste zu klein und man kommt doch mal häufiger auf das Pad und markiert irgendwelchen Text unter dem Mauszeiger. Aber das nur am Rande erwähnt. Da mein MBP sowieso auf war, habe ich auch gleich eine größere Festplatte einbauen lassen. Die alte Platte habe ich im externen Gehäuse mitgenommen – von der ich sogar noch mein altes System booten kann. Habe Leopard mal komplett neu installiert (immerhin war das alte seit Panther bereits in Betrieb), Software-Updates gezogen, anschließend mit Hilfe des Migrationsassistent dann die Benutzer- und Applikationsdaten umgezogen und schließlich konnte ich einfach weiter arbeiten wo ich im Grunde genommen aufgehört hatte. Das ist es, was ich an Apple so liebe.