Posts Tagged ‘rote beete salat’

Bifteki mit frischen Zwiebeln, Tzatziki & Djuvecreis [07.11.2017]

Tuesday, November 7th, 2017

Hätte ich heute auf Eintöpfe Appetit verspürt, hätte ich mich am Kartoffelsuppeneintopf mit Wiener Würstchen gütlich tun können, der in Abschnitt Tradition der Region angeboten wurde und der als “All you can eat” Angebot mit unlimitierten Nachschlag angeboten wurde. Und Pilzliebhaber konnten sich an den Gnocchi mit Austernpilzen, Egerelingen und Spinat gütlich tun, die als vegetarisches Angebot im Abschnitt Vitality auf der Speisekarte zu finden waren. Außerdem gab es als nich angekündites Zusatzangebot einen Feuerspieß mit Paprikasauce und Pommes Frites und an der Asia-Thai-Theke wurden Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse und Gebackener Seelachs mit Gemüse in Kokosmilchsauce feil geboten. Doch ich entschied mich letztlich ganz traditionell und griff bei Hausgemachten Bifteki mit Tzaziki frisch Zwiebeln und Djuvecreis im Abschnitt Globetrotter zu einem Klassiker unseres Betriebsrestaurants. Leider gab es gerade heute keinen Krautsalat an der Gemüsetheke, daher wich ich auf Rote Beete Salat aus.

Bifteki with fresh onions, tzatziki & tomato rice / Bifteki mit frischen Zwiebeln, Tzatziki & Djuvecreis

Ganz so klassisch war das Gericht dann doch nicht, denn man hatte sich entschlossen bei den Bifteki mal neue Wege zu versuchen. Anstatt von mehreren kleinen Frikadellen wie bei früheren Angebote wie hier oder hier hatte man dieses mal ein einzelner großes, mit Schafskäse versetztes Hackfleischlaibchen zubereitet. Doch leider mit leichten Mängeln, denn es war wohl etwas zu lang gebraten worden und dadurch außen sehr “knusprig” geraten. Außerdem fand sich das Feta nur im Zentrum der Riesenfrikadelle, nicht wie sonst im gesamten Fleischteig verteilt. Der Ansatz ist auf jeden Fall gut, aber an der Umsetzung müsste man noch etwas arbeiten, vor allem an der Dauer des anbratens. Am leicht fruchtigen Djuvecreis mit Tomatenstückchen gab es aber ebenso wenig etwas auszusetzen wir an der einfachen Tzatziki-Zubereitung. Und auch der mit Apfelstückchen versetzte Rote Beete Salat passte erstaunlich gut dazu.
Mit einem knappen Vorsprung gelang es heute dennoch, dem Kartoffeleintopf mit Wienern die Bifteki zu überrunden und den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich zu sichern – auch wenn ich nicht beobachten konnte dass jemand das Angebot des kostenlosen Nachschlags wirklich nutzte. Nach den somit zweitplatzierten Bifteki folgten die Asia-Gerichte auf dem dritten Platz und die Gnochi mit Pilzen und Spinat auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: +
Tzatziki: ++
Djuvecreis: ++
Rote Beete Salat: ++