Posts Tagged ‘pflaume’

Der Urige, Pflaume & Banane

Monday, September 13th, 2010

Der Urige, Pflaume & Banane

Ein weiteres Mal fuhren die Züge, die ich gestern nutzte um nach München zurückzukehren absolut pünktlich. Hatte wohl doch etwas mit dem heißen Wetter zu tun gehabt dass es vor einiger Zeit so viele Verspätungen gegeben hat – jetzt von den Klimaanlagenausfällen mal ganz abgesehen. Gestern aber geschah etwas anderes, das meine Missgunst erweckte. Ich hatte wie üblich reserviert – am Fenster mit Tisch natürlich – und fand meinen Platz auch unbesetzt. Nur der Sessel neben mir war von einem Vollschlanken Herren mit Schnäuzer belegt, der schon als ich ankam ständig dabei war, sich irgend welche No-Name Apfelschorle aus einer 1,5l PET Flasche in ein kleines Glas zu gießen und dies fast auf Ex zu leeren. Doch nicht dass war es was mich stutzig machte, sondern viel mehr der leicht säuerliche Geruch, der zu mir rüber geweht wurde. Von der Apfelschorle kam der nicht – ich kenne den Geruch von Apfelschorle und der ist anders. Als ich mich an den Geruch etwas gewöhnt hatte und er seine Flasche geleert sowie das Glas weggeräumt hatte, setzte mein Sitznachbar aber noch einen drauf, indem er seine Tasche aus der Ablage holte, eingewickelte Brote auspackte und begann diese zu essen. Nichts gegen belegte Brote – aber muß es unbedingt Zwiebelmettwurst und Harzer Käse sein, wenn man in einem vollbesetzten Zug fährt? Ich verzichtete aber darauf etwas zu sagen und ertrug das ganze bis er schließlich in Nürnberg ausstieg.
Heute morgen nieselte es dann leicht, als ich das Appartment verließ und mich auf den Weg zum S-Bahnhof machte. Auf den Schirm konnte ich dabei bis zum Bahnsteig verzichten, das es sich wirklich nur um vereinzelte, dünne Tropfen handelte. Als ich jedoch mein Buch zum lesen heraus holte, entschied ich mich dann doch dazu den Regenschirm auszuspannen um die Seiten nicht feucht werden zu lassen. Nach der Fahrt und einem weiteren Spaziergang erreichte ich schließlich den Arbeitsplatz, wo ich auch heute wieder auf den Besuch im Kantinenbistro verzichtete und mir stattdessen einen Senseo-Kaffe machte. Dazu gab es heute eine Pflaume, eine Banane und einen 150g Becher Ehrmann Der Urige in Geschmacksrichtung Erdbeere. Auch wenn er mit 147kcal oder 6 WW ProPoints nicht gerade zu den Leichtgewichten gehört, finde ich diese Vollmilchjoghurt auf Frucht zum Selbermischen geschmacklich doch recht gelungen. Zumindest sind lt. Packungsangabe 12% echte Erdbeeren enthalten, die mit modifizierter Stärke (Pektin und Guarkenmehl), färbendem Karottenkonzentrat und natürlichem Aroma zu der Fruchtzubereitung verarbeitet wurden. Für 39 Eurocent kann man sich das ganze ruhig mal leisten denke ich.

Guten Appetit

Quark Genuss, Pflaume & Banane

Friday, September 10th, 2010

Quark Genuss, Pflaume & Banane

Nachdem ich den Schatten der Bäume und Büsche in dem kleinen Park hinter meiner hiesigen Appartmentanlage durchquert hatte, begrüßte mich eine von nur von einigen wenigen schleierwolken bedeckten aber sonst blauem Himmel eine angenehm wärmend scheinende Herbstssonne, durch die ich nun meinen Weg bis zum S-Bahnhof fortsetzen konnte. Mit einer heute recht leeren S-Bahn ging es dann zum Zielbahnhof und schließlich zum Arbeitsplatz. Auch heute verzichtete ich wieder auf den morgendlichen Besuch im Kantinenbistro und griff doch lieber auf den auf unserer Etage zur Verfügung stehenden Senseo-Kaffee zurück. Dazu nahm ich mir heute aus meinem schrumpfenden Beständen – ich werde Montag wohl wieder einkaufen müssen – eine Banane, ein Pflaume und einen 150g Becher Exquisa Quark Genuss Granatapfel-Apfel mit 0,2% Fett und 118,5kcal bzw. 3 WW ProPoints. Aktuell stagnieren die Erfolge meiner Abnahmebestrebungen ja etwas, daher muss ich mich in Zukunft wohl etwas mehr zusammenreißen – aber beim Frühstück gibt es wohl kaum noch etwas einzusparen. Ganz darauf verzichten – so habe ich bereits in mehreren Quellen gelesen – ist hier eher kontraproduktiv. Und das nicht nur weil man so mit größerem Heißhunger zum Mittag geht. Mal schauen was ich noch optimieren kann.

Guten Appetit

VanilleTraum, Elstar & Pflaume

Thursday, September 9th, 2010

VanilleTraum, Elstar & Pflaume

Leichter Regen begleitete heute meinen Weg zum S-Bahnhof. Zuerst viel zu wenig um den Schirm aufzuspannen, später allerdings stärker werdene, so dass ich mich doch gezwungen sah meinen Kleinregenschirm aus der Tasche zu holen und zu öffnen – und sei es nur um zu verhindern dass die Seiten des Buches das ich am Bahnsteig las nass wurden. Als ich wenig später – weiter in meinem Buch vertieft – in der S-Bahn saß, hörte ich etwas dass ich meinte hier in den Außenbezirken Münchens nie zu hören: “Guten Morgen. Die Fahrscheine bitte.” tönten einige zivil gekleidete Männer, die eine Station nach mir über den ganzen Wagon verteilt zugestiegen waren. Es war das erste Mal dass ich in den Suburbs von München in der S-Bahn nach einer Fahrkarte gefragte wurde. Ich war natürlich vorbereitet und holte den schmalen Streifen meiner Wochenkarte aus meinem Portmonaie. Ungläubig musterte der junge Mann das dünne, mit einem Silberstreifen rechts verzierte Stück Pappe und hielt es auf die Seite eines kleinen Buches, dass er aufgeklappt hatte, wohl um es zu vergleichen. “Haben Sie noch etwas anderes?”, fragte er dann und ich stutzte. Als ich ihm jedoch meinen Endbahnhof nannte und erklärte dass ich nicht bis ganz in die Innenstadt fahre, war er zufrieden und gab mir die Karte zurück. Hatte schon einen Schreck bekommen und befürchtet die ganzen Monate die falschen Karten gekauft zu haben.
Wenig später am Firmengebäude angekommen beschloss ich, heute mal auf den Kantinenkaffee zu verzichten und statt dessen mir für den Morgen einen Senseo-Kaffee zu machen. Seit kurzem verfügt meine Abteilung auf meiner Etage ja über so ein Ding und dünner als der Kantinenkaffee ist dieser ja auch nicht. 😉 Dazu gesellten sich heute eine Pflaume, ein Apfel der Sorte Elstar und ein 125g Becher Ehrmann VanilleTraum Himbeere, aufgeschäumter Frischkäse mit Joghurt und Vanillegeschmack (also wohl ohne echte Vanille) auf einer Himbeer-Fruchtmischung, die man vor dem Verzehr natürlich mit dem Rest vermengen muss. Mit 157,5kcal oder 4 WW ProPoints zwar kein Leuichtgewicht, aber noch absolut im Rahmen für ein leichtes Frühstück wie ich finde. Also:

Guten Appetit

4 Korn Joghurt & 3 mal Obst

Monday, August 23rd, 2010

4 Korn Joghurt & 3 mal Obst

Bei teilweise mit dunklen Wolken bedecktem Himmel machte ich mich auch heute früh wieder auf den Weg zum S-Bahnhof. Auch wenn es die ganze Zeit nach Regen aussah, blieb ich aber glücklicherweise trocken. Glaubt man der Wettervorhersage sind für heute Abend aber Regen und Gewitter zu erwarten. Keine tollen Aussichten.
Im Kantinenbistro angekommen deckte ich mich dort heute nicht nur mit einem Kaffee ein, sondern besorgte mir auch eine Banane und einen Schrumpel- Apfel – oh, sorry ich meine natürlich Bio-Apfel – und einen 150g Bauer 4 Korn Joghurt in der Geschmacksrichtung Ananas Melone. Die Pflaume hatte ich noch am Arbeitsplatz vorrätig gehabt. Mit 133,5 kcal oder 3 WW ProPoints erwies sich der Bauer-Joghurt nicht nur als leckerer, sondern auch als angenehm leichter Morgengenuß. Außerdem ist Bauer so ehrlich und schreibt auf den Becher, dass die 13g Kohlehydrate auf 100g dieses Joghurts aus 13g Zucker bestehen. Bei den meisten anderen Herstellern habe ich diese Ehrlichkeit leider bisher vermissen müssen. Aber was solls – hauptsache es schmeckt.

Guten Appetit

Landliebe Müsli, Bergpfirsich & Pflaume

Wednesday, August 11th, 2010

Landliebe Müsli, Bergpfirsich & Pflaume

Es wird weiterhin kühler, das durfte ich auch heute morgen wieder feststellen. Bei bedeckten Himmel und Temperaturen von etwa 17 Grad blieb es aber zumindest trocken und der Weg zur S-Bahn und später zur Arbeit gestaltete sich daher problemlos. Heute war die S-Bahn wirklich stark unterbesetzt – was nicht nur mit den aktuell in Bayern stattfindenden Schulferien zu tun haben kann, denn meiner Ansicht nach fahren recht wenig Schüler in den morgendlichen S-Bahnen, sondern hauptsächlich normale Arbeitnehmer. Kann mir aber nur recht sein – so findet man zumindest sicher einen Sitzplatz und muss nicht gezwungenermaßen mit jemand Fremden “kuscheln” wenn er sich neben einen setzt. 😉
Da ich gestern endlich in den Supermarkt gehen konnte, beschränkte ich mich heute morgen auf den Kauf eines Kaffees im Kantinenbistro und ergänzte diesen dann am Schreibtisch mit Sachen aus eigenem Einkauf, darunter ein Bergpfirsich, eine Pflaume und einen 150g Becher Landliebe Müsli Traditionell – meinen aktuellen Lieblings-Müslijoghurt. Auch wenn er mit 3,8% Fett, 167kcal oder 5 WW ProPoints nicht gerade diätisch zu bezeichnen. Die Werte halten sich aber dennoch in Grenzen und lecker ist er auf jeden Fall.

Guten Appetit

Jogolé Fruchtinsel, Bergpfirsich & Pflaume

Friday, July 23rd, 2010

Jogolé Fruchtinsel, Bergpfirsich & Pflaume

Das wars dann wohl erst einmal mit dem heißen Wetter. Gestern Abend zog auch hier in Bayern ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Sturmböen durch und brachte eine willkommene Abkühlung. Heute morgen nieselte es dann die ganze Zeit als ich auf dem Weg zur Arbeit war, nur unterbrochen von kurzen Phasen in denen es etwas stärker regnete. Wenn man mit der S-Bahn fährt und noch einen Koffer mit sich führt nicht unbedingt das idealste Wetter, aber irgendwie ging es schon. Einen Regenschirm hatte ich zwar dabei, aber während der Nieselphasen erschien es mir unsinnig und die kurzen Schauerphasen waren so schnell vorbei, dass es sich auch nicht lohnte. Ich gehöre halt nicht zu den Leuten, die sobald sie einen winzigen Tropfen abkriegen einen Schirm aufspannen und den dann sogar in Unterführungen geöffnet lassen. Ich bin ja nicht aus Zucker…
Zum Morgenkaffee gesellten sich heute bei mir eine Pflaume, ein Bergpfirsich und ein 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Rote Grütze mit 127,5kcal oder 3 WW ProPoints. Wieviel von den 16,1g Kohlehydrate die angegeben sind aus Zucker bestehen konnte ich allerdings dieses Mal nicht feststellen. Weder auf dem Becher noch auf der Webseite oder der dort angebotenen PDF Nährwerttabelle sind diese Angaben verfügbar. Die werden schon wissen warum sie dem Verbraucher diese Information vorbehalten.
Zum Bergpfirsich, möchte ich zum Abschluß noch ein paar Worte verlieren. Die auch als Plattpfirsich oder Weinbergpfirsich bezeichneten Früchte werden in dieser Form schon seit knapp 4000 Jahren angebaut und stammen ursprünglich aus China. Weinbauern haben sie gerne als Schattenspender in ihre Weinberge gepflanzte, wodurch der Name Weinbergpfirsich geprägt wurde. Auch wenn ich definitiv keine Trendhure bin, scheint sich in dieser Frucht wie ich in der Sueddeutschen lesen durfte sogar die Sehnsucht unserer Zeit wiederzuspiegeln. 😉
Ich hatte diese Früchte schon mehrfach in verschiedenen Supermärkten gesehen, aber sie nie gekauft, da sie im ersten Moment mickriger als die regulären Pfirsiche erschienen. Am Dienstag hatte ich mich endlich mal dazu durchringen können, mir einige dieser Früchte, die ein paar Eurocent pro Kilo als ihre runden Gegenstücke kosten, zu besorgen. Wie ich heute beim Geschmackstest feststellen durfte, war das eine wirklich gute Wahl. Plattpfirsiche sind vom Geschmack her deutlich aromatischer und geschmacksintensiver als normale. Und der Kern erwies sich als erfreulich klein. Außerdem lassen sie sich leichter verzehren, da man den platten Fruchtring einfach um den Kern herum abnagen kann. 😉
Bergpfirsich innen
Ich denke ich werde hier in Zukunft häufiger zuschlagen – wirklich eine leckere Alternative, der ich durchaus meine Empfehlung aussprechen darf. Von dem etwas kleineren und natürlicheren Aussehen sollte man sich hier keinesfalls beeinflussen lassen.

Guten Appetit

Fruchtinsel Amarena-Kirsch & Pflaumen

Friday, June 18th, 2010

Jogolé Amarena-Kirsch & Pflaumen

Nachdem gestern Abend ein heftiges Sommergewitter an München vorbei gezogen ist, war das Wetter heute morgen fast schon wieder angenehm. Bei 16 Grad, was im Schein der Sonne aber gefühlt deutlich wärmer erschien und einigen dünnen Altostratus Wolken am sonst blauen Himmel ließen es fast schon wieder sommerlich erscheinen. Als ich nach meiner allmorgendlichen S-Bahn Fahrt jedoch am Zielort ankam begannen am Horizont bereits wieder die ersten dunkleren Altostratus Wolken aufzuziehen und ein kräftiger Wind begann von Osten her über das Land zu wehen. Vielleicht haben wir ja Glück und es regnet heute mal nicht – bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 33% könnten wir tatsächlich Glück haben.
Nachdem ich am Zielort angekommen war, begab ich mich wie jeden Morgen natürlich erst einmal ins Kantinenbistro, um mich dort mit Kaffee einzudecken. Hinzu kamen heute ein paar Pflaumen sowie ein 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Amarena-Kirsch mit 0,9% Fett.
Zott Jogolé Amarena-Kirsch - geöffnet
Diese Joghurtcreme erwies sich als wirklich milde und geschmacklich sehr weiche Zubereitung, die man bei einem Preis von 0,49 €uro und Werten von 127,5kcal oder 3 WW ProPoints wirklich vorbehaltlos empfehlen kann.

Guten Appetit

Quark Genuss & Pflaumen

Thursday, March 25th, 2010


Quark Genuss & Pflaumen

Eigentlich hätte ich wohl heute die Jacke zu Hause lassen können, bereits am morgen kündigte sich ein ähnlich warmer Tag wie gestern an, als mit etwa 18 Grad die diesjährliche Temperatur-Höchstmarke erreicht wurde. Dennoch baumelte sie locker über meine Schulter, als ich am Morgen wie immer auf der Türschwelle wartete und auf meinen Kollegen wartete, der mich abholen sollte. Ich bin halt ein Gewohnheitstier und hätte mich ohne Jacke wohl nackt gefühlt. Zum Wochenende hin soll es aber (leider) wieder schlechter werden und regnen. Bin mal gespannt wie es zu Ostern wird.
Zum morgendlichen Kaffee gesellte sich heute mal ein Quark Genuss der Firma Exquisa, Geschmacksrichtung Heidelbeere – erworben im Lidl Markt, wo er gerade im Angebot ist. Mit 130,5kcal bei 0,3g Fett auf den 150g Becher ein leichter Frühstücksgenuss, der auch noch sehr cremig und lecker schmeckte. Die beiden hellen Pflaumen fielen Kalorientechnisch auch kaum ins Gewicht. In der Summe ein leichtes und womöglich sogar gesundes Frühstück, welches mir heute genau das richtige für den beginnenden Frühlingstag erschien.

Guten Appetit