Posts Tagged ‘pankopanade’

Hähnchenbrust in Pankopanade mit Mango-Curry-Chutney & Country Potatoes [09.08.2017]

Wednesday, August 9th, 2017

Mit einem Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwer-Sud, dazu Basmatireis gab es im Abschnitt Vitality der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants zwar – wie für Mittwochs üblich – ein Fischgericht, aber das machte äußerlich nicht viel her wie ich fand. Und da ich auch auf die Asia-Thai-Angebote wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüse in Hoi Sin Sauce oder Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce keinen großen Appetit verspürte, musste ich mich schließlich zwischen der Hähnchenbrust in Pankopanade mit fruchtigem Mango-Curry-Chutney und Country Potatoes bei Globetrotter und einer Portion Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln bei Tradition der Region entscheiden. Und da erschien mir die Hähnchenbrust heute einach interessanter. Dazu nahm ich mir noch ein Schälchen Erbsen aus dem heutigen Angebot der Gemüsetheke.

Chicken breast in panko panade with mango curry chutney & country potatoes / Hähnchenbrust in Pankopanade mit Mango-Curry-Chutney & Country Potatoes

Bei Panko handelt es sich um ein aus Japan stammendes, sehr feines Paniermehl, das aus Weißbrot ohne Kruste hergestellt wird und dem panierten Fleisch eine besonder knusprige Kruste geben sol. Das schien sich bei der angenehm großen Hähnchenbrust zu bestätigen, denn die umschließende Panade war wirklich außerordentlich knusprig und hauchdünn. Sehr lecker, zumal die Hähnchenbrust selbst dabei wunderbar zart und vor allem saftig geblieben war. Allerdings hätte man etwas großzügiger mit dem Mangochutney umgehen können, das sich wirklich nur in einer mit Mühe und Not ausreichenden Menge auf dem Teller fand. Die Country Potatoes schließlichwaren ebenfalls soweit in Ordnung, aber bereits etwas älter, denn sie waren bereits etwas abgekühlt und dadurch nicht mehr ganz so knusprig. An den mit einer leichten Knoblauchnote versetzten Erbsen gab es aber wiederum nichts auszusetzen. Insgesamt also kein perfektes, aber dennoch leckeres Mittagsmahl.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, sah man schnell dass auch mir großer Vorliebe zur Hähnchenbrust gegriffen worden war, die somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich beanspruchen konnte. Allerdings waren ihr die Käsespätzle eng auf den Fersen und konnten einen guten zweiten Platz für sich herausholen. Den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgte schließlich dass Seelachsfilet.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust in Pankopanade: ++
Mango-Curry-Chutney: ++
Country Potatoes: +
Erbsen: ++