Gnocchi-Lauch-Pfanne mit Curry-Garnelen – das Rezept

Aufgrund eines Termins machte ich heute Homeoffice und konnte daher das Angebot unseres Betriebsrestaurants nicht in Anspruch nehmen. Und die letzten Reste meiner Curry-Nudelpfanne mit Pute vom Wochenende hatte ich gestern bereits verbraucht. Daher entschied ich mich am Abend dazu, mir noch eine kleine Mahlzeit zuzubereiten. Ich hatte mich dabei für eine Gnocchi-Lauch-Pfanne mit Curry-Shrimps entschieden, die aus meiner Sicht einen leckeres Gericht mit relativ wenig Aufwand versprach. Ich weiß, dass dieses Rezept viele Parallelen zum Rezept vom Wochenende aufzeigt, aber ich war einfach auf den Geschmack für Gerichte mit Curry gekommen, daher möge man mir dies bitte nachsehen. 😉 Wie dem auch sei, das Ergebnis war ein schnell zubereitetes und überaus gut gelungenes Gnocchi-Gericht, dessen Rezept ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

200g Garnelen (TK)
01 - Zutat Garnelen / Ingredient shrimps

1 große Stange Lauch
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

1 mittlere Zwiebel
03 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 große oder 2 kleine Zehen Knoblauch
04 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1 Päckchen Gnocchi aus dem Kühlregal (500g)
05 - Zutat Gnocchi / Ingredient gnocchi

1 1/2- 2 Teelöffel Curry
06 - Zutat Curry / Ingredient curry

1 Schuss Weißwein
07 - Zutat trockener Weißwein / Ingredient dry white wine

150ml Sahne
08 - Zutat Sahne / Ingredient cream

100ml Gemüsebrühe
09 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

sowie etwas Butter zum braten
Salz, Pfeffer und evtl. Chili-Flocken zum würzen

Beginnen wir also damit, die Lauchstange von ihrem Wurzelansatz zu befreien, längs aufzuschneiden,
10 - Lauch aufschneiden / Slice leek

sie dann gründlich zu waschen – denn der Schmutz sammelt sich hier bekanntlichermaßen zwischen den Lamellen –
11 - Lauch waschen / Wash leek

und sie schließlich in schmale Ringe zu schneiden. Größere Stücke zerkleinern wir noch einmal zusätzlich.
12 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

Die Garnelen spülen wir unter kaltem Wasser in einem Sieb ab und lassen sie anschließend bei Zimmertemperatur etwas auftauen.

Außerdem schälen und würfeln wir die Zwiebel
13 - Zwiebel würfeln / Dice onion

und zerkleinern die Knoblauchzehe(n).
14 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Anschließend erhitze wir etwa einen Esslöffel Butter in einer Pfanne,
15 - Butter in Pfanne erhitzen / Heat butter in pan

geben die Gnocchi hinein
16 - Gnocchi in Pfanne geben / Put gnocchi in pan

und braten sie rundherum goldbraun an
17 - Gnocchi goldbraun anbraten / Brown gnocchi

um sie dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
18 - Gnocchi aus Pfanne entnehmen / Remove gnocchi from pan

In die nun leere Pfanne geben wir, ggf. unter Verwendung zusätzlicher Butter oder Olivenöls, die zerkleinerte Zwiebel sowie den Lauch
19 - Zwiebel & Lauch in Pfanne geben / Put onion & leek in pan

und dünsten ihn schon mal für ein bis zwei Minuten an
20 - Lauch & Zwiebel andünsten / Braise leek & onion

bevor wir schließlich auch den zerkleinerten Knoblauch
21 - Knoblauch dazu geben / Add garlic

sowie die angetauten Garnelen hinzu geben. Sie müssen nicht vollständig aufgetaut sein, die Hitze der Pfanne erledigt den Rest.
22 - Garnelen in Pfanne geben / Put shrimps in pan

Wir dünsten nun alles für einige weitere Minuten bei gelegentlichem umrühren in der Pfanne an
23 - Garnelen anbraten / Fry shrimps

und würzen es mit Salz Pfeffer und den eineinhalb bis zwei Teelöffeln Curry
24 - Mit Salz, Pfeffer & Curry würzen / Season with salt, pepper & curry

und dünsten alles weiter an, bis der Curry beginnt seinen Geruch zu entfalten.
25 - Curry andünsten / Braise curry

Anschließend löschen wir den Pfanneninhalt mit dem trockenen Weißwein ab,
26 - Mit Weißwein ablöschen / Deglaze with white wine

lassen diesen etwas einkochen
27 - Weißwein einkochen lassen / Let white wine reduce

und gießen schließlich die Sahne sowie die Gemüsebrühe ebenfalls in die Pfanne.
28 - Sahne & Gemüsebrühe hinzufügen / Add cream & vegetable broth

Das ganze verrühren wir gründlich,lassen es kurz aufkochen
29 - Aufkochen lassen / Bring to a boil

und schmecken es noch einmal mit Salz, Pfeffer und – wenn man etwas Schärfe mag – einigen Chiliflocken ab.
30 - Mit Gewürzen abschmecke / Taste with seasonings

Nun brauchen wir nur noch die Gnocchi zu addieren,
31 - Gnocchi addieren / Add gnocchi

sie zu verrühren, wieder heiß werden zu lassen und die Sauce bei Bedarf mit etwas hellen Saucenbinder eindicken
32 - Köcheln lassen / Let simmer

und kann das fertige Gericht dann unmittelbar auch schon servieren und genießen.
33 - Gnocchi leek skillet with curry shrimps - Served / Gnocchi-Lauch-Pfanne mit Curry-Garnelen - Serviert

Bereits nach dem ersten Bissen konnte ich zufrieden feststellen, dass dieses einfache Gericht mal wieder wunderbar gelungen war und auch meine Befürchtung die Garnelen könnten eventuell zu zäh werden stellte sich als unbegründet heraus, denn sie waren wunderbar knackig und doch zart geblieben. Vor allem in die Currysauce hätte ich mich regelrecht reinknien können, so lecker war sie geworden. Aber auch das Lauch und natürlich die vorher angebratenen Gnocchi als eingearbeitete Sättigungsbeilage trugen ihr übriges dazu bei, dieses Gericht zu einem überaus schmackhaften Erfolg zu machen. Wunderbar geeignet für ein schnelles Essen auch mitten in der Woche nach getaner Arbeit, denn es erfordert wirklich angenehm wenig Aufwand. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden und werde diese Gnocchi-Lauch-Pfanne mit Curry-Shrimps bestimmt nicht das letzte Mal zubereitet haben.

34 - Gnocchi leek skillet with curry shrimps - Side view / Gnocchi-Lauch-Pfanne mit Curry-Garnelen - Seitenansicht

Guten Appetit

Cremige Curry-Nudelpfanne mit Pute – das Rezept

Aus irgend einem Grund hatte ich am heutigen Samstag große Lust auf irgend etwas mit Curry und stieß bei der Suche nach einem passenden Gericht auf ein Rezept für Curry-Nudelpfanne mit Putenfleisch, das ich dann noch etwas um zusätzliches Gemüse erweiterte. Außerdem hatte ich noch Ricotta von meinem Taco-Nudelauflauf übrig, den ich ebenfalls verarbeitete. Das Ergebnis war ein schnell zubereitetes und überaus leckeres Nudelgericht, das ich nun mit diesem Beitrag in gewohnter Form meinen geneigten Lesern einmal kurz vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

400g Putenfilet
01 - Zutat Putenfilet / Ingredient turkey filet

1 mittelgroße Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Möhren
03 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

3 Zehen Knoblauch
04 - Zutat Knoblauchzehen / Ingredient garlic cloves

1 rote Peproni
05 - Zutat Peperoni / Ingredient peperoni

400g Nudeln nach Wahl (z.B. Spirelli)
06 - Zutat Nudeln / Ingredient pasta

130g Erbsen (TK)
07 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

100g gewürfelter Speck
08 - Zutat Schinkenwürfel / Ingredient diced bacon

3 Teelöffel Curry
09 - Zutat Curry / Ingredient curry

1,5 Teelöffel Kurkuma
10 - Zutat Kurkuma / Ingredient turmeric

60ml trockener Weißwein
11 - Zutat trockener Weißwein / Ingredient dry white wine

200ml Milch
12 - Zutat Milch / Ingredient milk

150ml Sahne
13 - Zutat Sahne / Ingredient cream

3 Esslöffel Ricotta
14 - Zutat Ricotta / Ingredient ricotta

1 Kugel Mozzarella
15 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

Wie üblich beginnt auch dieser kleine Kochevent mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Wir schälen und würfeln also die Zwiebel,
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

schälen die Möhren,
17 - Möhren schälen / Peel carrots

schneiden sie in Scheiben
18 - Möhren in Scheiben schneiden / Cut carrots in slices

und halbieren diese Scheiben bei Bedarf noch einmal,
19 - Möhrenscheiben halbieren / Half carrot slices

schneiden die Peperoni in Scheiben
20 - Pepperoni in Scheiben schneiden / Cut peperoni in slices

und schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen.
21 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Außerdem waschen die das Putenfleisch, tupfen es trocken,
22 - Putenfleisch waschen / Wash turkey

schneiden es in mundgerechte Würfel
23 - Putenfleisch würfeln / Dice turkey

und würzen diese mit etwas Salz, Pfeffer und Curry.
24 - Putenfleisch mit Salz, Pfeffer & Curry würzen / season turkey with salt, pepper & curry

Nachdem wir anschließend einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben
25 - Topf mit Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring pot of water to a boil

erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne,
26 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

geben die Putenwürfel hinein,
27 - Putenfleisch in Pfanne geben / Put turkey in pan

braten sie rundherum scharf an
28 - Putenwürfel anbraten / Fry diced turkey

und bestäuben dann alles mit den drei Teelöffeln Currypulver, das wir ebenfalls kurz mit andünsten bis sich der Geruch entfaltet.
29 - Mit restlichem Curry bestäuben / Dredge with curry

Als nächstes geben wir die Speckwürfel hinzu,
30 - Speckwürfel addieren / Add diced bacon

braten sie etwas mit an
31 - Speckwürfel andünsten / Braise bacon

und addieren dann die gewürfelte Zwiebel sowie die zerkleinerten Knoblauchzehen,
32 - Zwiebel &  Knoblauch hinzufügen / Add onion & garlic

die wir wiederum einige Minuten mit andünsten, bis die Zwiebel leicht glasig wird.
33 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic

Inzwischen müsste dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
34 - Wasser salzen / Salt water

und unsere Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir dauerte dies sechs Minuten.
35 - Pasta kochen / Cook pasta

Während die Nudeln im Topf köcheln, löschen wir den Pfanneninhalt mit dem trocknen Weißwein ab,
36 - Mit Weißwein ablöschen / Deglaze with white wine

lassen ihn etwas einkochen
37 - Weißwein einkochen lassen / Let white wine reduce

und sollten dann natürlich auch nicht vergessen, die Möhren und die Peperoni hinzuzufügen und etwas mit anzudünsten.
38 - Möhren & Pepperoni addieren / Add carrots & peperoni

Sobald die Nudeln schön al dente gekocht sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen.
39 - Nudeln abtropfen lassen / Drain pasta

In die Pfanne geben wir dann Milch und Sahne, lassen alles kurz aufkochen,
40 - Milch & Sahne hinzufügen / Add milk & cream

rühren die drei Esslöffel Ricotta ein,
41 - Ricotta einrühren / Stir in ricotta

würzen alles mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und bei Bedarf ein paar Chiliflocken
42 - Mit Salz, Pfeffer & Kurkuma würzen / Season with salt, pepper & turmeric

und lassen alles dann für einige Minuten vor sich hin köcheln, damit sich die Sauce etwas reduzieren kann.
43 - Köcheln lassen / Let simmer

Dabei geben wir dann auch die Erbsen mit in Sauce und lassen sie mit köcheln.
44 - Erbsen dazu geben / Add peas

Schließlich geben wir auch die abgetropften Nudeln in die Sauce,
45 - Nudeln in Sauce geben / Put pasta in sauce

verrühren sie gründlich mit dieser und lassen sie bei gelegentlichem umrühren wieder heiß werden.
46 - Nudeln mit Sauce vermischen / Mix pasta with sauce

In der Zwischenzeit würfeln wir noch die Kugel Mozzarella grob
47 - Mozzarella würfeln / Dice mozzarella

um sie anschließend zu den Nudeln in die Pfanne zu geben
48 - Mozzarella zu Nudeln hinzufügen / Add mozzarella to pasta

und komplett schmelzen zu lassen, bis sich beim umrühren kleine Käsefäden bilden.
49 - Mozzarella schmelzen lassen / Melt mozzarella

Danach können wir das fertige Gericht unmittelbar servieren und genießen.
50 - Creamy curry pasta with turkey - Served / Cremige Curry-Puten-Nudelpfanne - Serviert

Obwohl die Nudeln bereits vorgekocht gewesen sind, hatten sie doch die komplette Sauce aus Milch, Sahne und Ricotta in sich aufgesogen und gaben dem Gericht – natürlich in Kombination mit dem Mozzarella – eine wunderbar cremige Konsistenz. Dabei sorgte das Curry in Verbindung mit den anderen Gewürzen für ein überaus leckeres und auch leicht pikantes Aroma. Saftiges Putenfleisch, etwas Speck sowie Möhren Erbsen un Peperoni taten ihr übriges, um das Gericht zu einem überaus schmackhaften Mahl zu machen. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall überaus zufrieden.

51 - Creamy curry pasta with turkey - Side view / Cremige Curry-Puten-Nudelpfanne - Seitenansicht

Ich hatte im Nachhinein noch überlegt, ob man aus diesem Gericht nicht ein One-Pot-Rezept machen könnte, indem man die Nudeln einfach in der Sauce kocht anstatt sie separat zuzubereiten. Eventuell muss man die Flüssigkeitsmenge etwas erhöhen, aber prinzipiell sollte das problemlos funktionieren. Allerdings könnte man Gefahr laufen, dass das Gemüse dann zu sehr zerkocht – obwohl sechs Minuten Zubereitungszeit ja wirklich nicht allzu viel ist. Wenn ich das Gericht mal wieder zubereite – und das wird mit ziemlicher Sicherheit der Fall sein – werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren.

Guten Appetit

One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Blattspinat & Champignons – das Rezept

Dieses Wochenende stand mir der Appetit irgendwie nach einem Gericht mit Gnocchi. Dazu hatte ich während meiner Recherche auch einige interessante Rezepte gelesen, entschied mich dann aber dazu meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. So entstand dieses One Pot Rezept für Gnocchi mit Hähnchen, Blattspinat & Champignons in einer würzigen Käse-Sahne-Sauce. Als Käse verwendete ich dieses mal Gran Pandano, bei dem es sich, abgesehen vielleicht von Parmesan, ja um eine der beliebtesten italienischen Hartkäse-Sorten handelt und der dem Gericht eine zusätzliche würzige Note gab. Und das Ergebnis erwies sich als wirklicher Genuss, weswegen ich es natürlich nicht versäumen möchte, das so entstandene Rezept hier einmal kurz in gewohnter Weise vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

550g Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrustfilet / Ingredient chicken breast filet

100g Baby-Blattspinat
02 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

250g braune Champignons
03 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

1 mittelgroße Zwiebel
04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 große oder 3 kleine Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

100g Gran Pandano
06 - Zutat Gran Pandano / Ingredient gran pandano

500g Gnocchi
07 - Zutat Gnocchi / Ingredient gnocchi

250ml Hühnerbrühe
08 - Zutat Hühnerbrühe / Ingredient chicken broth

200ml Sahne
09 - Zutat Sahne / Ingredient cream

1 Esslöffel Maisstärke
10 - Zutat Maisstärke / Ingredient corn starch

50-60g Butter zum braten
11 - Zutat Butter / Ingredient butter

sowie Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Paprika (am besten geräuchertes) zum würzen

Wie fast alle Rezepte beginnt auch dieses mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten – eine leidiges, aber notwendige Aufgabe. Wir schälen also die Zwiebel und würfeln sie,
12 - Zwiebel würfeln / Dice onion

schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen,
13 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

brausen die Champignons ab, trocknen sie,
14 - Pilze abbrausen / Wash mushrooms

schneiden die trocknen Stilenden ab und sie dann in Scheiben,
15 - Pilze in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

und reiben unseren Gran Pandano.
16 - Käse reiben / Grate cheese

Außerdem waschen wir die Hähnchenbrustfilets, trocknen sie,
17 - Hähnchenbrustfilet waschen / Wash chicken breasts

schneiden sie in mundgerechte Würfel
18 - Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden / Cut chicken breasts in bit-sized dices

und würzen diese mit Salz, Pfeffer
19 - Hähnchenwürfel mit Salz & Pfeffer würzen / Season chicken dices with salt & pepper

sowie etwas geräuchertem Paprikapulver. Sollte dies nicht im Haus sein, tut es auch edelsüßes Paprika. Nachdem wir die Gewürze von allen Seiten aufgestreut haben, wälzen wir die Hähnchenbrustwürfel am besten ein wenig darin, damit es sich rundherum auf ihnen verteilt.
20 - Hähnchenbrustwürfel mit geröstetem Paprika bestreuen / Season chicken dices with smoked paprika

Des weiteren sollten wir noch unseren Blattspinat etwas waschen, abtropfen lassen und bei Bedarf putzen.
21 - Blattspinat waschen / Wash leaf spinach

Dann können wir endlich mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu erhitzen wir zuerst einmal zwei Esslöffel der Butter in einer Pfanne,
22 - Butter in Pfanne erhitzen / Melt butter in pan

geben die in Scheiben geschnittenen Pilze hinein
23 - Pilze in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

und dünsten sie für drei bis vier Minuten rundherum an
24 -Pilze anbraten / Braise mushrooms

um sie dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
25 - Pilze entnehmen & bei Seite stellen / Remove & put aside mushrooms

In die nun wieder leere Pfanne geben wir – ggf. unter Zugabe von etwas mehr Butter, denn die Pilze saugen diese regelrecht auf – die gewürzten Hähnchenbrustwürfel,
26 - Hähnchenbrust in Pfanne geben / Put chicken dices in pan

braten sie scharf von allen Seiten an bis sie komplett durchgebraten sind
27 - Hähnchenbrustwürfel anbraten / Fry chicken dices

und entnehmen sie dann ebenfalls wieder, um sie bei Seite neben die Pilze zu stellen.
28 - Hähnchenbrustwürfel aus Pfanne entnehmen & bei Seite stellen / Remove chicken dices from pan & put aside

Als nächsten dünsten wir Zwiebel und wenig später auch das Knoblauch in unserer Pfanne an bis die Zwiebel glasig geworden ist,
29 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic

addieren die Gnocchi, die wir wiederum für einige Minuten mit anbraten,
30 - Gnocchi in Pfanne geben & anbraten / Add & fry gnocchi

um schließlich auch, nach und nach, den gewaschenen und abgetropften Blattspinat dazu zu geben
31 - Blattspinat addieren / Add leaf spinach

und ihn unter gelegentlichem rühren zusammenfallen zu lassen. Sieht bei Spinat am Anfang immer sehr viel aus, aber nach dem Erhitzen bleibt nur wenig davon übrig – das nächste Mal würde ich eventuell sogar etwas mehr als nur 100g nehmen.
32 - Blattspinat zusammenfallen lassen / Let leaf spinach reduce

In der Zwischenzeit können wir den Esslöffel Maisstärke und einem Schuss Sahne oder Hühnerbrühe in eine Schüssel geben und beides klumpenfrei verrühren.
33 - Maisstärke in Sahne auflösen / Dissolve cornstarch in cream

Anschließend löschen wir den Pfanneninhalt mit der Hühnerbrühe ab,
34 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

geben die Sahne ebenfalls hinzu
35 - Sahne hinzufügen / Add cream

und verrühren alles gründlich miteinander, wobei wir es kurz aufkochen lassen.
36 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to boil

Jetzt geben wir auch die angerührte Maisstärke in die Pfanne, verrühren sie gründlich
37 - Maisstärke hinzufügen / Add cornstarch

und schmecken alles schon einmal mit etwas Salz, Pfeffer
38 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

sowie etwas frisch geriebener Muskatnuss.
39 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

Ich war überrascht, wie schnell das bisschen Maisstärke die beträchtliche Menge Sauce in eine cremige und dickflüssige Masse verwandelte, ohne dass ich lange köcheln und reduzieren lassen musste. Da ich erst seit kurzem mit Maisstärke arbeite (die in der nordamerikanischen Küche weitaus verbreiteter ist als hier in Europa) war mir das nicht bekannt und ich werde ich mir das auf jeden Fall für die Zukunft merken – eine einfache und vor allem schnelle Möglichkeit zum eindicken von Saucen – obwohl ich glaube dass auch Kartoffelstärke eine ähnliche Wirkung hätte.

Als nächstes geben wir die angebratenen Champignons in die Pfanne, verrühren sie
40 - Champignons addieren / Add mushrooms

und streuen dann nach und nach den geriebenen Gran Pandano ein,
41 - Käse einstreuen / Intersperse cheese

um ihn unter rühren schmelzen zu lassen.
42 - Käse verrühren & schmelzen lassen / Stir & let melt cheese

Dann ist es an der Zeit auch die angebratenen Hähnchenbrustwürfel zum den anderen Zutaten zu geben,
43 - Hähnchenbrustwürfel hinzufügen / Add chicken dices

sie – wie üblich – gründlich zu verrühren
44 - Hähnchenbrustwürfel unterheben / Stir in chicken dices

und lassen alles noch einige Minuten weiter köcheln, bis das Hähnchen wieder heiß geworden ist. Bei Bedarf können wir das Gericht auch noch mal mit den Gewürzen abschmecken – ich entschied zum Beispiel noch ein paar Chiliflocken hinzuzufügen, um dem Gericht noch zusätzliche Schärfe zu geben.
45 - Köcheln lassen / Simmer

Dann können wir das Gericht – vielleicht garniert mit etwas mehr geriebenen Käse und/oder etwas Petersilie – servieren und genießen.
46 - One Pot Gnocchi with chicken, spinach & mushrooms - Served / One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Spinat & Pilzen - Serviert

Zarte und saftige Hähnchenbrustwürfel, knackige Pilze und gehaltvoller Spinat in einer wunderbar cremigen und unglaublich würzigen Käse-Sahne-Sauce machten dieses One Pot Gnocchi Gericht zu einem wirklichen Überraschungs-Hit für mich. Wie bereits einleitend erwähnt, hatte ich meiner Kreativität hier ja etwas freien Lauf gelassen und das hätte genau so gut schiefgehen können – trotz meiner inzwischen mehrjährigen Erfahrung als Hobbykoch. Doch ich hatte mit dieser Kreation genau ins Schwarze getroffen, zumindest was meinen Geschmack angeht. Eventuell hätte man die Gnocchi zwar noch etwas knuspriger anbraten können, aber davon mal abgesehen stimmte aus meiner Sicht bei diesem Gericht alles perfekt. Und das alles in nur einem Topf bzw. einer Pfanne – obwohl das bei Verwendung von Gnocchi aus dem Kühlregal auch keine große Kunst ist. 😉 Das habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht – auch wenn ich nicht versprechen kann dass ich es beim nächsten Mal doch noch einmal etwas abwandle. Obwohl ich aktuell, abgesehen von goldbraun gebratenen Gnocchis und etwas mehr Blattspinat noch keine konkrete Idee hab was ich noch verbessern könnte.

47 - One Pot Gnocchi with chicken, spinach & mushrooms - Side view / One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Spinat & Pilzen - Seitenansicht

48 - One Pot Gnocchi with chicken, spinach & mushrooms / One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Spinat & Pilzen - CloseUp

Guten Appetit

Garnelen-Pasta mit grüner Sauce – das Rezept

Nach all den Bubble Up Rezepten in den letzter Zeit wollte ich dieses Wochenende mal wieder etwas ohne Verwendung des Ofens zubereiten und entschloss mich etwas Garnelen-Pasta mit grüner Sauce zuzubereiten. Das erschien mir mal etwas Abwechslung zur sonst üblichen Tomatensauce zu bieten und um es noch etwas interessanter zu gestalten, gab ich neben Garnelen auch einige Flusskrebsschwänze mit in die Sauce und schmeckte sie noch zusätzlich mit etwas Knoblauch ab. Das Ergebnis war eine überaus leckere Pastazubereitung, deren Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

4-5 Zweige Rosmarin
01 - Zutat Rosmarin / Ingredient rosemary

5-6 Zweige Thymian
02 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

60g Butter
03 - Zutat Butter / Ingredient butter

250g Garnelen
04 - Zutat Garnelen / Ingredient shrimps

100g Flusskrebsschwänze
05 - Zutat Flusskrebsschwänze / Ingredient crayfish tails

3 Esslöffel Weizenmehl
06 - Zutat Mehl / Ingredient flour

200g Schlagsahne
07 - Zutat Schlagsahne / Ingredient heavy cream

500ml Milch
08 - Zutat Milch / Ingredient milk

1 kleine Zwiebel
09 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
10 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

3-4 Frühlingszwiebeln (ca. 50g)
11 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredients scallions

1 Bund Petersilie (ca. 25-30g)
12 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

1/2 Limette
13 - Zutat Limette / Ingredient lime

500g Pasta (z.B. Linguine oder Spaghetti)
14 - Zutat Pasta (Linguine) / Ingredient pasta

sowie etwas Salz Pfeffer und Muskatnuss zum würzen

Wie üblich sind zuerst einmal einige Vorbereitungen der Zutaten notwendig. Wir zupfen also die Blättchen von den Rosmarin- und Thymianstielen und zerkleinern sie etwas,
15 - Thymian und Rosmarin abzupfen & zerkleinern / Pick leaflets for thyme and rosemary and mince

waschen die Frühlingszwiebeln
16 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash scallions

und schneiden sie in Ringe,
17 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

würfeln die Zwiebel,
18 - Zwiebel würfeln / Mince onion

waschen die Petersilie
19 - Petersilie waschen / Wash parsley

zupfen die Blättchen von den Stielen und zerkleinern sie grob
20 - Blättchen abzupfen & grob zerkleinern / Pick leaflets & hackle parsley

und zerkleinern schließlich noch die Knoblauchzehen.
21 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Dann zerlassen wir die Butter in einem Topf,
22 - Butter in Topf schmelzen / Melt butter in pot

geben Thymian und Rosmarin hinein,
23 - Thymian & Rosmarin dazu geben / Add thyme & rosemary

dünsten die Kräuter für ein bis zwei Minuten an,
24 - Kräuter andünsten / Braise herbs

geben die Flusskrebsschwänze und Garnelen hinzu
25 - Flusskrebsschwänze & Garnelen in Topf geben / Put crayfish tails & shrimps in pot

und dünsten sie für einige Minuten in dem Butter-Kräuter-Mix an
26 - Flusskrebsschwänze & Garnelen andünsten / Braise crayfish tails & shrimps

um sie anschließend erst einmal wieder aus dem Topf zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
27 - Flusskrebsschwänze & Garnelen bei Seite stellen / Put crayfish tails & shrimps aside

Nun rühren wir, am besten mit Hilfe eines Schneebesens, nach und nach die drei Esslöffel Mehl ein,
28 - Mehl einrühren / Stir in flour

löschen alles mit der Schlagsahne ab
29 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with heavy cream

und geben die gewürfelte kleine Zwiebel
30 - Zwiebeln hinzu geben / Add onion

sowie die zerkleinerten Knoblauchzehen hinein.
31 - Knoblauch addieren / Add garlic

Anschließend rühren wir nach und nach die Milch ein, so dass eine sämige Sauce entsteht
32 - Milch nach und nach einrühren / Stir in milk bit by bit

und würzen sie mit jeweils ca. einem Teelöffel Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
33 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss würzen / Season with salt, pepper & nutmeg

Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Pasta auf.
34 - Topf mit Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring water for noodles to a boil

Die Sauce lassen wir nun einige Minuten und bei gelegentlichem umrühren vor sich hin köcheln
35 - Köcheln lassen / Simmer

und geben dann die Frühlingszwiebeln
36 - Frühlingszwiebeln in Topf geben / Put scallions in pot

sowie die Petersilie in den Topf
37 - Petersilie in Topf geben / Put parsely in pot

um sie mit der Sauce zu verrühren, kurz mit köcheln zu lassen
38 - Gut verrühren / Mix well

und schließlich mit dem Pürierstab gründlich zu zerkleinern.
39 - Mit Pürierstab zerkleinern / Mince with immersion blender

Danach geben wir Garnelen und Flusskrebsschwänze zurück in die Sauce und lassen sie weiter auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln.
40 - Garnelen wieder in Topf geben / Put shrimps in pot again

Inzwischen dürfte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei bis drei Teelöffeln Salz versehen
41 - Wasser salzen / Salt water

und die Pasta darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei meinen Linguine sollte dies neun bis zehn Minuten dauern.
42 - Pasta kochen / Cook pasta

Wir wenden uns währenddessen wieder der Sauce zu und schmecken sie mit dem Saft einer halben Limette sowie bei Bedarf noch etwas Salz, Pfeffer und/oder Muskatnuss final ab.
43 - Sauce mit Limettensaft abschmecken / Taste sauce with lime juice

Sobald die Nudeln fertig gekocht sind, lassen wir sie kurz in einem Sieb abtropfen
44 - Pasta abtropfen lassen / Drain pasta

und geben wir sie zurück in den leeren Pasta-Topf, wo wir die grüne Garnelen-Sauce dazu geben
45 - Pasta & Sauce in großen Topf geben / Put pasta & sauce in big pot

und alles gründlich miteinander vermischen.
46 - Pasta & Sauce vermischen / Mix pasta & sauce

Anschließend können wir das Gericht, vielleicht garniert mit einigen grünen Ringen der Frühlingszwiebel, direkt servieren und genießen.
47 - Shrimps pasta with green sauce - Served / Garnelen-Pasta in grüner Sauce - Serviert

Die grüne Sahnesauce alleine war schon mal geschmacklich wunderbar gelungen, denn sie war nicht nur cremig, sondern erhielt durch die hinzugefügten Kräuter wie Petersilie, Thymian und Rosmarin sowie der leichten Knoblauchnote und dem Hauch von Limette auch einen sehr leckeres Aroma. Aber in Kombination mit den knackig angebratenen Garnelen und Flusskrebsschwänzen ergab sich eine Pastasauce, die geschmacklich kaum zu übertreffen war. Das Verhältnis von Garnelen/Flusskrebsschwänzen zur Menge an Sauce und Pasta war auch noch ganz akzeptabel, ich habe die Menge hier im Rezept allerdings etwas erhöht, da ich der Meinung war etwas mehr hätte nicht schaden können. In der Summe aber auf jeden Fall ein sehr leckeres und nicht sonderlich aufwändiges Rezept, das einen festen Platz in meiner Rezeptesammlung erhalten wird.

48 - Shrimps pasta with green sauce - Side view / Garnelen-Pasta in grüner Sauce - Seitenansicht

Guten Appetit

Blitz-Nudelauflauf mit Käse, Fleisch und Gemüse – das Rezept

Heute Abend ergriff mich unerwartet und ohne einen ersichtlichen Grund eine große Lust auf Nudelauflauf. Daher entschloss ich mich kurzfristig dazu, heute nach der Arbeit noch mal etwas zu kochen und dabei gleich ein Rezept für einen Blitz-Nudelauflauf auszuprobieren, dass ich vor einiger Zeit entdeckt hatte. Ähnliche Gerichte habe ich schon häufiger mal zubereitet, aber dieses spezielle Rezept zeichnet sich dadurch aus, dann die Nudeln direkt mit der Sauce gekocht werden und nicht separat zubereitet werden müssen, was viel Zeit und etwas Abwasch spart. An Fleisch und Gemüse kann man dann so alles hinein mischen, was der Kühlschrank so her gibt – ich persönlich entschied mich für eine Mischung aus Speckwürfeln, Bierwurst und gekochtem Schinken, die ich mit Erbsen und Möhren kombinierte. Aber auch Mais, Broccoli, Bohnen oder Zucchini wären beispielsweise denkbar. Also wunderbar geeignet um Reste zu verbrauchen. Doch damit genug der langen Vorrede, kommen wir nun zum eigentlichen Rezept:

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

  • 250g Nudeln nach Wahl
  • 1 Becher (200g) Sahne
  • 1 (Sahne-)Becher Wasser
  • 1 kleine Zwiebel
  • 130g Fleisch nach Wahl (z.B. Speck, gekochter Schinken oder Jagdwurst)
  • 150g Gemüse nach Wahl (z.B. Erbsen und Möhren
  • 150g Creme fraiche mit Kräutern
  • 1 Esslöffel Instant-Gemüsebrühe
  • 100g gewürfelten Feta (optional)
  • 130g geriebenen Käse (z.B. Gouda, Edamer, Rauchkäse o.ä.)
  • etwas Öl zum braten
  • Salz, Pfeffer & Muskatnuss zum würzen
  • Nachdem wir die Zutaten vorbereitet, sprich die Zwiebel, Möhren und fas Fleisch, gewürfelt haben, erhitzen wir etwas Öl in einem mittelgroßen Topf und braten das gewürfelte Fleisch darin an.
    01 - Fleischwürfel anbraten / Fry diced meat

    Schließlich addieren wir auch die gewürfelten Möhren
    02 - Möhren addieren / Add carrots

    sowie die gewürfelte Zwiebel
    03 - Zwiebelwürfel dazu geben / Add diced onion

    und dünsten alles einige Minuten bei gelegentlichem rühren an, bis die Zwiebel leicht glasig geworden ist.
    04 - Fleisch & Gemüse andünsten / Braise meat & vegetables

    Dann löschen wir alles mit dem Becher Sahne ab,
    05 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

    gießen einen Sahnebecher Wasser dazu,
    06 - Wasser dazu geben / Add water

    rühren den kleinen Becher Creme fraiche mit Kräutern
    07 - Creme fraiche einrühren / Stir in creme fraiche

    sowie den Esslöffel Gemüsebrühe ein
    08 - Gemüsebrühe dazu geben / Add instant vegetable broth

    und lassen alles etwas heiß werden, bevor wir schließlich auch die ungekochten Nudeln mit in den Topf geben.
    09 - Rohe Nudeln in Topf geben / Put raw pasta in pot

    Diese verrühren wir gründlich mit der Flüssigkeit und den anderen Zutaten
    10 - Gründlich verrühren / Mix well

    und lassen alles für zehn bis elf Minuten geschlossen köcheln, bis die Nudeln al dente sind. Die Garzeit variiert natürlich abhängig von den verwendeten Nudeln, ist aber in der Regel etwas länger als die auf der Packung angegebene Zeit. Am besten nach etwa zehn Minuten einfach mal probieren, ob die Nudeln schon gar sind. 😉
    11 - Geschlossen köcheln lassen / Let simmer closed

    Zwischendurch sollten wir natürlich hin und wieder mal umrühren, damit nichts anbrennt.
    12 - Umrühren nicht vergessen / Stir from time to time

    Wenn die Nudeln fast schon gar sind, geben wir schließlich auch die Erbsen hinzu
    13 - Erbsen unterheben / Stir in peas

    und schmecken alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab. Sollten wir später noch Feta einrühren wollen, aber bitte vorsichtig mit dem Salz, denn der Feta bringt durch die Salzlake in die er eingelegt ist meist noch salzige Würze mit.
    14 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken / Taste with salt, pepper & nutmeg

    Bei Bedarf können wir dabei natürlich jederzeit auch noch etwas Wasser nachgießen, damit uns die Nudeln nicht anbrennen und wirklich auch gar werden.
    15 - Bei Bedarf Wasser addieren / Add water if necessary

    Sind die Nudeln fertig gekocht, schalten wir die Kochplatte aus, geben etwa die Hälfte des geriebenen Käse und – wenn man es wie ich mag – den gewürfelten Feta hinzu
    16 - Geriebenen Käse & Feta dazu geben / Add grated cheese & feta

    und verrühren ihn dann gründlich mit der Nudel-Fleisch-Gemüse-Masse, wobei wir ihn unter Ausnutzung der Restwärme schmelzen und sich mit ihr etwas verbinden lassen. Bei Elektroherden danach den Topf besser von der Platte nehmen, damit nichts anbrennen kann.
    17 - Gut verrühren & Käse schmelzen lassen / Mix well & let cheese melt

    Nun beginnen wir den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen und fetten eine passend große Auflaufform mit etwas Öl oder Butter aus,
    18 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    füllen die noch warme Mischung aus Nudeln, Käse und weiteren Zutaten hinein, streichen alles etwas glatt
    19 - Nudel-Käse-Masse einfüllen / Fill in pasta cheese mix

    und bestreuen alles mit dem Rest des geriebenen Käses.
    20 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    Die so befüllte Auflaufform schieben wir dann auf der mittleren Schiene in den Ofen und lassen den Käse in ca. 20 – 25 Minuten schmelzen und sich zwischen den Nudeln verteilen. Dabei muss der Ofen noch nicht unbedingt die 200 Grad erreicht haben, Käse braucht einfach nur Hitze um zu schmelzen. 🙂 Ggf. dauert es dann aber ein paar Minuten länger.
    21 - Im Ofen überbacken / Bake in oven

    Hat der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, können wir die Auflaufform wieder entnehmen
    22 - Quick cheese pasta bake - Finished baking  / Blitz-Nudelauflauf mit Käse - Fertig gebacken

    und das Gericht sofort servieren und genießen. Erfahrungsgemäß lohnt es sich aber, einige Minuten zu warten bis das Käse nicht mehr ganz zu flüssig ist, denn dann lassen sich die Stücke besser und stabiler aus der Form entnehmen.
    23 - Quick cheese pasta bake - Served / Blitz-Nudelauflauf mit Käse - Serviert

    Die Zubereitung war wunderbar würzig und kräftig im Geschmack geworden. Daher war ich froh nicht, wie ursprünglich geplant, noch einen Esslöffel Senf mit in die Nudelmasse gerührt zu haben, denn das wäre letztlich wohl doch zu viel des Guten gewesen. Und auch die Auswahl an Fleisch- und Gemüsesorten harmonierte wunderbar mit Nudeln und Käse und war in ihrer Menge gut ausgewogen wie ich fand. In der Summe ein sehr leckeres und leicht zuzubereitendes Gericht, das ein wenig an ein getuntes Mac and Cheese erinnert. Kein leichter Genuss, soviel steht fest, aber dennoch sehr lecker. Ich war auf jeden Fall überaus zufrieden mit dem Ergebnis und mein spontaner Heißhunger auf Nudelauflauf war gestillt.

    24 - Quick cheese pasta bake - Side view / Blitz-Nudelauflauf mit Käse - Seitenansicht

    Wer es noch schneller will, kann natürlich auch auf das abschließende gratinieren verzichten und die Käsenudeln einfach so verzehren. Aber ich persönlich finde dass gebackene Nudeln einfach noch das gewissen etwas haben. Ich mag es eben, wenn die oberste Schicht leicht knusprig ist – warum kann ich allerdings nicht sagen. Ist einfach so…

    Guten Appetit