Posts Tagged ‘pasta bake’

Reuben Pasta Bake – Resteverbrauch zum Zweiten [25.02.2019]

Tuesday, February 25th, 2020

Auch heute fand ich auf der Speisekarte unsere Betriebsrestaurant nichts, was mich davon abhalten konnte mich erneut mir Reste selbst zu versorgen. Gut, das Mac & Cheese mit Cheddarkäse und Röstzwiebeln + drei Komponeten nach Wahl bei Daily klang nicht schlecht, schien mir aber erneut die 6,30 Euro nicht so wert. Ich hätte wahrscheinlich bei der Gebratenen Hähnchenbrust auf Ratatouille und Rösti aus dem Abschnitt Daily oder beim Gebackener Seelachs mit Thaigemüse und rotem Curry von der Asia-Wok-Theke zugegriffen. Obwohl der Gebratene Eierreis mit frischem Gemüse und Masamansauce von dort auch noch akzeptabel gewesen wäre. Erfahrungsgemäß war die Schupfnudelpfanne mit Kohl, Karotten und Apfelwürfel bei Veggie war in der Regel immer ein recht trocken wirkendes Gericht gewesen, daher wäre es für mich nicht in Frage gekommen. Aber das waren ja alles auch nur theoretische Überlegungen, denn ich hatte ja erneut eine Dose mit meinem Reuben Pasta Bake vom Wochenenende befüllt, die ich mir zur Mittagszeit in der Mikrowelle aufwärmte und anschließend verzehrte.

Reuben Pasta Bake - Resteverbrauch 2 / Leftovers 2

War immer noch sehr lecker, auch wenn es langsam an der Grenze der Aufbewahrungszeit im Kühlschrank angekommen dürfte. Theoretisch könnte ich noch einen weitere Tag davon zehren, aber so gut das Zeug auch schmeckt, irgendwann reicht es auch mir und ich brauche etwas Abwechslung. Daher werde ich den Rest wohl entweder vakuumieren und einfrieren oder entsorgen. Mal schauen wie viel Platz ich noch im Tiefkühlfach habe, davon hängt maßgeblich ab wie ich weiter mit den verbliebenen Resten vorgehe.

Reuben Pasta Bake – Resteverbrauch [24.02.2020]

Monday, February 24th, 2020

Nachdem ich am Samstag mal wieder viel zu viel meines Reuben Pasta Bakes zubereitet hatte, war es ja naheliegend dass ich heute noch einmal davon zehren und mir den Besuch im Betriebsrestaurant sparen konnte.

Reuben Pasta Bake - Resteverbrauch / Leftovers

Transportiert in meiner bewährten mikrowellenfesten Klippverschluss-Tupperdose, aufbewahrt im Firmenkühlschrank und aufgewärmt in der Mikrowelle lieferte dieser etwas speziellere Nudelauflauf auch heute noch ein leckeres Mittagessen. Und wie bei Nudelaufläufen so häufig der Fall fand ich den Geschmack der aufgewärmten Variante auch hier noch ein klein wenig intensiver als frisch zubereitet. Einfach und lecker, so mag ich mein Mittagessen ja immer gerne.
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass die Tageskarte des Betriebsrestaurants heute auch nichts wirklich interessantes angeboten hätte. Am ehesten hätte ich vielleicht bei der Marinierten Putensteak mit Tomaten-Basilikumsauce und Gabelspaghetti bei Vital zugegriffen, denn der Curryreis mit Zucchini-Karottenragout bei Veggie klang eher langweilig und für Gnocchi Carbonara mit Grana Padano + drei Komponenten nach Wahl bei Daily hätte ich keine 6,30 Euro zahlen wollen. Und Gebackene Frühlingsrollen oder Gebratenes Schweinefleisch mit Thaigemüse in Currysauce waren für mich auch nicht so der Renner. Und morgen sieht es ähnlich aus, ich behalte mir also vor noch einmal einen zweiten Reste-Tag zu veranstalten. 😉

Reuben Pasta Bake (Reuben Nudelauflauf) – das Rezept

Saturday, February 22nd, 2020

Ich hatte vor einiger Zeit das ja bereits einmal das vor allem in den USA sehr beliebte und überaus leckere Thousand Island Dressing selbst hergestellt und damit, gemeinsam mit Corned Beef und Sauerkraut eine Reuben Pizza angefertigt. Über die Herkunft des Begriffs “Reuben” habe ich mich ja bereits ausgiebig im Beitrag zur Reuben Pizza ausgelassen, daher spare ich mir das hier. Wie dem auch sie: Diese “reifaltigkeit” wollte ich dieses Wochenende nun noch einmal neu in einem Auflauf kombinieren. Es gibt im Netz ein paar Rezepte für Reuben Aufläufe, doch meist sind diese mit Roggenbrot oder ganz ohne Sättigungsbeilage, ich wollte aber die Gelegenheit auch gleichzeitig nutzen meinen riesigen Vorrat an Nudeln weiter abzubauen und kreierte daher ein eigenes Rezept. Außerdem probierte ich auch ein etwas einfacheres Rezept für ein Thousand Island Dressing aus und ließ u.a. gekochtes Ei und Paprika diesmal weg, fügte aber noch Paprikapulver hinzu. Das Ergebnis war genau so gut, wenn nicht sogar noch besser, als mein erstes Dressing dieser Art. Und auch über das endgültige Resultat dieses Kochexperiments kann ich nur positives berichtigen. Aber damit genug der langen Vorrede, kommen wir zum eigentlichen Rezept.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

Für das Thousand Island Dressing:

  • 160g Mayonaise
  • 100g griechischen Joghurt (8-10% Fett)
  • 60g Ketchup
  • 2-3 Cornichons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgroße Schalotte
  • 1 Esslöffel Apfelweinessig
  • 1 Teelöffel Paprika edelsüß
  • Einige Spritzer Chilisauce (z.B. Sriracha)
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Außerdem benötigen wir:

  • 450g Fusilli (oder andere Nudeln nach Wahl)
  • 500g Sauerkraut
  • 450-500g Corned Beef
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 150ml Milch
  • 200g geriebenen Käse
  • Kümmelsamen zum garnieren (optional)
  • Beginnen wir damit, das 1000 Island Dressing zuzubereiten. Das machen wir am besten am Morgen oder noch besser am Vorabend, denn es benötigt einige Zeit um durchzuziehen und seinen Geschmack richtig zu entwickeln.
    Dazu schneiden wir die Cornichons (oder jede andere Gewürzgurke) in Scheiben und anschließend in feine Würfel,
    01 - Gewürzgurken zerkleinern / Dice gherkin

    würfeln die Schalotte ebenso fein
    02 - Schalotte fein würfeln / Dice shallot

    und zerkleinern die Knoblauchzehe gründlich.
    03 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Anschließend geben wir Mayonaise, griechischen Joghurt und Ketchup in eine Schüssel,
    04 - Mayonaise, Joghurt & Ketchup in Schüssel geben / Put mayonaise, yogurt & ketchup in bowl

    addieren den Esslöffel Apfelweinessig,
    05 - Apfelweinessig addieren / Add apple cider vinegar

    geben Gewürzgurke, Schalotte und Knoblauch dazu
    06 - Gurke, Schalotte & Knoblauch addieren / Add shallot, gherkin & garlic

    und verrühren alles gründlich miteinander,
    07 - Gründlich verrühren / Mix well

    wobei wir es mit einigen kräftigen Spritzern Chilisauce,
    08 - Mit Chilisauce abschmecken / Taste with chili sauce

    etwas Salz und Pfeffer,
    09 - Mit Salz& Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    etwas frischem Zitronensaft
    10 - Zitronensaft hinzufügen / Add lemon juice

    sowie einem Teelöffel edelsüßen Paprikapulver abschmecken.
    11 - Paprika addieren / Add paprika

    Das Ganze decken wir dann mit etwas Frischhaltefolie ab und lassen es am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen, damit sich das Aroma richtig entwickeln kann.

    Am nächsten Tag, wenn es dann an die eigentliche Zubereitung geht, setzen wir erst einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf und beginnen damit es zum kochen zu bringen.
    12 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water in pot to a boil

    Bis es soweit ist, lassen wir das Sauerkraut abtropfen,
    13 - Sauerkraut abtropfen lassen / Drain sauerkraut

    würfeln das Corned Beef
    14 - Corned Beef würfeln / Dice corned beef

    und zerkleinern die Zwiebel.
    15 - Zwiebel zerkleinern / Mince onion

    Sobald das Wasser dann kocht geben wir zwei Teelöffel Salz dazu
    16 - Wasser salzen / Salt water

    und kochen die Fusilli darin gemäß Packungsbeschreibung – in der Regel reichen hier 5-6 Minuten aus.
    17 - Fusilli kochen / Cook fusilli

    Parallel erhitzen wir etwas Butterschmalz in einer höheren Pfanne
    18 - Butterschmalz in Pfanne erhitzen / Heat ghee in pan

    geben die zerkleinerte Zwiebel hinein
    19 - Zwiebelwürfeln in Pfanne geben / Put diced onion in pan

    und dünsten sie etwas an bis sie glasig werden.
    20 - Zwiebel andünsten / Braise onion

    Inzwischen dürften dann auch die Nudeln gar sein, so dass wir sie in ein Sieb gießen und abtropfen lassen können.
    21 - Fusilli abtropfen lassen / Drain fusilli

    Nun geben wir das gewürfelte Corned Beef zu den Zwiebelwürfeln
    22 - Corned Beef in Pfanne geben / Put corned beef in pan

    und dünsten es etwas mit an, wobei es wohl etwas zerfallen wird.
    23 - Corned Beef andünsten / Braise corned beef

    Als nächstes geben wir auch das gut abgetropfte und gut ausgedrückte Sauerkraut hinzu,
    24 - Sauerkraut hinzufügen / Add sauerkraut

    verrühren es mit dem restlichen Pfanneninhalt und lassen es dabei heiß werden.
    25 - Sauerkraut heiß werden lassen / Let sauerkraut get hot

    Schließlich geben wir das gut durchgezogene Thousand Island Dressing hinzu,
    26 - Thousand Island Dressing dazu geben / Add thousand island dressing

    verdünnen alles mit 150ml Milch (oder Sahne)
    27 - Mit Milch aufgießen / Add milk

    und verrühren wiederum alles gründlich miteinander wobei wir es heiß werden lassen.
    28 - Verrühren & heiß werden lassen / Stir & let get hot

    Außerdem streuen wir etwa die Hälfte des geriebenen Käses ein,
    29 - Geriebenen Käse einstreuen / Add grated cheese

    lassen ihn schmelzen
    30 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    und schmecken alles noch einmal (bei Bedarf) mit Salz und Pfeffer ab.
    31 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Nun können wir die gekochten und abgetropften Fusilli zur Sauce in die Pfanne geben,
    32 - Fusili in Pfanne geben / Put fusili in pan

    vermischen alles gründlich miteinander
    33 - Nudeln & Sauce vermischen / Mix pasta with sauce

    und geben dann alles in eine große Auflaufform.
    34 - Mischung in Auflaufform geben / Put pasta mix in casserole

    Außerdem beginnen wir den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen.

    Nachdem wir die Nudeln dann gleichmässig verteilt und etwas glatt gestrichen haben
    35 - Nudeln glatt streichen / Flatten pasta

    bestreuen wir alles mit dem restlichen geriebenen Käse
    36 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    und garnieren es anschließend noch mit ein wenig Kümmelsamen. Kümmel und Sauerkraut gehören einfach zusammen find ich immer. 🙂
    37 - Mit Kümmelsamen bestreuen / Dredge with caraway seeds

    Die Auflaufform schieben wir dann für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen
    38 - Im Ofen backen / Bake in oven

    bis der Käse geschmolzen ist und der Inhalt leicht zu blubbern begonnen hat. Danach entnehmen wir alles wieder, lassen es für 5-7 Minuten ruhen
    39 - Reuben Pasta Bake - Fertig gebacken / Finished baking

    bevor wir unseren Reuben Nudelauflauf schlußendlich servieren und genießen können.
    40 - Reuben Pasta Bake - Serviert / Served

    Die Kombination aus Corned Beef, Sauerkraut, Käse und Thousand Island Dressing hat sich unter ihrer Bezeichnung Reuben ja bereits auf Sandwiches und als Pizza als überaus lecker erwiesen. Daher war es natürlich nicht verwunderlich dass sie sich auch vermischt mit Pasta als geschmackliche Offenbarung erwies. Ich hatte etwas Bedenken gehabt als das Corned Beef beim Erhitzen in der Pfanne zerfiel, doch das erwies sich letztlich sogar als Vorteil, weil sich das Fleisch so viel besser verteilte.
    Wie ich jetzt erst feststellte, gibt es übrigens einen deutlichen Unterschied zwischen deutschem und britischen bzw. amerikanischem Corned Beef, denn bei uns wird dem Corned Beef Aufschnitt wie ich ihn hier verwendet hatte noch Gelatine hinzugesetzt um bessere Schnittfestigkeit zu erreichen, was bei der britisch-amerikanischen Variante scheinbar nicht der Fall ist, denn sie wird meist frisch hergestellt und in Metzgereien und Delikatessgeschäften angeboten. Gelatine ist zwar geschmacksneutral, aber sie wirkt sich natürlich auf die Konsistenz beim erhitzen aus, denn sie zerfließt einfach und gibt die darin enthaltenen Fleischstücke frei. Aber wie dem auch sei, geschmeckt hat mein Reuben Nudelauflauf alle mal, egal ob er nun mit anglizistischem oder deutschem Corned Beef hergestellt wurde.
    Der Kümmelsamen aus der Garnitur rundete das ganze im übrigen geschmacklich sehr gelungen ab. Ich überlege ob ich beim nächsten Mal nicht sogar noch etwas davon zum Sauerkraut gebe, so dass diese Kümmelnote gleichmäßiger im Auflauf verteilt ist. Das Rezept gehört zwar nicht zum Sterne-Gastronomie, aber es handelt sich um gute und vor allem leckere Hausmannskost und für so etwas bin ich ja immer zu haben. 😉

    41 - Reuben Pasta Bake - Seitenansicht / Side view

    Guten Appetit

    Spaghettiauflauf mit mexikanisch marinierten Hähnchen – Resteverbrauch [23.12.2019]

    Monday, December 23rd, 2019
    Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Leftovers / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Resteverbrauch

    Natürlich zehrte ich die letzten Tagen von den Resten meines Cremigen Spaghettiauaflaufs mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen das ich am Samstag gekocht hatte, aber das war ja auch so vorgesehen gewesen. Ich kann nur sagen, dass dieses Rezept auch aufgewärmt in der Mikrowelle weiterhin ein wahrer Genuss ist. 🙂
    Zu Heiligabend und über die Feiertage gibt es aber natürlich wieder “frisches” Essen – soviel kann ich jetzt schon mal ankündigen…

    Cremiger Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen – das Rezept

    Sunday, December 22nd, 2019

    Dieses Wochenende wollte ich mein Rezept für den Cremigen Hähnchen-Spaghetti-Auflauf, das ich in diesem Beitrag das erste mal vorgestellt und später in diesem Rezept bereits verbessert hatte noch einmal in einer veränderten Form ausprobieren. Das Grundrezept blieb zwar das gleiche, es hatte sich bereits bewährt, nur das Hähnchen kochte ich dieses mal nicht, sondern marinierte es in einer Mischung aus Chipotle-Chili, Honig und Limonensaft mit Koriander und Kreuzkümmel in Öl und briet anschließend an. Außerdem mischte ich zusätzlich noch etwas Paprika unter, so wie ich es bereits im letzten Beitrag angekündigt hatte. Das Ergebnis dieses Kochexperimentes möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal in gewohnter Form vorstellen.

    Was brauchen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • Für die Marinade
  • 6-7 Esslöffel Öl
  • Saft einer Limone
  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 gestrichener Teelöffel Chipotle-Chili
  • je 1/3 Teelöffel Koriander & Kreuzkümmel
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem benötigen wir
  • 400g Spaghetti
  • 2 Dosen Cream of Chicken
  • 1 Glas Gemüsesalsa (375g)
  • 200g Sauerrahm
  • 35g Taco-Gewürzmischung
  • 2 kleine Paprika (rot & grün)
  • 1 Dose Kidnebohnen (245g Abtropfgewicht)
  • 1 kleine Dose Mais (140g Abtropfgewicht)
  • 200g geriebenen Käse
  • Beginnen wir dieses Mal mit dem marinieren des Hähnchens. Zur Herstellung der Marinade geben wir das Öl in eine Schüssel, addieren den Limonensaft,
    01 - Öl & Limettensaft in Schüssel geben / Put oil & lime juice in bowl

    pressen die Knoblauchzehen hinein,
    02 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

    würzen alles mit Koriander, Kreuzkümmel und Chipotle-Chili,
    03 - Mit Koriander, Kreuzkümmel & Chipotle Chili würzen / Season with coriander, cumin & chipotle chili

    geben den Honig hinzu,
    04 - Honig hinzufügen / Add honey

    ergänzen alles noch mit zwei Prisen Pfeffer und einer Prise Salz
    05 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Season with salt & pepper

    und verrühren dann alles gründlich miteinander.
    06 - Gründlich verrühren / Stir well

    Anschließend waschen wir die Hähnchenbrüste, trocknen sie
    07 - Hähnchenbrustfilets waschen / Wash chicken breasts

    und schneiden sie in kleine, mundgerechte Würfel.
    08 - Hähnchenbrustfilets würfeln / Dice chicken breast

    Die Hähnchenbrustwürfel geben wir dann in ein verschließbares Behältnis, begießen sie mit unserer zuvor hergestellten Marinade
    09 - Hähnchen & Marinade in Dose geben / Put chicken & marinade in box

    und vermischen beides gründlich miteinander, so dass alle Hähnchenteile mit der Marinade bedeckt sind. Das ganze stellen wir dann verschlossen für mindestens dreißig Minuten, maximal aber 2 Stunden, in den Kühlschrank. Ggf. rühren wir alles während dieser Zeit mal durch.
    10 - Gründlich vermischen / Mix well

    Während das Hähnchen sich mit der Marinade vollsaugt, waschen wir die Paprika, entkernen sie und schneiden sie in dünne Streifen.
    11 - Paprika in Streifen schneiden / Cut bell peppers in stripes

    Außerdem lassen wir Mais und Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen.
    13 - Mais & Kidneybohnen abtropfen lassen / Drain corn & kidney bean

    Schließlich können wir mit der eigentlichen Zubereitung beginnen und setzen zuerst einmal einen Topf mit Wasser für das Kochen der Nudeln auf.
    12 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water in pot to a boil

    Parallel lassen wir eine Pfanne heiß werden und geben die marinierten Hähnchenwürfel hinein – zusätzliches Öl ist nicht notwendig, da ja genug davon in der Marinade enthalten ist –
    14 - Marinierte Hähnchenbrust in Pfanne geben / Put marinated diced chicken in pan

    und braten sie scharf rundherum an
    15 - Marinierte Hähnchenbrust anbraten / Fry diced chicken

    und stellen sie dann erst einmal beiseite.
    16 - Hähnchenbrust entnehmen / Put diced chicken aside

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es salzen
    17 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    18 - Nudeln kochen / Cook noodles

    Sind die Hähnchenbrustwürfel durchgebraten, können wir die Pfanne außerdem nutzen um die Paprikastreifen etwas anzudünsten.
    19 - Paprika andünsten / Braise bell pepper

    und sie dann ebenfalls beiseite zu stellen.
    20 - Paprika beiseite stellen / Put bell pepper aside

    Die al dente gekochten Spaghetti gießen wir ab und lassen wir abtropfen
    21 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    und geben sie dann – bei ausgeschalteter Platte – zurück in den Topf.
    22 - Nudeln zurück in Topf geben / Put pasta back in pot

    Zu den Nudeln geben wir die angebratenen marinierten Hähnchenwürfel,
    23 - Hähnchenbrustwürfel in Topf geben / Put diced chicken in pot

    die beiden Dosen Cream of Chicken,
    24 - Cream of Chicken hinzufügen / Add cream of chicken

    das Glase Gemüse-Salsa,
    25 - Gemüsesalsa addieren / Add vegetable salsa

    den Sauerrahm
    26 - Sauerrahm in Topf geben / Add sour cream

    sowie die Taco-Gewürzmischung
    27 - Taco-Gewürzmischung einstreuen / Intersperse taco seasoning mix

    und vermischen erst einmal alles gründlich miteinander.
    28 - Gründlich vermischen / Mix well

    Dann addieren wir Mais, Kidneybohnen, Paprikastreifen
    29 - Mais, Bohnen & Paprika hinzufügen / Add corn, beans & bell pepper

    sowie die Hälfte geriebenen Käses
    30 - Käse addieren / Add cheese

    und vermischen diese Zutaten ebenfalls gründlich mit dem restlichen Topfinhalt.
    31 - Nochmals gründlich vermischen / Stir thoroughly

    Während der Ofen auf 180 Grad vorheizt, transferieren wir alles in eine große Auflaufform, verrühren es bei Bedarf noch einmal
    32 - Topfinhalt in Auflaufform geben / Put pot content in casserole

    streichen alles einigermaßen glatt
    33 - Glatt strichen / Flatten

    um es dann mit dem restlichen geriebenen Käse zu bestreuen
    34 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    und mit etwas getrockneter Petersilie garnieren.
    35 - Mit getrockneter Petersilie garnieren / Garnish with dried parsley

    Die Auflaufform decken wir dann mit Alufolie ab
    36 - Auflaufform mit Alufolie abdecken / Cover casserole with tinfoil

    und schieben sie dann für erst einmal 25-30 Minuten in den Ofen, bis die Sauce in der Auflaufform zu blubbern beginnt.
    37 - Abgedeckt im Ofen backen / Bake covered in oven

    Dann entfernen wir die Abdeckung aus Alufolie und lassen alles noch einmal für weitere 7-8 Minuten offen im Ofen weiter blubbern.
    38 - Offen fertig backen / Finish baking open

    Schließlich können wir die Auflaufform entnehmen und lassen sie für 4-5 Minuten ruhen und den Inhalt sich setzen
    39 - Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Finished baking / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Fertig-gebacken

    bevor wir das Gericht schließlich servieren und genießen können.
    40 - Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Served / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Serviert

    Die Sauce aus Cream of Chicken, Gemüse-Salsa, Sauerrahm und Taco-Gewürz war auch dieses Mal, wie üblich, ein wahrer Genuss – wunderbar cremig und würzig. Dazu passten wunderbar sowohl Mais und Bohnen als auch die Paprika, wobei ich hier gerne noch etwas mehr hätte nehmen können als die 180g die ich effektiv verarbeitet hatte. Gekrönt wurde das Ganze durch das wunderbar zarte, süßlich-pikant marinierte Hähnchenfilet, dessen Aroma wunderbar sowohl mit der Sauce als auch dem Gemüse harmonierte. Dabei war der Aufwand im Vergleich zur Zubereitung mit gekochten Hähnchen nur minimal aufwendiger, da man die Zeit für das marinieren mit einberechnen muss. Eine sehr gelungene Variation eines bereits mehrfach bewährten Rezeptes, ich zumindest war mit dem Ergebnis eines Kochexperimentes sehr zufrieden.

    41 - Spaghetti pasta bake with chipotle honey lemon chicken - Side view / Spaghettiauflauf mit Chipotle-Honig-Limonen-Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Hackfleisch-Nudelauflauf mit Paprika & Bohnen – das Rezept

    Sunday, December 1st, 2019

    Dieses Wochenende war was das kochen anging ich mal wieder nicht ganz so kreativ, sondern entschied mich dazu einfach eines meiner bereits vorgestellten Rezepte etwas zu modifizieren. Eine weitere Bohnensorte in Form von Tigerbohnen, eine leichte Modifikation der Gewürze und eine abweichende Käsesorte und fertig war ein reichhaltiges und leckeres Gericht, das mich über das Wochenende bringen sollte – und darüber hinaus.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Hackfleisch halb & halb
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 große grüne Paprika
  • 1 Dose Tigerbohnen (250g)
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen (150g)
  • 500g Spaghetti
  • 400g stückige Tomaten
  • 400ml Gemüsebrühe
  • etwas Ketchup
  • 1/3el Tube Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Weizenmehl
  • 200g geriebenen Käse (z.B. Gouda & Cheddar)
  • 100g Parmesan oder Gran Pandano
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano, Basilikum, Majoran & Chipotle Chili
  • etwas Öl zum braten
  • Nachdem wir die Zwiebel gewürfelt und die Paprika entkernt und in Streifen geschnitten haben, erhitzen wir etwas Öl in einer hohen Pfanne und bröseln das Hackfleisch hinein
    01 - Hackfleisch in Pfanne geben / Put mincemat in pan

    um es krümelig anzubraten und dabei schon einmal mit etwas Salz und Pfeffer zu würzen.
    02 - Hackfleisch anbraten & würzen / Fry & season mince meat

    Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf.
    03 - Topf zum kochen der Nudeln aufsetzen / Bring water to a boil to cook pasta

    Ist das Hackfleisch einigermaßen durchgebraten, geben wir zuerst die Zwiebel
    04 - Zwiebeln addieren / Add onion

    und wenig später auch die Paprikastreifen hinzu, um sie anzudünsten.
    05 - Paprika hinzufügen / Add bell pepper

    Die beiden Knoblauchzehen pressen wir als nächstes hinzu – sie neigen dazu bitter zu werden wenn man sie zu lange anbrät, daher erschien mir das so sinnvoll.
    06 - Knoblauch pressen / Squeeze garlic

    Schließlich addieren wir das Tomatenmark,
    07 - Tomatenmark in Pfanne geben / Add tomato puree

    rösten es für ein bis zwei Minuten an
    08 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

    und bestäuben dann alles mit dem Weizenmehl
    09 - Mit Mehl bestäuben / Dredge with flour

    um anschließend alles mit der Gemüsebrühe abzulöschen.
    10 - Mit Gemüsebrühe ablöschen / Deglaze with vegetable broth

    Ich weiß, es gab bereits das letzte Mal Diskussionen ob das Mehl hier wirklich notwendig ist, da ja auch das Tomatenmark die Sauce angeblich binden soll – leider hat mich hier wieder die Macht der Kochroutine gepackt und ich habe die Gelegenheit verpasst das zu beweisen oder zu widerlegen. Das nächste Mal dann… 😉

    Als nächstes geben wir noch die gestückelten Tomaten hinzu
    11 - Tomaten addieren / Add tomatoes

    um alles miteinander zu verrühren, kurz aufkochen und anschließend auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    12 - Verrühren & aufkochen lassen / Stir & bring to a boil

    Spätestens jetzt sollte auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    13 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln gemäß Packungsbeschreibung darin al dente zu kochen.
    14 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

    In der Zwischenzeit schmecken wir die Sauce mit Salz, Pfeffer, Majoran, Oregano, Basilikum und etwas Chili – ich verwendete Chipotle-Chili – ab
    15 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    und geben dann die zuvor abgetropften Bohnen hinzu
    16 - Bohnen addieren / Add beans

    die wir verrühren und heiß werden lassen.
    17 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

    Inzwischen müssten auch die Nudeln gar sein, so dass wir sie abgießen und abtropfen lassen können.
    18 - Nudeln abgießen / Drain pasta

    Danach geben wir die Hälfte des Käses, ich verwendete Gouda, Cheddar und frisch geriebenen Gran Pandano, in die Sauce
    19 - Käse in Sauce geben / Add cheese

    und lassen ihn darin schmelzen.
    20 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    Beim erneuten Abschmecken war ich der Meinung, dass ein paar zusätzliche Spritzer Ketchup nicht schaden könnten.
    21 - Mit Ketchup abschmecken / Taste with ketchup

    Anschließend geben wir die abgetropfte Nudeln in die Sauce
    22 - Nudeln in Sauce geben / Put pasta in sauce

    und verrühren sie gründlich mit dieser.
    23 - Nudeln mit Sauce vermischen / Mix pasta with sauce

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, fetten wir eine Auflaufform z.B. mit etwas Butter aus,
    24 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    geben die Nudeln samt Sauce in die Form,
    25 - Nudeln in Auflaufform geben / Put pasta in casserole

    streichen sie etwas glatt
    26 - Nudeln glatt streichen / Flatten pasta

    und bestreuen sie dann mit dem restlichen geriebenen Käse
    27 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

    um alles dann für 20-25 Minuten im Ofen zu überbacken.
    28 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Ist der Käse geschmolzen und etwas gebräunt können wir die Auflaufform schließlich wieder entnehmen
    29 - Pasta bake with green pepper & beans - Finished baking / Nudelauflauf mit Paprika & Bohnen - Fertig gebacken

    und lassen es für 3-5 Minuten ruhen bevor wir das fertige Gericht schließlich servieren und genießen können.
    30 - Pasta bake with green pepper & beans - Served / Nudelauflauf mit Paprika & Bohnen - Serviert

    Wie nicht anders zu erwarten erwies sich dieses Rezept auch dieses Mal als wirklicher Genuss. Nudeln in Hackfleisch-Tomatensauce gehören ja zu meinem Standard-Repertoire und immer wieder lecker, aber verfeinert mit Paprika, Bohnen sowie Käse und anschließend noch einmal mit Käse überbacken ist das Ganze noch einmal ein kleines Stück schmackhafter wie ich fand. Angenehm fruchtig und mit einer dank des Chipotle-Chilis angenehm-kräftigen, aber nicht zu dominanten Schärfe. Die Paprika und die Bohnen rundeten die Sauce gemeinsam mit dem Hackfleisch schließlich gelungen ab. Immer wieder ein Genuss. 🙂

    31 - Pasta bake with green pepper & beans - Side view / Nudelauflauf mit Paprika & Bohnen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce

    Sunday, November 10th, 2019

    Ursprünglich hatte ich mir ein Rezept mit Spitzkohl und Kartoffeln für dieses Wochenende herausgesucht, doch nachdem ich in verschiedenen Supermärkten erfolglos versucht hatte Spitzkohl zu kaufen schwenkte ich einfach kurzentschlossen auf eines meiner Lieblingsrezept um und entschied mich dazu, mal wieder meinen Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce zuzubereiten – ein Rezept dass ich in diesem Beitrag initial vorgestellt und hier noch einmal in modifizierter, erweiterter Form gekocht hatte. Ich sollte mir in Zukunft für solche Fälle lieber noch ein Alternativrezept zurecht legen, denn ich kann mich ja schlecht im Supermarkt hinstellen und nach einem neuen Rezept suchen, wenn ich mal eine essentielle Zutat nicht bekomme. Na ja, wie dem auf sei, dieses Wochenende gab es also ein bereits bekanntes Rezept, das ich wieder in seiner erweiterten Form mit Paprika und Pilzen zubereitete. Ein paar Fotos musste ich dann aber doch machen, ich kann es einfach nicht lassen. 😉

    Wir benötigen dazu:

  • 500g Gyros-Pfanne-Mischung
  • 300g Nudeln – z.B. Spirelli
  • 250g Champignons
  • 1 mittelgroße rote Paprika
  • 130g Erbsen (TK)
  • 150ml Milch
  • 250ml Sahne
  • 1 Tüte Instant-Zwiebelsuppe
  • 180g Schafskäse / Feta
  • 150g geriebener Käse nach Wahl
  • 1-2 Esslöffel Butter
  • Zuerst würfeln wir die Paprika und reinigen Pilze, um sie zu vierteln. Ich hatte dieses Mal kleine Champignons bekommen, da reichte vierteln aus, bei größeren Pilzen ziehe ich aber Scheiben vor. Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser auf, um die Nudeln zu kochen. Die Pilze dünsten wir dann mit etwas Butter in einer Pfanne an
    01 - Champignons andünsten / Braise mushrooms

    und entnehmen sie dann erst einmal wieder, um sie bei Seite zu stellen.
    02 - Pilze bei Seite stellen / Put mushrooms aside

    Anschließend braten wir die Gyros-Mischung scharf an, reduzieren die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und addieren die Paprikawürfel, um sie für einige Minuten mit anzudünsten.
    03 - Gyros & Paprika anbraten / Fry gyros & bell pepper

    Inzwischen dürfte auf das Wasser kochen, so dass wir die Nudeln hinzufügen und bissfest darin kochen können. Sind sie fertig gießen wir sie in ein Sieb ab.

    Milch und Sahne gießen wir nun in einem Messbecher zusammen, geben die Zwiebelsuppe aus der Tüte hinein und verrühren alles gründlich.
    04 - Zwiebelsuppe in Sahne rühren / Stir onion soup in cream

    Die abgetropften Nudeln geben wir dann zu Gyros und Paprika in die Pfanne,
    05 - Nudeln in Pfanne geben / Put pasta in pan

    addieren die angedünsteten Champignons sowie TK-Erbsen
    06 - Pilze & Erbsen addieren / Add mushrooms & peas

    und verrühren alles gründlich miteinander, um es für einige Minuten gemeinsam anzudünsten.
    07 - Gut vermischen / Mix well

    Dann löschen wir alles mit der Mischung aus Sahne, Milch und Zwiebelsuppe ab
    08 - Mit Zwiebelsahne aufgießen / Add onion soup cream mix

    verrühren diese wiederum gründlich und lassen die Flüssigkeit kurz aufkochen um sie anschließend fast komplett von den Nudeln aufnehmen zu lassen.
    09 - Verrühren & aufkochen lassen / Stir & bring to a boil

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, damit zu beginnen den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen.

    Außerdem bröseln wir den Feta in die Pfanne
    10 - Feta hinein bröseln / Add crumbled feta

    und lassen ihn zwischen den Nudeln schmelzen. Das macht diese Zubereitung besonders cremig.
    11 - Feta schmelzen lassen / Let feta melt

    Die so entstandene Mischung geben wir dann in eine Auflaufform – ein ausfetten der Form ist hier meiner Meinung nach nicht notwendig, da die Saue fettig genug ist –
    12 - In Auflaufform geben / Put in casserole

    streichen alles glatt und bestreuen es großzügig mit geriebenen Käse. Ich entschied mich für eine Mischung aus Mozzarella und Cheddar.
    13 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

    Inzwischen dürfte auch der Ofen seine Betriebstemperatur erreicht haben, so dass wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein schieben können und für 15-20 Minuten überbacken können.
    15 - Im Ofen überbacken / Gratinée in oven

    Sobald der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir die Auflaufform wieder entnehmen
    16 - Gyros pasta bake with onion cream sauce - Finished baking / Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Fertig gebacken

    und können es nach 5 Minuten Ruhezeit auch schon servieren und genießen.
    17 - Gyros pasta bake with onion cream sauce - Served / Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Serviert

    Natürlich war Gericht auch dieses Mal wieder sehr lecker. Die Kombination die aus Zwiebelsuppe, der Gyros-Marinade und dem geschmolzenen Feta, intensiviert durch die Sahne, geben diesem Nudelauflauf ein unvergleichliche würziges und leckeres Aroma. Und auch die Pilze und Erbsen passten wunderbar in die geschmackliche Gesamtkomposition, nur bei den Paprikawürfeln war ich heute nicht mehr ganz so sicher, ich fand das Paprika-Aroma dieses mal nicht mehr ganz so harmonisch. Vielleicht lasse ich sie beim nächsten mal weg oder ersetze sie durch etwas anderes. Die knusprige Käse-Kruste bildete schließlich noch das “Sahne-Häubchen” dieses zugegebenermaßen einfache, aber immer wieder leckeren Gerichts.

    18 - Gyros pasta bake with onion cream sauce - Side view / Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gyros mit Zwiebel-Sahne-Nudeln – das Rezept

    Saturday, May 4th, 2019

    Dieses Wochenende verspürte ich mal wieder große Lust auf Gyros in Zwiebel-Sahne-SauceEtwas ähnliches hatte ich schon mal in diesem Beitrag zubereitet, dieses Mal wollte ich aber etwas mehr Gemüse verwenden und verarbeitete im Gericht zusätzlich zu Erbsen auch noch Paprika und frische Champignons. Wie nicht anders zu erwarten erwies sich das Ganze auch dieses Mal als überaus lecker, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept in der neuen Form noch einmal kurz vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Gyros (Schweinegeschnetzeltes Gyros Art)
  • 250g Spirelli-Nudeln
  • 100g Erbsen
  • 1 rote Paprika
  • 200g braune Champignons
  • 1 Tüte Instant-Zwiebelsuppe
  • 150ml Milch
  • 250ml Sahne
  • 180g Schafskäse
  • 150g geriebenen Käse nach Wahl
  • 1-2 EL Butter
  • Als Vorbereitung würfeln wir also die rote Paprika und schneiden die braunen Champignons ins Scheiben. Anschließend setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf,
    01 - Topf mit Wasser aufsetzen / Heat water in pot

    erhitzen wir etwas Butter in einer Pfanne
    02 - Butter in Pfanne erhitzen / Melt butter in pan

    und geben die Pilze hinein
    03 - Pilze in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

    um sie für einige Minuten anzudünsten.
    04 - Pilze andünsten / Braise mushrooms

    Sobald das Wasser kocht, geben wir zwei Teelöffel Salz hinein
    05 - Wasser salzen / Salz water

    und addieren die Nudeln, um sie gemäß Packungsbeschreibung al dente zu kochen. Bei meinen Spirelli sollte das neun Minuten dauern.
    06 - Nudeln kochen / Cook noodles

    Inzwischen sollten dann auch die Champignons fertig sein, so dass wir sie aus der Pfanne entnehmen und erst einmal bei Seite stellen können.
    07 - Pilze bei Seite stellen / Put mushrooms aside

    In die nun leere Pfanne geben wir, eventuell unter vorheriger Zugabe von etwas Olivenöl, nun das Gyrosfleisch
    08 - Gyros in Pfanne geben / Put gyros in pan

    und braten es kräftig an.
    09 - Gyros anbraten / Frie gyros

    Jetzt ungefähr sollten auch die Nudeln fertig gekocht sein, so dass wir abgießen und abtropfen lasse können.
    10 - Nudeln abgießen / Drain noodles

    Außerdem geben wir die Milch mit der Sahne in einen Messbecher,
    1 1- Milch & Sahne in Gießer geben / Put milk & cream in measuring cup

    addieren die Zwiebelsuppe aus der Tüte
    12 - Zwiebelsuppe addieren / Add onion soup

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    13 - Gründlich verrühren / Mix well

    Nun geben wir die gewürfelte Paprika zum Gyros in die Pfanne,
    14 - Paprika in Pfanne geben / Add bell pepper in pan

    dünsten sie für zwei bis drei Minuten mit an
    15 - Paprika andünsten / Braise bell pepper

    und addieren anschließend die Nudeln,
    16 - Nudeln in Pfanne geben / Add noodles in pan

    die TK-Erbsen
    17 - Erbsen addieren / Add peas

    sowie die angedünsteten Champignons.
    18 - Champignons hinzufügen / Add mushrooms

    Nachdem wir dann alles gründlich miteinander vermischt haben
    19 - Gut vermischen / Mix well

    löschen wir den Pfanneninhalt mit der Zwiebel-Sahne-Mischung
    20 - Mit Zwiebel-Sahne-Mischung ablöschen / Deglaze with onion cream mix

    und lassen das ganze bei gelegentlichem Rühren vor sich hin köcheln, bis die Nudeln die Zwiebel-Sahne-Mischung in sich aufgesogen haben.
    21 - Mit Zwiebel-Sahne-Sauce verrühren / Mix with onion cream sauce

    Außerdem bröseln wir noch den Schafskäse zu der Nudelmischung in die Pfanne
    22 - Schafskäse dazu bröseln / Add feta

    verrühren ihn und lassen ihn etwas schmelzen.
    23 - Schafskäse schmelzen lassen / Let feta melt

    Während der Ofen dann auf 225 Grad vorheizt, fetten wir eine größere Auflaufform mit etwas Butter aus,
    24 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    geben die Nudelzubereitung aus der Pfanne hinein,
    25 - Nudeln in Auflaufform geben / Put noodles in casserole

    streichen sie etwas glatt
    26 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    und bestreuen alles mit dem geriebenen Käse
    27 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

    um es dann für 15 bis 20 Minuten im Ofen zu backen,
    28 - Im Ofen backen / Bake in oven

    bis der Käse geschmolzen ist und eine angenehme Bräunung erreicht hat.
    29 - Gyros with onion cream noodles - Finished baking / Gyros mit Zwiebel-Sahne-Nudeln - Fertig gebacken

    Anschließend können wir das Gericht auch schon servieren und genießen.
    30 - Gyros with onion cream noodles - Served / Gyros mit Zwiebel-Sahne-Nudeln - Serviert

    Die Kombination aus würzigem Gyrosfleisch mit den Nudeln, welche die Zwiebel-Sahne-Mischung offensichtlich komplett in sich aufgesogen hatten, erwies sich auch dieses Mal als wahrer Genuss und wurde durch die Gemüsemischung aus Paprika, Erbsen und Pilzen sowie dem leicht salzigen Schafskäse mehr als nur gelungen ergänzt. Dazu kam noch der leicht knusprig gebackene Käse, mit dem das Ganze gratiniert worden war rundete wie üblich den Auflauf mehr als gelungen ab. Ich war auch dieses Mal sehr zufrieden mit diesem Gericht und es war bestimmt nicht das letzte Mal dass dieser schnell zubereitete Nudelauflauf in meiner Küche entstanden ist. Mal schauen womit man es vielleicht noch kombinieren kann. 😉

    31 - Gyros with onion cream noodles - Side view / Gyros mit Zwiebel-Sahne-Nudeln - Seitenansicht