Posts Tagged ‘mincemeat’

Spaghetti in Gemüse-Hackfleisch-Sauce – das Rezept

Samstag, November 21st, 2020

Da ich aufgrund einer kleinen Krankheit den letzten Tagen nicht kochen konnte und wollte, hatte sich viel Gemüse in meinem Kühlschrank das dringen verbraucht werden musste. Doch was macht kocht man am besten mit Zucchini, Lauch und Möhren? Ich entschied schließlich mich dazu, wieder für eines meiner Lieblingsrezepte – die Hackfleisch-Tomatensauce nach Art meiner Mutter – mit diesem Gemüse und einigen Spaghetti zu kombinieren. Das Grundrezept ist ja glücklicherweise sehr flexibel und erlaubt die Kombination mit den verschiedensten Gemüse-Zutaten. Und auch dieses Mal erwies sich die Zusammenstellung als überaus lecker. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept auch in dieser Variante noch einmal hier kurz vorzustellen. Ich überlegte zwar kurz das Gericht zusätzlich noch mit Käse zu überbacken, verzichtete aber dann darauf, denn es war auch so schon schmackhaft genug und brauchte meiner Meinung nach keinen zusätzlichen Käse.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen (vielleicht auch mehr)?

  • 500g Spaghetti
  • 500g Hackfleisch gemischt
  • 1 größere Zwiebel
  • 1 große Stange Lauch
  • 2 Möhren (insg. ca. 120-150g)
  • 1 mittelgroße Zucchini (150-180g)
  • 4 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Weizenmehl
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose geschälte Tomaten (400g)
  • 1 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Paprika & Chiliflocken zum würzen
  • evtl. etwas Ketchup
  • Wie immer wenn mit mit Gemüse kochen müssen wir die einzelnen Gemüsesorten natürlich erst einmal vorbereiten. Wir waschen also die Stange Lauch, schneiden sie in schmale Ringe,
    01 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    halbieren diese Ringe noch einmal,
    02 - Half leek rings / Lauchringe halbieren

    waschen und würfeln die Zucchini,
    04 - Dice zucchini / Zucchini würfeln

    schälen die Möhren
    05 - Peel carrots / Möhren schälen

    und würfeln sie
    06 - Dice carrots / Möhren würfeln

    um schließlich noch die Zwiebel zu schälen und ebenfalls zu würfeln.
    07 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend erhitzen wir einen Esslöffel Öl auf erhöhter Stufe in einer hohen Pfanne, bröseln das Hackfleisch hinein,
    08 - Crumble mincemeat in pan / Hackfleisch in Pfanne geben

    würzen es mit etwas Salz und Pfeffer
    09 - Season mincemeat / Hackfleisch würzen

    und braten es krümelig an.
    10 - Sear mincemeat crumble / Hackfleisch krümelig anbraten

    Parallel dazu setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf und beginnen das Wasser zum kochen zu bringen.
    11 - Bring water in pot to a boil / Wasser für Nudeln aufsetzen

    Ist das Hackfleisch einigermaßen durchgebraten, geben wir auch unsere Zwiebelwürfel in die Pfanne
    12 - Add onion / Zwiebel addieren

    und dünsten sie mit an bis sie weich und glasig geworden sind.
    13 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Dann geben wir auch die Möhrenwürfel hinzu,
    14 - Add carrots / Möhren hinzufügen

    dünsten sie kurz mit an
    15 - Braise carrots / Möhren andünsten

    und addieren nun die halbierten Lauchringe,
    16 - Put leek in pan / Lauch in Pfanne geben

    die wir ebenfalls mit andünsten
    17 - Braise leek / Lauch andünsten

    um schließlich auch die gewürfelte Zucchini in die Pfanne geben
    18 - Add zucchini / Zucchini addieren

    und alles zusammen weiter anzudünsten.
    19 - Braise zucchini / Zucchini andünsten

    Ist das Gemüse al dente angedünstet, geben wir die 4 Esslöffel Tomatenmark hinzu,
    20 - Add tomato puree / Tomatenmark in Pfanne geben

    braten es kurz mit an, was ihm die Bitterkeit etwas nehmen sollte,
    21 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    bestreuen alles mit den drei Esslöffeln Mehl
    22 - Mit Mehl bestäuben / Dredge with flour

    und löschen schließlich alles mit der heißen Gemüsebrühe ab.
    23 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen

    Nachdem wir auch die geschälten Tomaten hinzu gegeben haben
    24 - Add peeled tomatoes / Geschälte Tomaten dazu geben

    verrühren wir alles gründlich miteinander, zerteilen die Tomaten dabei etwas und lassen anschließend alles auf leicht verminderter Stufe vor sich hin köcheln.
    25 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Spätestens jetzt sollte auch das Wasser kochen, so dass wir es mit drei Teelöffeln Salz versehen
    26 - Salt water / Wasser salzen

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können. Bei sollte das 8 Minuten dauern.
    27 - Cook spaghetti / Spaghetti kochen

    In der Zwischenzeit schmecken wir unsere Sauce mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano
    28 - Taste with salt, pepper, basil & oregano / Mit Salz, Pfeffer, Basilikum & Oregano abschmecken

    sowie etwas Paprika und einigen Chiliflocken ab. Ich gebe hier außerdem gerne noch ein paar Spritzer Ketchup hinzu. Anschließend lassen wir die Sauce weiter auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln und sich dabei einreduzieren.
    29 - Season with paprika & chili flakes / Mit Paprika & Chiliflocken würzen

    Sobald die Nudeln dann al dente gekocht sind, lassen wir sie in einem Sieb gründlich abtropfen
    30 - Drain spaghetti / Spaghetti abtropfen lassen

    und geben sie dann zur Sauce in die Pfanne
    31 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben

    um sie gründlich mit ihr zu verrühren.
    32 - Mix spaghetti and sauce / Spaghetti mit Sauce vermischen

    Anschließend können wir das fertige Gericht auch schon – vielleicht mit etwas frisch geriebenen Parmesan garniert – servieren und genießen.
    33 - Spaghetti in vegetable mincemeat tomato sauce - Served / Spaghetti in Gemüse-Hackfleisch-Tomatensauce - Serviert

    Die mit reichlich Gemüse und dem krümelig angebratenen Hackfleisch versehene Tomatensauce war auch dieses Mal wieder sehr gut gelungen. Die Grundnote war angenehm fruchtig-tomatig und harmonierte wunderbar mit der Auswahl der verwendeten Gewürze. In Verbindung mit Möhren, Lauch, Zucchini und reichlich Hackfleisch entstand so eine zugegebenermaßen einfache und trotzdem überaus leckere Sauce. Und auch die leichte Schärfe der Chiliflocken passte wie ich fand sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Ich war auch mit dieser neuen Variante meines altbewährten Rezeptes wieder mal sehr zufrieden.

    34 - Spaghetti in vegetable mincemeat tomato sauce - Side view / Spaghetti in Gemüse-Hackfleisch-Tomatensauce - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Kritharaki-Hack-Auflauf – Resteverbrauch [09. – 12.08.2020]

    Mittwoch, August 12th, 2020

    Die Menge meines selbst gekochten Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta vom Wochenende war doch etwas größer gewesen als ich vermutet hatte. Daher reichte mir das Gericht noch am Sonntag,

    Greek kritharaki casserole with feta - Leftovers I / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Resteverbrauch I

    am Montag (in Homeoffice),

    Greek kritharaki casserole with feta - Leftovers II / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Resteverbrauch II

    am Dienstag (im Büro)

    Greek kritharaki casserole with feta - Leftovers III / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Resteverbrauch III

    und sogar noch am Mittwoch (ebenfalls im Büro).

    Greek kritharaki casserole with feta - Leftovers IV / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Resteverbrauch IV

    Geschmacklich gab es bis zuletzt keine Einbußen, der Geschmack hatte sich sogar noch ganz leicht intensiviert – so wie ich es bei Nudelgerichten schon häufiger festgestellt hatte. Vielleicht ein bisschen eintönig auf Dauer, aber ich kann die Reste ja nicht verkommen lassen. 😉 Zum Glück war das Gericht durchgehend wirklich lecker. Ich kann mich an die damalige Zeit erinnern, als wir Kinder bereits Älter waren und meine Mutter wieder arbeitete, da wurde auch nicht jeden Tag frisch gekocht, sondern am Vorabend vorgekocht und jeder machte sich etwas heiß sobald er nach Hause kam. Da gab es auch das selbe Gericht über mehrere Tage, ich bin es also auch gewöhnt und wurde diesbezüglich bereits in Kindheit und Jugend etwas konditioniert. Außerdem ist es so günstiger als ständig zum Bäcker, ins Betriebsrestaurant oder ins Kebaphaus zu gehen. Oder sich Pizza zu bestellen. Wie dem auch sei: Mir hat es geschmeckt, ich bin satt geworden und habe einiges an Euros gespart. Was will man mehr… ?

    Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta – das Rezept

    Samstag, August 8th, 2020

    Bei der Durchsicht meiner Vorräte musste ich erkennen dass ich noch mehrere angebrochene Päckchen Krithariki – also griechische Nudeln in Reisform – übrig hatte. Auch wenn sie nicht schlecht werden, schien es mir daher doch einfach mal wieder an der Zeit ein Gericht damit zuzubereiten. Und ein passendes Rezept dafür war schnell gefunden. Normalerweise wird dieser Kritharaki-Hack-Auflauf ohne viel Gemüse zubereitet, ich entschied mich aber dazu, es zusätzlich mit Möhren und Erbsen etwas aufzupeppen. Wie sich herausstellte passte dies wunderbar, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene erweiterte Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Möhren (ca. 180-200g)
  • 200g Erbsen (TK)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300g Kritharaki
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten (400g)
  • 1-1,5 EL Öl
  • 2 Teelöffel Paprika
  • 2 Esslöffel Creme fraiche
  • 100ml Milch
  • 500ml Gemüsebrühe
  • Geröstetes Paprika, Salz, Pfeffer, Thymian
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 200g Schafskäse (Feta)
  • Ein paar Zutaten müssen vor dem eigentlichen Kochprozess noch etwas vorbereitet werden, doch zum Glück ist es bei diesem Gericht nicht so viel. Wir müssen nur die Möhren schälen,
    01 - Peel carrots / Möhren schälen

    diese in kleine Würfel zu schneiden
    02 - Dice carrots / Möhren würfeln

    und die Zwiebel schälen um sie ebenfalls zu würfeln.
    03 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Außerdem schälen wir Knoblauchzehen und und zerteilen sie so, dass sie später in die Knoblauchpresse passen.
    23 - Knoblauch schälen / Peel garlic

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer hohen Pfanne,
    04 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    bröseln das Hackfleisch hinein,
    05 - Crumble mincemeat in pan / Hackfleisch in Pfanne bröseln

    würzen es gleich mit etwas Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver
    06 - Season mincemeat with salt, pepper & paprika / Hackfleisch mit Salz, Pfeffer & Paprika würzen

    und braten es dann auf leicht erhöhter Stufe krümelig an.
    07 - Fry mincemeat crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Ist das Hackfleisch durchgebraten reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und geben die gewürfelte Zwiebel hinzu
    08 - Add diced onion / Zwiebelwürfel dazu geben

    und dünsten sie so lange mit an, bis sie glasig werden.
    09 - Braise diced onion / Zwiebelwürfel mit andünsten

    Nun geben wir das Tomatenmark mit in die Pfanne,
    10 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren

    pressen die Knoblauchzehen dazu
    11 - Squeeze garlic / Knoblauch pressen

    und dünsten alles kurz mit an.
    12 - Braise tomato puree & garlic / Tomatenmark & Knoblauch andünsten

    Schließlich geben wir die Dose gehackte Tomaten hinzu,
    13 - Add tomatoes / Tomaten dazu geben

    würzen alles mit Cayennepfeffer, Thymian und einer Messerspitze Zimt,
    14 - Season with cayenne, thyme & cinnamon / Mit Cayenne, Thymian & Zimt würzen

    geben auch die Möhrenwürfel mit in die Pfanne
    15 - Add diced carrot / Möhrenwürfel hinzufügen

    und dünsten alles zusammen für einige Minuten bei gelegentlichem rühren mit an.
    16 - Braise / Andünsten

    Dann addieren wir auch die beiden Esslöffel Creme fraiche,
    17 - Add creme fraiche / Creme fraiche addieren

    gießen alles mit 100ml Milch auf
    18 - Add milk / Milch eingießen

    und verrühren wiederum alles gut miteinander
    19 - Mix well / Verrühren

    bevor wir schließlich die ungekochten Kritharki in die Pfanne geben,
    20 - Put unccoked kritharaki in pan / Ungekochte Kritharaki in Pfanne geben

    mit der Gemüsebrühe aufgießen,
    21 - Add vegetable broth / Mit Gemüsebrühe aufgießen

    die Erbsen hinzufügen – Hülsenfrüchte sind da ja glücklicherweise recht unempfindlich –
    22 - Add peas / Erbsen hinzufügen

    vermischen alles erneut gut miteinander, bringen es kurz zum aufkochen
    23 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    und lassen es dann für 6-7 Minuten geschlossen auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln bis die Krithariki gar sind.
    24 - Let simmer closed / Geschlossen köcheln lassen

    Zwischendurch sollten wir das Ganze natürlich auch mal umrühren, damit nichts anbrennen kann
    25 - Stir from time to time / Zwischendurch umrühren

    und schmecken schließlich alles noch einmal mit den Gewürzen ab – zum Beispiel auch mit etwas geräuchertem Paprikapulver.
    26 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Nachdem wir dann begonnen haben, den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen, geben wir ca. 1/3el des Feta mit in die Pfanne
    27 - Add feta / Feta dazu geben

    und lassen es unter rühren ein wenig anschmelzen.
    28 - Fold in & let melt feta / Feta verrühren & schmelzen lassen

    Den Pfanneninhalt geben wir dann in eine größere Auflaufform,
    29 - Put in casserole / In Auflaufform geben

    verteilen ihn gleichmässig, streichen ihn glatt
    30 - Flatten / Glatt-streichen

    und bestreuen es mit dem restlichen gewürfelten Feta
    31 - Dredge with remaining feta / Mit restlichem Feta bestreuen

    um es dann für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen zu backen.
    32 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Inhalt der Auflaufform schön blubbert und der Fetakäse leicht gebräunt ist, entnehmen wir alles wieder, lassen es kurz ruhen
    33 - Greek kritharaki casserole with feta - Finished baking / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Fertig gebacken

    und servieren es dann, vielleicht mit etwas Petersilie garniert, um es zu genießen.
    34 - Greek kritharaki casserole with feta - Served / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Serviert

    Die Kritharaki hatten beim Garen viel von der Flüssigkeit, aber auch von den Gewürzen und dem fruchtigen Tomatenaroma in sich aufgenommen und gaben dem Gericht ein unvergleichliches Aroma mit ganz leichter und überaus passender Zimtnote. Aber auch das Hackfleisch und die übrigen Gemüsesorten harmonierten hier wunderbar miteinander und wurden durch den Feta meiner Meinung nach sehr gelungen abgerundet. Eindeutig ein griechisch angehauchtes Gericht, das sich außerdem mit angenehm wenig Aufwand und in nur einer Pfanne zubereiten lässt. Theoretisch könnte man es mit Sicherheit auch ohne es vorher zu überbacken wunderbar verzehren, aber der leicht im Ofen angeröstete Feta gibt dem Gericht eine zusätzliche Note, auf die man nur ungern verzichten möchte. 😉 Mir hat es auf jeden Fall wunderbar geschmeckt und ich habe es bestimmt nicht das letzte Mal zubereitet – auch wenn ich mir durchaus noch Variationen vorstellen könnte, z.B. durch Verwendung von Paprika und/oder Zucchini. Und das servieren mit Krautsalat und etwas hausgemachten Tzatziki wäre durchaus noch eine Option. Mal schauen was mir da noch so alles einfällt – sollte ich mich an eine solche Variation heranwagen werde ich natürlich hier darüber berichten. 😋

    35 - Greek kritharaki casserole with feta - Side view / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Bohnen & Mais – das Rezept

    Sonntag, Juli 12th, 2020

    Heute entstand mal wieder ein absoluter Klassiker in meiner Küche: Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce nach dem von mir verbesserten Grundrezept meiner Mutter. Wie immer habe ich kleinere Änderungen in der Zubereitung vorgenommen, aber im Grund genommen handelt es sich um das gleiche Rezept wie hier, hier, hier oder hier – um nur einige Gelegenheiten zu nennen. 😉 Um noch etwas zusätzliches Gemüse einfließen zu lassen, fügte ich eine gewürfelte Zwiebel sowie etwas Käferbohnen und eine kleine Dose Mais hinzu. Schade dass ich die Paprika bereits für meine Pizza am Freitag vebraucht hatte, die hätten mit Sicherheit auch noch gut hier hineingepasst. Aber das Ergebnis konnte sich, wie gewohnt, auch dieses Mal wieder schmecken lassen – daher möchte ich es auch dieses Mal wieder kurz hier vorstellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Spaghetti
  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Öl
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 400g geschälte Tomaten
  • 1 Dose Bohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Basilikum, Paprika, Knoblauch & Chili zum würzen
  • evtl. Parmesan & frisches Basilikum zum garnieren
  • Nachdem wir die Zwiebel gewürfelt und einen Topf mit Wasser für die Nudeln aufgesetzt haben, geben wir die Hackfleisch mit ein wenig Öl in eine heiße Pfanne, würzen es gleich etwas Salz und Pfeffer
    01 - Put mincemeat in pan & season it / Hackfleisch in Pfanne geben & würzen

    und braten es auf leicht erhöhte Stufe krümelig an.
    02 - Fry mincemeat crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Ist das Hackfleisch einigermaßen durchgebraten, vermindern wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und geben die gewürfelte Zwiebel hinzu
    03 - Add onion / Zwiebel-hinzufügen

    um sie für einige weitere Minuten mit anzudünsten.
    04 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Anschließend geben wir das Tomatenmark hinzu
    05 - Add tomato puree / Tomatenmark hinzufügen

    und dünsten es ebenfalls kurz mit an – das nimmt ihm meines Wissens die Bitterkeit.
    06 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    Nachdem wir dann die drei Esslöffel Mehl eingestreut haben
    07 - Dredge with flour / Mit Mehl bestreuen

    löschen wir alles mit der Gemüsebrühe ab,
    08 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen

    verrühren diese erst einmal gründlich, um die Klümpchenbildung im Mehl so gering wie Möglich zu halten,
    09 - Stir well / Gründlich verrühren

    geben danach die Tomaten hinzu
    10 - Add tomatoes / Tomaten hinzufügen

    und zerteilen sie und bringen alles kurz zum kochen.
    11 - Stir & heat up / Verrühren & Erhitzen

    Jetzt ist auch eine gute Gelegenheit, die Sauce mit Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Paprika, Basilikum & Knoblauchgranulat abzuschmecken. Wer es scharf mag, kann außerdem noch ein paar Chiliflocken hinzufügen. Anschließend lassen wir sie bei gelegentlichem rühren auf leicht reduzierter Stufe vor hin köcheln.
    12 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Spätestens jetzt sollte auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    13 - Salt water / Wasser salzen

    und die Spaghetti darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    14 - Cook spaghetti / Spaghetti kochen

    Wer mag kann die Sauce außerdem noch mit einigen Spritzern Ketchup „verfeinern“ – meine Mutter hat das früher immer getan, aber ganz nach Chefkoch-Art ist so etwas natürlich nicht.
    15 - "Refine" with ketchup / Mit Ketchup "verfeinern"

    Außerdem geben wir die abgetropften Bohnen sowie den Mais in die Sauce.
    16 - Add corn & beans / Mais & Bohnen addieren

    Sobald die Nudeln gar sind, lassen wir sie in einem Sieb gründlich abtropfen,
    17 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    geben sie anschließend zur Sauce in die Pfanne
    18 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    19 - Mix well / Gründlich verrühren

    Ich überlegte an dieser Stelle, ob ich alles nun in eine Auflaufform geben, mit Cheddar oder Mozzarella bestreuen und noch einmal im Ofen mit etwas überbacken sollte, aber ich fand den Mehrwert zu gering und ich war sicher, ich würde eine bessere Verwendungsmöglichkeit für den geriebenen Käse finden.

    Daher garnierte ich das fertige Gericht nur noch mit etwas frisch geriebenen Parmesan und etwas Basilikum, bevor ich es schließlich servieren und genießen konnte.
    20 - Spaghetti in mincemeat tomato sauce with corn & beans  - Served / Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Bohnen & Mais - Serviert

    Ich habe das Gericht ja in den letzten bereits so häufig gekocht, dass ich dieses Mal nur sagen möchte, dass es auch in dieser Variante wieder einmal wie gewohnt gut gelungen und überaus schmackhaft war. Einzig ob ich noch einmal Käferbohnen verwende werde ich mir wohl überlegen, da sie doch recht groß für eine Nudelsauce sind. Hier sind Kidneybohnen meiner Meinung nach besser geeignet. Ansonsten lebt die Sauce natürlich von der richtigen Abstimmung der genannten Gewürze, aber hier würze ich immer nach Gutdünken und kann keine genauen Maßangaben machen. Es sei nur so viel gesagt: Mit großzügig portionierten Salz, Pfeffer und Paprika, reichlich Oregano und eine ausgewogene Menge der restlichen Gewürze erreicht man auf jeden Fall ein gutes Ergebnis. 😋

    21 - Spaghetti in mincemeat tomato sauce with corn & beans - Side view / Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Bohnen & Mais - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Blumenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln – Resteverbrauch [08. – 10.06.2020]

    Mittwoch, Juni 10th, 2020

    Natürlich konnte ich auch dieses Mal noch drei weitere Tage von meinem leckeren selbst gekochten Blumenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln zehren.
    Am Montag, den ich aufgrund der Corona-Krise und dem Urlaub meines Kollegen, was mich zum einzigen in der Firma gemacht hätte, in Homeoffice und machte mir eine schön große Portion des Gerichts der Mikrowelle warm. Ich hatte sogar noch etwas Kresse zum garnieren übrig.

    Cauliflower meat casserole - Leftovers I / Blumenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln - Resteverbrauch I

    Sah zwar nicht mehr so hübsch aus wie frisch zubereitet, zumal ich den Inhalt der Auflaufform in eine Tupperdose umgefüllt und damit im Grunde genommen „durchgepflügt“ hatte, aber lecker war es natürlich immer noch. Allerdings bereiteten die doch recht großen Kartoffelscheiben etwas Probleme, das Gericht gut aufzuteilen. Vielleicht würfle ich die Kartoffeln daher das nächste Mal eher in kleinere Würfel, das ist hier wahrscheinlich Zielführender.
    Und auch den Dienstag verbrachte ich zu Haus, da keiner meiner Kollegen ins Office kommen und ich wiederum nicht allein sein wollte. Also schob ich eine weitere Portion in die heimische Mikrowelle. Kresse gab es aber leider keine mehr, die war über Nacht in sich zusammen gefallen…

    Cauliflower meat casserole - Leftovers II / Blumenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln - Resteverbrauch II

    Geschmacklich gab es keinen Unterschied zu gestern, weiterhin sehr lecker und deftig, so wie ich es mag.
    Für den Mittwoch hatten sich schließlich einige meiner anderen Kollegen für einen Arbeitstag im Büro angekündigt, daher begab auch ich mich dort hin um die sozialen Kontakte nicht so ganz verkümmern zu lassen. 😉 Und auch von meinem Auflauf hatte ich noch genügend übrig, damit ich mir die Reste in der bereits altbekannten mikrowellenfesten und fest verschließbaren Tupperbox dorthin mitnehmen und zur Mittagszeit heiß machen konnte.

    Cauliflower meat casserole - Leftovers III / Blumenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln - Resteverbrauch III

    Das Gericht war auch jetzt noch in Ordnung, aber sehr viel länger hätte ich es wohl nicht aufbewahren dürfen. Ich fand das Hack schmeckte, trotz des Durchbratens und der anschließenden Aufbewahrung im Kühlschrank, dieses Mal ganz leicht abgestanden und nicht mehr wirklich frisch. Daher war ich froh, damit auch die letzten Reste verbraucht zu haben.
    Jetzt habe ich natürlich noch viele Kartoffeln übrig, da man Kartoffeln in anständiger Größe ja leider nur 1,5 bzw. 2kg Säcken und selten einzeln kaufen kann. Für einen Ein-Personen-Haushalt nicht optimal, aber wenn ich zeitnah wieder etwas mit Kartoffeln koche, sollte ich sie verbrauchen können bevor sie zu viel keimen und damit unbrauchbar werden. Rezepte gibt es ja genug, also sollte das kein Problem sein. Und notfalls mach ich halt Pommes draus. 😉

    Deftiger Blumenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln – das Rezept

    Sonntag, Juni 7th, 2020

    Irgendwie verspürte ich dieses Wochenende Lust auf ein Gericht mit Blumenkohl und überlegte kurz, ob ich nicht mal wieder meinen berühmten Blumenkohl Corned Beef Auflauf machen sollte. Dann aber stieß ich auf eine sehr lecker klingende Alternative in Form eines Blumenkohl-Hack-Auflaufs mit Kartoffel und entschloss mich diese zuzubereiten. Nudeln hatte ich ja in letzter Zeit mehr als genug, außerdem passen Kartoffeln einfach besser zu Blumenkohl – so zumindest meine Meinung. Der Aufwand war etwas größer, aber es lohnte sich alle Mal, denn das resultierende Gericht erwies sich als überaus lecker und gelungen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das verwendete Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 750g festkochende Kartoffeln
  • 450g gemischtes Hackfleisch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 250g Möhren
  • 100g Stangensellerie (2-3 Stängel)
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 größerer Blumenkohl (1kg oder mehr)
  • 2 Esslöffel Butter (ca. 30g)
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 200ml Schlagsahne
  • 30g Parmesan
  • 120g Cheddar
  • etwas Öl zum braten
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
  • Beginnen wir damit, einen großen Topf mit Wasser zum Kochen der Kartoffeln aufzusetzen.
    01 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water in pot to a boil

    Während das Wasser erhitzt wird, befreien wir den Blumenkohl vom Strunk,
    02 - Blumenkohl vom Strunk befreien / Remove stalk

    waschen ihn gründlich
    03 - Blumenkohl waschen / Wash cauliflower

    und zerteilen ihn dann in kleine Röschen.
    04 - Blumenkohl zerkleinern / Hackle cauliflower

    Außerdem schälen wir die Möhren,
    05 - Möhren schälen / Peel carrots

    würfeln sie,
    06 - Möhren würfeln / Dice carrots

    waschen und schneiden die Stangensellerie in Scheiben,
    07 - Sellerie in Scheiben schneiden / Cut celery in slices

    die wir anschließend noch einmal weiter zerkleinern
    08 - Selleriestücke zerkleinern / Hackle celery slices

    und schälen und würfeln die Zwiebel.
    09 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    Inzwischen sollte auch das Wasser kochen, so daß wir die Kartoffeln als Pellkartoffeln darin über 15-20 Minuten gar kochen können.
    10 - Kartoffeln kochen / Cook potatoes

    Parallel dazu erhitzen wir in einem zweiten Topf etwa 1 Liter Wasser zum blanchieren des Blumenkohls
    11 - Wasser in zweiten Topf erhitzen / Heat water in second pot

    und lassen etwas Olivenöl in einer Pfanne auf leicht erhöhter Stufe heiß werden.
    12 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

    Mit Hilfe einer Gabel, die wir in die dickste Kartoffel stechen können wir dann prüfen ob sie schon gar sind. Gleitet sie ohne Widerstand bis zur Mitte durch
    13 - Pellkartoffeln mit Gabel testen / Test potatoes with fork

    können wir die Kartoffeln in ein Sieb abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.
    14 - Kartoffeln abtropfen lassen / Drain potatoes

    In die Pfanne mit dem erhitzten Öl bröseln wir nun das Hackfleisch,
    15 - Hackfleisch in Pfanne bröseln / Crumble mincemeat into pan

    braten es krümelig an und würzen es dabei auch gleich mit etwas Salz und Pfeffer.
    16 - Hackfleisch anbraten & würzen / Fry & season mincemeat

    Sobald das Hack einigermaßen durchgebraten ist, geben wir auch die Zwiebeln hinzu, dünsten sie kurz mit an bis sie glasig werden
    17 - Zwiebeln addieren / Add onion

    und addieren dann auch die Möhren und den Stangensellerie
    18 - Möhren & Sellerie hinzufügen / Add carrots & celery

    um beides für weitere fünf Minuten bei gelegentlichem rühren mit anzudünsten.
    19 - Gemüse andünsten / Braise vegetables

    Jetzt sollte spätestens auch das Wasser im zweiten Topf kochen, so dass wir es mit einem Esslöffel Salz versehen
    20 - Wasser salzen / Salt water

    und die Blumenkohl-Röschen darin 8-10 Minuten zugedeckt blanchieren können.
    21 - Blumenkohl blanchieren / Blanch cauliflower

    Zur Hackfleisch-Gemüse-Mischung geben wir nun die beiden Esslöffel Tomatenmark,
    22 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

    dünsten dieses kurz mit an
    23 - Tomatenmark andünsten / Braise tomato puree

    und löschen dann alles mit der Gemüsebrühe ab.
    24 - Mit Gemüsebrühe ablöschen / Deglaze with vegetable broth

    Diese verrühren wir gründlich, lassen sie langsam einkochen
    25 - Verrühren & Einkochen lassen / Stir & let reduce

    und schmecken dabei alles noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.
    26 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Von dem Wasser, in dem wir den Blumenkohl blanchiert haben messen wir 500ml ab
    27 - Blumenkohlfond abmessen / Gauge cauliflower broth

    und gießen den Blumenkohl mit der restlichen Flüssigkeit dann ab, um alles abtropfen zu lassen.
    28 - Blumenkohl abtropfen lassen / Drain cauliflower

    Im nun wieder leeren Topf zerlassen wir nun die beiden Esslöffel Butter,
    29 - Butter in Topf zerlassen / Melt butter in pot

    streuen die beiden Esslöffel Mehl ein – ich nutze dazu gerne ein kleines Sieb damit es weniger klumpt –
    30 - Mehl einstreuen / Intersperse flour

    und schwitzen das Mehl darin kurz an
    31 - Mehl anschwitzen / Braise flour

    um es anschließend mit dem zuvor aufgefangenen Blumenkohl-Fond abzulöschen
    32 - Mit Blumkohlfond ablöschen / Deglaze with cauliflower broth

    und die Schlagsahne hinzuzufügen.
    33 - Schlagsahne addieren / Add heavy cream

    Unter häufigem Rühren bringen wir nun alles zum kochen
    34 - Rühren & aufkochen lassen / Stir & brig to a boil

    und schmecken es dabei schon einmal mit Salz, Pfeffer
    35 - Mit Salz &  Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    sowie frisch geriebener Muskatnuss ab.
    36 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

    Während die Sauce auf reduzierter Stufe vor sich hin köchelt, reiben wir etwa 30g Parmesan,
    37 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    streuen ihn unmittelbar in die Sauce ein,
    38 - Parmesan in Sauce geben / Put parmesan in sauce

    geben noch zwei Hand voll geriebenen Cheddars hinein
    39 - Cheddar einstreuen / Add cheddar

    und lassen den Käse unter rühren schmelzen
    40 - Verrühren & Käse schmelzen lassen / Stir & let cheese melt

    um anschließend alles noch einmal final mit den Gewürzen abzuschmecken.
    41 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Jetzt müssten auch die Kartoffeln soweit abgekühlt sein, dass wir sie – ohne uns die Hände zu verbrennen – schälen
    42 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

    und in Scheiben schneiden können.
    43 - Kartoffeln in Scheiben schneiden / Cut potatoes in slices

    Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt, fetten wie dann eine größere Auflaufform aus,
    44 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    legen den Boden überlappend mit den Kartoffelscheiben aus,
    45 - Kartoffelscheiben einlegen / Inlay potato dices

    verteilen darüber die Hackfleisch-Gemüse-Mischung,
    46 - Hackfleischmasse verteilen / Spread mincemeat mix

    legen oben auf den den Blumenkohl, den wir dabei noch einmal in kleinere Röschen zerteilen,
    47 - Blumenkohlröschen einlegen / Add cauliflower

    und übergießen schließlich alles großzügig mit unserer Bechamelsauce
    48 - Mit Sauce übergießen / Douse with sauce

    die wir schließlich noch mit dem restlichen geriebenen Cheddar garnieren.
    49 - Mit restlichem Cheddar bestreuen / Dredge with remaining cheddar

    Die so bestückte Auflaufform schieben wir dann auf einer Schiene unterhalb der Mitte in den Ofen und backen alles für ca. 25-30 Minuten.
    50 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Sobald der Käse geschmolzen und begonnen hat eine leichte Bräunung anzunehmen, können wir die Auflaufform wieder entnehmen, lassen sie für 2-3 Minuten ruhen
    51 - Hearty Cauliflower meat casserole - Finished baking / Deftiger Blumenkohl-Hack-Auflauf - Fertig gebacken

    und können das Gericht anschließend auch schon servieren und genießen. Wer mag, kann es dabei mit Petersilie, Kresse oder Kerbel garnieren.
    52 - Hearty Cauliflower meat casserole - Served / Deftiger Blumenkohl-Hack-Auflauf - Serviert

    Zuerst hatte ich befürchtet, es mit der Menge an Sauce etwas übertrieben zu haben, doch nach dem Backen war diese soweit einreduziert dass sie wunderbar mir der Menge an Kartoffeln, Hackfleisch und Blumenkohl harmonierte. Und diese mild-würzige Bechamel-Käse-Sauce harmonierte wunderbar mit dem dank des Sellerie und der Gewürze angenehm deftigen Hackfleisch-Gemüse-Mischung und vor allem mit dem leckeren Blumenkohl. Dazu erwiesen sich die Kartoffeln als eine überaus passende Sättigungsbeilage. Ich hatte leider nur einen 800g Blumenkohl gekauft gehabt, der zwar ausreichte, aber etwas Blumenkohl hätte dem Gericht mit Sicherheit gut getan, daher habe ich die Menge im Rezept etwas erhöht. Alles in allem aber ein überaus empfehlenswertes Gericht, dass ich nicht nur Liebhabern von Blumenkohl wärmstens ans Herz legen kann.

    53 - Hearty Cauliflower meat casserole - Side view / Deftiger Blumenkohl-Hack-Auflauf - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomaten-Sahne-Sauce – Resteverbrauch [20. – 23.05.2020]

    Sonntag, Mai 24th, 2020

    Eigentlich gibt es die letzten Tage nichts wirklich spannendes zu berichten, viel Homeoffice, wenig Kontakt zu anderen Personen und Verbrauch der Reste meiner selbst gekochten Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomaten-Sahne-Sauce, die sich wie alle Nudelgerichte wunderbar zum aufwärmen eigneten.
    Am Mittwoch nahm ich mir eine Portion mit ins Büro

    Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch I / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch I

    und machte es mir dort in der Mikrowelle warm. Meine mikrowellenfeste Dose, in der ich meine Speisen immer mitnehme und heiß mache, merkt man aber inzwischen an dass ich sie in letzter Zeit häufiger benutze. Sie ist zwar noch dicht, das Plastik hat aber inzwischen eine leicht rötliche Färbung angenommen. Keine Ahnung woher das kommt, zumal sich die Färbung auch nicht mehr durch Schrubben entfernen lässt. Seltsam, aber muss ich wohl erst mal mit leben. 😉
    Am Donnerstag war ja Christi Himmelfahrt bzw. Vatertag, ein Feiertag hier in Bayern und daher blieb ich natürlich daheim und machte mir dort eine weitere Portion meiner Tagliatelle warm.

    Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch II / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch II

    Freitag wäre zwar ein idealer Brückentag und Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende gewesen, wenn ich Urlaub genommen hätte, doch ich hatte mich entschlossen HomeOffice zu machen und mir den Urlaub bis nach Corona aufzusparen. Und auch an diesem Tag reichten mir noch die Reste meiner Tagliatelle.

    Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch III / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch III

    Am Samstag machte ich mir schließlich noch die letzten Reste warm und die machten immer noch eine angenehm große Portion aus.

    Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch IV / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch IV

    Zum Glück kann Nudeln mit Hackfleisch-Tomatensauce in unbegrenzten Mengen verzehren, da ich diese Kombination einfach Liebe – auch wenn ich nach vier Tagen mit dem selben Mittagessen zugeben muss dass mir schon der Sinn nach etwas Abwechslung steht. Leider habe ich am Sonntag nichts mehr genug fürs Kochen vorrätig gehabt und mich mit Brot versorgt, aber ab morgen kann ich glücklicherweise wieder einkaufen und mir anschließend wieder etwas frisches zubereiten. Und dieses Mal vielleicht ohne Nudeln, aber versprechen kann ich das noch nicht. 😉

    Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce – das Kurzrezept

    Montag, Mai 18th, 2020

    Am Montag Abend fiel mir ein, dass ich ja noch Hackfleisch im Kühlschrank hatte das ich dringend verbrauchen musste. Es war zwar mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 20.05. versehen, also bis Mittwoch, aber es sah bei der Kontrolle nicht mehr allzu gut aus, daher entschloss ich mich dazu es noch heute Abend schnell zu verbrauchen. Das Rezept das ich dazu verwendete basiert auf der meiner altbewährten Hackfleisch-Tomatensauce nach Rezept meiner Mutter, das ich ja bereits viele Male (z.B. hier, hier und hier) verwendet habe. Ich gab noch eine rote Zwiebel zum Hackfleisch, sorgte mit etwas Sriracha-Sauce für etwas mehr Schärfe, ersetzte einen Teil der Gemüsebrühe noch durch Sahne und gab schließlich noch eine Dose abgetropfter Kidneybohnen in die Sauce. Das Ergebnis war eine einfaches und leckeres Nudelgericht, das ich hier nur noch mal in Ultrakurzform kurz vorstelle – das Rezept ist ja bereits bekannt.

    Was benötigen wir für 4 Portionen?

  • 500g Hackfleisch
  • 500g Tagliatelle
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 80g Tomatenmark (3-4 Esslöffel)
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 250g Sahne
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • einige Spritzer Ketchup
  • einige Spritzer Sriracha-Sauce
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, Paprika, Oregano, Basilikum & Thymian zum würzen
  • Nachdem wir das Hackfleisch in einer höheren Pfanne krümelig angebraten haben, geben wir die gewürfelte Zwiebel hinzu und dünsten sie ebenfalls kurz mit an und addieren dann das Tomatenmark, um es kurz mit anzurösten. Außerdem setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf. Dann streuen wir das Mehl über die Hackfleisch-Zwiebel-Tomatenmark-Mischung in der Pfanne die drei Esslöffel Mehl und löschen dann alles mit Gemüsebrühe, Sahne und Tomaten ab. Sobald das Wasser kocht, salzen wir es und kochen die Tagliatelle gem. Beschreibung darin.

    01 - Kochen / Cook

    Während die Nudeln kochen, schmecken wir die Sauce mit den Gewürzen sowie Ketchup und Sriracha-Sauce ab und geben schließlich noch die Bohnen hinzu, um dann alles auf reduzierter Stufe und bei gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln zu lassen.

    02 - Umrühren / Stir

    Sind die Nudeln al dente gekocht, lassen wir sie ein einem Sieb abtropfen, geben sie dann direkt in die Sauce

    03 - Nudeln in Sauce geben / Put noodles in sauce

    und vermischen alles dann gut miteinander, um es noch einige Minuten weiter vor sich hin köcheln zu lassen. Die Nudeln nehmen dabei – so schien es mir zumindest – einen Teil der Sauce in sich auf.
    04 - Nudeln & Sauce vermischen / Mix noodles with sauce

    Anschließend können wir das fertige Gericht auch schon servieren und genießen.
    05 - Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Served / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Serviert

    Die Sauce war dank der Sahne merklich cremiger als die Standard-Tomatensauce die ich sonst gerne immer wieder koche, hatte aber glücklicherweise nichts von ihrer fruchtigen Tomatennote verloren. Mit reichlich Fleischeinlage in Form des krümelig angebratenen Hackfleischs und etwas Gemüse in Form von Bohnen auch in dieser variierten Form ein sehr leckeres Geschmackserlebnis und dabei trotzdem schnell hergestellt. Natürlich ist die Menge an Tagliatelle schon recht groß und eine ziemlich heftige Kohlehydrat-Bombe – im Nachhinein gesehen hätte ich hier vielleicht noch einen Teil der Nudeln durch spiralisierte Zucchini ersetzen können. Alles in allem aber auch in dieser leicht modifizierten Form ein sehr leckeres Gericht. Ich war mit dieser Hackfleisch-Verwertung auf jeden Fall überaus zufrieden. 😋

    06 - Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Side view / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Seitenansicht

    Guten Appetit