Cremiger Sauerrahm-Nudelauflauf mit Tomaten-Hackfleisch-Füllung – das Rezept

Dieses Wochenende wollte ich mal wieder ein neues Rezept für einen Nudelauflauf ausprobieren. Auf der Webseite einer amerikanischen Foodbloggers entdeckte ich vor kurzem die Anregung, Eiernudeln mit Sauerrahm, Hüttenkäse Frühlingszwiebeln sowie etwas Hackfleisch zu kombinieren, eine Idee die mir recht verlockend erschien und regelrecht danach schrie, ausprobiert zu werden. Das dabei nicht gerade ein Diät-Gericht herauskommen würde nahm ich billigend in Kauf und bereute meine Entscheidung nicht, denn das Ergebnis erwies sich als überaus gelungen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir für 4 Portionen?

1 Bund Frühlingszwiebeln
01 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

500g Rinderhackfleisch
02 - Zutat Rinderhackfleisch / Ingredient beef ground meat

400g Eiernudeln
03 - Zutat Nudeln / Ingredient noodles

600g stückige Tomaten
04 - Zutat stückige Tomaten / Ingredient tomatoes

2 Esslöffel Tomatenmark
05 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Dose Kidneybohnen (250g Abtropfgewicht) (Optional)
06 - Zutat Kidneybohnen / Ingredient kidney beans

200g Sauerrahm
07 - Zutat Sauerrahm / Ingredient sour cream

200g Hüttenkäse
08 - Zutat Hüttenkäse / Ingredient cottage cheese

200g geriebener Köse (z.B. Cheddar & Mozzarella)
09 - Zutat geriebener Käse / Ingredient grated cheese

sowie Salz, Pfeffer, Paprika, Zwiebelpulver, Knoblauchgranulat und Chili zum würzen
und etwas Olivenöl zum braten

Beginnen wir damit die Frühlingszwiebeln zu waschen, mit einem Küchentuch zu trocknen
10 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash scallions

und sie in Ringe zu schneiden.
11 - Frühlinsgzwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Dann erhitzen wir etwas Olivenöl ein einer Pfanne,
12 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

dünsten die Frühlingszwiebeln für drei bis vier Minuten darin an
13 - Frühlingszwiebeln andünsten / Braise scallions

und entnehmen sie dann wieder, um sie bei Seite zu stellen. Ein paar dunkelgrüne Ringe können wir uns zum garnieren vorher bei Seite legen.
14 - Frühlingszwiebeln entnehmen & bei Seite stellen / Remove & put aside scallions

In die noch heiße Pfanne bröseln wir dann das Rinderhackfleisch, ggf. unter Zugabe von etwas mehr Olivenöl,
15 - Hackfleisch in Pfanne geben / Put ground meat in pan

setzen parallel einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf,
16 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring pot with water to a boil

und würzen dann das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchgranulat und Zwiebelpulver
17 - Hackfleisch würzen / Season ground meat

während wir es krümelig anbraten.
18 - Hackfleisch durchbraten / Fry ground meat

Ich hatte etwas weniger Hackfleisch gekauft als vorgesehen, daher entschied ich mich kurzerhand dazu, noch ein paar Speckwürfel mit anzubraten – das ist aber optional.
19 - Speckwürfel hinzufügen / Add bacon

Ist das Hackfleisch gut durchgebraten, löschen wir alles mit den stückigen Tomaten ab,
20 - Mit Tomaten ablöschen / Deglaze with tomatoes

verrühren alles, lassen es kurz aufkochen
22 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

und rühren die beiden Esslöffel Tomatenmark ein, um alles anschließend auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln und sich etwas einreduzieren zu lassen.
21 - Tomatenmark einrühren / Add tomato puree

Jetzt erschien mir auch ein guter Zeitpunkt, die Kidneybohnen – ebenfalls eine optionale Zutat – hinzuzufügen.
23 - Kidneybohnen dazu geben / Add kidney beans

Außerdem schmecken wir die Sauce noch einmal final mit den Gewürzen Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch und Zwiebel ab. Wer es, wie ich, etwas schärfer mag, kann außerdem noch ein paar Chiliflocken hinzufügen.
24 - Köcheln lassen & mit Gewürzen abschmecken / Let simmer & taste with seasonings

Inzwischen müsste dann auch das Wasser sprudelnd kochen, so dass wir es salzen
25 - Wasser salzen / Salt water

und die Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte dies sieben bis neun Minuten dauern.
26 - Nudeln kochen / Cook noodles

In der Zwischenzeit geben wir den Sauerrahm und den Hüttenkäse in eine große Schüssel,
27 - Sauerrahm & Hüttenkäse in große Schüssel geben / Put sour cream & cottage cheese in big bowl

geben die angedünsteten Frühlingszwiebeln hinzu
28 - Frühlingszwiebeln dazu geben / Add scallions

und verrühren alles gründlich miteinander
29 - Gründlich verrühren/ Mix well

wobei wir die Masse kräftig mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.
30 - Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch abschmecken / Taste with salt, pepper & garlic

Sind die Nudeln dann gar gekocht, gießen wir sie in ein Sieb, lassen sie kurz abtropfen,
31 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

geben sie – am besten bevor sie anfangen zusammenzukleben – zu unserer Sauerrahm-Hüttenkäse-Mischung
32 - Nudeln in Schüssel geben / Put noodles in bowl

und verrühren alles gründlich miteinander, so dass die Nudeln mit dem Sauerrahm überzogen sind.
33 - Nudeln und Sauerrahm mischen / Mix noodles and sour cream

Nachdem wir dann begonnen haben, unseren Ofen auf 180 Grad vorzuheizen, fetten wir eine größere Auflaufform mit etwas Butter oder Öl aus,
34 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

füllen etwas weniger als die Hälfte der Sauerrahm-Nudeln ein, so dass der Boden mit ihnen bedeckt ist
35 - Sauerrahmnudeln einfüllen / Fill in sour cream noodles

und bedecken die Nudeln mit unserer Hackfleisch-Tomaten-Mischung.
36 - Hackfleisch-Tomatenmasse auftragen / Add ground meat tomato mix

Darüber streuen wir etwa die Hälfte des geriebenen Käse,
37 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

schließen mit den restlichen Sauerrahm-Nudeln ab
38 - Restliche Sauerrahmnudeln dazu geben / Add remaining sour cream noodles

und bestreuen diese wiederum mit dem restlichen geriebenen Käse.
39 - Mit weiterem Käse bestreuen / Dredge with more cheese

Anschließend schieben wir unseren Auflauf auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen und lassen alles für 20-25 Minuten gratinieren.
40 - Im Ofen backen / Bake in oven

Den fertig gratinierten Sauerrahm-Nudelauflauf mit seiner leicht pikanten Hackfleisch-Tomaten-Füllung lassen wir danach noch 3-5 Minuten ruhen
41 - Beefy sour cream noodle casserole- Finished baking / Cremiger Sauerrahm-Nudelauflauf - Fertig gebacken

bevor wir ihn schließlich, garniert mit ein paar Frühlingszwiebeln, servieren und genießen können.
42 - Beefy sour cream noodle casserole - Served / Cremiger Sauerrahm-Nudelauflauf - Serviert

Ganz wie gehofft, gab die Kombination aus Nudeln, Sauerrahm und Hüttenkäse den Nudeln eine wunder cremige Sauerrahm-Note, zu der wunderbar die darin verarbeiteten Frühlingszwiebeln passten. Aber auch die Hackfleisch-Tomatenmischung reihte sich gut in die geschmackliche Gesamtkomposition ein und gab dem Auflauf dank der Tomaten und des Tomatenmarks auch noch eine fruchtige Geschmackskomponente. Und die Kindeybohnen schadeten ebenfalls nicht, auch wenn sie nicht unbedingt notwendig gewesen wären. Da war wohl meine Vorliebe zum Chili con Carne etwas durchgeschlagen – neben Kidneybohnen könnte ich mir auch auch gut noch Mais oder Erbsen in der Füllung vorstellen. Der geschmolzene Käse rundete das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Keine leichte Kost, aber überaus lecker. Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

43 - Beefy sour cream noodle casserole - Side view / Cremiger Sauerrahm-Nudelauflauf - Seitenansicht

Guten Appetit

Griechischer Hackauflauf – das Rezept

Heute sollte mal wieder ein Auflauf in meiner Küche entstehen, denn ich hatte mit dem Rezept für einen Griechischen Hackauflauf ein Gericht entdeckt, dass es mir wert einmal ausprobiert zu werden. Neben einer überaus interessant klingenden Auswahl an Gewürzen war es vor allem die Tatsache, dass die Nudeln erst im Ofen gegart werden, die mich mich dazu bewog dass ich dieses Gericht unbedingt zubereiten wollte. Und mein Gespür hatte mich nicht getäuscht, denn das Ergebnis war mal wieder ein überaus leckeres Gericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag in der bereits gewohnten Form einmal vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

500g Rinderhackfleisch
01 - Zutat Hackfleisch / Ingredient grond meat

1 größere Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

5-6 Stiele Thymian
04 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

2 Esslöffel Tomatenmark
05 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Teelöffel Paprika edelsüß
06 - Zutat Paprika edelsüss / Ingredient sweet paprika

1 Teelöffel geräuchertes Paprika
07 - Zutat geräuchertes Paprika / Ingredient smoked paprika

1 Messerspitze Zimt
08 - Zutat Zimt / Ingredient cinnamon

1 Dose stückige Tomaten (425g)
09 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

500ml Gemüsebrühe
10 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

100ml Milch
11 - Zutat Milch / Ingredient milk

125g Creme fraiche (mit Kräutern)
12 - Zutat Creme fraiche / Ingredient creme fraiche

1 Dose Bohnen (Mischung aus Borlotte- und weißen Bohnen – Abtropfgewicht 250g)
13 - Zutat Bohnen / Ingredient beans

250g Kritharaki
14 - Zutat Kritharaki / Ingredient kritharaki (orzo)

200g Schafskäse (Feta)
15 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

etwas Olivenöl zum braten
sowie etwas Oregano, Salz, Pfeffer & Cayennepfeffer zum würzen

Vor der eigentlichen Zubereitung müssen wir, wie üblich, ein paar Zutaten vorbereiten. Dazu ziehen wir die Zwiebel ab und zu würfeln sie,
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

außerdem schälen wir die Knoblauchzehen und zerkleinern sie gründlich.
17 - Knoblauch zerkleinern / Shred garlic

Dann waschen wir noch den Thymian, schütteln ihn trocken,
18 - Thymian waschen / Wash thyme

zupfen die Blättchen von den Stielen und zerkleinern sie ein wenig.
19 - Thymian abzupfen & zerkleinern / Pick & mince thyme

Anschließend erhitzen wir zwei Esslöffel Olivenöl in einer höheren Pfanne,
20 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

geben das Rinderhackfleisch hinein,
21 - Hackfleisch in Pfanne geben / Put ground meat in pan

würzen es mit etwas Salz und Pfeffer
22 - Hackfleisch mit Pfeffer & Salz würzen / Taste with pepper & salt

und braten es schließlich krümelig an.
23 - Hackfleisch krümelig anbraten / Sear ground meat crumbly

Nun geben wir zuerst die gewürfelte Zwiebel
24 - Zwiebel hinzufügen / Add onion

und wenig später auch die zerkleinerten Knoblauchzehen hinzu
25 - Knoblauch addieren / Add garlic

und dünsten alles kurz mit an.
26 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic

Jetzt streuen wir etwa die Hälfte des Thymians ein,
27 - Hälfte des Thymian einstreuen / Add half of thyme

bestäuben alles mit den beiden Teelöffeln edelsüßen und geräucherten Paprikas,
28 - Paprika einstreuen / Intersperse paprika

und dünsten alles für ein bis zwei Minuten mit an,
29 - Paprika andünsten / Roast paprika

bevor wir schließlich auch die beiden Esslöffel Tomatennmark mit in die Pfanne geben,
30 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

es wiederum kurz mit anrösten,
31 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

die Messerspitze Zimt hinzufügen
32 - Zimt addieren / Add cinnamon

und alles noch einmal mit Salz, Pfeffer, etwas Oregano und einer kräftigen Prise Cayennepfeffer abschmecken.
33 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasoning

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt,die Bohnen in ein Sieb zu geben und abtropfen zu lassen. Außerdem beginnen wir damit, den Backofen auf 200 Grad vorzuheizen.
34 - Bohnen abtropfen lassen / Drain beans

Anschließend löschen wir den Pfanneninhalt mit den stückigen Tomaten ab,
35 - Mit Tomaten ablöschen / Deglaze with tomatoes

geben die Gemüsebrühe hinzu,
36 - Gemüsebrühe hinzufügen / Add vegetable stock

verrühren alles gründlich miteinander und lassen es kurz aufkochen.
37 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

Dann geben wir die Milch
38 - Milch addieren / Add milk

sowie die Creme fraiche hinzu,
39 - Creme fraiche dazu geben / Add creme fraiche

verrühren alles wiederum gründlich miteinander
40 - Verrühren / Mix

und geben schließlich die Bohnen hinzu
41 - Bohnen dazu geben / Add beans

um alles für einige Minuten auf leicht verminderter Stufe weiter köcheln zu lassen
42 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & let simmer

und dabei noch eine Handvoll vom Fetakäse hinzu geben.
43 - Eine Handvoll Fetawürfel addieren / Add hand full of feta

Schließlich schalten wir die Kochplatte aus, streuen die ungekochten Kritharaki hinein, verrühren alles wiederum gründlich miteinander
44 - Platte ausschalten & Kritharaki hinzufügen / Turn of cooking plate & add kritharaki

und geben alles in eine größere Auflaufform
45 - Masse in Auflaufform geben / Put mix in casserole

um es dann für zuerst einmal 10 Minuten im Ofen zu backen.
46 - Im Ofen backen / Bake in oven

Nach zehn Minuten dürfte sich die Masse soweit gefestigt haben, dass wir alles mit dem restlichen Schafskäse bestreuen können
47 - Mit Feta bestreuen / Dredge with feta

und dann für weitere 20 Minuten im Ofen backen können.
48 - Weiter backen / Continue baking

Wenn dann alles fertig gebacken ist, entnehmen wir die Auflaufform wieder aus dem Ofen, garnieren alles mit dem verbliebenen frischen Thymian
49 - Greek ground meat casserole - Finished baking / Griechischer Hackauflauf - Fertig gebacken

und können das Gericht unmittelbar servieren und genießen.
50 - Greek ground meat casserole - Served / Griechischer Hackauflauf - Serviert

Die Kritharaki waren durch das Backen in der Sauce perfekt gegart worden und hatten dabei so viel Flüssigkeit in sich aufgenommen, damit der Auflauf letztlich eine angenehm feste Konsistenz besaß. Und die fruchtig-tomatigen Sauce, die den Geschmack von Thymian, Paprika und eine leichte Zimt-Note sehr gelungen kombinierte, passte wunderbar zu diesen Nudeln und dem krümelig angebratenen Rinderhackfleisch. Dazu der leicht angeschmolzene Fetakäse und der frische Thymian aus der Garnitur machten diese Auflauf schließlich zu einem nahezu perfekten Genuss. Ich war mal wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

51 - Greek ground meat casserole - Side view / Griechischer Hackauflauf - Seitenansicht

Guten Appetit

Pizza “Mexico” mit Rinderhackfleisch, Mais und Peperoni [01.04.2015]

Da ich ja bereits am Mittwoch auf mein Fischgericht verzichtet hatte, wäre es am heutigen Freitag eigentlich an der Zeit gewesen zu dem wie üblich an diesem Wochentag angebotene Gericht mit diesem wichtigen Eiweißlieferanten zu greifen. Und mit Lachswürfel in Spinat-Weißweinsauce und Butternudeln stand im Bereich Globetrotter auch ein überaus akzeptables Gericht auf der Speisekarte. Wäre da nicht die Pizza “Mexico” mit Rinderhackfleisch, Mais und Peperoni im Abschnitt Tradition der Region (was ja überhaupt nicht passte) gewesen, für die man extra den restauranteigenen Steinofen angeworfen hatte, um sie frisch fertig zu backen. Einen kurzen Moment zögerte ich zwar noch, aber als ich sah dass man zusätzlich auch Jalapenos mit auf die Pizza tat, war ich endgültig von diesem Gericht überzeugt und stellte mich an die kleine Schlange, die sich bereits vor der zugehörigen Theke gebildet hatte. Der Milchreis mit Zimt, Zucker und Waldbeeren sowie die Angebote an der Asia-Thai-Theke wie Gebackene Ananas und Banane, San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezial Sauce oder Gebratenes Lamm mit verschiedenem Gemüse in Hoi-Sin-Sauce – letzteres wohl Reste vom Mittwoch – kamen nicht in die nähere Auswahl. Auf weitere Applikationen wie Salat, Gemüse oder ein Dessert verzichtete ich heute aber.

Ground meat pizza "Mexico" with jalapenos / Hackfleisch-Pizza "Mexico" mit Jalapenos

Warum man die Mischung aus viel krümelig angebratenen Rinderhackfleischs, Mais, Kidnesbohnen und Käse in der Mitte der Pizza konzentriert und nicht über die gesamte zu Verfügung stehende Fläche der Teigscheibe verteilt hatte erschloss sich mir zwar nicht so ganz, aber zum Glück war dort genügend Hackfleisch um dies manuell ein wenig auszugleichen. Das mit reichlich Pizzagewürz versehene Hackfleisch war zwar qualitativ mit Sicherheit keine Spitzenqualität und ich hätte mir deutlich mehr Gemüse wie Mais und Kidneybohnen gewünscht, aber prinzipiell handelte es sich, auch dank der deutlich scharfen Jalapenos und der mild-scharfen Peperoni mit denen sie garniert war, um eine überaus schmackhafte Pizza. Ich war mit meiner Wahl zufrieden.
Als ich mich auf den Tabletts der anderen Gäste umsah, schien es mir so als wären heute die Lachswürfel in Spinat-Weißweinsauce ein klein wenig beliebter als die Pizza gewesen. Somit gebührt dem Fischgericht heute der erste Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitskala, aber der Vorsprung zu Hackfleischpizza auf dem zweiten Platz war wirklich nur gering. Auf dem dritten Platz folgten die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgte schließlich der Milchreis.

Mein Abschlußurteil:
Pizza “Mexico”: ++

Beef Cheseburger [19.12.2015]

Beef Cheeseburger

Da ich demnächst ein paar Tage unterwegs sein werde, verzichtete ich entgegen meiner sonstigen Vorgehensweise am Wochenende heute darauf etwas selbst zu kochen, sondern versuchte aus Kühlschrank zumindest die Dinge zu verbrauchen, die schlecht werden könnten. Dazu gehörte auch ein Doppelpack Rinder-Cheeseburger für die Mikrowelle, die ich mir vor einiger Zeit im Netto besorgt hatte. Dabei tauschte ich den blassen Käse bei einem der Burger gegen Schmelzkäse aus, den ich ebenfalls noch vorrätig hatte. Nach eineinhalb Minuten in der Mikrowelle – die auf der Packung angegebene 1 Minute reicht erfahrungsgemäß nicht aus um die Buletten komplett aufzuwärmen, garnierte ich den beide Burger mit Ketchup, Knoblauchsauce, frischen Zwiebelringen und Scheiben von Cornichons, außerdem BBQ-Sauce beim linken und Hot Chili Sauce beim rechten Burger. Salat hatte ich leider keinen Vorrätig, aber es ging auch so. Die Brötchen waren zwar etwas labbrig, aber die Hackfleischbuletten erwiesen sich als angenehm saftig und würzig. Für ein Mikrowellengericht absolut akzeptabel, auch wenn natürlich ein komplett selbst gemachter Burger immer vorzuziehen ist.

Butternuss-Kürbis mit Hackfleisch-Füllung – das Rezept

Es wird wieder mal Herbst und daher ist es mal wieder an der Zeit, ein typisches Herbstgericht zuzubereiten. Und was passt besser in diese Jahreszeit als der Kürbis? Daher stand heute mal ein überbackener, gefüllter Butternut-Kürbis auf meinem Kochplan. Das Rezept ist nicht sonderlich kompliziert, erwies sich aber als überaus lecker und eine Empfehlung für jeden Liebhaber dieses Gemüses. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in der gewohnten Art und Weise vorzustellen.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

1 Butternuss-Kürbis
01 - Zutat Butternuss-Kürbis / Ingredient butternut pumpkin

4 Stiele Majoran
02 - Zutat Majoran / Ingredient majoram

3 Stiele Liebstöckel
03 - Zutat Liebstöckel / Ingredient lovage

4-5 Stiele Thymian
04 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

350 – 400g Tatar (feines Rinderhackfleisch)
07-Zutat-Tatar

1 mittelgroße rote Zwiebel
05 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
06 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1 mittlere Möhre
07 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

1 kleine Dose Tomaten in Stücken (200g)
08 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

120ml Fleischbrühe
09 - Zutat Fleischbrühe / Ingredient broth

2 Esslöffel Olivenöl
10 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

80 – 100g geriebenen Käse (Bergkäse)
10 - Zutat geriebener Käse / Ingredient grated cheese

sowie etwas Salz, Pfeffer und eine Prise Oregano zum würzen

Beginnen wir damit, den Backofen auf 180 Grad vorzuheizen. Dann zerteilen wir unseren Kürbis in zwei gleich große Hälften,
12 - Kürbis halbieren / Cut pumpkin in halfs

entfernen die Kerne mit Hilfe eines Löffels
13 - Kürbiskerne entfernen / Remove pumpkin seeds

und legen die beiden Hälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, wo wir die Schnittseiten mit etwas Olivenöl bepinseln
13 - Kürbishälften mit Öl einpinseln / Dab pumpkin with oil

und würzen sie mit etwas Salz.
14 - Kürbishälften salzen / Salt pumpking halfs

Sobald der Backofen bereit ist, schieben wir das Backblech dann auf der mittleren Schiene hinein und lassen die Kürbishälften für 35-40 Minuten backen.
15 - Kürbishälften im Ofen backen / Bake pumpkin in oven

Nun kümmern wir uns um die anderen Zutaten. Wir schälen und würfeln also die Zwiebel,
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

schälen und hacken die Knoblauchzehen,
17 - Knoblauch hacken / Hackel garlic

schälen und zerkleinern die Möhre
18 - Möhre schälen & würfeln / Peel & dice carrot

und waschen schließlich die Küchenkräuter, schütteln sie trocken,
19 - Kräuter waschen / Wash herbs

zupfen die Blättchen von den Stielen
20 - Blätter von Stielen zupfen / Pick leaflets

und zerkleinern diese dann gründlich.
21 - Kräuter zerkleinern / Mince herbs

Zwischendurch sollten wir natürlich immer mal wieder nach unserem Kürbis schauen. Droht er zu dunkel zu werden, decken wir ihn am besten mit etwas Alufolie ab.
22 - Kürbis bei Bedarf mit Alufolie abdecken / Cover pumpkin with tin foil if necessary

Nun erhitzen wir 1-2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne
23 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

und geben das Tatar hinein
24 - Tatar in Pfanne geben / Put tatar in pan

um es krümelig anzubraten und dabei auch gleich mit etwas Pfeffer und Salz zu würzen.
25 - Tatar anbraten würzen / Fry & season tatar

Ist das Tatar so gut wir durchgebraten, geben wir schließlich die zerkleinerte Zwiebel, die gehackten Knoblauchzehen
26 - Zwiebel & Knoblauch addieren / Add onion & garlic

und die gewürfelte Möhre hinzu
27 - Möhre hinzufügen / Add carrot

und braten alles für weitere fünf bis sieben Minuten mit an.
28 - Alles weiter anbraten / Continue to fry

Inzwischen müsste auch der Kürbis durchgebacken sein, so dass wir ihn aus dem Ofen entnehmen und ihn erst einmal bei Seite Stellen können – damit er etwas abkühlt.
29 - Kürbis aus Ofen entnehmen / Take pumpkin from oven

Jetzt geben wir die Tomaten mit in die Pfanne,
30 - Tomaten hinzufügen / Add tomatoes

löschen alles mit der Fleischbrühe ab, verrühren alles gut miteinander,
31 - Mit Fleischbrühe ablöschen / Deglaze with broth

streuen schließlich noch die gehackten Kräuter ein
32 - Kräuter einstreuen / Add herbs

und lassen dann alles vor sich hin köcheln, bis die Flüssigkeit größtenteils verdampft ist.
33 - Köcheln lassen / Simmer

Dann wenden wir uns den inzwischen hoffentlich etwas abgekühlten Kürbis-Hälften zu und schaben mit Hilfe eines Löffels etwas aus, um mehr Platz für die Füllung zu schaffen.
34 - Kürbis aushöhlen / Scrape out pumpkin

Das entfernte Fruchtfleisch werden wir aber nicht weg, sondern geben es zu den anderen Zutaten in die Pfanne.
35 - Kürbisfleisch in Pfanne geben / Add pumpkin pulp

Ist die Flüssigkeit größtenteils verdampft, schmecken wir alles noch einmal mit Salz und Pfeffer ab und nehmen es dann von der Kochplatte.
36 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with pepper & salt

Anschließend füllen wir die die beiden Kürbis-Hälften mit der Hackfleisch-Zubereitung,
37 - Kürbis befüllen / Fill pumpkin

bestreuen alles mit dem geriebenen Käse
38 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

und schieben alles noch einmal für etwa 10 Minuten in den Ofen, um den Käse schmelzen zu lassen.
39 - Im Ofen überbacken / Au gratin at oven

Schließlich entnehmen wir das Backblech wieder aus dem Ofen
40 - Stuffed butternut pumpkin - Finished baking / Gefüllter Butternuss-Kürbis - Fertig gebacken

und können die gefüllten Butternuss-Kürbis-Hälften unmittelbar servieren und genießen. Ich hatte außerdem noch etwas Kresse vorrätig, die ich zum garnieren verwendete.
41 - Stuffed butternut pumpkin - Served / Gefüllter Butternuss-Kürbis - Serviert

Ich überlegte kurz, wie man dieses Gericht am besten verzehren könnte und griff dann zum Löffel. Mit seiner Hilfe kann man sowohl vom durch das Backen butterweichen Kürbis-Fruchtfleischs aus der Schale schaben als auch etwas von der Füllung aufnehmen. Und die Kombination von Beidem erwies sich ganz wie erwartet als überaus lecker. Das durch die Kräuter sehr schmackhaft gewürzte, gebratene Tatar mit seiner leicht “tomatigen” Note und den Möhrenstückchen harmonierte geschmacklich wunderbar mit dem Fruchtfleisch des Kürbis sowie dem würzigen Bergkäse. Eine sehr leckere Art, Kürbis zu genießen – ich war sehr zufrieden.

42 - Stuffed butternut pumpkin - Side view / Gefüllter Butternuss-Kürbis - Seitenansicht

Guten Appetit