Räucherschinken

Heute hatte ich zuerst irgendwie nicht so großen Appetit – daher beschränkte ich mein Frühstück mal auf ein einzelnes Mohn-Mehrkornbrötchen mit Räucherschinken, Tomatenscheibe und Salat. Zwar spielte ich hinterher noch mit dem Gedanken, mir eine Brezel nachzuholen, aber leider waren die zu diesem Zeitpunkt schon aus. Die Kollegen ware schneller – aber was solls, das wird auch so reichen denke ich.
Bon appetit

Gulascheintopf nach Art des Hauses [25.06.2009]

Heute durfte ich zwischen “Gefüllten Paprika mit Mischgemüse und Salzkartoffeln” und “Gulascheintopf nach Art des Hauses mit Brötchen” wählen. Klang beides lecker, aber mir stand der Sinn heute irgendwie nach dem Eintopf. Also bestellte ich mir diesen vor.

Gulasch

Und auch heute bereute ich meine Wahl nicht. Die Art des Hauses zeichnete wohl sich dadurch aus, dass sich im Gulasch Scheiben von Gewürzgurken und Karottenscheiben befanden und nicht wie (aus meiner Sicht) üblich Paprikastreifen. In einem späteren Gespräch mit einem Kollegen meinte dieser, es handle sich hier wohl um eine englische Zubereitung – denn er hätte es erlebt, dass man in Großebritannien in alle möglichen Gerichte Gewürzgurken tat. Aber das ist unbestätigt. 🙂
Neben den (fast) mundgerecht geschnittenen Rindfleischwürfeln entdeckte ich außerdem noch Zwiebelstreifchen in der Masse. Geschmacklich fand ich es jedenfalls sehr gelungen. Und auch bei dem Brötchen hatte ich dieses mal mehr Glück als beim Chili con Carne vom Montag – es war zwar nicht mehr ganz frisch, aber doch zumindest nicht so trocken wie jenes am Wochenanfang. Und letztlich auch Mengenmässig war ich sehr zufrieden – ich bin mehr als satt geworden – was allerdings bei der Hitze heute kein großes Problem war.

Mein Abschlußurteil:
Gulasch-Eintopf: ++
Brötchen: +

Brezel und Ei

Heute gibts bei mir ein rein vegetarisches Frühstück. 🙂
Vom Brötchenwagen holte kaufte ich mir am heutigen Donnerstag ein Kürbiskernbrötchen mit Salat und Ei und eine Brezel.
Guten Appetit

Frühes Frühstück

Zum Glück war ich heute um kurz vor 8.00 Uhr schon in der Firma. Meine Vermieterin hat mir ja ab 8.00 Uhr täglich die Handwerker auf den Hals gehetzt und mich permanent aus 1/3 der Wohnung vertrieben (dummerweise dem einzigen Raum in dem das WLAN für das ich mitzahle problemlos funktioniert). Als ich am Montag etwas Kritik diesbezüglich Richtung andeutete, hat sie mir gleich neue Repressalien aufgedrückt. Von daher werde ich ab jetzt lieber den Mund halten. 🙁
Aber ich schweife ab – eigentlich sollte es hier ja ums Frühstück gehen. Ich war jedenfalls froh früh hier zu sein, denn heute kam der Brötchenwagen fast eine halbe Stunde früher als sonst. So gelang es mir zwei belegten Brötchen habhaft zu werden, die meinen Hunger am Morgen stillen sollten. Meine Wahl field dabei auf die fast schon traditionell gewordene Kombination Salami & Ei, die Salami dabei auf einem Mohn-Mehrkornbrötchen, das zusätzlich mit Salat und einer Tomatenscheibe belegt war. Das Ei samt dem zugehörigen Salat fand sich zwischen einem “normalen” Brötchen. Dem aufmerksamen Beobachter fällt auf: Der Salat ist heute in kleine Streifen geschnitten und nicht am Stück wie gestern und die Tage zuvor. Und alles zusammen natürlich frisch und knackig wie immer.
Mabuting gana (Das heißt Guten Appetit auf Tagalog)

Ei und Salami

Nachdem ich den Brötchenwagen gestern verpasst hatte, war es mir heute endlich wieder vergönnt, unser In-House Frühstücksangebot in Anspruch nehmen zu können. Meine Wahl fiel dabei auf eine klassische Kombination: Normales Brötchen mit Salami, Salat und Tomate sowie ein Kürbiskernbrötchen mit Ei und Salat.
Guten Appetit