Posts Tagged ‘peanuts’

Fliegender Jakob – reloaded

Sunday, June 8th, 2014

Heute habe ich mal den Fliegenden Jakob, dessen Rezept ich ja vor kurzem schon einmal hier ausführlich vorgestellt habe, für ein größeres Publikum zubereitet.

Flygande jacob / Fiiegender Jakob

Erfreulicherweise traf es den Geschmack von allen, auch wenn der eine gerne auf Bananen, der andere auf die Erdnüsse verzichtet hätte. Aber in der Summe hat es sich doch gelohnt, die Auflaufform mit fast der doppelten Menge meines ursprünglichen Rezepts ist fast leer geworden und es wurde mehrfach noch Nachschlag genommen. Und das trotz eines wirklich heißen, etwas schwülen Sommertages mit Temperaturen über 30 Grad. Das nenne ich doch einen Erfolg – mich freut es immer wenn ich mit einem meiner etwas exotischeren Gerichte den Allgemeingeschmack treffen kann.

Kao Pad & Pute in Erdnußsauce [25.10.2012]

Thursday, October 25th, 2012

Mein erster Gedanke galt heute eigentlich den Spaghetti mit Balsamicolinsen im Bereich Vitality, die wie immer mit etwas frischem Ruccola garniert serviert wurden. Das Griechische Gyros mit Tzatziki und Fladenbrot bei Vitality erschien mir zwar auch nicht schlecht und ich hätte auch mit der Rindsbratwurst mit Blattspinat und Salzkartoffeln bei Globetrotter leben können, aber dann entdeckte ich neben Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingzwiebeln Paprika in Chilli-Zitronengrassauce an der Asia-Thai-Theke heute auch Kao Pad – Gebratener Reis mit Ei Frühlingszwiebeln und Gemüse, Sojasoße und Gebratene Pute mit verschiedenem Gemüse in Erdnußsauce. Obwohl ich noch einen kurzen Moment überlegte ob ich nicht doch bei den Spaghetti zuschlagen sollte, entschied ich mich schließlich doch dazu die beiden asiatischen Gerichte heute mal zu kombinieren. Dabei durfte eine Schale Reis natürlich nicht fehlen.

Kao Pad & Pute in Erdnußsauce / Kao Pad & Turkey in peanut sauce

Der Gebratene Reis mit Ei und Gemüse erwies sich schon mal als gute Wahl, denn die Gemüsesorten waren gut durchgebraten und die Kombination aus Ei und der Sojasauce gaben ihm eine leicht, angenehme Würze. Und auch bei dem zweiten Gericht mit Putenfleisch konnte ich nicht meckern. In einer hellen, heute eher milden Erdnußsauce mit zahlreichen angebratenen Erdnüssen darin fanden sich neben dem zarten gebratenen Putenfleisch auch wie üblich wieder verschiedenste Gemüsesorten, darunter Broccoli, Möhren, Zucchini, Weißkohl, Keimlinge, Paprika in verschiedenen Farben, Frühlingszwiebeln und Auberginen um nur die Sorten zu nennen die ich unmittelbar identifizieren konnte. Dazu noch das dieses Mal etwas kleiner ausgefallene Schälchen Reis, das ich mir wie üblich mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte, und das Mittagessen war perfekt. Auch in ihrer milderen Variante erwies sich das Gericht somit als sehr gute Wahl und ich konnte mit meiner selbst gewählten Kombination überaus zufrieden sein.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, erkannte man schnell dass das Griechische Tzatziki wohl das beliebteste aller Gerichte war und damit heute den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala belegte. Auf Platz zwei folgten dann, wie so häufig, die Asia-Gerichte und Platz drei konnte mit knappen Vorsprung schließlich die Rindswurst behaupten, welche die Spaghetti mit Balsamicolinsen aber nur knapp überrundete. Für ein vegetarisches Gericht schlugen sich die Nudeln somit erstaunlich gut. Hätte mich nicht unerwartet die Lust auf Asiatisches überkommen, wären sie auch meine erste Wahl gewesen – soviel steht fest.

Mein Abschlußurteil:
Kao Pad: ++
Pute in Erdnußsauce: ++
Reis: ++