Posts Tagged ‘meat loaf’

Hackbraten mit Rahmkarotten & Kartoffelpüree [03.06.2013]

Monday, June 3rd, 2013

Während die Asia-Thai-Theke heute mit Gerichten wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen und Moo Pad Prik Bai Kraprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum, Thaigemüse und Austernsauce lockte, entdeckte ich auf der Speisekarte der westlichen Küche ebenfalls einige interessante Gerichte wie die Gemüse-Paella bei Vitality, den Hackbraten mit Rahmkarotten und Kartoffelpüree bei Tradition der Region und schließlich die Hähnchenkeule mit Paprikasauce und Kräuterreis bei Globetrotter. Da ich auf Asia-Gerichte keine Lust verspürte, ich etwas Fleisch wollte und mir die Hähnchenkeule etwas mickrig aussah, griff ich schließlich zum Hackbraten – auch wenn es sich hier vermutlich um das kalorientechnisch ungünstigste Gericht auf der Karte handelte. Aber meines Wissens hatte ich dies in dieser Kombination noch nicht probiert. Auf ein Dessert verzichtete ich aber.

Hackbraten mit Rahmkarotten & Kartoffelpüree / Meat loaf with cream carrots & mashed potatoes

Das Kartoffelpüree war zwar wieder recht eindeutig aus Pulver hergestellt, aber zumindest war es nicht ganz so dünnflüssig wie ich es von früher in Erinnerung hatte, aber für eine volle Punktzahl reicht es dennoch nicht ganz. An den in würziger Rahmsauce angerichteten Pariser Möhren gab es aber nichts zu meckern. Und auch die etwa fingerdicke Scheibe Hackbraten, den man offensichtlich nach der Zubereitung noch einmal angebraten hatte, gab keinen Grund zur Kritik. Er erwies sich als angenehm saftig und gut gewürzt, wobei besonders viel Würze im der dunklen Kruste lag. Ein nicht gerade leichtes, aber dennoch durchaus schmackhaftes Gericht – kann es gerne mal wieder geben.
Und auch die anderen Gäste schienen primär beim Hackbraten zugegriffen zu haben, womit ich diesem Gericht den heutigen ersten Platz auf der allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen kann. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte und den dritten Platz schienen sich heute die unerwartet beliebte Gemüse-Paella und die Hähnchenkeule zu teilen. Ich konnte hier zumindest keinen klaren Favoriten ausmachen. Ungewöhnlich, aber das folgt dem Trend der letzten Wochen, in denen die vegetarischen Gerichte ja häufiger als sonst mal nicht abgeschlagen auf dem letzten Platz gelandet sind. Mal schauen ob sich dieser Trend hält.

Mein Abschlußurteil:
Hackbraten: ++
Rahmkarotten: ++
Kartoffelpüree: +

Hackbraten mit Gemüse & Salzkartoffeln

Sunday, April 8th, 2012

Hackbraten mit Gemüse & Salzkartoffeln / Meat loaf with vegetables & potatoes

Saftiger Hackbraten mit würziger Sauce, Erbsen- & Möhrengemüse und Salzkartoffeln – kein typischer Ostersonntags-Gericht, aber eine sehr leckere Kombination die sich auch leicht vorbereiten lässt. Wir waren jedenfalls sehr zufrieden mit unserer diesjährigen Wahl.

Leberkäse mit Bratkartoffeln [29.03.2012]

Thursday, March 29th, 2012

Aktuell zeige ich ein paar Besuchern die Stadt München und im Rahmen dieses großen Stadtrundgangs bzw. -fahrt führte uns der Weg natürlich auch an den Chinesischen Turm im englischen Garten, wo wir uns entschlossen im dortigen Biergarten heute unser Mittagessen zu uns zu nehmen. Das Angebot dort umfasst die für Biergärten übliche Palette Gerichte, die man sich nach eigenem Gutdünken kombinieren konnte. Als Fleischkomponenten finden sich Weißwürste, Rindsbratwürste, Fleischpflanzerl (Frikadellen), halbe Hähnchen, Rollbraten und einiges mehr. Dazu konnte man Pommes Frites, Bratkartoffeln, Klöße oder Kartoffelsalat als Sättigungsbeilage und schließlich auch Gemüse wie Rotkraut oder Sauerkraut wählen – natürlich alles in Selbstbedienung wie in den meisten bayrischen Biergärten üblich. Aus der verfügbaren Auswahl entschied ich mich für eine Portion Leberkäse für 3,60 Euro und eine Portion Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck für 3,40 Euro.

Leberkäse mit Bratkartoffeln / Meat loaf with fried potatoes

Am Leberkäse, zwei unregelmäßig geschnittenen, aber angenehm dicken Scheiben gab es absolut nichts auszusetzen. Einzig den Bratkartoffeln merkte man an, dass es sie warmgehalten und teilweise etwas zu lang gebraten worden waren – was man im Bild vor allem an den stark angebrannten Kartoffelstücken zu erkennen ist. Da deren Anzahl aber glücklicherweise nur gering war, werde ich nur leichte Abzüge geben. Immerhin war die Portion insgesamt ziemlich reichhaltig, wenn auch kalorientechnisch bestimmt nicht allzu vorteilhaft. Aber Hauptsache satt geworden 😉

Mein Abschlußurteil:
Leberkäse: ++
Bratkartoffeln: +

Leberkässemmel

Wednesday, February 8th, 2012

Leberkässemmel

Nach wochenlanger Abstinenz konnte ich mich heute morgen beim besten Willen nicht zurückhalten und musste meinen leeren Magen doch mal wieder mit einer schönen warmen Scheibe bayrischen Leberkäses zwischen zwei Hälften frischen, knusprigen Weizenbrötchens füllen. Auch wenn so eine Portion mit durchschnittlich 550kcal pro Portion nicht gerade leichte Kost ist, nahm ich das heute morgen mal in Kauf. Die Scheibe war recht dünn geraten, also wird es schon nicht ganz so viel so viel gewesen sein. *schönred*

Leberkässemmel

Thursday, November 24th, 2011

Leberkässemmel

Eine etwa (männer-)fingerdicke Scheibe warmen Leberkäses auf einer frischen knusprigen Semmel – genau das richtige Frühstück nach einem frostigen Morgen mit Minusgraden und erstem dünnen Schneefall. 😉