Polentaschnitte auf Ratatouillegemüse [28.02.2013]

Die heutigen Asia-Gerichte in Form von Gebratenes Curry-Gemüse nach Thai-Art oder Gaeng Dang Nua – Gebratenes Rindfleisch mit frischem Paprika, Zucchini und Bambussprossen in scharfem rotem Curry klangen zwar ganz gut, aber ich entdeckte neben den Fleischcannelloni mit Tomatensauce und Käse gratiniert bei Tradition der Region und dem Rinderbraten in Rotweinsauce und Butternudeln bei Globetrotter heute auch mal wieder Gebackene Polentaschnitte mit feinem Ratatouillegemüse bei Vitality. Dieses vegetarische Gericht hatte mich noch nie enttäuscht und erschien mit 490kcal auch angenehm leicht. Da erschien mir auch das kleine Becherchen Zitronen-Limonen-Mousse mit Joghurt von der Dessert-Theke noch vertretbar.

Polentaschnitte auf Ratatouillegemüse / Polenta slices on ratatouille vegetables

Auf einer fruchtigen und leicht pikant gewürzten Mischung aus Zucchini, Auberginen, Zwiebeln, Möhren, Tomaten und Paprika in Tomatensauce fanden sich zwei in dünner Panade gebackener Schnitten, in denen sich neben der bereits erwähnten Polenta in der Mitte auch eine dünne Schicht leicht würzigen Blattspinats fand.

Polentaschnitte - Querschnitt / Polenta slice - cross section

Ein leichtes und schmackhaftes Gericht, das alle meine Anforderungen an ein leckeres Mittagsmahl erfüllt. Der kleine Becher mit einem Stück – Schoko-Minze und einer Cocktailkirsche garnierten Zitronen-Limonen-Mousse, das nicht nur luftig locker, sondern durch den Joghurt auch als angenehm cremig erwies, schloss das heutige Mittagsmahl schließlich gelungen ab.
Um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala der angebotenen Gerichte lieferten sich heute der Rinderbraten in Rotweinsauce und die Cannelloni ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, welches meiner Meinung nach der Rinderbraten schließlich für sich entscheiden konnte. Nach den Cannelloni auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte auf Platz drei und die Polentaschnitte schließlich auf Platz vier. Hier also auch heute keine Überraschungen, die Platzverteilung entsprach ziemlich genau den bisherigen Erfahrungswerten.

Mein Abschlußurteil:
Polentschnitten: ++
Ratatouillegemüse: ++
Zitronen-Limonen-Mousse: ++

Gebackene Polentaschnitte mit Ratatouillegemüse [11.10.2012]

Zwar wären was die Kalorienwerte angeht heute mit Sicherheit auch die Griechischen Bifteki mit Tzatziki, frischen Zwiebeln und Reis aus dem Bereich Globetrotter sowie die Gefüllte Crêpe mit Salatbeilage aus dem dieswöchentlichen Sonderangebot in Ordnung gewesen, aber irgendwie reizte mich die Gebackene Polentaschnitte mit feinem Rataouillegemüse, die mit ihren 490kcal heute im Bereich Vitality angeboten wurde mehr. Da konnte mich auch der Rindergulasch mit Butternudeln bei Tradition der Region oder die Asia-Thai-Angebote wie Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse in Kokosmilchsauce und Gaeng Phet Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenen Gemüse in Kokosmilchsauce noch umstimmen. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Englische Mintcreme von der Dessert-Theke auf mein Tablett.

Polentaschnitte mit Ratatouillegemüse / Polenta Slice with ratatouille

Zwar war das Gemüse im Ratatouillegemüse, vor allem die Zucchini und die Auberginen, sehr grob geschnitten, dafür war die fruchtige Tomatensauce mit ihren zahlreichen Stücken von geschälten Tomaten dieses Mal mit einer kräftigen Schärfe versehen – was meinen persönlichen Vorlieben natürlich sehr entgegen kam. Die beiden paniert gebackenen Schnitten, in deren Mitte sich noch eine in der Beschreibung genannten Füllung aus Rahmspinat befand,

Polentaschnitte - Querschnitt

waren ebenfalls in Ordnung – auch wenn sie nicht mehr hundertprozentig heiß waren. Aber das will ich nicht negativ in die Bewertung einfließen lassen, denn insgesamt war ich mal wiedersehr zufrieden mit dem heutigen Gericht. Einzig die Mintcreme war für meinen Geschmack etwas zu süß und etwas zu dünnflüssig, das hatte ich schon besser erlebt – daher hier ein kleiner Abzug.
Entgegen meiner Erwartungen lagen heute bei genauer Beobachtung die Asia-Gerichte am höchsten in der Gunst der anderen Kantinengäste. Eigentlich hätte ich die Bifteki heute den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala vermutet, diese folgten aber auf einem guten, aber dennoch zweiten Platz. Auf Platz drei folgte der Rindergulasch mit Nudeln und den vierten Platz teilten sich schließlich die Polentaschnitten und der Crêpe.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: ++
Ratatouillegemüse: ++
Englische Mintcreme: +

Polentaschnitte mit Ratatouilleragout [09.08.2012]

Zwar bot die Asia-Theke mit Gerichten wie Asiatisches Gemüse herzhaft gebraten in Erdnußsauce oder Gaeng Massaman Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kartoffeln in Massaman Curry durchaus interessante Gerichte anbot, wollte ich nach Montag und Mittwoch nicht schon wieder Asiatisch essen, daher wandte ich meine Hauptaufmerksamkeit der regulären Küche zu, die mit Gerichten wie der traditionell-regionalen Bratwurstschnecke mit Weinkraut und Kartoffelpüree oder einem Rindergeschnetzeltes “Stroganoff” im Reisring bei Globetrotter verlockend klingende Gerichte anbot, doch ich wollte heute wieder mal wieder vernünftig sein und griff bei Vitality zu, wo eine Gebackene Polentaschnitte mit feinem Ratatouilleragout auf der Karte stand, das mit nur 490kcal angenehm leicht erschien. Dazu landete noch ein Becherchen Mascarpone mit Himbergelee von der Dessert-Theke – eine spontane Entscheidung die ich zwar schon kurz nach der Kasse bereute da Mascarpone ja nicht zu den leichten Zutaten gehört. Aber nun war es zu spät.

Polentaschnitte auf Ratatouillegemüse

Die als feines Ratatouilleragout bezeichnete, fruchtige und würzige Gemüsezusammenstellung aus Zucchini, Tomaten, Paprikaschoten, Zwiebeln und Auberginen war zwar nicht mehr ganz heiß, aber der Grad der Abkühlung war glücklicherweise nicht so stark dass ich hier Punkte abziehen müsste. Darauf ruhten zwei knusprige und noch angenehm heiße, in Panade gebratene Ratatouilleschnitten, die wie ich beim Anschneiden feststellte nicht massiv waren, sondern mit einer Schicht Rahmspinat gefüllt war.

Polentaschnitte - Querschnitt

Diese nur mild gewürzten, leckeren Schnitten trugen dabei maßgeblich dazu bei, dass das Gericht auch ohne Fleisch angenehm als sättigend erwies. Dazu kleine Becher sehr feste, ungesüßter Mascarpone mit der dünnen Schicht mit Mandeln und einer Himbeere garnierten Himbeergelees erwies sich alles als überaus leckeres Mittagsgericht – ich war wirklich zufrieden, auch wenn die Mascarpone was die Nährwerte angeht vielleicht nicht die klügste Wahl gewesen ist.
Am häufigsten wurde von den anderen Kantinengästen heute natürlich die Bratwurstschnecke mit Weinkraut & Kartoffelpüree gewählt, womit diese ohne jeden Zweifel auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala landete. Auf Platz zwei kamen mal wieder die Asia-Gerichte, gefolgt vom Rindergeschnetzelten Stroganoff und schließlich, wie für vegetarische Gerichte leider üblich, die Polentaschnitten.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: ++
Ratatouilleragout: ++
Mascarpone mit Himbeergelee: ++

Gebackene Polentaschnitte mit feinem Ratatouillegemüse [18.06.2012]

Während die Asia-Küche heute mit Nudel Spezial – Nudeln gebraten in Spezia Sauce nach Canton Art und Gui Fei Yuk – Schweinfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Erdnußsauce nach Shanghai Art lockte, fanden sich auf der Speisekarte der regulären Küche neben einem Gebackenen Schollenfilet mit Kartoffel-Gurkensalat als zusätzliches Sonderangebot – wohl Reste vom Freitag – auch eine Gebackene Polentaschnitte mit feinem Ratatouillegemüse sowie eine Rinderroulade mit Blaukraut und Kartoffeln bei Tradition der Region bei Tradition der Region und schließlich ein Abgebräunter Leberkäs mit Spiegelei und Kartoffel-Gurkensalat. Auf Asia-Gerichte hatte ich heute keinen großen Appetit und die Scholle sowie der Leberkäs kamen wegen des Kartoffel-Gurkensalats, den ich nur in Notfällen verzehre, nicht in Frage. Blieben also noch die Rinderroulade und die Polentaschnitte – und da es heute mit Temperaturen von über 30 Grad meiner Meinung nach viel zu heiß für so etwas mächtiges wie die Rinderroulade war, fiel meine Wahl letztlich auf die Polentaschnitte, die ich mir noch mit einem klassischen Aprikosenquark von der Dessert-Theke komplettierte.

Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse

Die angenehm große Portion an Ratatouillegemüse – in einer angenehm fruchtigen, Tomatensauce angemachten, bunten Gemüsemix in dem ich u.a. Zucchini, Möhren, Paprika, Tomatenstücke, Auberginen und Zwiebeln entdeckte – erwies sich schon mal als sehr gelungen. Einziger, winzig kleiner Kritikpunkt waren einige wenige Spelzen der in der Sauce verwendeten Kräuter, die ich in der Sauce entdeckte – aber da es sich auf zwei oder drei Stück beschränkte, möchte ich gerne darüber hinweg sehen. Die Polentaschnitten schließlich erwiesen sich nicht als aus reiner Polente gefertigte Stücke, sondern erwiesen sich als in ihrer Mitte mit einer leicht würzigen Spinatfüllung versehen, die wie ich fand wunderbar zu der Gesamtzusammenstellung passte.

Polentaschnitte - Querschnitt / Polenta slice - lateral cut

Trotz des fehlen von Fleisch erwies sich dieses Gericht auch als ausreichend und langwieriger sättigend – und das bei gerade mal 490kcal pro Portion. Da konnte ich den kleinen Becher mit reichlich Fruchtstücken versehenen und mit Orangenscheibe sowie einigen Pistazien garnierte Aprikosenquark auch noch gönnen, ohne dass ich meine heutige Kalorienbilanz allzu sehr negierte.
Beim Gros der anderen Kantinengäste lag heute aber, trotz der sommerlichen Temperaturen, die Rinderroulade mit Blaukraut am höchsten in der Gunst und landete somit ohne jeden Zweifel auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei landeten die Asia-Gerichte, knapp gefolgt vom abgebräunten Leberkäs auf Platz drei. Den vierten Platz teilten sich schließlich die Scholle und die Polentaschnitte, zwischen denen ich keinerlei Unterschied in der Beliebtheit entdecken konnte.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: ++
Ratatouillegemüse: ++
Aprikosenquark: ++

Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse [13.09.2011]

Mit Pad Thai – Gebratene Reisnudeln mit Ei Lauchzwiebeln, Sprossen und Erdnüssen oder Gaeng Pananang Moo – Gebratenes Schweinefleisch mit frischem Gemüse und Kafir Limetten in rotem Curry schon mal recht interessante Gerichte auf der Asia-Thai-Karte, aber auch das traditionell-regionale Holzfällersteak vom Schweinenacken mit Zwiebeln und Röstkartoffeln, die Gebratene Hähnchenbrust auf Rahmgemüse mit Butternudeln bei Globetrotter sowie auch die Gebackene Polentaschnitten mit feinem Ratatouillegemüse in der Sektion Vitality klangen verlockend. Da ich in letzter doch etwas kalorienreicher gespeist hatte, entschied ich mich heute mal wieder für das vegetarische Gericht in Form der Polentaschnitten, ein Angebot das ich hier schon einmal genutzt hatte. Auf das kleine Becherchen Nachtisch – heute ein Becherchen Limettenmousse – wollte ich dann doch nicht verzichten.

Polentaschnitte auf Ratatouillegemüse / Polenta slices on ratatouille vegs

In einer knusprigen Panade fanden sich zwei dünne Scheiben aus Polenta (Maisgrieß), die durch eine weitere Schicht Rahmspinat getrennt waren. Eine sehr gelungene Komposition wie ich fand, die man auf einem Bett aus Zucchiniwürfeln, Paprika, Mais und stückigen Tomaten serviert hatte, welches sich als angenehm pikant gewürzt und irgendwie fruchtig erwies. Gab absolut nichts daran auszusetzen, auch wenn das Gericht absolut vegetarisch war. Außerdem hatte es gerade mal 490kcal pro Portion, das konnte ich mir die kleine Portion lockerer und luftiger, leicht säuerlicher Limettenmousse auch noch bedenkenlos leisten ohne dass es meine heutige Kalorienbilanz zu sehr ins Negative zu reißen. Ich konnte wirklich zufrieden sein.
Dass die Zusprache des restlichen Kantinenpublikums für die Polentaschnitten nicht ganz so groß war hatte ich mir aber schon denken können – das Gericht erreicht gerade mal den vierten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Da stand die Hähnchenbrust mit Rahmgemüse mit einem dritten Platz schon etwas besser da, wurde von den Asia-Gerichten auf Platz zwei aber noch klar geschlagen. Mit deutlichem Vorsprung gewann natürlich das Holzfällersteak mit Bratkartoffeln, welches ohne jeglichen Zweifel und ganz wie ich es vermutet hatte heute den ersten Platz belegte. Wäre wenn ich nicht ein wenig auf die Nährwerte achten müsste wäre das mit Sicherheit auch meine Wahl gewesen.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: ++
Ratatouillegemüse: ++
Limenttenmousse: ++