Posts Tagged ‘nahrung’

Ei-Mohn-Roggenbrötchen

Friday, August 28th, 2009


Ei-Mohn-Roggenbrötchen

Heute gabs mal wieder ein Mohn-Roggenbrötchen mit Salat und Eierscheiben. Nicht dass ich nicht auf mein Cholesterin achten sollte – aber die Dinger sind einfach zu lecker.

Rindfleischcurry “Taipan” [27.08.2009]

Thursday, August 27th, 2009

Heute war wieder so ein Tag, an dem mir die Entscheidung für das richtige Mittagsgericht schwer fiel. Zur Auswahl standen zum einen “Rindfleischcurry „Taipan“, australisches Currygericht mit Erdnüssen, Pinienkernen, Mango und Paprika, dazu backfrisches Pita” und schließlich noch “Cevapcici (Serbische Hackröllchen) mit Letscho (würzige Tomaten-Paprika-Soße) und Curryreis (oder Pommes)“. Da ich ja einen Hang zum exotischen habe und Currys aller Art mag, fiel meine Wahl schließlich zugunsten des Rindfleischcurrys aus.

Rindfleischcurry "Taipan"

Wie mir unser Koch mitteilte, hatte er sich letztlich doch dazu entschieden, nicht die originale Würzung zu verwenden, sondern es etwas milder zu gestalten um mehr den allgemeinen Geschmack zu treffen. Aber was er da Kreiert hatte, war dennoch recht gut gelungen. Die drei Komponenten dieses Gerichtes waren zum einen ein leicht herbes, relativ zartes Rindfleischgeschnetzeltes als Fleischkomponente, ein fruchtiges, leicht scharfes Mango-Paprika-Chutney mit roten und grünen Paprikastreifen und schließlich das Pita-Brot, welches wie in der Menubeschreibung angekündigt tatsächlich backfrisch war, als man es servierte. Oft habe ich ja auch schon erlebt, dass man in solchen Fällen aufgewärmtes Pita anbietet – aber nicht so hier. Die gerösteten, noch heißen Pinienkerne gaben dem ganzen schließlich die knusprige Note. Erdnüsse fand ich aber leider keine – obwohl sie in der Beschreibung eigentlich als Zutat angekündigt waren. Aber was solls…
In der Summe ein echt leckeres Gericht, an dem ich nur eine winzige Kleinigkeit auszusetzen habe: Die roten Paprikastreifen im Chutney waren teilweise etwas hart an der Schale und schwer zu zerbeißen. Aber davon abgesehen kann ich durchaus sagen, dass das Rindfleischcurry “Taipan” wohl das beste aller Gerichte war, die ich diese Woche in unserer Kantine verzehrt habe, auch wenn es nur um Haareslänge vor den Ofenkartoffeln mit Shrimps von gestern gewonnen hat.

Mein Abschlußurteil:
Rindfleischcurry: ++
Mango-Paprika-Chutney: ++
Pita: ++

Eibrötchen & Brezel

Thursday, August 27th, 2009


Eibrötchen & Brezel

Als der Brötchenwagen heute bei uns auf der Etage ankam, war er bereits fast ausverkauft. Neben drei normalen Brötchen mit Ei, Salami oder Mortadella gab es nur noch Brezeln und Süßgebäck. Also entschied ich mich nach kurzem Abwägen für ein etwas mickriges Brötchen mit Eischeiben und Salat und noch eine Brezel. Damit sollte ich – so hoffe ich – gut durch den morgen kommen…
Guten Appetit

Ofenkartoffeln mit Shrimps [26.08.2009]

Wednesday, August 26th, 2009

Zum traditionellen Schnitzel-Mittwoch sollte es heute “Schweineschnitzel ‘Wiener Art’ mit gemischtem Salat und Pommes Frites” geben. Klang zwar ok, aber auch recht gewöhnlich – da war die Alternative schon interessanter: “Ofenkartoffel mit Sour Creme, Blattsalat und marinierte Shrimps“. Also entschied ich mich für das eindeutig gesundere Gericht – wobei wohl vor allem die marinierten Shrimps hier den Ausschlag für meine Entscheidung gaben.

Ofenkartoffel & Shrimps

Und ich war wirklich begeistert von dem Gericht. Die Shrimps hatte unser Koch in einer leicht säuerlichen Dill-Sauce mariniert, die sehr gut zu den kalten Shrimps passte. Die beiden Ofenkartoffeln, die meinem Eindruck nach eigentlich mehr an große Pellkartoffeln erinnerten, waren Längs in der Mitte aufgeschnitten und mit leckerer Sour Creme gefüllt. Das ganze ruhte auf einem Bett aus verschiedenen Blattsalaten, die mit kleinen Partytomaten-Hälften und Paprikastreifen durchsetzt waren. Zu dem Salat gab es schließlich noch ein Joghurtdressing. Alles in allem ein wirklich sehr gelungenes Gericht, das nicht nur sehr gut geschmeckt hat, sondern auch wunderbar zum sommerlichen Wetter passte, da es nicht zu sehr belastete.

Mein Abschlußurteil:
Ofenkartoffeln mit Sour Cream: ++
Marinierte Shrimps: ++
Blattsalat: ++

Salamibrötchen

Wednesday, August 26th, 2009


Salamibrötchen

Heute entschied ich mich, nachdem ich mich die Tage zuvor ja auf Eibrötchen festgelegt hatte, mal für ein gewöhnliches Salamibrötchen mit Salatblatt und Tomatenscheiben. War knusprig und frisch wie immer – gab absolut nichts dran auszusetzen. War mal wieder sehr lecker und wird mich – so hoffe ich – gut durch den morgen bringen.
Guten Appetit