Posts Tagged ‘rahmspinat’

Rahmspinat-Quark-Quiche mit Räucherlachs, Feta & Flusskrebsschwänzen

Thursday, May 25th, 2017

Am heutigen Christi Himmelfahrt entschied ich mich dazu mal wieder einen Rahmspinat-Räucherlachs-Quiche zuzubereiten, ein Rezept dass ich bereits in diesem Beitrag ausführlich vorgestellte habe. An den Zutaten änderte ich wenig, ich verwendete dieses Mal aber einen Mix aus Gouda und Chesterfield-Käse anstatt Edamers. Außerdem erweiterte ich die Spinat-Mischung noch mit 150g Flußkrebsschwänzen, die ich neben dem Räucherlachs im Supermarkt im Kühlregal entdeckt hatte.

01 - Flusskrebsschwänze addieren / Add crayfish tails

Die fertige Masse brauchte ich dann nur noch auf den vorgebackenen, mit Räucherlachs belegten Blätterteig aufzutragen

02 - Spinatmasse auftragen / Add spinach mix

und sie halbierten Kirschtomaten in die Spinatmasse drücken. Dieses Mal verwendete ich aber deutlich mehr Kirschtomaten als beim ersten Mal, insgesamt 12 Stück.

03 - Kirschtomaten hinzufügen / Add cherry tomatoes

Nachdem wir den Quiche dann für ca. 40 Minuten im Ofen gebacken haben

04 - Im Ofen backen / Bake in oven

lassen wir ihn noch etwa 5 Minuten ruhen

05 - Cream spinach curd quiche with smoked salmon - Finished baking / Rahmspinat-Räucherlachs-Quiche - Fertig gebacken

bevor wir ihn schließlich zerteilen, servieren und genießen können.

06 - Cream spinach curd quiche with smoked salmon - Served / Rahmspinat-Räucherlachs-Quiche - Serviert

Die Kirschtomaten waren leider etwas dunkel geworden, vielleicht werde ich sie nächstes Mal einfach mit der Schnittfläche nach oben in die Spinatmasse drücken. Aber davon abgesehen war das Gericht auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg. Die Flusskrebs-Schwänze erwiesen sich dabei als überaus leckere Ergänzung und gaben der saftigen und festen Masse aus Rahmspinat, Käse, Feta und Quark zusätzlich noch einen leicht knackigen Biss. Und der Boden aus Blätterteig war dank des fünfminütigen Vorbackens auch dieses Mal wieder schön fest und leicht knusprig geworden. Dennoch werde ich bei Gelegenheit wohl auch mal versuchen, ob man nicht auch Pizzateig verwenen kann. Insgesamt aber auf jeden Fall wieder ein voller Erfolg und sowohl in heißen als auch abgekühlten Zustand ein wahrer Genuss.

07 - Cream spinach curd quiche with smoked salmon - Side view / Rahmspinat-Räucherlachs-Quiche - Seitenansicht

Guten Appetit

Rahmspinat-Quark-Quiche mit Räucherlachs & Feta – das Rezept

Sunday, December 4th, 2016

Dieses Mal stand mal wieder etwas Fingerfood auf meinem Kochplan, denn ich wollte einen Rahmspinat-Quark-Quiche zubereiten, den zusätzlich noch Räucherlachs, Feta und einigen Kirschtomaten aufwertete. Dabei hatte mich vor allem Quark als Zutat gereizt, denn ich hatte diesen für einen Quiche und in Kombination mit Spinat noch nicht ausprobiert und das Ergebnis interessierte mich. Zugegebenermaßen ein einfaches Gericht, aber sowohl frisch und heiß als auch in abgekühlter Form ein wirklicher Genuss. Kommen wir also zum Rezept, das ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

500g Rahmspinat (TK)
01 - Zutat Rahmspinat / Ingredient cream spinach

300g Quark
02 - Zutat Magerquark / Ingredient lowfat curd

2 Hühnereier
03 - Zutat Eier / Ingredient eggs

100g geriebenen Edamer Käse
04 - Zutat Edamer / Ingredient edamer cheese

2-3 Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

125g gewürfelten Schafskäse (Feta)
06 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

400g Räucherlachs
07 - Zutat Räucherlachs / Ingredient smoked salmon

1 Rolle Blätterteig (275g)
08 - Zutat Blätterteig / Ingredient puff pastry

4-6 Kirschtomaten zur Deko
09 - Zutat Kirschtomaten / Ingredient cherry tomatoes

sowie Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chiliflocken zum würzen

Beginnen wir damit, den Rahmspinat in der Mikrowelle auf der Auftaustufe auzutauen.
10 - Rahmspinat auftauen / Defrost cream spinach

Außerdem beginnen wir den Backofen auf 200 Grad vorzuheizen.

Dann schlagen wir die beiden Eier in eine Schüssel auf,
11 - Eier in Schüssel schlagen / Put egss in bowl

verquirlen diese mit einem Schneebesen,
12 - Eier verquirlen / Whisk eggs

geben den Quark hinzu,
13 - Quark addieren / Add curd

addieren den aufgetauten Rahmspinat
14 - Rahmspinat in Schüssel geben / Put cream spinach in bowl

und vermischen alles gründlich miteinander
15 - Käse dazu geben / Add cheese

bevor wir dann auch den Fetakäse unterheben,
17 - Feta unterheben / Stir in feta

die Knoblauchzehen hinzu pressen
18 - Knoblauch dazu pressen / Add garlic

und alles mit Salz, Pfeffer,
19 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

frisch geriebener Musknatnuss
20 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

sowie einigen Chiliflocken abschmecken.
21 - Mit Chiliflocken würzen / Season with chili flakes

Jetzt schieben wir den blanken Blätterteig für ca. 4-5 Minuten in den Ofen und backen ihn vor, damit er am Ende nicht so matschig wird.
22 - Blätterteig im Ofen vorbacken / Pre-bake puff pastry in oven

Dann entnehmen wir ihn wieder, lassen ihn kurz abkühlen
23 - Blätterteig vorgebacken / Puff pastry - pre-baked

und belegen den Teigboden dann mit dem Räucherlachs.
24 - Blätterteig mit Räucherlachs belegen / Put smoked salmon on puff pastry

Auf dem Räucherlachs verteilen wir dann großzügig die Mischung aus Spinat, Käse und Quark
25 - Spinatmasse auftragen / Put on spinach mix

in die wir schließlich noch als Dekoration und farbliche Auflockerung die halbierten Kirschtomaten drücken.
26 - Mit Cocktailkirschen bestücken / Decorate with cherry tomatoes

Das Ganze backen wir dann für ca. 40 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen.
27 - Im Ofen backen / Bake in oven

Schließlich entnehmen wir das Backblech wieder, lassen unseren Quiche für ca. 5 Minuten etwas ruhen
28 - Cream spinach curd quiche with smokes salmon & feta - Finished baking / Rahmspinat-Quark-Quiche mit Räucherlachs & Feta - Fertig gebacken

und können ihn dann unmittelbar mit einem scharfen Messer zerteilen, servieren und genießen.
29 - Cream spinach curd quiche with smokes salmon & feta - Served / Rahmspinat-Quark-Quiche mit Räucherlachs & Feta - Serviert

Fisch und Spinat sind ja bereits klassisch gesehen zwei Komponenten, die man gerne zusammen serviert, aber die Kombination auf diesem knusprigen Blätterteigboden brachte diesen Genuss meiner Meinung nach in neue Dimensionen. Allein schon die Rahmspinat-Quark-Kombination erwies sich als sehr lecker, aber in Kombination mit dem Räucherlachs und den Fetawürfeln ergab sich unglaublich schmackhaftes Gericht, in das ich mich bereits nach den ersten Bissen kulinarisch verliebte. Die Kirschtomaten gaben dem Ganzen dabei noch eine leicht fruchtige Note und ich bereute es, nicht noch mehr davon auf dem Quiche verteilte zu haben. Aber beim nächsten Mal, und das wird es mit Sicherheit schon bald geben, werde ich diesen kleinen Fehler natürlich umgehend beheben. 😉

30 - Cream spinach curd quiche with smokes salmon & feta - Side view / Rahmspinat-Quark-Quiche mit Räucherlachs & Feta - Seitenansicht

Guten Appetit

Chicken Palak – das Rezept

Sunday, November 29th, 2015

Heute wollte ich mal wieder einen kleinen Ausflug in die indische Küche wagen und mit ein Chicken Palak zubereiten. Traditionell wird dieses zwar nur mit Spinat zubereitet, doch da ich noch Erbsen vorrätig hatte, ergänzte ich das Gericht mit diesen. Das Ergebnis war ein überaus leckeres und schnell zuzubereitendes Curry, das ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

250g Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

1 mittelgroße Gemüsezwiebel
02 - Zutat Gemüsezwiebel / Ingredient onion

1 Zehe Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1 Päckchen TK-Rahmspinat (170g)
04 - Zutat Rahmspinat / Ingredient creamed spinach

300g Tomaten in Stücken
05 - Zutat Tomaten in Stücken / Ingredient tomtoes in pieces

250ml Sahne
06 - Zutat Sahne / Ingredient cream

1,5 Esslöffel Tomatenmark
07 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

180g Erbsen (TK)
08 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

zum Würzen Chili, Kreuzkümmel und Curry
09 - Zutat Gewürze / Ingredient seasonings

sowie etwas Salz und Pfeffer
und etwas Ghee (Butterschmalz) oder Öl zum braten

Als Sättigungsbeilage empfehlen sich 125g Basmatireis
10 - Zutat Basmatireis / Ingredient basmati rice

Beginnen wir damit, die Zwiebel zu schälen und zu würfeln
11 - Zwiebel würfeln / Dice onion

sowie die Knoblauchzehe zu schälen und gründlich zu zerkleinern.
12 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Dann waschen wir die Hähnchenbrust, trocknen sie mit einem Papier-Küchentuch
13 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

und schneiden sie dann in mundgerechte Stücke.
14 - Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden / Cut chicken breasts in bit-size pieces

Parallel können wir den tiefgefrorenen Rahmspinat mit der Auftaustufe unserer Mikrowelle auftauen.
15 - Rahmspinat auftauen / Defrost spinach

Anschließend erhitzen wir etwas Butterschmalz in einem Topf oder in einer Pfanne
16 - Butterschmalz erhitzen / Heat up ghee

und dünsten Zwiebeln und Knoblauch darin hell an, bis die Zwiebeln glasig werden.
17 - Zwiebeln & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic ligthly

Zeitgleich können wir auch schon einen kleinen Topf mit Wasser für den Reis aufsetzen und damit beginnen ihn zum kochen zu bringen.
18 - Wasser für Reis aufsetzen / Bring water for rice to a boil

Nachdem wir die Zwiebel und das Knoblauch dann leicht gesalzen haben
19 - Zwiebeln salzen / Salt onions

geben wir die Hähnchenbrust-Stücke mit in die Pfanne
20 - Hähnchenbrust in Pfanne geben / Add chicken breast

und braten sie rundherum an.
21 - Hähnchenbrust anbraten / Braise chicken breast

Ist das Fleisch durchgebraten, geben wir den Tomatenmark mit in die Pfanne,
22 - Tomatenmark addieren / Add tomato puree

rösten ihn für zwei bis drei Minuten mit an
23 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

und löschen schließlich alles mit dem stückigen Tomaten ab.
24 - Mit Tomaten ablöschen / Deglaze with tomatoes

Nachdem wir anschließend auch die Sahne
25 - Sahne dazu gießen / Drain cream

und den Rahmspinat mit hinzu gegeben haben,
26 - Rahmspinat hinzufügen / Add spinach

verrühren wir alles gründlich miteinander und lassen es kurz aufkochen.
27 - Gründlich verrühren / Mix well

Inzwischen müsste auch das Wasser sieden, so dass einen Teelöffel Salz hinzu geben
28 - Wasser salzen / Salt water

und den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können.
29 - Reis kochen / Cook rice

Jetzt können wir auch die Erbsen mit in die Pfanne geben,
30 - Erbsen dazu geben / Add peas

alles mit einer kräftigen Portion Curry, viel Chili und etwas Kreuzkümmel
31 - Mit Curry, Chili & Kreuzkümmel abschmecken / Taste with chili, curry & cumin

sowie Salz und Pfeffer abschmecken
32 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Taste with pepper & salt

und es dann bei regelmäßigen umrühren weiter für 8 – 10 Minuten köcheln zu lassen, bis die Sauce sich etwas einreduziert hat.
33 - Köcheln lassen / Let simmer

Sobald der Reis dann fertig gekocht ist, können wir das Gericht auch schon servieren und genießen. Wer mag, kann noch ein Stück Butter im noch heißen Reis schmelzen lassen, das gibt den Reis ein angenehme Geschmacksnote.
34 - Chicken Palak - Served / Serviert

Die Mischung aus Tomaten, Spinat, Sahne und Erbsen erwies sich als angenehm fruchtig und dank der Gewürze auch als pikant und würzig, so wie man es von der indischen Küche gewohnt ist. Gemeinsam mit der zarten und saftigen Hähnchenbrust ergab sich eine sehr gelungene Zubereitung, die durch den lockeren Basamtireis wunderbar ergänzt wurde.

35 - Chicken Palak - Side view / Seitenansicht

Werfen wir zum Abschluß noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Kalkulation nach landet die Curryzubereitung bei etwa 1000kcal, also 500kcal pro Portion. Dazu würden noch 220kcal für den Reis kommen, womit wir bei 720kcal pro Portion liegen würden. Größter Kalorienlieferant bei diesem Gericht ist übrigens die Sahne, wer also die Werte ein wenig reduzieren will, kann hier ansetzen und vielleicht die Hälfte der Sahne durch Milch ersetzen. Das dürfte den Wert um 100kcal pro Portion reduzieren.

Guten Appetit

Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse [21.09.2015]

Monday, September 21st, 2015

Heute fanden sich gleich mehrere Gerichte auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants, die mein Interesse weckten. Neben den täglichen drei Asia-Thai-Gerichten an der Wok-Theke bot man anlässlich des aktuell hier in München ja mal wieder stattfindenden Oktoberfests im Bereich Tradition der Region unter der Überschrift Wies’n-Woche ein Fleischpflanzerl mit Bratensauce und Kartoffelpüree an, außerdem gab es Gebackene Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse bei Vitality und ein Zigeunerschnitzel vom Schwein mit Röstkartoffeln bei Globetrotter. Einen kleinen Moment liebäugelte ich zwar mit dem Fleischpflanzerl, entschied mich dann aber doch für die vegetarischen Polentaschnitten. Dazu gesellte sich noch Becherchen Vanillepudding mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot

Polenta slices on ratatouille / Polentaschnittena uf Ratatouillegemüse

Die drei Polentaschnitten, die wie üblich mit einer dünnen Schicht Rahmspinat gefüllt waren, erwiesen sich heute als nicht so gelungen, denn sie waren bereits etwas abgekühlt und auch von ihrer Konsistenz her nicht mehr so knusprig, sondern eher etwas pappig. Und auch das Ratatoille-Gemüse mit Stücken von Paprika, Zucchini, Aubergine, Zwiebeln und Tomaten ließ heute etwas zu wünschen übrig, denn es war zwar angenehm fruchtig, hatte aber auch einen undefinierbaren Beigeschmack – hier hatte man sich wohl etwas “verwürzt”. Auch wenn es absolut genießbar war, habe ich diese Zusammenstellung schon deutlich besser erlebt. Daher kann ich hier heute leider in beiden Fällen keine volle Punktzahl geben. Am nicht zu süßen, angenehm cremigen Vanillepudding mit seiner Garnitur aus roter Grütze mit Kirschen und Himbeeren darin gab es aber glücklicherweise nichts auszusetzen.
Sah man sich bei den anderen Gästen um, erkannte man schnell dass es heute das Fleischpflanzerl war, das sich den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Das Zigeunerschnitzel war ihm aber eng auf den Fersen und belegte somit den zweiten Platz, gefolgt von den Asia-Gerichten auf Platz drei und den Polentaschnitten schließlich auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: +
Rataouillegemüse: +
Vanillepudding mit roter Grütze: ++

Griechischer Hackfleisch-Spinatquiche – das Rezept

Saturday, April 14th, 2012

Heute tat ich mir wirklich schwer ein passendes Rezept zu finden. Lange wälzte ich lange Liste von möglichen Gerichten bis ich schließlich auf dieses Rezept für ein Griechisches Hackfleisch-Spinatquiche stieß. Das sagte mir sofort zu, also schnell los und die fehlenden Zutaten besorgt – anschließend konnte es sofort los gehen. Da ich leider keine Single-Quicheform besitze, wurde die Portion dann doch wieder etwas größer, aber bei so einem Rezept macht mir das wenig aus.

Was brauchen wir also für 4 Portionen?

450g Rahmspinat – ich entschied mich dieses Mal für die leichter aufteilbaren Pads
01 - Zutat Rahmspinat / Ingredient cream spinach

2 mittlere Zwiebeln
02 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onions

2-3 Zehen Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

2 Tomaten
04 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

500g Rinderhackfleisch
05 - Zutat Rinderhack / Ingredient beef ground meat

200g Schafskäse
06 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

4 Eier
07 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1 Päckchen Blätterteig
08 - Zutat Blätterteig / Ingredient puff paste

sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
etwas Olivenöl zum braten
etwas Butter zum ausfetten der Form

Beginnen wir damit, den Spinat aufzutauen. Wer ungeduldig ist wie ich und im Besitz einer Mikrowelle ist, kann dies darin mit der Auftaustufe bewerkstelligen.
09 - Spinat auftauen / Defrost spinach

Während der Spinat so aufgetaut wir, können wir ja schon mal die anderen Zutaten vorbereiten. Wir schälen also die Zwiebeln und würfeln sie
10 - Zwiebel würfeln / Dice onions

schälen den Knoblauch und schneiden in in kleine Stücke
11 - Knoblauch zerkleinern / Cut garlic

und überbrühen dann die Tomaten, schälen und entkernen sie und schneiden sie dann in kleine Stücke.
12 - Tomaten schälen und würfeln / Peel & dice tomatoes

In einer großen Pfanne dünsten wir dann zuerst die Zwiebelwürfel und wenig später auch den gehackten Knoblauch mit etwas Olivenöl an
13 - Zwiebeln andünsten / Saute onions

und geben dann das Rinderhackfleisch hinzu um es krümelig anzubraten.
14 - Hackfleisch krümelig anbraten / Roast ground meat crumbly

Dabei würzen wir es auch gleich kräftig mit Salz und Pfeffer.
15 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Taste with salt & pepper

Ist das Hackfleisch kurz durchgebraten, geben wir auch die Tomatenwürfel mit hinzu und braten sie für ein bis zwei Minuten mit
16 - Tomaten hinzu geben / Add tomato dices

bevor wir den aufgetauten Rahmspinat in die Pfanne geben und gut mit dem restlichen Inhalt verrühren.
17 - Rahmspinat addieren / Add cream spinach

Außerdem bröseln wir den Schafskäse hinein
18 - Schafskäse hinein bröseln / Crumble feta

und verrühren in gut.
19 - Gut verrühren / Mix

Das Ganze lassen wir dann für einige Minuten auf mittlerer Stufe vor sich hin köcheln und probieren es dann,
20 - Probieren / Try

um es anschließend noch einmal mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abzuschmecken.
21 - Abschmecken / Taste

Nach ein bis zwei weiteren Minuten nehmen wir die Masse dann von der Platte und lassen sie etwas abkühlen. In der Zwischenzeit heizen wir den Backofen auf 175 Grad vor, dann fetten wir eine Auflaufform und legen sie mit dem Blätterteig aus.
22 - Blätterteig in Form geben / Add puff paste to casserole

Den Boden stechen wir nun in regelmäßigen Abständen mit einer Gabel ein damit er nicht zu sehr hoch geht
23 - Anstechen / broach

und geben die nur mit dem Teig versehene Form dann in den Ofen um alles ca. 5 Minuten vorzubacken. Dadurch wird auch der Boden etwas “blättriger”.
24 - Vorbacken  / Pre-baking

Während der Teig vorbackt schlagen wir die vier Eier in einer Schüssel, verquirlen sie
25 - Eier verquirlen / Whisk eggs

und geben sie dann zu unserer etwas abgekühlte Spinat-Hackfleisch-Masse
26 - Eimasse hinzugeben / Add eggs

um sie dann gründlich unterzuheben.
27 - Unterheben / Mix

Sind die fünf Minuten Vorbackzeit um, entnehmen wir die Quiche-Form aus dem Ofen (Vorsicht: Heiß!) und füllen die zuvor hergestellte Mischung hinein.
28 - In Form geben / Add to casserole

Anschließend kommt alles für 50-60 Minuten bei weiterhin 175 Grad auf der mittleren Schiene in den Ofen.
29 - Backen / Bake

Dabei geht der Quiche ziemlich stark hoch – aber keine Panik: Der fällt auch wieder etwas zusammen sobald wir ihn nach wir ihn nach etwa einer Stunde wieder entnehmen. Wichtig ist, dass die Masse komplett gestockt ist. Leider kenne ich außer aufschneiden keine Methode das zu prüfen, daher musste ich mich auf mein Gefühl verlassen.
30 - Griechischer Hackfleisch-Spinatquiche / Ground meat spinach quiche - Fertig gebacken

Nach der Entnahme aus dem Ofen brauchen wir unseren Hackfleisch-Spinatquiche nur noch zu zerteilen und zu servieren.
31 - Griechischer Hackfleisch-Spinatquiche / Ground meat spinach quiche - Serviert

Glücklicherweise war die Masse tatsächlich durchgehend fest geworden und ergab so ein leckeres und würziges Gericht, in dem der Rahmspinat eine sehr schmackhafte Symbiose mit dem Rinderhack und dem Schafskäse eingegangen war. Die Tomaten hatten geschmacklich hingegen kaum einen Einfluss, aber geschadet haben sie auch nicht. Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiment.

32 - Griechischer Hackfleisch-Spinatquiche / Ground meat spinach quiche - CloseUp

Und auch was die Kalorienwerte angeht konnte ich heute durchaus zufrieden sein. Meiner Berechnung nach liegt der komplette Inhalt der Quiche-Form bei etwa 2600kcal, das entspricht 650kcal pro Portion – ein Wert der für ein Hauptgericht mehr als akzeptabel ist wie ich finde.
Ich hatte vor Beginn der Zubereitung zwar mit dem Gedanken gespielt anstatt des Rahmspinat Blattspinat zu verwenden, bin aber inzwischen froh es nicht getan zu haben, denn gerade der Rahm im Rahmspinat macht wohl viel an der Konsistenz und dem Geschmack der Gerichtes aus. Gut, vielleicht hätte man mit Blattspinat und einem Schuss Sahne den selben Effekt bewirken können, aber sicher ist das nicht. In der Summe kann ich dieses recht einfach zuzubereitende Gericht auf jeden Fall vorbehaltlos weiterempfehlen.

Guten Appetit