Leberkäse mit Bratkartoffeln [29.03.2012]

Aktuell zeige ich ein paar Besuchern die Stadt München und im Rahmen dieses großen Stadtrundgangs bzw. -fahrt führte uns der Weg natürlich auch an den Chinesischen Turm im englischen Garten, wo wir uns entschlossen im dortigen Biergarten heute unser Mittagessen zu uns zu nehmen. Das Angebot dort umfasst die für Biergärten übliche Palette Gerichte, die man sich nach eigenem Gutdünken kombinieren konnte. Als Fleischkomponenten finden sich Weißwürste, Rindsbratwürste, Fleischpflanzerl (Frikadellen), halbe Hähnchen, Rollbraten und einiges mehr. Dazu konnte man Pommes Frites, Bratkartoffeln, Klöße oder Kartoffelsalat als Sättigungsbeilage und schließlich auch Gemüse wie Rotkraut oder Sauerkraut wählen – natürlich alles in Selbstbedienung wie in den meisten bayrischen Biergärten üblich. Aus der verfügbaren Auswahl entschied ich mich für eine Portion Leberkäse für 3,60 Euro und eine Portion Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck für 3,40 Euro.

Leberkäse mit Bratkartoffeln / Meat loaf with fried potatoes

Am Leberkäse, zwei unregelmäßig geschnittenen, aber angenehm dicken Scheiben gab es absolut nichts auszusetzen. Einzig den Bratkartoffeln merkte man an, dass es sie warmgehalten und teilweise etwas zu lang gebraten worden waren – was man im Bild vor allem an den stark angebrannten Kartoffelstücken zu erkennen ist. Da deren Anzahl aber glücklicherweise nur gering war, werde ich nur leichte Abzüge geben. Immerhin war die Portion insgesamt ziemlich reichhaltig, wenn auch kalorientechnisch bestimmt nicht allzu vorteilhaft. Aber Hauptsache satt geworden 😉

Mein Abschlußurteil:
Leberkäse: ++
Bratkartoffeln: +

Leberkässemmel

Leberkässemmel

Nach wochenlanger Abstinenz konnte ich mich heute morgen beim besten Willen nicht zurückhalten und musste meinen leeren Magen doch mal wieder mit einer schönen warmen Scheibe bayrischen Leberkäses zwischen zwei Hälften frischen, knusprigen Weizenbrötchens füllen. Auch wenn so eine Portion mit durchschnittlich 550kcal pro Portion nicht gerade leichte Kost ist, nahm ich das heute morgen mal in Kauf. Die Scheibe war recht dünn geraten, also wird es schon nicht ganz so viel so viel gewesen sein. *schönred*

Leberkässemmel

Leberkässemmel

Eine etwa (männer-)fingerdicke Scheibe warmen Leberkäses auf einer frischen knusprigen Semmel – genau das richtige Frühstück nach einem frostigen Morgen mit Minusgraden und erstem dünnen Schneefall. 😉

Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf mit Zwiebelsuppe

Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf mit Zwiebelsuppe

Heute gab es mal wieder einen Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf, der in der Zubereitung meine Rezept von hier sehr ähnelt, man hat statt dem Senf aber eine Portion Instant-Zwiebelsuppe in die Sahne gemischt. Interessante geschmackliche Alternative, vorausgesetzt natürlich man mag Zwiebelsuppe. Ich fand es auch jeden Fall sehr lecker – kann diese Zubereitungsart auch sehr weiter empfehlen.

Leberkäse-Nudelauflauf mit Tomaten-Gemüsesauce – das Rezept

Da ich noch etwas Leberkäse im Kühlschrank hatte der dringend verbraucht werden musste, entschied ich mich heute dazu einen Leberkäse-Nudelauflauf zu kochen. Ich hatte ein ähnliches wie das hier verwendete Rezept auch in meiner Sammlung gefunden, entschied mich aber spontan dazu das ganze etwas mit Gemüse und Tomaten aufzuwerten. Bei der Saucenmenge hatte ich mich dabei etwas nach unten verschätzt, die Mengenangaben im Rezept sind aber entsprechend angepasst.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

200g Leberkäse
01 - Zutat Leberkäse

300g Spiralnudeln
02 - Zutat Nudeln

1 kleine Zwiebel
03 - Zutat Zwiebel

1 Dose Stückige Tomaten (350-400g)
04 - Zutat Stückige Tomaten

1 kl. Dose Möhren (200g – 130g Abtropfgewicht)
05 - Zutat Möhren

1 kl. Dose feine Erbsen (200g – 140g Abtropfgewicht)
06 - Zutat Erbsen

350ml Gemüsebrühe
07 - Zutat Gemüsebrühe

2-3 EL Tomatenmark
08 - Zutat Tomatenmark

2 EL Creme fraiche
09 - Zutat Creme fraiche

etwas Tabasco
10 - Zutat Tabasco

2-3 TL Italienische Kräuter (TK)
11 - Zutat Italienische Kräuter

etwas Chili-Öl oder Olivenöl
12 - Zutat Chili Öl

Käse zum überbacken (es geht Gouda oder Edamer – ich wählte hier Edamer)
13 - Zutat Edamer

sowie noch etwas Pfeffer und Salz zum Würzen
14 - Pfeffer und Salz

Zuerst einmal hacken wir die Zwiebel
15 - Zwiebel hacken

und schneiden den Fleischkäse in Würfel.
16 - Leberkäse würfeln

Dann kochen wir die Nudeln laut Packungsbeschreibung in etwas Salzwasser.
15 - Nudeln kochen

Während die Nudeln kochen schwitzen wir die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl an. Ich wählte Chili-Öl das ich noch im Haus hatte, es geht aber selbstverständlich auch normales Olivenöl.
17 - Zwiebeln anschwitzen

Sind die Zwiebeln glasig geben für den gewürfelten Leberkäse hinzu und braten ihn für einige Minuten mit an.
18 - Leberkäse mit anbraten

Sobald die Nudeln fertig sind, gießen wir sie in ein Sieb und schrecken sie kurz ab.
19 - Nudeln abgießen

Ist der Leberkäse etwas angebraten geben wir die stückigen Tomaten hinzu und vermischen sie mit Zwiebeln und Leberkäse.
20 - Tomaten beifügen

Nach ein bis zwei Minuten gießen wir alles schließlich mit der Gemüsebrühe auf.
21 - Gemüsebrühe aufgießen

Außerdem geben wir das Tomatenmark hinzu und rühren es ein.
22 - Tomatenmark einrühren

Wenig später können wir dann auch schon die Erbsen und Möhren hinzufügen.
23 - Gemüse hinzufügen

Alles würzen wir dann kräftig mit Pfeffer, Salz und den italienischen Kräutern.
24 - Würzen

Nach einigen Minuten köcheln heben wir schließlich noch die Creme frauche unter
25 - Creme fraiche unterrühren

und schmecken alles mit etwas Tabasco ab.
26 - Mit Tabasco abschmecken

Nach einem kurzen Geschmackstest
27 - probieren

schalten wir den Backofen ein und heizen ihn auf 180Grad (Ober-Unterhitze) vor. Dann fetten wir eine Auflaufform aus und schichten den Gros der Nudeln hinein.
27 - Nudeln aufschichten

Sobald die Sauce einigermaßen sämig ist, können wir sie vom Herd nehmen und bedecken die aufgeschichteten Nudeln damit.
28 - Fleisch Sauce darüber

Da ich noch ein paar Nudeln und etwas Sauce übrig hatte, fügte ich diese noch oben auf.
29 - Reste aufschichten

Zum Schluss bestreuen wir alles mit Käse unserer Wahl. Ich wählte dazu wie bereits erwähnt etwas Edamer.
30 - Mit Käse bestreuen

Sobald der Ofen aufgeheizt ist, geben wir unsere Auflaufform auf mittlerer Schiene hinein und überbacken sie dort für 30 bis 40 Minuten.
31 - Im Ofen überbacken

Sobald der Käse zerlaufen ist und anfängt braun zu werden, können wir den Backofen ausschalten, das fertige Gericht entnehmen
32 - Leberkäse-Nudelauflauf / Meat loaf noodle casserole - Fertig-überbacken

und sogleich servieren.
33 - Leberkäse-Nudelauflauf / Meat loaf noodle casserole - Serviert

Geschmacklich war das ganze sehr gelungen wie ich fand. Die würzige Sauce mit ihrem Gemüse und den Leberkäse-Würfeln passte wunderbar zu den Nudeln. Dabei gaben das Tabasco in Verbindung mit dem verwendeten Chili-Öl dem ganzen eine ganz leichte, angenehme Schärfe. Einzig von der Saucenmenge her hätte es wie ich ja bereits einleitend erwähnt hatte etwas mehr sein können – aber die Mengenangaben hier im Rezept sind dieser Erkenntnis bereits angepasst.

34 - Leberkäse-Nudelauflauf / Meat loaf noodle casserole - CloseUp

Natürlich kann man das beigegebene Gemüse nach eigenem Gutdünken auch etwas variieren. Gewürfelte Zucchini wären zum Beispiel denkbar, aber auch Champignons die man gleich mit dem Leberkäse etwas anbrät passen mit Sicherheit gut in dieses Gericht – da sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich war mit der persönlichen Zusammenstellung aber – abgesehen von der Saucenmenge – heute mal wieder sehr zufrieden.

Guten Appetit