Posts Tagged ‘pecorino’

Buttermilk Chicken Bacon Ranch Pasta Bake – das Rezept

Sunday, March 10th, 2019

Dieses Wochenende wollte ich endlich mal den Ranch Dressing & Seasoning Mix der US-amerikanischen Firma Hidden Valley verwenden, den ich mir extra über das Internet besorgt hatte. Dabei handelt es sich um eine 1954 in Kalifornien erfundene Würzsauce aus Buttermilch oder Joghurt, Mayonnaise, gehackten Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern, die ich mir in Pulverform über das Internet besorgt hatte, da sie hier in Deutschland leider nicht angeboten wird.

01 - Zutat / Ingredient Ranch Dressing & Seasoning Mix

Dazu hatte ich mir – mal wieder – ein sehr verlockend klingendes Nudelauflauf-Rezept herausgesucht, welches ich noch ein wenig verfeinerte und zusätzlich das verwendete Hühnchen in etwas Buttermilch marinierte. Insgesamt ein sehr amerikanisches Rezept, denn auch die Verwendung von knusprig gebratenen und zerkrümelten Speckstreifen im Gericht oder das überbacken mit Panko-Semmelbröseln ist mir bei lokalen Rezepten bisher noch nie untergekommen. Aber ich bin ja gerne mal bereit auch etwas neues auszuprobieren und die Entscheidung sollte sich als angenehme neue Erfahrung erweisen.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

Für die Marinade

  • 220ml Buttermilch
  • 2 Teelöffel Ranch Dressing & Seasoning Mix
  • 1 Teelöffel Weißweinessig
  • einige Spritzer Worcester-Sauce
  • je 1 Teelöffel Rosmarin & Thymian
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Weitere Zutaten

  • 500g Eiernudeln nach Wahl
  • 450g Hähnchenbrustfilet
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 600ml Hühnerbrühe
  • 200g Frischkäse
  • 1 Dose Cream of Chicken
  • 3 Esslöffel & 2-3 Teelöffel Ranch Dressing & Seasoning Mix
  • 200g Erbsen (TK)
  • 4-5 Streifen Bacon (Frühstücksspeck)
  • 30g Butter
  • 100g Panko-Semmelbrösel
  • Vor dem eigentlichen Kochen beginnen wir damit das Hähnchen zu marinieren. Am besten geschieht dies über Nacht, wenn man wenig Zeit hat reichen aber auch 30 Minuten, vorrausgesetzt man würfelt es vorher. Wir waschen also die Hähnchenbrustfilets
    02 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breasts

    und schneiden sie in kleine, mundgerechte Würfel.
    03 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breasts

    Anschließend geben wir sie in ein verschließbares Behältnis, z.B. eine Tupperdose,
    04 - Hähnchenwürfel in Schale geben / Put diced chicken in bowl

    übergießen sie mit der Buttermilch so dass sie Hähnchenbrustwürfel gut bedeckt sind,
    05 - Mit Buttermilch übergießen / Douse with buttermilk

    geben die beiden Teelöffel Ranch Dressing hinzu,
    06 - Ranch-Dressing addieren / Add ranch dressing

    würzen alles mit etwas Salz und Pfeffer,
    07 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    geben 5-6 Tropfen Worcester-Sauce hinzu,
    08 - Einige Tropfen Worcester-Sauce dazu geben / Add some worcester sauce

    addieren den Teelöffel Weißweinessig,
    09 - Weißweinessig addieren / Add white wine vinegar

    würzen alles mit Rosmarin und Thymian
    10 - Mit Rosmarin & Thymian würzen / Season with thyme & rosemary

    und verrühren dann alles gründlich miteinander, um es anschließend für mindestens 30 Minuten – besser noch über Nacht – im Kühlschrank durchziehen zu lassen.
    11-  Gründlich vermischen / Mix well

    Vor der eigentlichen Zubereitung schälen und würfeln wir dann noch die Zwiebel,
    12 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    zerkleinern die Knoblauchzehen
    13 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    und reiben den Pecorino-Käse.
    14 - Pecorino reiben / Grate pacorino cheese

    Nachdem wir dann einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben
    15 - Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring water for noodles to a boil

    erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne,
    16 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

    geben die Speckstreifen hinein,
    17 - Speckstreifen in Pfanne geben / Put bacon stripes in pan

    braten sie von beiden Seiten knusprig an
    18 - Speckstreifen anbraten / Fry bacon stripes

    und lassen sie schließlich auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen.
    19 - Auf Küchenpapier abtropfen lassen Drain bacon stripes

    Dann lassen wir die Hähnchenbrustwürfel aus unserer Buttermilchmarinade in einem Sieb etwas abtropfen,
    20 - Hähnchenbrustwürfel aus Marinade abtropfen lassen / Drain diced chicken from marinade

    geben sie in die leere Pfanne mit dem Speckstreifen-Fett
    21-  Hähnchenwürfel in Pfanne geben / Put diced chicken in pan

    und braten sie rundherum an. Dabei kann etwas Flüssigkeit austreten, die wir ggf. abgießen sollten.
    22 - Hähnchen rundherum anbraten / Braise diced chicken

    Jetzt geben wir die gewürfelte Zwiebel mit in die Pfanne,
    23 - Zwiebelwürfel addieren / Add diced onion

    addieren die Knoblauchzehen
    25 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

    und dünsten alles an bis die Zwiebel glasig sind.
    24 - Zwiebelwürfel andünsten / Braise diced onion

    Inzwischen sollte auch unser Wasser sieden, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    26 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können. Ich hatte mich für breite Bandnudeln entschieden, die ich noch vorrätig hatte.
    27 - Nudeln kochen / Cook noodles

    Dann zerbröseln wir die knusprig gebratenen Speckstreifen grob,
    28 - Speckstreifen zerbröseln / Crumble bacon

    geben sie zum Hähnchen und den Zwiebeln in die Pfanne,
    29 - Speckbrösel in Pfanne geben / Put crumbled bacon in pan

    addieren die gefrorenen Erbsen,
    30 - Erbsen addieren / Add peas

    dünsten beides kurz mit an
    31 - Kurz andünsten / Braise shortly

    und löschen schließlich alles mit der Hühnerbrühe ab.
    32 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

    In der Zwischenzeit müssten auch die Nudeln gar sein, so dass wir sie in ein großes Sieb gießen und abtropfen lassen können.
    33 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    Während die Hühnerbrühe zum kochen gebracht wird, geben wir den Frischkäse hinzu,
    34 - Frischkäse dazu geben / Add cream cheese

    lassen ihn sich durch rühren darin auflösen
    35 - Frischkäse auflösen / Let cream cheese dissolve

    streuen die drei Esslöffel Ranch Dressing Mix ein,
    36 - Ranch-Gewürzmischung addieren / Add Ranch seasoning mix

    addieren den Inhalt der Dose Cream of Chicken
    37 - Cream of chicken hinzufügen / Add cream of chicken

    und verrühren alles gründlich miteinander. Anschließend lassen wir es für einige Minuten vor sich hin köcheln und etwas einreduzieren.
    38 - Verrühren / Stir

    Dann geben wir auch den geriebenen Pecorini-Käse in unsere Sauce,
    39 - Pecorino dazu geben / Add pecorino cheese

    lassen ihn unter rühren schmelzen
    40 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    und schmecken das Ganze noch einmal final mit Salz und Pfeffer ab.
    41 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    Schließlich können wir die Kochplatte ausschalten, die Nudeln in die Sauce geben
    42 - Nudeln in Sauce geben / Put pasta in sauce

    und beides gründlich miteinander vermengen.
    43 - Nudeln mit Sauce vermengen / Mix pasta with sauce

    Während der Backofen auf 190 Grad vorheizt, schmelzen wir 2 Esslöffel Butter (ca. 30g) in der Mikrowelle,
    44 - Butter in Mikrowelle schmelzen / Melt butter in microwave

    geben die Semmelbrösel in die geschmolzene Butter,
    45 - Panko-Semmelbrösel in Butter geben / Put panko breadcrumbs in butter

    addieren zwei Teelöffel des Ranch Dressing Seasoning Mix
    46 - Ranch-Dressing addieren / Add ranch dressing

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    47 - Gründlich vermischen / Mix well

    Nachdem wir dann eine große Auflaufform ausgefettet haben
    48 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    geben wir unseren Nudel-Sauce-Mix hinein
    49 - Nudeln samt Sauce in Auflaufform geben / Put noodles with sauce in casserole

    streichen alles etwas glatt,
    50 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    bestreuen es mit unserer Semmelbrösel-Mischung
    51 - Mit Brotkrumen bestreuen / Dredge with breadcrumbs

    und schieben die Auflaufform dann für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen
    52 - Im Ofen backen / Bake in oven

    bis die Sauce anfängt etwas zu blubbern und die Semmelbrösel leicht braun geworden sind.
    53 - Buttermilk Chicken Bacon Ranch Pasta Bake - Finished baking / Fertig gebacken

    Den fertigen Auflauf lassen wir für 5 Minuten ruhen, anschließend können wir ihn servieren und genießen.
    54 - Chicken Bacon Ranch Pasta Bake - Served / Serviert

    Die zerkrümelten Bacon-Streifen waren trotz der Kochens in der Sauce knusprig geblieben und verliehen zusammen mit den angebackenen Butter-Semmelbröseln dem Gericht, zusätzlich zu ihrem Aroma, den gewissen Biss. Ich hatte etwas Bedenken einen Auflauf mit Butter-Semmelbröseln zu überbacken, doch sie erwiesen sich als durchaus schmackhafte Alternative den üblichen Gratinaden wie Käse. Die eigentliche Highlight war aber natürlich die Sauce, denn sie war nicht nur mal wieder wunderbar cremig geworden, sie besaß auch durch den Ranch Seasoning Mix einen Hauch von Buttermilcharoma in Kombination einem sehr gelungenen Kräutermix. Allerdings war der Buttermilchgeschmack nicht so dominant, dass die wunderbar zarten, ebenfalls in Buttermilch marinierten Hähnchenbrustwürfel nicht zur Geltung kamen. Die Erbsen als knackige Gemüseeinlage rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Allerings würde ich beim nächsten Mal keine Bandnudeln nehmen, denn die neigen dazu aneinander zu kleben – Spirelli wären noch besser geeignet gewesen. Aber das ist nur eine Überlegung am Rande, denn insgesamt war ich mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments überaus zufrieden.

    55 - Buttermilk Chicken Bacon Ranch Pasta Bake - Side view / Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremiger Chicken Tetrazzini Nudelauflauf – das Rezept

    Sunday, September 2nd, 2018

    Ich muss zugeben dass ich zuerst nicht so recht wusste, was ich an diesem Wochenende an diesem Wochenende ausprobieren sollte. Rezepte habe ich zwar genug “auf Halde”, aber darunter fand ich dennoch nichts was mich besonders reizte. Doch dann stieß ich auf ein Rezept für Spaghetti Tetrazzini, benannt nach der italienischen Opern-Sopranisten Louisa Tetrazzini, deren Lieblingsgericht dies angeblich gewesen sein soll und die Zusammenstellung schien es mir auf jeden Fall Wert ausprobiert zu werden. Nachdem ich diese Anregung gefunden hatte recherchierte ich wieder ein wenig und musste entdecken dass es unzählige, teilweise sehr verschiedene Rezepte für dieses Nudelgericht mit Hähnchen und Pilzen gab und ich versuchte einen Querschnitt daraus zu erhalten, den ich dann in meinem Rezept anwenden wollte. So entstand dieses Rezept für überbackene Linguine Chicken Tetrazzini, bei denen ich auch gleich die Gelegenheit nutzte, endlich mal zwei der Soup of Chicken und Soup of Mushrooms Dosen zu verbrauchen, die ich mir vor einiger Zeit besorgt hatte und die eigentlich eher in der amerikanischen und britischen Küche zu finden sind. Ist aber nichts künstliches, sondern einfach nur stark reduzierte Suppe, die man wie cremige Brühe verwenden kann. Das Ergebnis war auf jeden Fall ein Nudelauflauf, der mit einem unglaublich leckeren Aroma aufwartete und meine Erwartungen bei weitem übertraf – daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

    250g Champignons
    01 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

    1 größere Zwiebel
    02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    2-3 Zehen Knoblauch
    03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    500g Hähnchenbrustfilet
    07 - Zutat Hähnchenbrustfilet / Ingredient chicken breast filet

    1 grüne Paprika
    04 - Zutat grüne Paprika / Ingredient green bell pepper

    500g Linguine oder Spaghetti
    08 - Zutat Linguine / Ingredient linguine

    1 Dose Cream of Chicken Soup
    05 - Zutat Cream of Chicken / Ingredient Cream of Chicken

    1 Dose Cream of Mushroom Soup
    06 - Zutat Cream of Mushrooms / Ingredient Cream of Mushrooms

    150g Parmesan
    09 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

    70g Pecorino
    10 - Zutat Pecorino / Ingredient pecorino

    100ml trockener Weißwein
    11 - Zutat trockener Weißwein / Ingredient dry white wine

    150ml Sahne
    12 - Zutat Sahne / Ingredient cream

    1 1/2 Teelöffel Thymian
    13 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

    2 Teelöffel Instant-Hühnerbrühe
    16 - Zutat Instant-Hühnerbrühe / Ingredient instant chicken broth

    150g Erbsen (TK)
    14 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

    3 Esslöffel Sauerrahm
    15 - Zutat Sauerrahm / Ingredient sour cream

    sowie etwas Butter und Öl zum braten
    Pfeffer und Salz zum würzen

    Beginnen wir, wie üblich, mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu schälen und würfeln wir die Zwiebel,
    17 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen,
    18 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    und waschen, entkernen und würfeln die grüne Paprika.
    19 - Paprika würfeln / Dice bell pepper

    Außerdem spülen wir die Champignons ab
    20 - Pilze abbrausen / Wash mushrooms

    und schneiden sie in Scheiben, wobei wir größere Scheiben noch einmal halbieren,
    21 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

    Nachdem wir den Parmesan
    22 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    und den Pecorino gerieben haben
    23 - Pecorino reiben / Grate pecorino

    waschen wir die Hähnchenbrustfilets, tupfen sie trocken,
    24 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breasts

    schneiden sie in mundgerechte kleine Würfel
    25 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breasts

    und würzen sie von allen Seiten mit Salz und Pfeffer.
    26 - Hähnchenbrust mit Salz & Pfeffer würzen / Season diced chicken with salt & pepper

    Dann endlich können wir mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Nachdem wir also einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben
    27 - Topf zum kochen der Nudeln aufsetzen / Braing water for pasta to a boil

    erhitzen wir etwas Butterschmalz oder Öl in einer Pfanne,
    28 - Butterschmalz in Pfanne erhitzen / Heat up ghee in pan

    geben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein
    29 - Hähnchenbrustwürfel in Pfanne geben / Add chicken dices to pan

    und braten sie scharf rundherum an
    30 - Hähnchenbrustwürfel rundherum anbraten / Fry chicken dices

    um sie anschließend erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    31 - Hähnchenbrustwürfel aus Pfanne entnehmen / Remove diced chicken from pan

    In der nun leeren Pfanne zerlassen wir dann etwas Butter, das gibt eine besondere Geschmacksnote,
    32 - Butter in Pfanne erhitzen / Melt butter in pan

    geben die in Scheiben geschnittenen Champignons hinein,
    33 - Pilze in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

    dünsten sie einige Minuten an
    34 - Champignons andünsten / Braise mushrooms

    und würzen sie mit den eineinhalb Teelöffeln getrockneten Thymians.
    35 - Mit Thymian würzen / Season with thyme

    Sobald die Pilze durch sind, löschen wir alles mit dem trocknen Weißwein ab,
    36 - Mit Weißwein ablöschen / Deglaze with white wine

    lassen diesen etwas einkochen
    37 - Weißwein einkochen lassen / Let white wine reduce

    und entnehmen Pilze samt Wein dann erst einmal wieder, um sie ebenfalls bei Seite zu stellen.
    38 - Champignons aus Pfanne entnehmen / Remove mushrooms von pan

    Nun geben wir wieder etwas Öl in die Pfanne, ich verwendete hier Olivenöl,
    39 - Öl in Pfanne erhitzen / Heat up oil in pan

    und geben die gewürfelte Zwiebel und Paprika hinein, um sie für einige Minuten anzudünsten.
    40 - Zwiebel & Paprika in Pfanne geben / Put onion & bell pepper in pan

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser im Topf sprudeln, so dass wir es mit ein bis zwei Teelöffeln Salz versehen
    41 - Wasser salzen / Salt water

    und unsere Linguine darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte dies 10-12 Minuten dauern.
    42 - Linguine kochen / Cook linguine

    Dann geben wir auch die zerkleinerte Knoblauchzehen mit in die Pfanne,
    43 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

    dünsten sie wiederum kurz mit an, wobei wir aber aufpassen sollten dass sie nicht braun werden,
    44 - Zutaten andünsten / Braise ingredients

    löschen alles mit der Sahne ab
    45 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

    und geben sowohl die Cream of Chicken
    46 - Cream of Chicken addieren / Add cream of chicken

    als auch die Cream of Mushrooms hinzu,
    47 - Cream of Mushroom dazu geben / Add cream of mushroom

    die wir gründlich verrühren, dann alles kurz aufkochen lassen
    48 - Verrühren & aufkochen lassen / Stir & bring to a boil

    und dabei schon mal mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
    49 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    Ich weiß, dieses Cream-Zeug sieht nicht besonders appetitlich aus, aber es ist ungefährlich und gibt der Sauce einen angenehmen intensiven Geschmack.

    In der Zwischenzeit dürften dann auch unsere Linguine al dente gekocht sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen können.
    50 - Linguine abtropfen lassen / Drain linguine

    Dann ist es an der Zeit, die angedünsteten Champignons samt reduziertem Weißwein wieder zurück in die Pfanne zu geben,
    51 - Champignons wieder in Pfanne geben / Put mushrooms back in pan

    die angebratenen Hähnchenbrustwürfel zu addieren
    52 - Hähnchenwürfel addieren / Add diced chicken

    und die beiden Teelöffel Instant Hühnerbrühe einzurühren
    53 - Instant-Hühnerbrühe einrühren / Add instant chicken broth

    um schließlich alles gründlich miteinander zu verrühren und noch einige Minuten köcheln zu lassen, damit sich die Sauce noch ein wenig reduziert.
    54 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & simmer

    Schließlich heben wir noch die Hälfte des geriebenen Parmesan und den gesamten Pecorino unter, lassen ihn schmelzen,
    55 - Parmersan & Pecorino  addieren / Add Parmesan & Pecorino

    geben die Erbsen hinzu
    56 - Erbsen einrühren / Stir in peas

    und schmecken alles noch einmal final mit Salz und Pfeffer ab.
    57 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    Dann stellen wir die Platte aus und geben die abgetropften Linguine in die Sauce,
    58 - Linguine in Pfanne geben / Add linguine to pan

    verrühren beides gründlich miteinander
    59 - Nudeln mit Sauce vermengen / Mix paste with sauce

    und geben die drei Esslöffel Sauerrahm hinzu,
    60 - Sauerrahm addieren / Add sour cream

    die wir ebenfalls gründlich mit dem restlichen Inhalt verrühren.
    61 - Sauerrahm verrühren / Stir in sour cream

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, fetten wir eine größere Auflaufform mit etwas Öl oder Butter aus,
    62 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    geben unsere Nudelmischung hinein, die wir etwas glatt streichen
    63 - Nudelnmischung einfüllen / Fill in pasta mix

    und mit dem restlichen geriebenen Parmesan bestreuen.
    64 - Mit Parmesan bestreuen / Dredge with parmesan

    Sobald der Ofen dann die gewünschte Temperatur erreicht hat, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und backen alles für 25-30 Minuten.
    65 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Die fertig gebackenen Auflaufform entnehmen wir dann wieder und lassen sie für 7-10 Minuten noch einmal ruhen,
    66 - Chicken Tetrazzini pasta casserole - Finished baking / Hähnchen Tetrazzini Nudelauflauf - Fertig gebacken

    bevor wir unsere Chicken Tetrazzini Nudeln schließlich und endlich servieren und genießen können.
    67 - Chicken Tetrazzini pasta casserole - Served / Hähnchen Tetrazzini Nudelauflauf - Serviert

    Die Kombination aus Hähnchen und Pilzen mit einer unglaublich cremigen, weichen und dennoch geschmacksintensiven Sauce erwies sich schon mal als sehr gut gelungen und auch die anderen Zutaten wie Paprika und Erbsen fügten sich nahezu perfekt in die geschmackliche Gesamtkomposition ein. Und der zum Abschluss untergehobene Sauerrahm gab dem Ganzen noch eine zusätzliche Note, die das Gericht sozusagen abrundete – und das auf eine überaus leckere Art. Gut dass ich mich erfolgreich zurückhalten konnte, wie sonst üblich mit Chiliflocken nachzuwürzen, denn Schärfe wäre bei diesem Gericht eher kontraproduktiv gewesen. Auch wenn die Zubereitung dann doch ein klein wenig aufwändiger war als ich zu Beginn erwartet hatte, lanciert dieses Gericht durchaus dazu, zu einem meiner neuen Lieblings-Nudelaufläufe zu werden. Auch wenn ich wahrscheinlich bei Gelegenheit versuchen werde, das Gericht noch mal ohne die “Cream of irgendwas” Zutaten zuzubereiten.

    68 - Chicken Tetrazzini pasta casserole - Side view / Hähnchen Tetrazzini Nudelauflauf - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cannelloni mit Broccoli-Mascarpone-Füllung – das Rezept

    Saturday, July 11th, 2015

    Nachdem ich schon seit längeren keine Cannelloni mehr zubereitet hatte, entschied ich mich heute dazu mich mal an den Cannelloni mit Broccoli-Marscarpone-Füllung zu versuchen, die schon seit längerem in meinem Ordner der Rezepte warteten, die ich unbedingt ausprobieren will. Leider bekam ich in meinem bevorzugten Supermarkt heute dazu kein frisches Broccoli, was seltsam ist weil zumindest laut meinem Saisonkalender gerade im Juni ja das heimische Broccoli geerntet wird. Also griff ich hier auf TK-Ware zurück, aber erntefrisch gefrostetes Broccoli muss ja auch nicht unbedingt schlechter sein. Das Ergebnis war auf jeden Fall eine überaus leckere vegetarische Cannelloni-Variante, die ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

    12 Cannelloni
    01 - Zutat Cannelloni / Ingredient cannelloni

    Für die Füllung

    450g Broccoli
    02 - Zutat Broccoli / Ingredient broccoli

    220g Mascarpone
    03 - Zutat Mascarpone / Ingredient mascarpone

    150ml Milch
    04 - Zutat Milch / Ingredient milk

    70g Semmelbrösel
    05 - Zutat Semmelbrösel / Ingredient breadcrumbs

    150g Pecorino (italienischer Schafsmilchkäse)
    06 - Zutat Pecorino / Ingredient pecorino cheese

    4 Esslöffel Olivenöl
    07 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

    sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen

    Für die Sauce

    4 Schalotten
    08 - Zutat Schalotten / Ingredient shallots

    2 Zehen Knoblauch
    09 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    2 Paprika
    10 - Zutat Paprika / Ingredient bell pepper

    800g Tomaten mit Kräutern
    11 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

    2 Esslöffel Pesto Rosso
    12 - Zutat Pesto Rosso / Ingredient pesto rosso

    sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

    Außerdem benötigen wir

    2 Esslöffel Mandelblättchen
    13 - Zutat Mandelblättchen / Ingredient almonds

    Setzen wir zuerst einmal einen Topf mit Wasser auf, in dem wir das Broccoli blanchieren können.
    14 - Wasser für Broccoli aufsetzen / Bring pot of water for broccoli to a boil

    Dann waschen wir die Paprika, trocknen sie,
    15 - Paprika waschen / Wash bell pepper

    vierteln und entkernen die Schoten
    16 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

    und würfeln sie schließlich.
    17 - Paprika würfeln / Dice bell pepper

    Inzwischen müsste auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    18 - Wasser salzen / Salt water

    und das Broccoli darin für etwa 10 Minuten blanchieren können.
    19 - Broccoli blanchieren / Blanch broccoli

    In der Zwischenzeit schälen und würfeln wir die Schalotten,
    20 - Schalotten würfeln / Dice shallots

    hacken die Knoblauchzehen,
    21 - Knoblauch hacken / Hackle garlic

    und reiben den Pecorini-Käse.
    22 - Pecorino reiben / Grate pecorino

    Sobald das Broccoli gar ist, was wir durch das Anstechen des Stieles mit einer Gabel prüfen können, gießen wir es in ein Sieb ab und lassen es gründlich abtropfen.
    23 - Broccoli abtropfen lassen / Drain broccoli

    Den Topf reinigen wir kurz, befüllen ihn erneut mit Wasser und bringen dies wieder zum kochen.
    24 - Topf mit Wasser erneut aufsetzen / Bring pot of water to a boil again class=

    Sobald kocht, versehen wir es wieder mit etwas Salz
    25 - Wasser salzen / Salt water

    und geben die Cannelloni hinein, um sie al dente zu kochen. Sie sollten dabei aber nicht zu weich werden. Normalerweise braucht man moderne Cannelloni zwar nicht mehr vorzukochen, da sie aber bei diesem Rezept auf und nicht in die Sauce kommen, hielt ich es für notwendig, damit sie nicht hart bleiben.
    26 - Cannelloni kochen / Cook cannelloni

    Nun erhitzen wir 2 Esslöffel Olivenöl in einem Topf oder einer Pfanne
    27 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    und dünsten erst einmal die gewürfelten Schalotten und das gehackte Knoblauch darin an.
    28 - Schalotten & Knoblauch andünsten / Braise shallots & garlic lightly

    Dann geben wir die gewürfelten Paprika hinzu
    29 - Papikawürfel addieren / Add bell pepper dices

    und dünsten sie für einige Minuten mit an, bis sie etwas Farbe bekommen und es nach Paprika zu duften beginnt.
    30 - Paprikawürfel andünsten / Braise bell pepper dices

    In der Zwischenzeit müssten dann auch die Cannelloni so weit sein, so dass die wir sie entnehmen und auf einem Küchentuch – am besten aufrecht auf der offenen Seite stehend – abtropfen lassen können.
    31 - Cannelloni entnehmen & abtropfen lassen / Remove & drain cannelloni

    Anschließend können wir die Tomatenstücke mit Kräutern zu den anderen Zutaten in die Pfanne geben, alles kurz aufkochen lassen
    32 - Tomaten hinzu geben / Add tomatoes

    und dabei die beiden Esslöffel Pesto Rosso unterheben
    33 - Pesto rosso einrühren / Stir in pesto rosso

    und alles auch gleich mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Auf leicht reduzierter Stufe lassen wir die Sauce dann vor sich hin köcheln und sich dabei etwas reduzieren.
    34 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with pepper & salt

    Das inzwischen abtropfte Broccoli geben wir jetzt in eine Schüssel und verarbeiten es mit Hilfe eines Pürierstabes zu Püree.
    35 - Broccoli pürieren / Blend broccoli

    Dazu geben wir vier Esslöffel Olivenöl,
    36 - Olivenöl dazu geben / Add olive oil

    die 70 Gramm Semmelbrösel, die für die nötige feste Konsistenz sorgen sollen,
    37 - Semmelbrösel addieren / Add breadcrumbs

    sowie die 150ml Milch
    38 - Milch hinzu gießen / Add milk

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    39 - Gut verrühren / Mix well

    Anschließend geben wir den Mascarpone hinzu
    40 - Mascarpone hinzufügen / Add mascarpone

    addieren vier Esslöffel unseres geriebenen Pecorino
    41 - Geriebenen Pecorino einstreuen / Add grated pecorino

    und verrühren wieder alles
    42 - Weiter verrühren / Mix again

    wobei wir es mit kräftigen Portion frisch geriebener Muskatnuss
    43 - Mit Muskatnuss würzen / Season with nutmeg

    und etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
    44 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with pepper & salt

    Ist die Füllung dann vorbereitet, beginnen wir den Backofen auf 190 Grad vorzuheizen. Dann geben wir die inzwischen reduzierte Sauce in eine Auflaufform
    45 - Sauce in Auflaufform geben / Put sauce in casserole

    und befüllen die Cannelloni dann mit Hilfe eines Spritzbeutels mit der Broccoli-Mascarpone-Mischung.
    46 - Cannelloni mit Broccoli-Mascarpone-Mischung befüllen / Fill cannelloni with broccoli mascarpone mix

    Die fertig befüllten Cannelloni legen wir oben auf die Sauce, drücken sie vorsichtig etwas an,
    47 - Gefüllte Cannelloni auf Sauce verteilen / Put stuffed cannelloni on sauce

    bepinseln die frei liegenden Oberflächen der Röhrennudeln mit etwas Olivenöl, damit sie beim Backen nicht zu sehr austrockenen
    48 - Cannelloni mit Olivenöl bestreichen / Brush cannelloni with olive oil

    und bestreuen alles mit den Mandelblättchen und dem verbliebenen geriebenen Pecorino.
    49 - Cannelloni mit Pecorino & Mandeln bestreuen / Dredge cannelloni with pecorino & almonds

    Das Ganze backen wir dann für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen
    50 - Im Ofen backen / Bake in oven

    und entnehmen es dann wieder. Leider sind ein paar meiner Cannelloni beim Backen etwas aufgeplatzt, aber so etwas passiert leider manchmal und ändert glücklicherweise nichts am Geschmack. 😉
    51 - Cannelloni with broccoli mascarpone stuffing - Finished baking / Cannlloni mit Brokkoli-Mascarpone-Füllung - Fertig gebacken

    Die fertigen Cannelloni können wir dann unmittelbar servieren und genießen.
    52 - Cannelloni with broccoli mascarpone stuffing - Served / Cannlloni mit Brokkoli-Mascarpone-Füllung - Serviert

    Die Füllung aus püriertem Broccoli, Mascarpone, Pecorino und einer kräftigen Prise Muskatnuss war eine wahre geschmackliche Offenbarung, nicht nur für Broccoli-Fans. Aber ohne die würzige, fruchtige Tomatensauce mit ihren zahlreichen Paprikastückchen wäre das Gericht irgendwie auch nicht komplett gewesen, denn sie ergänzte wunderbar die gefüllten Cannelloni. Auch ohne Fleisch ein sehr leckeres und überaus empfehlenswertes Gericht. Der Aufwand hatte sich auf jeden Fall gelohnt.

    53 - Cannelloni with broccoli mascarpone stuffing - Side view / Cannlloni mit Brokkoli-Mascarpone-Füllung - Seitenansicht

    Die Kombination von Mascarpone, einem Doppelrahm-Frischkäse, mit kohlehydratreichen Nudeln und Käse klingt erst mal nicht gerade nach einem leichten Genuss. Also schauen wir mal, was hier so zusammen kommt: Die Broccoli-Mascarpone-Füllung kommt meiner Kalkulation nach mit 2000kcal zu Buche, also 500kcal pro Portion. Dazu kommen noch die Cannelloni, bei denen ich 150g berechne, die insgesamt 500kcal, also 125kcal pro Portion. Und auch die Sauce kommt meiner Kalkulation nach auf etwa 500kcal, also noch einmal 125kcal pro Portion dazu. Damit landen wir bei 750kcal pro Portion für dieses Gericht. Das ist somit zwar kein leichter Genuss, aber auch keine so große Kalorienbombe, denn der Wert liegt meiner Ansicht nach noch im Normbereich für Hauptgericht. Wer dennoch ein wenig reduzieren will, kann versuchen den Mascarpone durch eine leichtere Frischkäsevariante zu ersetzen. Die Frage ist, ob der sich dann so gut verrühren lässt wie Mascarpone – aber einen Versuch wäre es wert.

    Guten Appetit

    apetito Tomate Total – der Kurztest

    Thursday, January 2nd, 2014

    Nachdem ich in letzter Zeit ja schon das Gyros Genial und das China Chicken aus der Lunchbox-Reihe der Firma apetito probiert und die Beurteilungen bei beiden Fertiggerichten positiv ausgefallen waren, wollte ich heute nun auch mal die Variante Tomate Total ausprobieren – ein vegetarischen Gericht, das vor allem mit seinen vier Sorten Tomaten für sich wirbt. Genauer betrachtet handelt es sich laut Hersteller dabei um Tomatensauce, Tomatenwürfel, halbe Cocktailtomaten und zusätzlich noch getrocknete Tomaten. Ob man in einer guten Tomatensauce natürlichnicht automatisch Tomatenwürfelchen erwarten kann sei dabei mal so dahin gestellt, aber dennoch klang das Ganze nicht schlecht. Auch wenn 2,49 Euro für so ein 350g Päckchen, also eine Portion, wahrlich kein Schnäppchen sind.

    01 - Apetito Tomate Total - Verpackung vorne / Wrapping front
    Verpackung front
    02 - Apetito Tomate Total - Verpackung hinten / Wrapping back
    Verpackung hinten

    Laut Hersteller besteht das Gericht neben vorgegarten Makroni aus Tomatenpüree, Cherrytomaten, getrockneten Tomaten, Tomatenwürfeln, Tomatenmark, Zucker, Pecorinokäse, Rapsöl, Speisesalz, modifizierter Maisstärke, Zwiebeln Kräutern wie Basilikum, Organo, Thymian, und Rosmarin sowie Knoblauch, Liebstöckelwurzel und Pfeffer als Gewürzen.
    Vor der Zubereitung müssen wir natürlich erst einmal die umgebende Schutzfolie entfernen.

    03 - Apetito Tomate Total - Folie entfernen / Remove foil

    Ich nutzte an dieser Stelle die Gelegenheit, einen Blick auf den Inhalt der nur mit einer Lasche lose verschlossenen Box zu werfen. Wie nicht anders zu erwarten, bekam ich gefrorene Nudeln und Tomaten zu sehen.

    04 - Apetito Tomate Total - Packungsinhalt gefroren / Content frozen
    Packungsinhalt gefroren

    Die Packung wird nun für 8 Minuten bei 800 Watt in die Mikrowelle gestellt und erhitzt.

    05 - Apetito Tomate Total - In Mikrowelle erhitzen / Heat in microwave

    Anschließend können wir die Schale entnehmen – sie ist zwar heiß, lässt sich aber dennoch einigermaßen gut anfassen – und einen Blick auf den Inhalt werfen.

    06 - Apetito Tomate Total - Packungsinhalt-erhitzt / Content Heated

    Nun müssen wir alles nur noch einmal kurz mit der Gabel vermengen und können unmittelbar mit dem Verzehr beginnen. Und ich muss sagen, dass auch diese vegetarische Variante der apetito Lunchbox sich als überaus schmackhaft erwies. Die kleinen Makaroni-Nudeln waren angenehm al dente gekocht und die angenehm fruchtige und dank der Kräuter und Gewürze auch sehr aromatische Sauce gingen, wie ich fand, eine sehr leckere Verbindung ein und konnten geschmacklich überzeugen. Vom Pecorino-Käse habe ich dabei allerdings nichts bemerkt, was den geschmacklichen Gesamtgenuss aber meiner Meinung nach nicht schmälerte. Einzige zwei kleine Stückchen Nudeln erwiesen sich als noch etwas hart – entweder waren sie nicht richtig gekocht oder durch die Mikrowelle hart geworden – aber die Stückchen waren so klein, dass man darüber hinweg sehen kann. Für den großen Hunger sind die 350g in der Verpackung vielleicht nicht das richtige, aber als kleine Mahlzeit oder Snack finde ich die apetitos Lunchbox Tomate Total doch sehr empfehlenswert.
    Werfen wir zum Schluß wie üblich noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts:

    Nährwerte:
      100g 350g
    (Portion)
    Brennwert: 447 kj
    106 kcal
    1563 kj
    371 kcal
    Eiweiß: 3,6g 12,6g
    Fett:
    davon gesättige Fettsäuren:
    2,3g
    0,5g
    8,1g
    1,8g
    Kohlehydrate:
    davon Zucker:
    17,0g
    2,2g
    59,5g
    7,7g
    Ballaststoffe: 1,4g 4,9g
    Natrium: 1,00g 3,50g

    Ein tatsächlich angenehm leichte Zubereitung, bei der aber auch die niedrige Menge an zugegebenen Zucker positiv ins Auge sticht. Gerade bei Fertiggerichten geht man damit nämlich normalerweise etwas zu großzügig um. Wenn man mal nichts selbst kochen möchte oder nur wenig Zeit hat, dem kann ich diese leckere Fertiggericht-Zubereitung durchaus ans Herz legen. Mir hat sie auf jeden Fall sehr gut gemundet. 😉

    Meine Wertung: 2,5 MG

    Safran-Risotto mit Shrimps & Krabben – das Rezept

    Sunday, September 1st, 2013

    Irgendwie war mir heute mal wieder nach Risotto, daher entschloss ich mich mal ein Safran-Risotto mit Shrimps und Krabben zuzubereiten. Eigentlich wollte ich ja Krebsfleisch anstatt der Krabben verwenden, allerdings hatte ich keines bekommen können daher war ich auf eine Alternative ausgewichen. Machte aber nichts, denn das Gericht war auch in dieser Kombination sehr schmackhaft. Daher möchte ich nicht darauf verzichten, das Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was brauchen wir also für 3-4 Portionen?

    250g Risotto-Reis
    01 - Zutat Risotto-Reis / Ingredient risotto rice

    2 Schalotten
    01 - Zutat Schalotten / Ingredient shallots

    1-2 Zehen Knoblauch
    02 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    100g Krabben
    03 - Zutat Krabben / Ingredient prawns

    100g Shrimps
    03 - Zutat Shrimps / Ingredient shrimps

    15g Butter
    04 - Zutat Butter / Ingredient butter

    125ml Weißwein
    07 - Zutat Weißwein / Ingredient white wine

    600ml Fisch-Fond
    08 - Zutat Fischfond / Ingredient fish stock

    1 Döschen Safran
    09 - Zutat Safran / Ingredient saffron

    50g Pecorino
    10 - Zutat Pecorino / Ingredient pecorino cheese

    1 Bio-Zitrone
    11 - Zutat Bio-Zitrone / Ingredient lemon

    sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

    Beginnen wir wie üblich damit, die einzelnen Zutaten vorzubereiten. Wir schälen also Schalotten und würfeln sie,
    12 - Schalotten würfeln / Dice shallots

    schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen
    13 - Knoblauch zerkleinern / Grind garlic

    und reiben den Pecorino.
    15 - Pecorino reiben / Grate pecorino cheese

    Außerdem erwärmen wir den Fisch-Fond und halten ihn warm.
    14 - Fischfond erwärmen / Heat fish fond

    Anschließend lassen wir die Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen
    16 - Butter zergehen lassen / Melt butter

    und schwitzen darin Schalotten und Knoblauch glasig an.
    17 - Schalotten & Knoblauch anschwitzen / Sweat shallots & garlic

    Dann geben wir den Reis hinzu
    18 - Reis addieren / Add rice

    und dünsten ihn an bis er leicht glasig wird.
    19 - Reis andünsten / Braise rice lightly

    Nun gießen wir den Weißwein hinzu und lassen ihn auf nun reduzierter Stufe beim gelegentlichen umrühren einkochen.
    20 - Mit Weißwein ablöschen / Deglaze with white wine

    Ist der Wein eingekocht, beginnen wir damit mit einer Schöpfkelle nach und nach den warm gehaltenen Fisch-Fond hinzu zu geben und ihn weiter bei gelegentlichem rühren einkochen zu lassen.
    21 - Fischfond hinzu gießen / Add fish stock

    Während wir den Reis so langsam garen, lösen wir den Safran in etwas lauwarmen Wasser,
    22 - Safran in warmen Wasser lösen / Dissolve saffron in lukewarm water

    waschen die Zitrone, reiben mit Hilfe eines Zestenreißers etwa einen Teelöffel Zitronenschale ab und pressen sie dann aus.
    23 - Zitronenschale abreiben / Grate lemon peel

    Zwischendurch sollten wir natürlich nicht vergessen, immer wieder etwas vom Fisch-Fond zum Reis zu geben, damit dieser nicht anbrennt.
    24 - Mehr Fischfond addieren / Add more fish stock

    Kurz bevor der Fisch-Fond dann alle ist, geben wir den Safran zum Reis in die Pfanne, verrühren ihn
    25 - Safran hinzufügen / Add saffron

    und addieren dann Shrimps und Krabben,
    26 - Krabben & Shrimps addieren / Add shrimps & prawns

    streuen den gerieben Pecorine ein
    27 - Pecorino einstreuen / Add pecorino cheese

    und geben die abgeriebene Zitronenschale hinzu.
    28 - Zitronenschale hinzufügen / Add lemon peel

    Abschließend schmecken wir alles mit etwas Salz und Pfeffer ab
    29 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Season with salt & pepper

    und geben noch einen kleinen Schuss Zitronensaft hinzu.
    30 - Schuss Zitronensaft dazu geben / Add some lemon juice

    Ist dann geschmacklich alles in Ordnung, was wir durch einfaches probieren heraus finden können,
    31 - Probieren / Try

    können wir das Gericht schließlich servieren und genießen.
    32 - Safran-Risotto mit Shrimps & Krabben - Serviert / Saffron risotto with shrimps & prawns - served

    Die Kombination aus schonend gegartem Reis, leckeren Meeresfrüchten und dem leckeren Aroma von Safran erwies sich als überaus schmackhaft und gelungen. Das Risotto hatte dabei eine leicht cremige Konsistenz erreicht, wobei der Reis selbst als angenehm bissfest geblieben war. Einfach, aber sehr lecker.

    33 - Safran-Risotto mit Shrimps & Krabben - Seitenansicht / Saffron risotto with shrimps & prawns - Side view

    Werfen wir abschließend wie üblich noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichtes. Meiner Kalkulation nach liegt der Gesamtwert bei knapp 1300kcal, bei drei Portionen haben wir also 433kcal pro Portion, bei 4 Portionen liegt der Wert sogar bei nur 325kcal pro Portion. Da kann man wirklich nicht meckern. Eventuell werde ich beim nächsten Mal noch etwas Gemüse hinzu geben, ich denke da zum Beispiel an ein paar Erbsen, die nicht nur geschmacklich recht gut passen würden, sondern auf farblich noch einen netten Kontrast zum Gelb des Safran einbringen würde. Dann das Auge isst ja immer mit. 😉

    Guten Appetit