Posts Tagged ‘putendönerfleisch’

Lahmacun mit Salat, Putenfleisch & Dip [17.08.2018]

Friday, August 17th, 2018

Obwohl der Lachs in der Folie gegart mit Kartoffeln bei Globetrotter heute auch sehr gut aussah und ich die ganze Woche noch keinen Fisch gegessen hatte, entschied ich mich heute doch recht schnell für den Lahmacun mit Salat, Putenfleisch und Dip, der im Abschnitt Vitality auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants angeboten wurde. Ich hatte die letzten Male, z.B. hier oder hier, einfach zu gute Erfahrungen damit gemacht. Der Milchreis mit heißen Kirschen bei Tradition der Region wäre sowie nichts für mich gewesen und die Asia-Wok-Angebote wie Gebratene Mienudeln mit Gemüse in Kokosmilchsauce oder San Sei Chop Suey – verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Erdnußsauce konnten da auch nicht mithalten.

Lahmacun with salad, turkey & dip / Lahmacun mit Salat, Putenfleisch & Dip

Bereits nach den ersten Bissen durfte ich zufrieden feststellen, dass ich heute eine gute Entscheidung getroffen hatte. Das dünne Fladenbrot, welches mit einer Mischung aus Hackfleisch, Zwiebeln und Tomaten bestrichen war, erschien äußerst frisch und man hätte ihn problemlos rollen können, um den Lahmecun mit den Händen zu verzehren, aber ich entschied mich dann doch dazu, ihn “kultiviert” mit Messer und Gabel zu verzehren. Die Gefahr durch den tropfenden Dip eine kleine Sauerei auf dem Tablett zu veranstalten erschien mir einfach zu groß. Und die Kombination aus Blattsalat, Rotkohlsalat, Putendöner-Fleisch und Joghurt-Kräuter-Dip erwies sich als äußerst gelungene Beilage zum Fladenbrot-Fladen und machte das Gericht im ganzen zum einem überaus leckeren, leicht pikanten und angenehm sättigenden Mittagsmahl. Dass der Teig in der Mitte etwas durchweichte bevor ich dazu kam ihn zu verzehren nahm ich dabei billigend in Kauf. Der Lahmacun ist doch immer wieder eine gute Entscheidung hier in unserem Betriebsrestaurants.
Und auch bei den anderen Gästen erfreute sich diese türkische Pizza großer Beliebtheit und überholte beim Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sogar noch den eigentlich als Primärgericht vorgesehenen in Folie gegarten Lachs, der aber nur knapp dahinter auf einem guten zweiten Platz landete. Auf Platz drei sah ich die Asia-Gerichte und wiederum knapp danach folgte der Milchreis auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Lahmacun mit Salat, Putenfleisch & Dip: ++

Lahmacun mit Salat & Putendönerfleisch [25.06.2018]

Friday, May 25th, 2018

Obwohl mit dem Gebackene Seelachs mit Remoulade und hausgemachten Kartoffelsalat aus dem Abschnitt Globetrotter ein solider Klassiker der Speisekarte unseres Betriebsrestaurant zu finden war, entschied mich heute doch recht schnell den Lahmacun mit Salat und Putendönerfleisch aus dem Abschnitt Vitality. Das war jetzt meinen Aufzeichnungen nach erst das dritte Mal, dass man diese türkische Pizza hier anbot und nachdem sie das ersten Mal nicht ganz so gut gewesen war, bin ich das zweite Mal überaus zufrieden gewesen. Und auch der Quarkstrudel mit Vanillesauce oder die Asia-Wok-Angebote wie Frisch gebratenes Gemüse in Austernsauce oder Moo Pad Praw Wan – Knuspriges Schweinefleisch mit Gemüse in Kokosmilchsauce und rotem Curry waren ebenfalls nicht dazu angetan, meine Entscheidung noch zu ändern. Und das obwohl ich ja gestern bereits mit dem Gyros etwas ähnliches hatte.

Lahmacun with salad & turkey gyros / Lahmacun mit Salat & Putendönerfleisch

Das Fladenbrot erwies sich schon mal als äußerst pikant und war neben den üblichen Tomaten, Zwiebeln und Hackfleisch wohl auch mit Pul Biber oder irgend etwas anderem scharfen Gewürz versehen worden. In Kombination mit der großzügigen Portion Putendönerfleischs, dem Salat aus Gurken, Tomaten, Rotkohl und Blattsalaten sowie der Cacik-Sauce und dem Saft der beiliegenden Zitronenecke ergab sich so ein reichhaltiges, schmackhaftes und sättigendes Gericht. Allerdings war die Schärfe des Fladenbrots nicht von schlechten Eltern und somit bestimmt nicht jedermanns Sache. Ich persönlich mag so etwas ja, aber der eine oder andere Gast dürfte bestimmt etwas in Schwitzen gekommen sein. 😉 Aber sei es drum, mit hat es auf jeden Fall gut geschmeckt und ich werde nicht zögern, beim nächsten Lahmacun wieder zuzugreifen.
Bei den anderen Gästen lag allerdings das Seelachs deutlich höher in der Gunst und konnte sich unangefochten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf dem zweiten Platz sah ich die Asia-Gerichte und erst auf Platz drei folgte schließlich das Lahmacun. Der Quarkstrudel belegte kurz dahinter den vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Lahmacun: ++
Putendönerfleisch: ++
Salat & Cacik: ++