Posts Tagged ‘putenschnitel’

Gebratenes Putenschnitzel “Zigeuner Art” [27.08.2019]

Tuesday, August 27th, 2019

Eigentlich gab es heute – mal wieder – nichts wirklich interessantes auf der Tageskarte unseres Betriebsrestaurants. Die Spaghetti “Pesto Genovese” mit Rucola und Grana Padano bei Veggie sahen sehr trocken aus und das Schweinegeschnetzeltes “Zürcher Art” + 3 Beilagen bei Daily war mir für ein kleinteiliges wirkendes Geschnetzeltes vom Schwein mit viel zu viel Sauce, Kroketten und einem Möhrensalat dann mit 6,30 Euro doch etwas zu teuer. Blieben noch das Gebratenes Putenschnitzel “Zigeuner Art” mit Reis bei Vital und der Gebackener Seelachs mit Gemüse und gelben Thaicurry in Kokosmilchsauce (lt. Karte), das gemeinsam mit Gebratener Tofu mit Gemüse und rotem Thaicurry an der Asia-Wok-Theke angeboten wurde. Doch man hatte die Kokosmilchsauce beim Asia-Seelachs durch süß-saure ersetzt und die aktuell verwendete Variante gehört nicht gerade zu meinen Favoriten, daher fiel meine Entscheidung schließlich zugunsten des Putenschnitzels.

Fried turkey escalope "gypsy style" with rice / Gebratenes Putenschnitzel "Zigeuner Art" mit Reis

Beim Zusammenstellen des Tellers gab man sich dieses Mal wirklich Mühe. Zuerst wurde eine nicht unerhebliche Portion lockeren Reis aufgebracht, in der Mitte eine größere Mulde gebildet und diese dann mit der Sauce gefüllt. Oben auf kam schließlich das unpaniert gebratene Putenschnitzel. Sah wirklich gut aus, nur zum Verzehr war diese Konfiguration weniger geeignet, da man das Schnitzel schlecht oben auf Reis und Sauce schneiden konnte. Also musste man vor dem Verzehr das Putenschnitzel bei Seite legen, vermischte dann am besten den lockeren Reis mit der Sauce, um ihn gleich etwas zu binden und “gabelfähiger” zu machen und schon konnte es los gehen. Die deutlich pikante und rauchig-fruchtige Tomaten-BBQ-Sauce mit ihren zahlreichen Paprikastreifen in rot, grün und gelb war dabei eindeutig der Hauptgeschmacksträger. Aber auch am Putenschnitzel mit seinem angenehm zarten und vor allem saftigen Fleisch gab es nichts auszusetzen, es passte wunderbar in die Gesamtkomposition aus Geflügel, pikanter Paprikasauce und Reis als Sättigungsbeilage. Nichts außergewöhnliches, aber doch durchaus lecker und unter den gegebenen Umständen eine gute Wahl wie ich fand.
Die Geschmäcker der anderen Gäste waren heute wieder sehr breit gestreut und man musste genau hinsehen, um eine klare Beliebtheitsskala aufstellen zu können. Mit knappen Vorsprung würde ich aber sagen, das es das Schweinegeschnetzelte mit Kroketten heute auf den ersten Platz schaffte, gefolgt vom Putenschnitzel auf Platz zwei. Aber in nur geringem Abstand folgten danach die Asia-Gerichte auf dem dritten Platz und die Spaghetti Pesto Genovese auf Platz vier – wobei gerade bei den letzten Plätzen nur wenige Gäste genügt hätten, um die Platzierung umzudrehen. Es war heute wirklich sehr knapp gewesen.

Mein Abschlußurteil:
Putenschnitzel: ++
Paprikasauce: ++
Reis: ++