Kartoffelgeröstel mit Lauch & Schafskäse [26.10.2015]

Nach dem (mal wieder) durschlemmten Wochenende mit viel selbst gekochten, wollte ich am heutigen Montag in unserem Betriebsrestaurant mal etwas kürzer treten. Daher ließ ich die Bratwurstschnecke mit Kartoffelpüree und Sauerkraut aus der Sektion Tradition der Region, die Hähnchenbrust “Hawaii” mit Currysauce und Reis bei Globetrotter, das Zusatzangebot in Form von Putengeschnetzelten mit Röstinchen sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen und Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Bruccoli und Karotten in Austernsauce komplett links liegen und steuerte direkt auf das Kartoffelgeröstel mit Lauch und Schafskäse bei Vitality zu, das mit 440kcal einen angenehm leichten Genuss. Daher erlaubte ich mir zusätzlich noch einen kleinen Becher Orangencreme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Roast potatoes with leek & feta / Kartoffelgeröstl mit Lauch & Schafskäse

Das Kartoffelgeröstel selbst war heute mal sehr gut gelungen und neben Lauch und Kartoffeln auch mit einer großen Vielfalt von anderen Gemüsesorten versehen worden. Ich entdeckte Erbsen, gelbe und orange Möhren, Zuckerschoten, Sellerie und Paprika in verschiedenen Farben. Und auch was die Würze anging war ich überaus zufrieden, denn es fanden sich neben dem üblichen Salz und Pfeffer auch zahlreiche frische Kräuter wie Rosmarin und Thymian im Gericht. Der leicht salzige Fetakäse rundete das Gericht geschmacklich sehr gelungen ab. Sehr lecker – auch ohne Fleisch. Mit dem kleinen Becherchen Orangencreme war ich allerdings nicht so zufrieden, denn er war zwar sahnig und cremig, aber ihm fehlte mal wieder das Aroma. Wenn man seine Geschmacksnerven etwas anstrengte, konnte man einen Hauch von Orange wahrnehmen. Da halfen auch die Garnitur aus Pistaziensplittern und Erdbeerstücke wenig, ich musste etwas in der Wertung abziehen.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, konnte man erkennen dass die Hähnchenbrust “Hawaii” mit Currysauce heute etwas beliebter zu sein schien als die Bratwurstschnecke, die ich eigentlich an der Spitze der Allgemeinen Beliebtheitsskala gesehen hatte. Daher liegt also das Geflügel-Reisgericht heute Platz eins und die Bratwurstschnecke belegte nur den zweiten Platz. Auf Platz drei folgten die Asia-Gerichte und auf den vierten Platz teilten sich heute scheinbar das Kartoffelgeröstel und das Putengeschnetzelte – hier konnte ich keinen klaren Favoriten ausmachen.

Mein Abschlußurteil:
Kartoffelgröstel mit Lauch & Schafskäse: ++
Orangencreme: +/-

Lauch-Kartoffelpfanne mit Schafskäse [24.08.2015]

Heute entschied ich mich mal für die das vegetarische Angebot bei Vitality, eine Lauch-Kartoffelpfanne mit Schafskäse. Denn der Abgebräunte Leberkäse mit Röstkartoffel und Bratensauce in der Sektion Tradition der Region sah mit etwas angebrannt aus, die Gebratene Hühnerbrust auf Asia-Gemüse mit süß-saurer Sauce bei Globetrotter sah mit etwas trocken aus und auf die Asia-Gerichte wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen oder Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce hatte ich ebenfalls keine Lust – mit Rindfleisch von der Wok-Theke hatte ich bisher keine so guten Erfahrungen gemacht. Außerdem erschien es mir ganz sinnvoll, nach all der Schlemmerei mit selbst gekochten Gerichten am Wochenende heute etwas kürzer zu treten. Zur Lauch-Kartoffelpfanne gesellte sich aber dennoch ein Becherchen Zitronencreme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Leek potato fry with feta / Lauch-Kartoffel-Pfanne mit Schafskäse

Das Gericht erwies sich ganz wie ich vermutet hatte als überaus simpel: Ein paar kleine Salzkartoffeln, recht dick geschnittene Lauchringe, wahrscheinlich in Gemüsebrühe blanchiert, ein paar Gewürze und schließlich gewürfelter Scharfskäse und Petersilie als Garnitur. Ohne den leicht salzigen Schafskäse wäre das Ganze wahrscheinlich geschmacklich fast schon etwas zu langweilig geworden, so aber war es absolut akzeptabel. Auch wenn die Lauch-Kartoffel-Pfanne keine kulinarische Meisterleistung war, sehe ich daher von einem Punktabzug heute mal ab. Beim Dessert wurde ich dafür aber etwas enttäuscht, denn trotz der aufwendigen mit Mandelnblättchen (die teilweise aber etwas angebrannt schienen) sowie Pfirsich- und Zitronenscheibe erwies sich die Creme selbst als zwar tatsächlich angenehm cremig, aber man musste seine Geschmacksknospen schon sehr anstrengen, um das Zitronenaroma heraus zu schmecken. Da muss ich leider etwas in der Wertung abziehen.
Trotz der recht dunklen Farbe konnte sich heute der Leberkäse doch auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala durchsetzen und den ersten Platz erringen. Um Platz zwei lieferten sich schließlich die süß-saure Hähnchenbrust mit Asiagemüse und die Asia-Thai-Gericht von der Woktheke ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das meiner Meinung nach die Hähnchenbrust für sich entscheiden konnte. Auf dem vierten Platz folgte schließlich wie üblich das vegetarische Gericht in Form der Lauch-Kartoffel-Pfanne.

Mein Abschlußurteil:
Lauch-Kartoffelpfanne: ++
Zitronencreme: +

Kartoffelgeröstel mit Lauch & Schafskäse [11.05.2015]

Nach all der Schlemmerei, die ich mir wieder mit selbst gekochten Gerichten gegönnt hatte, wollte ich am heutigen Montag mal lieber etwas kürzer treten. Da kam mir das Kartoffelgröstel mit Lauch und Schafskäse aus dem Bereich Vitality gerade recht, das mit gerade mal 338kcal einen angenehm leichten Genuss versprach. Die 6 Stück Nürnberger Rostbratwürste mit Bratensauce, Sauerkraut und Kartoffelpüree bei Tradition der Region, die Hähnchenbrust “Hawaii” mit fruchtiger Currysauce und Mandelreis bei Globetrotter sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Gebackene Frühlingsrollen oder Moo Pad Prik Bai Kraprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce kamen daher heute nicht in die nähere Auswahl. Aber ich ergänzte das vegetarische Gericht noch durch eine kleine Schüssel selbst zusammengestellten Salats von der Salattheke sowie einem Becherchen Pfirsich-Mango-Joghurt aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Fried potatoes with leek & feta / Kartoffelgeröstel mit Lauch & Schafskäse

Der Salatmix aus Streifen von roter Beete, Möhren, Kohlrabi und einigen Kidneybohnen, den ich mir mit einem Toskana-Dressing aus Balsamico, Gemüsebrühe und Olivenöl garniert hatte, war lecker wie immer. Ich bin inzwischen ja ein großer Fan von diesem Mix, was aber nicht heißen soll dass ich auch mal etwas anderes von der Salattheke probieren werde. Das Kartoffelgeröstel enttäuschte heute aber leider etwas, das es zum einen nur extrem lasch gewürzt war und die Kartoffeln außerdem etwas zu weich und zerkocht erschienen. Von einem Gericht mit “Geröstel” im Namen hatte ich das natürlich anders erwartet und auch schon besser hier im Betriebsrestaurant erlebt. Wegen der fehlenden Würze konnte ich mit Hilfe der am Tisch bereit stehenden Pfeffer- und Salzstreuern ein wenig Abhilfe schaffen, aber um einen Punktabzug kommt das Gericht dennoch nicht herum, auch wenn der Fetakäse wiederum absolut in Ordnung war. Am fruchtigen, mit zahlreichen Pfirsichstücken gespickten Pfirsich-Mango-Joghurt gab es zum Glück aber nichts auszusetzen.
Sah man sich bei den anderen Gästen um, erkannte man schnell dass heute wieder einmal die Nürnberger Rostbratwürste waren, die den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich erobern konnten. Die Hähnchenbrust “Hawaii” war ihnen aber recht eng auf den Fersen und verwiesen damit die Asia-Gerichte auf den dritten Platz. Platz vier belegte, wie üblich, das vegetarische Gericht, das heute durch das Kartoffelgeröstel repräsentiert wurde.

Mein Abschlußurteil:
Kartoffelgeröstel: +/-
Feta: ++
Salat-Mix: ++
Pfirsich-Mango-Joghurt: ++

Kartoffelgeröstel mit Lauch und Schafskäse [07.04.2015]

Zum heutigen ersten Arbeitstag nach dem verlängerten Osterwochenende fanden sich gleich zwei Gerichte auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants, die mein Interesse weckten: Zum einen das Kartoffelgeröstel mit Lauch und Schafskäse bei Vitality, das mit gerade mal 338kcal einen angenehm leichten Genuss versprach und zum anderen 3 Stück griechische Bifteki mit frischen Zwiebeln, Tzatziki und Tomatenreis bei Globetrotter. Die Spaghetti Carbonara mit Parmesan bei Tradition der Region oder die Asia-Gerichte wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen oder Pla Pad Ped – Gebackenes Seelachsfilet mit Chili-Bratgemüse kamen heute nicht in die nähere Auswahl. Letztlich war es die Tatsache, dass der Tomatenreis heute etwas blass und die Bifktei-Frikadellen etwas trocken aussahen, die mich dazu bewogen beim Kartoffelgeröstel zuzugreifen. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Milchreis mit roter Grötze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Roasted potatoes with leek & feta / Kartoffelgeröstl mit Lauch & Schafskäse

Über die Tatsache, dass das Geröstel aus Kartoffeln, Lauch und Zwiebeln nicht mehr ganz heiß war hätte ich wohl hinweg sehen können, zumal man heute sowohl die Portionsgröße als auch die Menge an Schafskäse überaus großzügig bemessen hatte. Doch leider kam hinzu, dass dem Koch wohl auch der Pfefferstreuer etwas ausgerutscht war, denn die Zubereitung war mehr als nur pikant damit gewürzt. Die Zubereitung war zwar noch absolut essbar, aber volle Punktzahl kann ich da leider heute nicht geben. Zumindest am Milchreis samt der roten Grütze, in der sich mal wieder zahlreiche entkernte Kirschen fanden, gab es nichts auszusetzen. Aber da wäre ich mit den Bifteki wohl doch besser bedient gewesen, denn wie mit ein Kollege der zu diesem Gericht gegriffen hatte erzählte, waren sowohl Bifkteki als auch Reis heute absolut in Ordnung gewesen. Aber vollkommen Unzufrieden war ich dennoch nicht.
Auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala des heutigen Tages lag die Bifteki dann auch mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Angeboten auf Platz eins. Auf dem zweiten Platz folgten Asia-Gerichte, die sich mit einem knappen Vorsprung vor den ebenfalls sehr beliebten Spaghetti Carbonara behaupten konnten, das somit auf Platz drei landete. Das Kartoffelgröstel war für ein vegetarisches Gericht zwar ebenfalls sehr beliebt, aber für mehr als den vierten Platz reichte es auch heute nicht.

Mein Abschlußurteil:
Kartoffelgeröstel mit Lauch & Schafskäse: ++
Milchreis mit roter Grütze: ++

Griechischer Gemüsetopf mit Schafskäse & Baguette [12.01.2015]

Zum meinem heutigen ersten Arbeitstag im neuen Jahr wartete unser Betriebsrestaurant gleich mit einem Klassiker seiner Küche auf: einem Griechischen Gemüsetopf mit Schafskäse, dazu Baguette im Bereich Globetrotter. Da konnte ich nicht anders als bei diesem Angebot zuzugreifen, zumal weder die Asia-Gerichte noch die Bratwurst mit Blattspinat und Salzkartoffeln bei Tradition der Region oder das Schweineschnitzel “Zigeuner Art” mit Butterreis bei Globetrotter mich besonders reizte. Zum vegetarischen Gemüsetopf gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Ananasquark aus dem heutigen Gemüseangebot.

Greek vegetable stew with feta & baguette / Griechischer Gemüsetopf mit Schafskäse & Baguette

Leider musste ich feststellen, dass das Gericht heute nicht ganz so gut gelungen war, denn einige Gemüsebestandteile wie vor allem Auberginen, Blumenkohl, Zucchini und Broccoli waren bereits ziemlich verkocht und matschig, während Erbsen und Möhren sich von ihrer Konsistenz her noch im akzeptablen Rahmen bewegten. Geschmacklich gab es zwar nichts auszusetzen, aber volle Punktzahl kann ich natürlich auch nicht geben. Glücklicherweise gab es an dem Schafskäse und dem Baguette nichts auszusetzen und auch der milde gesüßte, mit zahlreichen Fruchtstückchen versehenen Ananasquark erfüllte alle Anforderungen die ich daran stellte.
Sah man sich bei den anderen Gästen um, erschien es heute so dass die Bratwurst mit knappen Vorsprung das Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich entschied. Auf dem zweiten Platz folgte das Zigeunerschnitzel, den Asia-Gerichten auf Platz drei und – mit nur knappen Abstand – schließlich dem griechischen Gemüsetopf auf dem vierten Platz. Ich hatte zwar eher gedacht, dass das Zigeunerschnitzel heute vorne liegen würde, aber hier spielte wohl auch die etwas ungewöhnliche Reisbeilage eine entscheidende Rolle – bei Röstis oder Country Potatoes wäre es wahrscheinlich anders gewesen.

Mein Abschlußurteil:
Griechischer Gemüsetopf: +
Schafskäse: ++
Baguette: ++
Ananasquark: ++