Chili con Carne mit saurer Sahne & Baguette [05.09.2017]

Heute musst ich nicht lange überlegen zu welchem Gericht ich greifen sollte, denn es stand im Abschnitt Globetrotter mal wieder das von mir so sehr geschätzte Chili con Carne mit saurer Sahne und Baguette auf dem Speiseplan unseres Betriebsrestaurants. Die einzige in Betracht zu ziehende Alternative wäre vielleicht die Rheinische Bratwurst mit Rahmspinat und Salzkartoffeln bei Tradition der Region gewesen, aber primär weil mich interessierte was eine Bratwurst so rheinisch macht. An den Spiralnudeln mit Paprikaragout bei Vitality oder den Asia-Thai-Gerichten wie Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse oder Gebackener Seelachs mit Thaigemüse in Massamansauce hatte ich weniger Interesse. Letztlich blieb ich aber beim Chili con Carne und garnierte mir dieses noch zusätzlich mit Jalapenos, die ich aus einer eigentlich für die Asia-Theke vorgesehenen Sojasauce fischte.

Chili con Carne & Baguette

Leider erwies sich die Wahl heute als nicht ganz so gut. Man hatte sich zwar Mühe gegeben und das Chili nicht nur mit saurer Sahne sondern auch mit Tortilla-Chips garniert, aber das Chili selbst war schon etwas abgekühlt und konnte auch geschmacklich heute nur bedingt überzeugen. Irgendwie fehlte der letzte “Kick” um es perfekt zu machen. Zum Glück halfen die Jalapenos etwas und gaben ihm ein wenig von der fehlenden Schärfe. Und auch das Baguette hatte ich schon mal deutlich besser erlebt, denn es war heute nicht frisch und knusprig wie sonst, sondern man merkte ihm deutlich an, dass es schon einige Zeit an der frischen Luft verbracht hatte. Ein akzeptables, aber leider kein perfektes Mittagsmahl.
Dennoch gelang es dem Chili, wenn auch nur mit einem sehr knappen Vorsprung, sich den ersten Platz auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala zu sichern. Aber die rheinische Bratwurst auf dem zweiten Platz folgte eng auf. Und auch der abstand zu den drittplatzierten Asia-Gerichten war nur gering. Die Spiralnudeln mit Paprikaragout folgten schließlich auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: +
Baguette: +

Chili con Carne mit Sour Cream, Tortilla-Chips & Baguette [03.08.2017]

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem ich nicht allzu lange überlegen musste bei welchem Gericht ich zugreifen würde, denn es stand Chili con Carne mit Mais und Kidneybohnen, dazu Baguette auf der Speisekarte – wenn auch unpassenderweise im Abschnitt Tradition der Region. Aber das Chili ist ja in unserem Betriebsrestaurant schon fast traditionell. Daher erwähne ich nur der Vollständigkeit halber, dass außerdem bei Vitality ein Griechischen Gemüsetopf mit Schafskäse und Oliven, bei Globetrotter Strozzapreti mit geschmorter Hähnchenkeule und Cognac in würzigem Papriksugo, als Zusatzangebot ein Schweinekotelett mit Pommes Frites sowie an der Asia-Thai-Theke Gebackene Ananas und Banane und Schweinefleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce angeboten wurden.

Chili con Carne & Baguette

Das wir üblich einfach Chili con Carne aus Hackfleisch, Tomaten, Mais und Kidneybohnen war heute angenehm fruchtig und sogar relativ scharf geraten. Gemeinsam mit der Sour Cream und mit den Tortillachips als essbaren Löffeln aufgenommen ein wirklicher Genuss. Nur beim Baguette, von dem ich mir sicherheitshalber gleich zwei Scheiben genommen hatte, musste ich heute kleine Abstriche hinnehmen, denn es war leider nicht mehr ganz frisch und bereits etwas labbrig. Aber dennoch erwies sich das Chili con Carne auch heute wieder als gute Wahl.
Und auch bei den anderen Gästen erfreute sich das Chili großer Beliebtheit und konnte sich unangefochten den ersten Platz sichern. Auf Platz zwei sah ich die Stozzapreti mit Hähnchenkeule, gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz und schließlich einem gemeinsamen Platz vier für Kotelett und Gemüsetopf. Warum das Kotelett allerdings so schlecht abschnitt, erschloss sich mir nicht so ganz, denn normalerweise sind Gerichte mit Pommes Frites immer ganz vorne mit dabei. Aber ich denke mal, dass es viele einfach übersehen hatten.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: +

Texas Jalapeno Chili [21.03.2017]

Als ich heute einen Blick auf die Speisekarte unseres Betriebsrestaurants warf, entdeckte ich gleich das Texas Chili mit Jalapenos in der Sektion Globetrotter das mein Interesse weckte. Zuerst hatte ich sogar vermutet, dass es sich hier um ein neues Gericht handelte, doch es hatte mit einem Texas Jailhouse Chili vor etwa einem Jahr schon mal zumindest etwas ähnliches hier in unserem Betriebsrestaurant gegeben und selbst gekocht hatte ich in diesem Beitrag so etwas auch schon einmal. Wie dem auch sei, meine Wahl des heutigen Gerichts stand auf jeden Fall damit fest, denn ich liebe nun einmal Chilis in jeglicher Form. Daher ignorierte ich das Gebackene Kotelette mit Preiselbeeren und Kartoffelsalat bei Tradition der Region, den Gebackenen marinierten Tofu mit Ingwer-Currygemüse bei Vitality sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratenen Eierreis mit verschiedenem Gemüse oder Gebackenen Seelachs mit Thaigemüse in Masamansauce und steuerte mit dem Chili schnurstracks die Kasse an.

Texas Jalapeno Chili

Heute hatte mich sich mit dem Anrichten besondere Mühe gegeben, denn man hatte das Gericht nicht nur mit Jalapenos, sondern auch mit einigen Tortilla-Chips garniert. Und das Chili aus Rindfleischstücken, Kidneybohnen, Mais und Tomaten war überaus gut gelungen und war, wenn ich mich nicht ganz verschmeckt hatte, sogar mit einer leichten Schokonote versehen. Leider war man bei der Schärfe nicht sonderlich mutig gewesen und es nur leicht pikant abgeschmeckt sowie auch nur milde Jalapenos für die Garnitur verwendet. Aber dennoch sehr lecker, ich zumindest war sehr zufrieden. Außerdem gab es noch ein frisches, knuspriges und noch heißes, mit Kräuterbutter garniertes Stück Baguette dazu, welches das Gericht nicht nur wunderbar abrundete, sondern sich auch wunderbar zum ausputzen des Tellers eignete, so dass nichts von diesem schmackhaften Chili verloren ging.
Und auch auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala konnte sich das Chili durchsetzen und sich mit einem klaren Vorsprung den ersten Platz sichern, auch wenn ihm das Kotelette einigermaßen dicht auf den Fersen war und einen guten zweiten Platz erreichte. Den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgte schließlich der Tofu.

Mein Abschlußurteil:
Texas Jalapeno Chili: ++
Baguette mit Kräuterbutter: ++