Clementinen, Pflaume, Banane & Landliebe Müsli

Clementinen, Pflaume, Banane & Landliebe Müsli

Vom Winter sind nur noch einige wenige Fetzen schmelzenden Schnees übrig geblieben und die Temperaturen geben sich weiterhin sehr frühlingshaft. Ich verzichtete heute auf festes Winterschuhwerk und den Wollmantel als ich mich heute morgen auf den Weg zum S-Bahnhof machte – und war bei acht bis neun Grad Außentemperatur damit wirklich gut bedient. Meine S-Bahn fuhr zwar mit den fast schon üblich gewordenen 5 Minuten Verspätung und nach einem kurzem weiteren Fußmarsch erreichte ich schließlich meinen Schreibtisch, wo ich mir wie üblich einen kleinen Morgensnack zusammenstellte. Dabei gab es neben einer Obstauswahl aus Clementinen, Pflaume und Banane heute neben dem Kaffee noch einen 150g Becher Landliebe Müsli Joghurt Cranberry mit 1,5% Fett (im Milchanteil). Hatte beim Einkauf vergessen wie extrem süß dieser Müslijoghurt ja eigentlich ist. Bei 26g Zucker pro Becher ist das ja eigentlich auch nicht verwunderlich. Geschmeckts hats natürlich trotzdem – und die Nährwerte mit 164kcal / 4 WW ProPoints waren auch im aktzeptablen Rahmen.

Guten Appetit

Verschneit, CremeQuark, Kumquats & mehr Obst

Verschneit

Den kompletten gestrigen Nachmittag hatte es wieder geschneit und die dicke Schneedecke, die das Land bedeckte noch einmal verstärkt. So musste ich sowohl gestern Abend als auch heute Morgen durch teilweise mehr als knöcheltiefen Schnee stapfen um vom bzw. zum S-Bahnhof zu kommen. Auch wenn die Autofahrer fluchen mögen – und ich bin mir ziemlich sicher dass sich über die A94 nach München hinein heute Morgen wie immer bei Schnee wieder ein langer Stau quälte – mit gefällt dieses Wetter. Mit der üblichen Verspätung von 5 Minuten fuhr meine S-Bahn heute morgen dann auch ganz wie erwartet und ich erreichte zur üblichen Zeit meinen Schreibtisch, um mir dort mein heutiges Frühstück zusammenzustellen.

Cremquark, Kumquats, Pflaumen, Clementinen & Banane

Neben der üblichen Kombination aus Banane, Pflaume und Clementinen kamen heute auch einige Kumquats sowie ein 150g Becher Ehrmann CremeQuark in Geschmacksrichtung Kirsche (157,5 kcal / 4 WW ProPoints) dazu. Kumquats hatte ich seit ewigen Zeiten nicht mehr gegessen. Das erste Mal hatte ich sie auf Empfehlung meines damaligen Gastgebers 2004 in Brasilien von einem jungen Straßenverkäufer bei einem Stop an einer Ampel gekauft und hatte sie nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr lecker gefunden.

Kumquats

Man isst die gelb-orangen, bis zu 4cm langen, pflaumenförmigen Zitrusfrüchte mit Schale – weswegen ich sie natürlich vorher gewaschen hatte und das teilweise mit Kernen versetzte innere ist wirklich sehr sauer und herb. Ist nicht jedermanns Sache, aber mir schmeckts. Außerdem sind die Dinger auch noch gesund, denn neben Vitamin C sind sie auch reich an Kalium. Auf Dauer werde ich jedoch eher bei meinen Clementinen bleiben, denn mit einem Preis von 8,99 Euro pro 1000g sind Kumquats nicht gerade billig und auch nicht überall zu haben.

Guten Appetit

Fruchtquark, Pflaume & Banane

Fruchtquark, Pflaume & Banane

Bei Temperaturen die – zumindest gefühlt – nur knapp über dem Gefrierpunkt lagen machte ich mich heute Abend auf den allmorgendlichen Weg zur S-Bahn. Heute erwies sich der Bahnsteig als gut gefüllt – und wenn viele Fahrgäste warten mischen sich natürlich auch immer ein paar asoziale Personen unter die Leute, die meinen am rauchfreien Bahnsteig mitten zwischen den anderen Fahrgästen unbedingt rauchen zu müssen oder die andere Wartende anrempeln obwohl genügend Platz wäre ihm elegant auszuweichen. Ich halte mich aber, ebenso wie die anderen Wartenden, zurück etwas zu sagen, denn niemand hat Lust darauf zum zweiten Dominick Brunner zu werden oder den Leidensweg des verprügelten Renters gehen. Beide Fälle haben ja auch gezeigt: Wer nicht bereit sich an die einfachsten Grundregeln menschlicher Rücksichtnahme und Zusammenlebens zu halten, dürfte auf Kritik an seiner Verhaltensweise eher mit Gewalt reagieren. Bleibt mir also nur, solchen Subjekten im Stillen die Pest an den Hals zu wünschen 😉
Am Schreibtisch angekommen entschied ich mich dann dazu, heute zu meinem Morgenkaffee eine Pflaume, eine Banane und einen 150g Becher Weihenstephan Frischer Fruchtquark in Geschmacksrichtung Erdbeere (204kcal / 5 WW ProPoints bei 13,5g Kohlehydrate / Zucker auf 100g bzw. 20,25g pro 150g Becher). Irgendwie habe ich in letzter Zeit großen Gefallen an solchen Quarkzubereitungen gefunden, aber die Anzahl der hier angebotenen Produkte ist leider recht klein und wird bei denen der Joghurts um ein Vielfaches überschritten. Daher folgen in nächster Zeit wohl wieder eher Joghurts aller Art.

Guten Appetit

Der Urige, Pflaume & Banane

Der Urige, Pflaume & Banane

Ein weiteres Mal fuhren die Züge, die ich gestern nutzte um nach München zurückzukehren absolut pünktlich. Hatte wohl doch etwas mit dem heißen Wetter zu tun gehabt dass es vor einiger Zeit so viele Verspätungen gegeben hat – jetzt von den Klimaanlagenausfällen mal ganz abgesehen. Gestern aber geschah etwas anderes, das meine Missgunst erweckte. Ich hatte wie üblich reserviert – am Fenster mit Tisch natürlich – und fand meinen Platz auch unbesetzt. Nur der Sessel neben mir war von einem Vollschlanken Herren mit Schnäuzer belegt, der schon als ich ankam ständig dabei war, sich irgend welche No-Name Apfelschorle aus einer 1,5l PET Flasche in ein kleines Glas zu gießen und dies fast auf Ex zu leeren. Doch nicht dass war es was mich stutzig machte, sondern viel mehr der leicht säuerliche Geruch, der zu mir rüber geweht wurde. Von der Apfelschorle kam der nicht – ich kenne den Geruch von Apfelschorle und der ist anders. Als ich mich an den Geruch etwas gewöhnt hatte und er seine Flasche geleert sowie das Glas weggeräumt hatte, setzte mein Sitznachbar aber noch einen drauf, indem er seine Tasche aus der Ablage holte, eingewickelte Brote auspackte und begann diese zu essen. Nichts gegen belegte Brote – aber muß es unbedingt Zwiebelmettwurst und Harzer Käse sein, wenn man in einem vollbesetzten Zug fährt? Ich verzichtete aber darauf etwas zu sagen und ertrug das ganze bis er schließlich in Nürnberg ausstieg.
Heute morgen nieselte es dann leicht, als ich das Appartment verließ und mich auf den Weg zum S-Bahnhof machte. Auf den Schirm konnte ich dabei bis zum Bahnsteig verzichten, das es sich wirklich nur um vereinzelte, dünne Tropfen handelte. Als ich jedoch mein Buch zum lesen heraus holte, entschied ich mich dann doch dazu den Regenschirm auszuspannen um die Seiten nicht feucht werden zu lassen. Nach der Fahrt und einem weiteren Spaziergang erreichte ich schließlich den Arbeitsplatz, wo ich auch heute wieder auf den Besuch im Kantinenbistro verzichtete und mir stattdessen einen Senseo-Kaffe machte. Dazu gab es heute eine Pflaume, eine Banane und einen 150g Becher Ehrmann Der Urige in Geschmacksrichtung Erdbeere. Auch wenn er mit 147kcal oder 6 WW ProPoints nicht gerade zu den Leichtgewichten gehört, finde ich diese Vollmilchjoghurt auf Frucht zum Selbermischen geschmacklich doch recht gelungen. Zumindest sind lt. Packungsangabe 12% echte Erdbeeren enthalten, die mit modifizierter Stärke (Pektin und Guarkenmehl), färbendem Karottenkonzentrat und natürlichem Aroma zu der Fruchtzubereitung verarbeitet wurden. Für 39 Eurocent kann man sich das ganze ruhig mal leisten denke ich.

Guten Appetit

Quark Genuss, Pflaume & Banane

Quark Genuss, Pflaume & Banane

Nachdem ich den Schatten der Bäume und Büsche in dem kleinen Park hinter meiner hiesigen Appartmentanlage durchquert hatte, begrüßte mich eine von nur von einigen wenigen schleierwolken bedeckten aber sonst blauem Himmel eine angenehm wärmend scheinende Herbstssonne, durch die ich nun meinen Weg bis zum S-Bahnhof fortsetzen konnte. Mit einer heute recht leeren S-Bahn ging es dann zum Zielbahnhof und schließlich zum Arbeitsplatz. Auch heute verzichtete ich wieder auf den morgendlichen Besuch im Kantinenbistro und griff doch lieber auf den auf unserer Etage zur Verfügung stehenden Senseo-Kaffee zurück. Dazu nahm ich mir heute aus meinem schrumpfenden Beständen – ich werde Montag wohl wieder einkaufen müssen – eine Banane, ein Pflaume und einen 150g Becher Exquisa Quark Genuss Granatapfel-Apfel mit 0,2% Fett und 118,5kcal bzw. 3 WW ProPoints. Aktuell stagnieren die Erfolge meiner Abnahmebestrebungen ja etwas, daher muss ich mich in Zukunft wohl etwas mehr zusammenreißen – aber beim Frühstück gibt es wohl kaum noch etwas einzusparen. Ganz darauf verzichten – so habe ich bereits in mehreren Quellen gelesen – ist hier eher kontraproduktiv. Und das nicht nur weil man so mit größerem Heißhunger zum Mittag geht. Mal schauen was ich noch optimieren kann.

Guten Appetit