Mohn-Mehrkorn-Eierbrötchen

Wie bereits gestern entschied ich mich auch heute für ein Mohn-Mehrkornbrötchen mit Eischeiben und Salat. Ist einfach nur lecker – ich sollte mich aber nicht zu sehr darauf versteifen, denn irgendwann wird mir wohl auch das mal zu den Ohren rauskommen 🙂
Morgen gibts dann wahrscheinlich mal wieder was anderes.
Guten Appetit…

Salami und Eibrötchen

Heute entschied ich mich mal wieder für die klassische Kombination Ei und Salami, wobei ich das Eibrötchen in heller Ausführung und das Salamibrötchen als Kürbiskernbrötchen wählte.
Heute hatte man sich in der Küche auch offensichtlich wieder dazu entschieden, den Salat klein zu schneiden – im Gegensatz zu gestern, wo sich ein vollständiges Blatt auf dem Früstücksbrötchen befand.
Entweder will man dadurch ein wenig Abwechslung ins Frühstück bringen oder aber man kann sich nicht für eine beider Darreichungsformen für Salat entscheiden. Vielleicht werden die visuell unansehnlichen Salatblätter auch zerschnitten und die guten komplett verwendet. Vielleicht mach ich mir aber auch zu viele Gedanken über unwichtige Dinge. 😉

Guten Appetit

Bifteki mit Curry-Gemüse-Reis [15.05.2009]

Natürlich gab es auch heute wie jeden Freitag wieder Fisch in unserer Kantine, dieses Mal in Form eines “panierten Schollenfilet mit Röstgurke und Bratkartoffeln” – aber die Alternative “Bifteki mit Curry-Gemüse-Reis und feuriger Tomatensauce” klang irgendwie in meinen Augen noch besser.

Bifteki mit Curry-Gemüse-Reis

War zwar nicht schlecht, auch wenn ich fand dass die Bifteki von der Konsistenz her ein klein wenig gummiartig geraten waren. Das mag aber auch damit zusammenhängen, dass sie nicht mehr ganz heiß waren. Die Tomatensauce, die mit etwas Paprika gespickt war, schmeckte zwar angenehm fruchtig, aber war leider nicht wirklich feurig wie angekündigt. Nur am Curry-Gemüse-Reis habe ich absolut nichts auszusetzen. In der Summe war ich aber recht zufrieden – auch wenn ich aufgrund der kleinen Patzer natürlich nicht die volle Punktzahl geben kann. 😉

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: +
Tomatensauce: +
Curry-Gemüse-Reis: ++

Eierbrötchen reloaded

Heute mal mit ganzem Salatblatt anstatt dem zerstückelten wie beim letzten Mal – aber wie gehabt auf einem leckeren (und frischem) Mehrkornbrötchen. Sehr leckeres Frühstück… 🙂

Kokoshähnchen mit RisiBisi [30.01.2009]

Eigentlich spielte ich heute zuerst dazu, die Original Amerikanische Pizza mit Bacon nach Art des Küchenchefs zu bestellen, aber dann entschied ich mich dann doch für das andere Angebot zu bestellen: Indisches Kokoshähnchen mit RisiBisi.

Indisches Kokoshähnchen

Und die Entscheidung war wirklich weise, denn als ich mit einigen Kollegen speiste, welche die Pizza gewählt hatten, hörte ich von diesen Kommentare wie “Da krieg ich ja ne Staublunge.” und “Der Rand ist ja steinhart.“. Da musste ich mit einem Kokoshähnchen natürlich lächeln, denn dies erwies sich nicht nur als sehr zart sondern auch die leicht scharfe, Kokos-Sahne-Sauce war sehr lecker und wurde durch den mit Erbsen, Mais und Karottenstreifen versetzten Reis vollmundig abgerundet. Nach der Definition handelt es sich bei dem Risi Bisi (eigentlich Risi e Bisi – italienisch für Reis und Erbsen) wohl nicht um das Originalrezept – denn eigentlich besteht dieses ja nur aus Reis mit Erbsen, die mit Speck, Zwiebeln und Gemüsebrühe zubereitet wird – aber auch diese Variante erwies sich wie gesagt als sehr schmackhaft. Gab absolut nichts auszusetzen an der heutigen Mahlzeit.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenfilets: ++
Kokos-Sahne-Sauce: ++
Risi-Bisi: ++