Posts Tagged ‘schinken-sahne-sauce’

Spinat-Ricotta-Tortellini in Schinken-Sahne-Sauce [15.06.2015]

Monday, June 15th, 2015

Da ich heute weder auf die Angebote der Asia-Thai-Theke wie Asiatisches Gemüse herzhaft gebraten mit Thaicurry in Kokosmilchsauce oder Gaeng Gai Ma Plao On – Hähnchenstreifen gebraten in roter Currysauce noch auf den Curryreis mit Zucchini-Karottengemüse bei Vitality große Lust verspürte und mit die Wollwürste mit Kartoffelpüree und Bratensauce bei Tradition der Region etwas komisch aussahen, fiel meine Wahl heute schnell auf die Spinat-Ricottatortellini mit Schinken-Sahne-Sauce, die man in der Sektion Globetrotter anbot. Einzig das Zusatzangebot Putenrollbraten mit Champinonrahmsauce und Butternudeln ließ mich kurz überlegen von dieser Entscheidung abzugehen, doch da es sich wahrscheinlich um Reste von letzter Woche handelte, blieb ich letztlich bei meiner Entscheidung für das Nudelgericht. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Zitronenjoghurt aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Spinach ricotta tortellini in ham cream sauce / Spinat-Ricotta-Tortellini in Schinken-Sahne-Sauce

Die grünen Tortellini, von denen jedes mit einem etwa daumenspitzengroßes Stück Ricotta gefüllt war, erwiesen sich als ein klein wenig zu lange gekocht und waren daher etwas zu weich geworden. Geschmacklich waren sie zwar in Ordnung, aber volle Punktzahl kann ich hier leider nicht geben. Und auch die mit einigen winzigen Kochschinken-Stückchen versetzte, sehr milde Sahnesauce hatte ihre Mängel, denn sie war viel zu dünn, fast wie Wasser. Von einer Sahnesauce hätte ich ja etwas mehr Konsistenz erwartet. Zwar rettet der reichlich aufgetragene, würzige Parmesan das Gericht etwas, aber ich habe in unserem Betriebsrestaurant schon deutlich besser gegessen. Zumindest gab aber am fruchtigen, süßlich-säuerlichen Joghurt mit Zitronenaroma samt seiner Garnitur aus Erdbeersauce, Schokomousse, Weintraube und Orangenstück gar nichts auszusetzen.
Dennoch erschien es mir heute so, als würden die Spinat-Ricotta-Tortellini die eigentlich als Favorit angesehen Wollwürste beim Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala schlagen. Nach den somit zweitplatzieren Wollwürsten folgten die Asia-Gerichte auf Platz drei, der vegetarische Curryreis mit Zucchini-Karottengemüse auf Platz vier und der Putenrollbraten schließlich auf dem fünften Platz. Da es sich beim letzten Gericht aber wahrscheinlich um Reste handelte, waren diese wohl auch nicht in so großen Mengen verfügbar. Deswegen könnte man hier auch überlegen, dieses Sonderangebot aus der Wertung heraus zu nehmen.

Mein Abschlußurteil:
Spinat-Ricotta-Tortellini: +
Schinken-Sahne-Sauce: +
Zitronenjoghurt: ++

Tortellini in Schinkensahnesauce [05.12.2011]

Monday, December 5th, 2011

Leider erwies sich die Auswahl am heutigen Montag als nicht so prickelnd wie ich feststellen musste. Dabei ließ ich aufgrund der Tatsache dass ich bereits am Freitag Asiatisch gespeist hatte die Angebote an der Asia-Thai-Theke, heute in Form von Pud Pak Ruam Mit – Gebratenes frisches Gemüse in Austernsauce und Gaeng Panang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir Limetten in rotem Panang Curry mal außen vor. Der Curryreis mit Zucchini-Möhren-Ragout bei Vitality wiederum war mir zu substanzlos und das Fleischpflanzerl mit Pilzrahmsauce, dazu Kartoffelpüree bei den traditionell-regionalen Gerichten erschien mir zu kalorienreich. Also entschied ich mich schließlich für die Tortellini in Schinkensahnesauce welche im Bereich Globetrotter angeboten wurden, die ich mir mit etwas des bereit stehenden Parmesan garnierte. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Mango-Mousse von der Dessert-Theke.

Tortellini in Schinken-Sahne-Sauce

In einer dünnen, würzigen Sahnesauce fanden sich reichlich recht dicke Streifen mageren Kochschinkens – darin die gekochten Tortelloni Tricolore in Beige, Grün und Orange, die mit einer Art Gehacktes gefüllt waren. Ich nenne es deswegen “eine Art” weil es sich hier wohl um die selbe Masse handelt die man als getrocknete Fleischbeilage in Instantsuppen wie der Fünf-Minuten-Terrine findet. War aber geschmacklich absolut in Ordnung, auch wenn es sich natürlich um keine Gourmetkost handelte. Ich glaube aber auch dass so ziemlich alle fertig gekauften Fleisch-Tortellini mit so etwas gefüllt sind, daher werde ich hier keine Auszüge geben. Und auch am lockeren, süßlich-sauren Mango-Mousse mit seiner Garnitur aus Schokostreuseln und einem halben After-Eight gab es nichts auszusetzen.
Beim Gros der anderen Kantinengäste lieferten sich heute das Fleischpflanzerl und die Asia-Gerichte ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Mit hauchdünnem Vorsprung konnte das Fleischpflanzerl das Rennen schließlich für sich entscheiden. Auf Platz drei folgten die Tortelloni und auf Platz vier das Zucchini-Möhrenragout auf Curryreis.

Mein Abschlußurteil:
Tortelloni: ++
Schinken-Sahne-Sauce: ++
Mango-Mousse: ++