Posts Tagged ‘mittagessen’

Minutensteaks in Gogonzolarahm [13.06.2007]

Wednesday, June 13th, 2007

Das heiße Wetter hatte sich dank des gestrigen Regens etwas abgekühlt, war aber dennoch angenehm. Wir hatten mal wieder beschlossen in Richtung des Jenenser Marktplatzes zu gehen und wurden von der Stadtkirch her kommend gleich im an der dortigen Ecke befindlichen R2 mit einem wirklich verlockend klingenden Businesslunch-Angebot überrascht.

Man muß zugeben daß “Minutensteaks vom Schweinerücken in Gorgonzolarahm und gebratenen Kartoffelbällchen” dem Leser bereits beim erfassen der Worte leicht das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Und es waren auch noch Plätze vor dem Restaurant frei – was in der letzten Zeit im R2 eher selten der Fall war. Die Bedenken seitens meines Begleiters, daß die Portionen ja meist nicht so groß sein und er doch etwas mehr Hunger hätte konnte ich glücklicherweise entkräften. Nachdem wir uns gesetzt und bestellt hatten, brauchten wir wie gewohnt nicht besonders lange zu warten bis man uns die bestellten Speisen servierte.

Der Begriff Minutensteak scheint wie ich durch das Lesen einiger Rezepte im Netz erfahren habe, daher zu kommen, daß man solche Steaks nur wenige Minuten in der Pfanne brät. Wie das Fleisch jedoch bei einer solchen kurzen Bratzeit richtig durch gebraten wird, ist mir dabei noch etwas unklar. Unser Fleisch war jedenfalls an keiner Stelle noch roh, sondern durch und schön zart. Auch die Menge war mehr als genug muß ich sagen. Und das für gerade einmal 6 €uronen inkl. eines Softgetränkes – da kann man wirklich nicht meckern, oder ? 😉

Kalbsragout mit Zitronenrahm [18.04.2007]

Wednesday, April 18th, 2007

Wie das Gericht im Titel bereits vermuten lässt war das Ziel heute nicht die Mensa, sondern das R2 am Marktplatz. Dieses hatte zwar weiterhin Tische draußen aufgestellt, jedoch waren die Temperaturen von gestern auf heute dann doch zu sehr abgesunken als daß wir es wagen wollten, uns ins freie zu setzen. Und drinnen waren fast alle Tische reserviert – das Geschäft scheint ja zu brummen. Kein Wunder eigentlich bei den Angeboten. 🙂 Dennoch hatten wir Glück und fanden einen Tisch an den wir uns setzen konnten und bestellten uns alle das Mittagsangebot: “Kalbsragout in Zitronenrahm mit dreierlei Kartoffelrösti“.

Anschließend brauchten wir, R2-typisch, auch nicht allzu lange zu warten bis das hier “Business-Lunch” genannte Gericht bei uns auf dem Tisch stand. Sah schon mal sehr gut aus:

Ich weiß, ich neige dazu hin und wieder mal etwas zu Fehlinterpretieren, jedoch hätte ich unter “dreierlei Kartoffelrösti” doch eher drei verschiedene Rösti verstanden. Diese hier erschienen mit jedoch von selber Machart zu sein. Bin unsicher wie die genaue Definition von “dreierlei” ist – jedoch würde ich darin eine Differenzierung des angegebenen Gegenstandes sehen. Wenn jemand sagt “Wir haben dreierlei Kuchen im Angebot” meint er damit ja auch nicht, daß er drei Stück Kuchen von der selben Sorte anbietet. Falls also ein Sprachwissenschaftler anwesend sein sollte, würde ich um Aufklärung bitten. Und wo ich schon dabei bin kleinlich zu sein: “in Zitronenrahm” hätte doch eher bedeutet, daß das Kalbsragout im Zitronenrahm liegt und dieser nicht wie hier auf die Kartoffelröstis aufgetragen ist. Aber lassen wir das – es schmeckte trotz dieser kleinen Unzulänglichkeiten in der Definiton auf der Speisekarte wirklich vorzüglich und war aus meiner Sicht qualitativ hochwertig. Und für den Preis von gerade einmal sechs €uronen inkl. Softgetränk auch noch im erträglichen finanziellen Rahmen. Kann das R2 mal wieder jedem fürs Mittagessen empfehlen – und wer bereits im vorraus wissen möchte was die Woche dort bringt, dem sei mal wieder die Webseite Meine Mahlzeit empfohlen, wo man das Angebot der R2 (ebenso wie der meisten Lokalitäten hier) jeder Zeit bequem vom Büro aus einsehen kann, bevor man sich entscheidet wo man zu Mittag isst.
Guten Appetit also 🙂

Putenstreifen und Tortillas [28.03.2007]

Wednesday, March 28th, 2007

Vor einiger Zeit mußten wir uns noch auf den Weg zum Marktplatz machen, wenn wir wissen wollten was das aktuelle Tagesangebot im R2 umfasste – heute nutzte ich die Seite Meine Mahlzeit und konnte somit beim treffen in der Lobby des Turms bereits mit dem aktuellen Menu überraschen. *SchleichWerbungMach* 😉
Da das Angebot zusagte, machten wir uns also auf den Weg in Richtung des R2 Restaurants.

Aufgrund des wirklich angenehmen Wetters setzten wir uns nach draußen auf den Marktplatz. Es war zwar noch recht kühl, aber in der kräftig scheinenden Sonne wirklich mehr als erträglich. Wenig später gaben wir unsere Bestellung auf und hatten wenig später das Businesslunch des heutigen Mittwochs vor uns stehen: “Süß-sauer marinierte Putenstreifen mit Marktgemüse in Tortillas“.

Gut, bei dem Begriff Marktgemüse hatte ich etwas anderes als Salat erwartet – aber davon abgesehen erwies sich die Wahl mal wieder als vorzüglich. Die Tortillas waren sowohl frisch als auch schmackhaft und die Putenstreifen schön zart. Hätte etwas mehr sein können, dennoch wurden wir satt. Und das ganze für die bereits bekannte 6 €uronen inkl. eines Softgetränkes (oder wahlweise eines Kaffees).

Steakstreifen und Cous Cous [08.03.2007]

Thursday, March 8th, 2007

Heute verschlug es uns mal ins R2 am Martkplatz – das dortige Angebot – der sogenannte “Business Lunch” war mal wieder verlockend wie so oft.

Dieses umfasst “Kross gebratene Steakfleischstreifen in süß-scharfer Kokosnußsoße und Cous Cous” – und das inkl. eines Softgetränkes für gerade mal 6 €urönchen. Wer kann da schon wiederstehen? Gerade weil ich ja gerade Cous Cous sehr gerne esse, es dies aber leider nur recht selten auf einer Mittagskarte gibt – sieht man einmal von arabischen Nahrungsdienstleistern wie z.B. dem “Ali Baba” ab.
Die Wartezeit bis zum Servieren unseres Mahles war wie gewohnt recht kurz und das was wir da bekamen sah wirklich verlockend aus.

Das Cous Cous war eher von der saftigen Sorte – so wie ich es liebe. Es gibt ja auch trocknere Varianten, wobei ich nicht sagen kann ob es sich hier um unterschiedliche Sorten handelt oder einfach von der Zubereitung abhängt. Auch der Rest passte sehr gut zum Gesamtgericht, gibt absolut nichts daran auszusetzen. Die Soße war zwar nicht wirklich scharf, aber das ist halt Definitionssache. 🙂 Wie fast immer hat uns das R2 mal wieder nicht enttäuscht.