Schweinesteak “Tessin” [26.11.2009]

Neben wieder einer zusätzlichen Asia-Nudelsuppe sowie “Ko Lo Han Zai – Herzhaftes Chinagemüse in süß saurer Sauce nach Shanghai Art” und “Gaeng Pad Kai – Putenfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce” im Asia-Bereich bot man uns heute im Betriebsrestaurant aus “Griechischer Gemüsetopf mit Schafskäse und Oliven” bei den Vitality-Mahlzeiten und “Gekochter Tafelspitz mit Wirsinggemüse in Meerrettichsauce dazu Bouillonkartoffeln” bei den traditionell-regionalen Gerichten sowie ein “Schweinesteak ‘Tessin’ mit Schinken und Käse überbacken dazu Pommes frites” an. Da war das Tessin-Schweinesteak wirklich das einzige was mir einigermaßen zusagte. Aber so ganz ohne Grünzeug wollte ich dann heute auch nicht, also holte ich mir an Gemüsetheke noch eine Schale mit Rahmgemüse.

Schweinesteak "Tessin"

War eine recht gute Entscheidung muss ich sagen. Die zum Glück heißen und knusprigen Pommes Frites mussten zwar mal wieder nachgesalzen werden und die wässrige Sauce wäre auch nicht unbedingt nötig gewesen, aber dafür war das Stückchen Schweinefleisch, das mit einer Scheibe Kochschinken und etwas klein gewürfelten Tomatenstücken belegt sowie mit Käse überbacken wa wirklich sehr gelungen. Und auch bei dem Gemüse aus Erbsen, Möhren und Blumenkohl, mit Sicherheit die Reste vom “bunten Rahmgemüse” der Kartoffeltaschen von gestern, war gar nicht schlecht. Auch wenn ich für das Gemüse natürlich einen kleinen Aufpreis zahlen musste, aber das war es mit wert. In der Summe ein wirklich ganz leckeres Mittagsgericht, das im übrigen aus meiner Sicht auch die einzige wirkliche Alternative heute gewesen ist.

Mein Abschlußurteil:
Schweinesteak “Tessin”: ++
Pommes Frites: +
Rahmgemüse: ++

Schweinesteak & Schmorgemüse mit Kohl [27.07.2009]

Zum Wochenanfang konnten wir zwischen Schweinesteaks mit Schmorgemüse und Paprikasauce und Sahniger Rindereintopf mit Brot wählen. Ich entschied mich da natürlich für die Schweinesteaks – auch wenn bei der heutigen Hitze der Eintopf mir Sicherheit nicht die schlechteste Alternative gewesen.

pork steak & vegetables / Schweinesteak & Schmorgemüse

Zum Schmorgemüse gehörte auch Kohl – den offensichtlich nicht jeder mag – weswegen der Koch ihn seperat aufbewahrte. Ich aber nahm etwas davon. Er erwies sich zwar als etwas sehr bissfest, aber bei geschmortem Kohl ist das wohl nicht anders zu erwarten. Der Rest der Schmorgemüses war ein buntes Potpourrie aus Paprika, Rosenkohl, Tomaten und kleinen Pepperonis. Außerdem gab es in der Schale geschmorte Kartoffeln dazu. War schon mal alles sehr lecker. An den vier kleinen Steaks die man mir aufgeladen hatte gab es ebenfalls wenig auszusetzen – das Fleisch war zart und es gab kaum fettige Stellen. Nur etwas wärmer hätten sie sein können. Als Topping gab es schließlich noch eine Tomaten-Paprika-Sauce, die aber nicht sonderlich zum Gesamtgeschmack beitrug. Eine eher ungewöhnliche, aber dennoch schmackhafte Zusammenstellung. Mir hats jedenfalls mal wieder gut geschmeckt.

Mein Abschlußurteil:
Schweinesteaks: ++
Schmorgemüse (inkl. Kohl): +
Kartoffeln: ++
Paprikasauce: +