Posts Tagged ‘nudelauflauf’

Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen – Resteverbrauch [09.- 13.10.2020]

Wednesday, October 14th, 2020

Da hatte ich ja wirklich eine ganze Menge von meinen Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen in Hackfleisch-Tomatensauce gekocht. Nachdem ich am ersten Tag, dem Tag des Kochens, nur eine kleine Portion verzehrt hatte reichte das Gericht – aufbewahrt im Kühlschrank und jeweils aufgewärmt in der Mikrowelle – für ganze fünf Tage.
Somit konnte ich also am Freitag,
Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers I / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch I
am Samstag,
Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers II / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch II
am Sonntag,
Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers III / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch III
am Montag
Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers IV / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch IV
sowie am Dienstag davon zehren.
Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers V / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch V
Lecker war es noch allemal bis zum Schluss, Nudelgerichte die im Kühlschrank “durchgezogen” sind schmecken ja häufig fast sogar noch etwas besser als frisch zubereitet. Aber ich hatte wegen der Pilze etwas bedenken, die man ja eigentlich nicht so lange aufbewahren sollte. Doch ich konnte bis zuletzt keine merklichen Einbußen im Geschmack feststellen. Allerdings habe ich damit erst mal wieder genug von Hackfleisch-Tomatensauce, die hängt mir trotz ihrer historischen Bedeutung als meine Lieblingssauce in Kindertagen und ihres durchgehend guten Geschmacks inzwischen etwas zu den Ohren raus. 😉
Leider zwingt die aktuelle rote Alarmstufe in Sachen Corona hier in München mich dazu, zumindest diese Woche ausschließlich von zu Hause aus zu arbeiten. Nachdem die Infektionszahlen so extrem in die Höhe gegangen sind, will mein Büro jegliche Infektionsgefahren minimieren. Aber ich sehe es positiv: Ich spare mir das Benzin und kann morgens auch mal ein paar Minuten länger schlafen, da es nur ein paar Meter zum Arbeitsplatz sind. Aber ein Dauerzustand ist das nicht, ich vermisse den direkten Kontakt zu meinen Kollegen doch etwas…

Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen in Hackfleisch-Tomatensauce – das Rezept

Wednesday, October 7th, 2020

Der heutige Mittwoch Abend war mal wieder so ein Tag, an dem ich ein paar Sachen aus dem Kühlschrank verbrauchen wollte, die ich noch vorrätig hatte. So hatte ich noch einige Pilze von meiner Asiatischen Bratreis mit mariniertem Huhn übrig hatte, außerdem eine Stange Lauch, die ich ursprünglich ebenfalls für das vorherige Rezept gekauft aber dann doch nicht verwendet hatte. Nudeln hab ich ja sowieso immer vorrätig, fehlte nur noch etwas Fleisch. Und im Discounter um die Ecke war heute Putenhackfleisch im Angebot – damit hatte ich noch gar nicht gekocht – also landete es ebenfalls in diesem Gericht. Das Ganze landete dann in meiner altbewährten Tomatensauce. Eigentlich hätte es als reines Nudelgericht schon ausgereicht, aber da ich auch noch ein Päckchen Mozzarella im Kühlschrank entdeckte, dass zwar abgelaufen aber noch gut war, entschied ich es abschließend zu überbacken. Nichts besonderes, aber sehr lecker und schnell gemacht. Das so entstandene Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen.

Was benötigen wir für 4-5 Portionen?

  • 1 größere Stange Lauch
  • 150g Champignons
  • 1 größere Zwiebel
  • 400g Putenhackfleisch
  • 100g gewürfelten mageren Speck
  • 150g Erbsen (TK)
  • 3-4 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Weizenmehl (Typ 405)
  • 450ml Gemüsebrühe
  • 400g passierte Tomaten
  • 200g Mozzarella
  • 1-2 Esslöffel Öl zum braten
  • 2 Teelöffel Paprika
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum & Chiliflocken zum würzen
  • Beginnen wir damit, den Lauch in Ringe zu schneiden (größere Ringe halbieren wir am besten noch mal),
    01 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    die Champignons zu putzen und zu vierteln
    02 - Quarter mushrooms / Pilze vierteln

    sowie die Zwiebel zu schälen und zu würfeln.
    03 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend setzen wir einen Topf mit Wasser auf,
    05 - Topf erneut mit Wasser für Spaghetti aufsetzen / Bring water for spaghetti to a boil

    erhitzen wir etwas Öl in einer hohen Pfanne auf leicht erhöhter Stufe, geben das Putenhackfleisch hinein,
    04 - Put minced turkey in pan / Putenhackfleisch in Pfanne geben

    braten es krümelig an, würzen es dabei schon mal mit etwas Salz und Pfeffer
    05 - Season minced turkey / Putenhackfleisch würzen

    und geben schließlich auch die Speckwürfel hinzu, um sie ebenfalls mit anzubraten.
    06 - Add diced bacon / Speckwürfel addieren

    Wenig später reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, addieren wir auch die gewürfelte Zwiebel,
    07 - Add diced onion / Gewürfelte Zwiebel dazu geben

    dünsten sie für ca. 2 Minuten mit an bis sie glasig werden
    08 - Braise onion / Zwiebel mit andünsten

    und geben dann auch die Lauchringe mit in die Pfanne, um sie ebenfalls mit anzudünsten.
    09 - Add leek rings / Lauchringe hinzufügen

    Anschließend fügen wir auch noch die Pilze hinzu
    10 - Add mushrooms / Champignons addieren

    und dünsten sie ebenfalls für einige Minuten mit an, bis sie einigermaßen durch sind.
    11 - Braise mushrooms / Pilze mit andünsten

    Schließlich ist es an der Zeit, die drei Esslöffel Tomatenmark hinzuzufügen,
    12 - Put tomato puree in pan / Tomatenmark in  Pfanne geben

    sie kurz mit anzudünsten, damit sie den leicht bitteren Geschmack verlieren
    13 - Braise tomato puree / Tomatenmark anbraten

    und bestreuen dann alles mit dem Weizenmehl – ich verwende gerne ein kleines Sieb, damit es nicht so sehr klumpen kann.
    14 - Dredge with flour / Mit Mehl bestäuben

    Das Ganze löschen wir dann mit der Gemüsebrühe ab,
    15 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen

    geben die passierten Tomaten hinzu
    16 - Add tomatoes / Tomaten dazu geben

    und verrühren alles gründlich miteinander, um es kurz aufkochen zu lassen.
    17 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Spätestens jetzt sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit einem Esslöffel Salz versehen und die Spaghetti darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    18 - Cook spaghetti / Spaghetti-kochen

    Während die Nudeln garen, schmecken wir unsere Sauce mit 2 Teelöffeln edelsüßem Paprikapulver,
    19 - Season with paprika / Mit Paprika würzen

    Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano
    20 - Taste with basil & oregano / Mit Basilikum & Oregano abschmecken

    sowie einigen Chiliflocken ab. Wer mag kann die Sauce auch noch mit etwas Ketchup strecken.
    21 - Add tanginess with chili flakes / Mit Chiliflocken für Schärfe sorgen

    Im Tiefkühlfach entdeckte ich dann noch einige Reste gefrorener Erbsen, die ich nun ebenfalls noch hinzufügte.
    22 - Add peas / Erbsen addieren

    Nachdem wir sie gut verrührt haben, lassen wir unsere Sauce auf reduzierter Stufe weiter vor sich hin köcheln.
    23 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Sobald die Nudeln al dente gekocht sind, lassen wir sie in einem Sieb abtropfen,
    24 - Drain spaghetti / Spaghetti abtropfen lassen

    geben sie dann zur Sauce in die Pfanne
    25 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben

    und verrühren sie gut mit dieser.
    26 - Combine noodles with sauce / Nudeln mit Sauce verrühren

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, geben wir den Pfanneninhalt in eine große Auflaufform,
    27 - Put in casserole / In Auflaufform geben

    verteilen es gleichmässig, streichen alles glatt
    28 - Flatten noodles / Nudeln glatt streichen

    und bestreuen es dann mit dem geriebenen Mozzarella
    29 - Dredge with mozzarella / Mit Mozzarella bestreuen

    um es anschließend im Ofen für 10-12 Minuten zu überbacken, bis der Käse geschmolzen und goldbraun geworden ist.
    30 - Gratinate in oven / Im Ofen überbacken

    Dann brauchen wir die Auflaufform nur noch wieder zu entnehmen, lassen sie für 4-5 Minuten ruhen
    31 - Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Finished baking / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Fertig gebacken

    und können das Gericht auch schon servieren und genießen.
    32 - Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Served / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Serviert

    Die Portion war zwar etwas groß geraten – ich schaffte nicht alles – aber geschmacklich erwies sich die Zusammenstellung als überaus gut gelungen. Das Putenhackfleisch war etwas milder als die Varianten aus Rind oder Schwein, aber was die Konsistenz anging brauchte es sich nicht zu verstecken, obwohl es höchstwahrscheinlich deutlich fettarmer war. Ich war zu Beginn nicht sicher gewesen, ob Lauch und Pilze gut in eine fruchtig-würzige Tomatensauce passen würden – mit Erbsen hatte ich ja in der Vergangenheit schon gute Erfahrungen gemacht – doch glücklicherweise harmonierte alles wirklich gut miteinander und gab dem Nudelgericht einen sehr leckeren Gesamtgeschmack. Die leicht knusprige Käsekruste rundete das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Letztlich war dieser Auflauf zwar nur eine Neuinterpretation eines altbekannten Rezeptes wie ich es hier oder dort schon zubereitet hatte, aber das Rezept ist glücklicherweise so flexibel, dass man es immer wieder mit variierten Zutaten zu einem leckeren Gericht kombinieren kann. Ich war auf jeden Fall auch dieses Mal mit dem Ergebnis überaus zufrieden.

    33 - Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Side view / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen in Hackfleisch-Tomatensauce

    Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf – Resteverbrauch [17-20.08.2020]

    Thursday, August 20th, 2020

    Diese Woche lief essenstechnisch wieder so ab wie die letzte: Ich hatte so viel gekocht dass mir mein Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf vom Sonntag auch noch am Montag (im Homeoffice),

    Creamy chicken vegetable pasta bake - Leftovers I / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Resteverbrauch I

    am Dienstag (im Büro),

    Creamy chicken vegetable pasta bake - Leftovers II / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Resteverbrauch II

    am Mittwoch (im Büro)

    Creamy chicken vegetable pasta bake - Leftovers III / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Resteverbrauch III

    sowie am heutigen Donnerstag (auch im Büro) ausreichte.

    Creamy chicken vegetable pasta bake - Leftovers IV / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Resteverbrauch IV

    Wie fast immer bei Nudelgerichten hatte sich der Geschmack im Kühlschrank noch etwas entwickelt und war etwas intensiver geworden. Vor allem die Schärfe kam besser raus, was mir persönlich sehr gut gefiel. Nur bei der heutigen Portion merkte man dann doch, dass das Gericht langsam ans Ende seiner maximalen Lagerdauer im Kühlschrank angekommen war. Auch gekochtes oder gebratenes Hähnchenfleisch, selbst wenn es gekühlt wurde, hat nun mal eine beschränkte Aufbewahrungsdauer und ich meinte dies geschmacklich zu registrieren. Aber lecker war es dennoch bis zum Schluss. Dennoch muss ich meine Planung mal etwas anpassen, damit es in Zukunft wieder mehr Abwechslung gibt… 😉

    Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf – das Rezept

    Sunday, August 16th, 2020

    Dieses Wochenende wollte ich mal wieder meinen Kühlschrank etwas aufräumen und ein paar Vorräte verbrauchen, denn ich hatte u.a. noch Möhren, Paprika und Lauch vorrätig, die nicht mehr allzu lange lagerbar erschienen. Außerdem waren da noch Creme fraiche, Sahne und angebrochene Käsepäcken, die dringend verwendet werden sollten. Das einzige was noch fehlte war Fleisch. Also begab ich mich in einen Supermarkt und fand dort Oberkeulen-Steaks vom Hähnchen im Angebot und griff zu, ohne genau zu wissen was ich da eigentlich kaufte. Wie sich zeigte waren es entbeinte Hähnchenschenkel, die jedoch recht viel fettige Stellen enthielten – also nicht die hochwertigste Form von Hähnchen. Aber zum verarbeiten in einem Auflauf sollte es ausreichen. 😉 Für den richtigen Geschmack sollte außerdem ein selbst zubereitetes Hähnchengewürz sorgen. Und obwohl ich dieses Mal beim kochen einfach nur meiner Fantasie freien Lauf lies, konnte sich das Ergebnis wirklich schmecken lassen und erwies sich als überaus lecker. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Nudeln nach Wahl (z.B. Fusilli)
  • 450g Hähnchenfleisch
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 große rote Paprika
  • 1 größere Stange Lauch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 200ml Sahne
  • 200ml Milch
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 150g Erbsen (TK)
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 150-200g geriebener Käse
  • 2-3 EL Öl zum braten
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Außerdem benötigen wir für das Hähnchengewürz:

  • 2 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Rosmarin
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Liebstöckel
  • 1/2 Teelöffel Chili
  • Beginnen wir wir üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu schälen und würfeln wir die Möhren,
    01 - Dice carrots / Möhren würfeln

    waschen, entkernen und würfeln die Paprika,
    02 - Dice bell pepper / Paprika würfeln

    waschen den Lauch, schneiden in in schmale Ringe,
    03 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    halbieren diese noch einmal
    04 - Half leek rings / Lauchringe halbieren

    und schälen schließlich noch die Zwiebel, um sie anschließend zu würfeln.
    05 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Wenden wir uns dann dem Hähnchengewürz zu. Dazu geben wir 2 Teelöffel Paprika, je einen Teelöffel Kreuzkümmel, Rosmarin, Oregano,
    06 - Put paprika, cumin, rosemary & oregano in bowl  / Paprika, Kreuzkümmel, Rosmarin & Oregano in Schüssel geben

    Kurkuma, Ingwer, Liebstöckel sowie einen halben Teelöffel Chili in eine Schüssel
    07 - Add curcuma, ginger, lovage & chili / Kurkuma, Ingwer, Liebstöckel & Chili hinzufügen

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    08 - Mix well / Gründlich vermischen

    Schließlich waschen wir noch das Hähnchen, trocknen es und schneiden es in schmale Streifen, wobei wir nach Möglichkeit fettige Stellen entfernen.
    09 - Cut chicken in stripes / Hähnchen in Streifen schneiden

    Nachdem wir dann einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben
    10 - Bring pot with water to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    erhitzen wir 2-3 Esslöffel Öl in einer Pfanne,
    11 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    geben die Hähnchenstreifen hinein,
    12 - Put chicken in pan / Hähnchen in Pfanne geben

    würzen sie mit etwas Salz und Pfeffer
    13 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen

    und braten sie scharf rundherum an.
    14 - Sear chicken / Hähnchen scharf anbraten

    Schließlich reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, streuen drei bis vier Teelöffel unseres Hähnchengewürzes ein,
    15 - Add chicken seasoning / Hähnchengewürz einstreuen

    verrühren alles, dünsten es weiter an,
    16 - Continue braise / Weiter andünsten

    geben dann die gewürfelte Zwiebel,
    17 - Add onion / Zwiebel hinzufügen

    die Möhren
    18 - Add carrots / Möhren addieren

    sowie die Paprika hinzu
    19 - Add bell pepper / Paprika dazu geben

    und dünsten alles für einige Minuten an.
    20 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Schließlich addieren wir auch die halbierten Lauch-Ringe,
    21 - Put leek in pan / Lauch in Pfanne geben

    dünsten sie ebenfalls einige Minuten mit an bis sie weich sind,
    22 - Braise leek / Lauch mit andünsten

    löschen es dann mit der Sahne, der Milch
    23 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen

    sowie der Gemüsebrühe ab
    24 - Add vegetable broth / Gemüsebrühe hinzufügen

    und verrühren alles, um es kurz aufkochen zu lassen.
    25 - Stir & bring to a boil / Verrühren & heiß werden lassen

    Inzwischen dürfte auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    26 - Salt water / Wasser salzen

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    27 - Cook noodles / Nudeln kochen

    Als nächstes geben wir die Erbsen in unsere Sauce
    28 - Add peas / Erbsen addieren

    und addieren die Creme fraiche
    29 - Add creme fraiche / Creme fraiche hinzufügen

    um sie gründlich zu verrühren.
    30 - Stir in creme fraiche / Creme fraiche verrühren

    Sobald die Nudeln al dente gekocht sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen.
    31 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Nun rühren wir etwa ein Drittel des geriebenen Käses in die Sauce, lassen ihn darin schmelzen,
    32 - Add cheese / Käse addieren

    schmecken sie noch einmal mit Salz, Pfeffer und Hähnchengewürz ab
    33 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    und geben dann die gekochten Nudeln in die Sauce
    34 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben

    um beides gründlich miteinander zu verrühren.
    35 - Mix noodles with sauce / Nudeln mit Sauce vermischen

    Damit hätten wir zwar schon ein leckeres Nudelgericht gehabt, aber ich bin nun mal ein Freund des überbackenen Nudelauflaufs – daher beginnen wir nun den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen und geben die Mischung aus Nudeln und Sauce in eine große Auflaufform,
    36 - Put noodle mix in casserole / Nudelmischung in Auflaufform geben

    streichen sie glatt
    37 - Flatten noodles / Nudeln glatt streichen

    und bestreuen alles mit dem restlichen geriebenen Käse
    38 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    um alles dann für 15-20 Minuten im Ofen zu backen.
    39 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir die Auflaufform mit ihrem blubbernden Inhalt wieder entnehmen, lassen sie für vier bis fünf Minuten ruhen, damit sich alles setzen kann
    40 - Creamy chicken vegetable pasta bake - Finished baking / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Fertig gebacken

    und können es dann auch schon servieren und genießen.
    41 - Creamy chicken vegetable pasta bake - Served / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf - Serviert

    Die Nudeln hatten den größten Teil der Sauce und damit auch das leckere Aroma des Hähnchengewürzes in sich aufgenommen, was das Gericht wunderbar cremig machte. Dazu passten auch wunderbar die Gemüsekombination aus Lauch, Möhren und Paprika sowie die angenehm zarten Hähnchenstreifen. Das Chili im Hähnchengewürz gab dem Ganzen außerdem eine angenehme leichte Schärfe. Zugegebenermaßen ein einfaches Gericht, aber dennoch wirklich sehr lecker – ich liebe nun mal Nudelaufläufe aller Art und diese Variante bestärkte mich mal wieder in meiner Vorliebe.

    42 - Creamy chicken vegetable pasta bake - Side view / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Chicken Alfredo Nudelauflauf Resteverbrauch [01. – 05.06.2020]

    Friday, June 5th, 2020

    Zwar hatte, wie ich über das Intranet erfahren habe, hatte unsere Kantine ab Montag wieder geöffnet – allerdings mit Corona-bedingten Einschränkungen: Man muss sich vorher anmelden und einen festen Zeitslot buchen, da sich nicht mehr als 30 Personen gleichzeitig im Speisesaal aufhalten dürfen. “Laufkundschaft” und nicht betriebszugehörige Personen werden derzeit wohl nicht versorgt. Außerdem gibt es keine Selbstbedienung und Salat-, Gemüse- und Dessert-Theke bleiben geschlossen. Doch ich hatte ja bereits vorgekocht und mir eine riesige Portion Chicken Alfredo Nudelauflauf zubereitet, der erst mal verbraucht werden musste. Also machte ich mir am Montag, den ich aufgrund des Feiertags Pfingstmontag zu Hause verbrachte, etwas davon in der Mikrowelle warm.

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers I / Resteverbrauch I

    Am Dienstag nahm ich mir eine Portion mit ins Büro,

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers II / Resteverbrauch II

    ebenso am Mittwoch

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers III / Resteverbrauch III

    und am Donnerstag.

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers IV / Resteverbrauch IV

    Am Freitag blieb ich schließlich Homeoffice und verbrauchte die letzten Reste die gerade noch reichten um satt zu werden.

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers V / Resteverbrauch V

    Geschmeckt hat es bis zum letzten Bissen, allerdings musste ich feststellen dass die Hähnchenteile mit der Zeit scheinbar stetig etwas trockener wurden. Aber was Spinat oder Pilze angeht, die man ja angeblich nicht aufwärmen darf, kann ich nur sagen dass ich da keine Probleme bemerkte und die Zutaten auch in der sechsten Portion, fünf Tage nach der Zubereitung, keinerlei Geschmacks- oder Qualitätseinbußen aufzuweisen schienen.
    Nächste Woche werde ich aber dann endlich mal versuchen, wieder in die Kantine zu gehen. Wie mir Kollegen berichteten, die bereits diese Woche dort gegessen hatten, hat sich das Angebot nicht groß geändert. Dienstag hatte dort wohl ein Schweineschnitzel Wiener Art mit Pommes Frites und am Mittwoch eine Roulade mit Rotkraut und Salzkartoffeln auf der Karte gestanden. Mal schauen was es nächste Woche so gibt –

    Chicken Alfredo Nudelauflauf mit Artischockenherzen, Pilzen & Spinat – das Rezept

    Monday, June 1st, 2020

    Eigentlich wären zu Pfingsten Gerichte wie Pfingstochse oder so angesagt gewesen, aber für mich alleine und dann auch noch während der Corona-Krise lohnte sich das nicht, daher entschloss ich mich letztlich für ein Nudelgericht mit der beliebten Alfredo-Sauce, die ich mit Spinat, Pilzen und Artischockenherzen verfeinerte. Dazu sorgten Hähnchenbrustwürfel für eine passende Fleischeinlage. Natürlich durfte es dabei auch nicht fehlen, die Nudeln nach der eigentlichen Zubereitung im Ofen zu überbacken. Ich bin zwar normalerweise nicht so der Fan von zu viel Sauce, aber dieses Mal wurde es dann doch etwas mehr davon als üblich und ich musste feststellen dass dies bei dieser Zubereitung wunderbar passte. Aber damit genug der langen Vorrede, kommen wir zum eigentlichen Rezept.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Nudeln nach Wahl (z.B. Fusilli)
  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 250g Champignon
  • 1 Dose Artischockenherzen
  • 220g Blattspinat (TK)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50g Parmesan (gerieben)
  • 200g Mozzarella
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 500ml Hühnerbrühe
  • 250ml Sahne
  • 250ml Milch
  • 200g Creme fraiche mit Kräutern
  • 2 Esslöffel Butter
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Thymian, Oregano, Muskatnuss & Chiliflocken zu würzen
  • Olivenöl zum braten
  • Bevor wir mit der eigentlichen Zubereitung beginnen können, müssen wir wie üblich erst einmal die einzelnen Zutaten vorbereiten. Wir waschen also die Hähnchenbrustfilets, schneiden sie in in kleine mundgerechte Stücke,
    01 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breasts

    würzen sie rundherum mit Salz und Pfeffer,
    02 - Hähnchenbrust mit Salz & Pfeffer würzen / Season chicken dices with salt & pepper

    putzen die Champignons, schneiden sie in Scheiben,
    03 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

    halbieren ggf. größere Scheiben noch einmal,
    04 - Pilzscheiben halbieren / Half mushroom slices

    reiben den Parmesan,
    05 - Käse reiben / Grate cheese

    lassen die Artischockenherzen abtropfen,
    06 - Artischockenherzen abtropfen lassen / Drain artichoke hearts

    schneiden diese ein kleinere Stücke
    07 - Artischockenherzen zerkleinern / Cut artichoke hearts

    und schälen und zerkleinern schließlich noch die Knoblauchzehen.
    08 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Dann endlich können wir dem eigentlichen Kochprozess beginnen. Wir erhitzen also etwas Öl in einer Pfanne und gaben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein
    09 - Hähnchen in Pfanne geben / Put chicken in pan

    während wir parallel dazu einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufsetzen
    10 - Wasser für Nudeln aufsetzen / Heat up water for cooking pasta

    und braten die das Hähnchen dann rundherum an
    11 - Hähnchenwürfel anbraten / Fry chicken dices

    um es dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    12 - Hähnchenwürfel bei Seite stellen / Put chicken dices aside

    In der nun wieder leeren Pfanne zerlassen wir die beiden Esslöffel Butter,
    13 - Butter in Pfanne zerlassen / Melt butter in pan

    geben die Pilz-Scheiben hinein,
    14 - Champignons in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

    dünsten sie für einige Minuten an
    15 - Champignons andünsten / Braise mushrooms

    und entnehmen sie dann auch erst mal wieder, um sie ebenfalls bei Seite zu stellen.
    16 - Champignons beiseite stellen / Put mushrooms aside

    Unter Zugabe von etwas mehr Olivenöl dünsten wir nun das zerkleinerte Knoblauch in der PFanne an
    17 - Knoblauch andünsten / Braise garlic

    und addieren dann die zerkleinerten Artischockenherzen
    18 - Artischockenherzen dazu geben / Add artichoke hearts

    um sie ebenfalls kurz mit anzudünsten.
    19 - Artischockenherzen andünsten / Braise artichoke hearts

    Anschließend bestreuen sie mit den beiden Esslöffeln Weizenmehl,
    20 - Mit Mehl bestäuben / Dredge with flour

    löschen alles mit der Hähnchenbrühe ab,
    21 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

    geben Sahne und Milch hinzu, verrühren alles und bringen es zum kochen.
    22 - Sahne & Milch dazu geben / Add cream & milk

    Inzwischen sollte auch das Wasser kochen, so dass wir es salzen
    23 - Wasser salzen / Salt pasta

    und die Nudeln darin kochen können. Ich hatte mich für Fusilli entschieden, die 8 bis 9 Minuten brauchen sollten um gar zu werden.
    24 - Nudeln kochen / Cook pasta

    Als nächstes können wir die Creme fraiche mit Kräutern in unsere Sauce rühren,
    25 - Creme fraiche unterheben / Stir in creme fraiche

    und sie dann mit Salz, Pfeffer
    26 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    Basilikum, Thymian, Oregano
    27 - Mit Basilikum, Thymian & Oregano abschmecken / Taste with basil, thyme & oregano

    sowie ein paar Chiliflocken zu würzen
    28 - Chiliflocken hinzufügen / Add chili flakes

    und sie dann einige Zeit auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    29 - Köcheln lassen / Let simmer

    Spätestens jetzt sollten dann auch die Nudeln gar sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen können.
    30 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    Dann streuen wir ein Drittel des Mozzarella
    31 - Mozzarella dazu geben / Add mozzarella

    und etwa die Hälfte des Parmesan in die Sauce
    32 - Parmesan einstreuen / Add parmesan

    und lassen sie unter rühren schmelzen.
    33 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    Als nächstes geben wir auch den abgetropften und aufgetauten Spinat,
    35 - Spinat dazu geben / Add spinach

    die angedünsteten Champignons
    36 - Pilze dazu geben / Add mushrooms

    sowie die angebratenen Hähnchenbrustwürfel in unsere Sauce
    37 - Hähnchen dazu geben / Add chicken

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    38 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

    Das ist auch ein guter Zeitpunkt um alles noch einmal mit den Gewürzen abzuschmecken. Ich entschied mich zusätzlich noch für etwas frisch geriebene Muskatnuss, was gut zu Pilzen und vor allem Spinat passt.
    39 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Sollte dann geschmacklich alles passen, geben wir schließlich die abgetropften Nudeln in die Sauce
    40 - Nudeln in Sauce geben / Put noodles in sauce

    und vermischen Sauce und Pasta gründlich miteinander.
    41 - Gründlich vermischen / Mix well

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt geben wir die Nudel-Sauce-Mischung in eine große Auflaufform,
    42 - Nudeln in Auflaufform geben / Put noodles in casserole

    streichen alles so gut wie möglich glatt,
    43 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    bestreuen es mit dem restlichen Mozzarella und Parmesan
    44 - Mit Mozzarella & Parmesan bestreuen / Dredge with mozzarella & parmesan

    und schieben es dann für ca. 20 Minuten auf der mittleren Stufe in den Ofen
    45 - Im Ofen backen / Bake in oven

    bis die Sauce “hochgeblubbert” ist und der Käse begonnen hat eine goldenbraune Farbe anzunehmen.
    46 - Chicken Alfredo Pasta Bake - Finished baking / Alfredo Nudelauflauf mit Hähnchen - Fertig gebacken

    Am besten lassen wir dasGericht für 2-3 Minuten ruhen, bevor wir das Gericht schließlich servieren und genießen können.
    47 - Chicken Alfredo Pasta Bake - Served / Alfredo Nudelauflauf mit Hähnchen - Serviert

    Alleine schon die leckere Käse-Sahne-Sauce war überaus schmackhaft, aber verfeinert mit Spinat, Pilzen und Artischockenherzen sowie den Hähnchebrustwürfeln und kombiniert mit viel (aber nicht zu viel) Pasta wurde das ganze zu einem wirklichen Genuss. Natürlich trugen dabei auch die verwendeten Gewürze einen maßgeblichen Teil zum geschmacklichen Erfolg bei. Ich hatte zuerst befürchtet dass die Artischockenherzen etwas untergehen würden, aber sie geben dem Gericht doch eine zusätzliche würzige Note, die gut zu Pilzen und Spinat passte. Das Backen im Ofen hatte dabei dem Gericht nur eine leckere Käsekruste spendiert, es hatte auch dazu geführt dass die Sauce, die sich zuerst am Boden konzentrierte, nach oben “geblubbert” war und sich wunderbar zwischen den Nudeln verteilte. Alles in allem ein überaus gelungenes Rezept, das ich mal wieder wärmstens weiter empfehlen kann.

    48 - Chicken Alfredo Pasta Bake - Side view / Alfredo Nudelauflauf mit Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Blitz-Nudelauflauf – Resteverbrauch [14. – 17.05.2020]

    Sunday, May 17th, 2020

    Eigentlich gibt es wenig neues zu berichten, die Corona-Krise hält uns weiterhin im Bann und die meiste Zeit zu Hause. Nur am Donnerstag war ich noch mal im Büro und hatte mir dazu eine Portion meines Nudelauflaufs in der bewährten Dose mitgenommen, um mir den Gang zum Bäcker sparen zu können.

    Paste Bake - Leftovers I / Nudelauflauf - Reste I

    Über aufgewärmte Nudelaufläufe brauche ich glaube ich nicht allzu viel zu sagen: Aufgewärmt fast noch leckerer als frisch zubereitet. Allerdings musste ich feststellen dass im Nachhinein gesehen ein paar mehr Erbsen oder allgemein mehr Gemüse hier nicht schlecht gewesen wären.
    Und die Menge reichte mir auch noch am Freitag, an dem ich Homeoffice machte,

    Paste Bake - Leftovers I I/ Nudelauflauf - Reste II

    sowie am Samstag

    Paste Bake - Leftovers III / Nudelauflauf - Reste III

    und sogar am Sonntag.

    Paste Bake - Leftovers IV / Nudelauflauf - Reste IV

    Dazu sei angemerkt, dass ich das Gericht am Zubereitungstag nur probiert, aber keine ganze Portion gegessen hatte. Es waren also insgesamt vier Portionen, so wie im Rezept angekündigt. Damit ist aber erst mal wieder genug mit Nudelauflauf, so lecker er auch war.

    Blitz-Nudelauflauf mit Speck & Erbsen – das Kurzrezept

    Thursday, May 14th, 2020

    Nachdem meine Kung Pao Nudeln verbraucht waren, stand ich vor Wahl ab morgen wieder Brötchen vom Bäcker zu holen oder mir am Abend noch schnell etwas zu kochen, das ich mir die nächsten Tage dann mit ins Büro nehmen kann – denn die Corona-Krise hält unser Betriebsrestaurant ja leider weiterhin geschlossen. Und ich entschied mich für das Kochen. Da ich ich spontan dazu entschloss, hatte ich natürlich nichts eingekauft sondern musste auf das zurückgreifen was ich noch im Kühlschrank hatte. Und es war gut dass ich dort nachschaut, denn meine restlichen Hühnereier waren bereits mehrer Tage über dem Mindesthaltbarkeitsdatum und mussten dringend verbraucht werden. Ein Test im Wasserglas zeigte mir, dass sie sich bereits aufrichteten, aber noch am Boden blieben – es war also höchste Zeit. Sobald sie oben schwimmen, kann man sie nur noch wegwerfen. Außerdem fand ich noch Speckwürfel – zwei Tage über MHD, Sahne die eine Woche abgelaufen aber noch gut war. 🤭 Wirklich gut dass ich geschaut hatte, denn ich werfe ungern Lebensmittel weg. Zum Glück war alles trotzdem noch gut. Außerdem hatte ich natürlich noch geriebenen Käse im Kühlschrank, Nudeln und TK-Erbsen habe ich sowieso immer vorrätig. Also entschied ich mich, einen schnellen Nudelauflauf zuzubereiten, damit kann man eigentlich nie etwas falsch machen. 😉

    Was benötigen wir für 4 Portionen?

  • 400g Nudeln nach Wahl
  • 4 Hühnereier
  • 250ml Sahne
  • 150ml Milch
  • 250g gewürfelter Speck
  • 200g Erbsen (TK)
  • 200g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss & Cayennepfeffer zum würzen
  • Nachdem wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben, schlagen wir die Eier in eine Schüssel oder einen Messbecher,
    01 - Eier in Messbecher öffnen / Open eggs in beaker

    geben die Sahne und die Milch hinzu
    02 - Sahne hinzufügen / Add cream

    und würzen alles mit Salz, Pfeffer,
    03 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    frisch geriebener Muskatnuss
    04 - Mit  frisch geriebner Muskatnuss abschmecken / Taste with freshly grated nutmeg

    sowie einer großzügigen Portion Cayennepfeffer.
    05 - Cayennepfeffer einstreuen / Add cayenne pepper

    An dieser Stelle wurde ich durch das Kochen des Wasser unterbrochen, dass den Deckel auf dem Topf klappern ließ. Also salzen wir nun das Wasser
    06 - Wasser salzen / Salt water

    und kochen die Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung. Ich hatte mich für Hörnchennudeln entschieden, die neun Minuten brauchen sollten, aber Fusilli, kurze Makkaroni oder Penne würden hier ebenfalls ihren Zweck erfüllen.
    07 - Nudeln kochen / Cook noodles

    Anschließend streuen wir etwa die Hälfte des geriebenen Käses zu unserer Sahne-Ei-Mischung
    08 - Käse einstreuen / Add cheese

    und verquirlen alles gründlich miteinander.
    09 - Gründlich verquirlen / Whisk well

    Außerdem dünsten wir wir zwei Drittel des gewürfelten Specks in einer kleinen Pfanne an.
    10 - Speck andünsten / Braise bacon

    Drei bis vier Minuten vor Garende geben wir außerdem die TK-Erbsen zu den Nudeln, um sie ein wenig vorzugaren,
    11 - Erbsen zu Nudeln geben / Add peas to noodles

    und gießen alles schließlich in ein Sieb ab, um es etwas abtropfen zu lassen.
    12 - Nudeln mit Erbsen abtropfen lassen / Drain noodles & peas

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, füllen wir die abgetropften Nudeln samt Erbsen in eine Auflaufform,
    13 - Nudeln in Auflaufform geben / Put pasta in casserole

    geben den angebratenen Speck hinzu,
    14 - Speck dazu geben / Add bacon

    übergießen alles mit unserer gewürzten Ei-Sahne-Mischung
    15 - Mit Eier-Sahne-Mischung übergießen / Douse with egg cream mix

    und vermischen dann alles gründlich miteinander.
    16 - Gründlich vermischen / Mix well

    Darüber verteilen wir die verbliebenen ungebratenen Speckwürfel,
    17 - Speckwürfeln hinzufügen / Add diced bacon

    bestreuen dann alles mit dem restlichen Käse
    18 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

    und backen den Auflauf dann für 30-35 Minuten im Ofen.
    19 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Sobald die Eier-Sahne-Masse gestockt ist und der Käse eine angenehme goldbraune Farbe angenommen hat, können wir die Auflaufform wieder entnehmen, lassen sie für einige Minuten ruhen
    20 - Quick pasta bake - Finished baking / Blitz-Nudelauflauf - Fertig-gebacken

    um es anschließend zu portionieren, servieren und genießen zu können.
    21 - Quick pasta bake - Served / Blitz-Nudelauflauf - Serviert

    Meine Befürchtung dass das Gericht zu trocken werden könnte bewahrheitete sich schon mal nicht, die Eier in der Sahne waren zwar gestockt, gaben dem Gericht aber noch genügend Feuchtigkeit. Allerdings hätte ich im Nachhinein gesehen doch lieber eine größere Auflaufform nehmen sollen, ind er sich die Nudeln etwas flacher verteilt hätten, so dass mehr davon in der gestockten Ei-Sahne-Mischung gebunden wären. Aber glücklicherweise hielt der geschmolzene Käse auch den oberen Teil meines Auflauf-Stücks stabil in Form. Insgesamt erwies sich die Zusammenstellung auch als sehr schmackhaft, nur hätte es noch etwas mehr Salz vertragen können. Ich hätte die Mischung vielleicht besser doch probieren und nicht einfach frei Schnauze würzen sollen. Doch mit etwas zusätzlichem Salz aus dem Salzstreuer ließ sich das problemlos beheben. Insgesamt ein wirklich gutes Rezept für ein leckeres Schnellgericht, nur bei der Würze sollte man keinesfalls geizen. 😉

    22 - Quick pasta bake - Side view / Blitz-Nudelauflauf - Seitenansicht

    Guten Appetit