Posts Tagged ‘tortillas’

Pikante Nacho-Lasagne mit Ricottacreme & Jalapenos – das Rezept

Monday, October 9th, 2017

Das Rezept das ich heute vorstellen möchte, ist eine wunderbare Fusion der mexikanischen mit Elementen der italienischen Küche. Dabei verwendete ich eine selbst hergestellt Enchilada-Sauce, die vor allem durch ihre sehr gelungene Kombination von verschiedenen Gewürzen hervorstach. Zusätzlich wertete ich das Gericht durch die Verwendung einer Ricotta-Parmesan-Creme als Ersatz für die sonst übliche Bechamel-Sauce auf. Viel würziger Cheddar-Käse und einige Jalapenos rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Daher möchte ich nicht versäumen, dieses Rezept hier in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

Für die Enchilada-Sauce

4 Frühlingszwiebeln
01 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

120g Tomatenmark (ca. 5-6 Esslöffel)
02 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
03 - Zutat Kreuzkümmel / Ingredient cumin

2 Teelöffel Chiliflocken
04 - Zutat Chiliflocken / Ingredient chili flakes

1 Teelöffel Salz
05 - Zutat Salz / Ingredient salt

1 Teelöffel edelsüßes Paprika
06 - Zutat Paprika / Ingredient paprika

1 Teelöffel Zwiebelpulver
07 - Zutat Zwiebelpulver / Ingredient  granulated onion

1 Esslöffel Weißweinessig
08 - Zutat Weißweinessig / Ingredient white wine vinegar

1/2 Teelöffel Oregano
09 - Zutat Oregano / Ingredient oregano

1/2 Teelöffel Zimt
10 - Zutat Zimt / Ingredient cinnamon

2 Teelöffel Knoblauchpulver
11 - Zutat Knoblauchgranulat / Ingredient granulated garlic

500ml Gemüsebrühe
12 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

Sowie etwas Olivenöl
und evtl. ein bis zwei Esslöffel Speisestärke

Außerdem benötigen wir

500g Hackfleisch (Rind oder gemischt)
13 - Zutat Hackfleisch / Ingredient ground meat

1 große Zwiebel
14 - Zutat Zwiebel / Ingredient onions

2 Knoblauchzehen
15 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

300g Cheddar
16 - Zutat Cheddar / Ingredient cheddar

1 Beutel Taco-Gewürzmischung (für 4 Portionen)
17 - Zutat Taco-Gewürzmischung / Ingredient taco seasoning mix

1 Dose Baked Beans in Tomatensauce (400g)
18 - Zutat Baked Beans / Ingredient baked beans

2-3 Esslöffel Salsa-Sauce
19 - Zutat Salsa-Sauce / Ingredient salsa sauce

1 Beutel Nachos (Doritos)
20 - Zutat Nachos / Ingredient nachos

2 Tortillas
21 - Zutat Tortillas / Ingredient tortillas

1 kleine Dose Kidneybohnen
22 - Zutat Kidneybohnen / Ingredient kidney beans

1 kleine Dose Mais
23 - Zutat Mais / Zutat corn

40g Parmesan
24 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

100g Sauerrahm
25 - Zutat Sauerrahm / Ingredient sour cream

200g Ricotta
26 - Zutat Ricotta / Ingredient ricotta

1 Handvoll Jalapenos
27 - Zutat Jalapenos / Ingredient jalapenos

sowie etwas Olivenöl zum braten
und etwas Chiliflocken, Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir mit der Zubereitung der Enchilada-Sauce. Dazu waschen wir die Frühlingszwiebeln und schneiden sie in Ringe. Den weißen Teil verwenden wir für die Sauce, den grünen Teil später zum garnieren.
28 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Anschließend erhitzen wir etwas Olivenöl in einem Topf,
29 - Olivenöl in Topf erhitzen / Heat up olive oil in pot

dünsten die Frühlingszwiebeln darin für einige Minuten an,
30 - Frühlingszwiebeln andünsten / Braise scallions

geben das Tomatenmark,
31 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

den Weißweinessig und die Gewürze hinzu,
32 - Weißweinessig & Gewürze addieren / Add white wine vinegar & seasonings

dünsten alles für einige weitere Minuten wieder mit an
33 - Gemeinsam anbraten / Braise together

und löschen es schließlich mit der Gemüsebrühe ab.
34 - Mit Gemüsebrühe aufgießen / Drain vegetable broth

Das ganze lassen wir kurz aufkochen und es dann auf niedriger Stufe für 10-15 Minuten leise vor sich hin köcheln, damit es sich die Flüssigkeit dabei etwas reduziert.
35 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & let simmer

Dabei zerkleinern wir die Frühlingszwiebeln mit Hilfe eines Pürierstabs und binden die Sauce bei Bedarf noch etwas mit Speisestärke.
36 - Mit Rührstab zerkleinern / Grind with stirrer wand

Während die Enchilada-Sauce vor sich hin köchelt, bereiten wir die anderen Zutaten vor. Dazu würfeln wir die Zwiebel,
37 - Zwiebel würfeln / Dice onion

reiben den Cheddar Käse,
38 - Cheddar reiben / Grate cheddar

und zerkleinern die Knoblauchzehen.
39 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Anschließend erhitzen wir zwei bis drei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne,
40 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

dünsten die gewürfelte Zwiebel darin an,
41 - Zwiebel andünsten / Braise onion

geben das Hackfleisch hinzu,
42 - Hackfleisch hinzufügen / Add minced meat

addieren die zerkleinerte Knoblauchzehen,
43 - Knoblauch addieren / Add garlic

würzen alles mit der Taco-Gewürzmischung
44 - Taco-Gewürzmischung einstreuen / Add taco seasoning mix

und braten alles krümelig ab
45 - Gemeinsam anbraten / Fry together

wobei wir es zusätzlich noch einmal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
46-Mit-Salz-Pfeffer-würzen

Die Kidneybohnen und den Mais lassen wir in einem Sieb abtropfen.
47 - Mais & Kidneybohnen abtropfen lassen / Drain corn & kidney beans

Schließlich geben wir die Baked Beans zum Hackfleisch,
48 - Baked Beans hinzufügen / Add baked beans

addieren Mais und Kidneybohnen,
49 - Mais & Kidneybohnen addieren  Add corn & kidney beans

geben wenig später dann auch unsere Enchilada-Sauce hinzu,
47 - Taco-Sauce hinzufügen / Add taco sauce

und lassen alles vor sich hin köcheln und weiter einreduzieren
48 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

wobei wir alles ggf. noch einmal final mit den Gewürzen wie Salz, Pfeffer oder Chiliflocken abschmecken.
49 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

Nun wenden wir uns der Ricottacreme zu. Dazu reiben wir den Parmesan,
50 - Parmesan reiben / Grate parmesan

geben Ricotta und Sauerrahm in eine Schüssel,
51 - Ricotta & Saure Sahne in Schüssel geben / Put ricotta & sour cream in bowl

addieren den geriebenen Parmesan
52 - Parmesan hinzufügen / Add parmesan

und verrühren alles gründlich miteinander.
53 - Gründlich verrühren / Mix well

Inzwischen müsste dann auch die Hackfleisch-Bohnen-Mischung die richtige Konsistenz erreicht haben. Nachdem wir begonnen haben, den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen, geben wir eine großzügige Schicht davon in eine Auflaufform, so dass der Boden damit bedeckt ist.
54 - Etwas Chili in Auflaufform einfüllen / Fill in some chili con carne in casserole

Darauf geben wir eine Schicht Nachos,
55 - Schicht Nachos einfüllen / Fill in layer of nachos

bestreuen diese großzügig mit dem geriebenen Cheddar,
56 - Mit Cheddar bestreuen / Dredge with cheddar

legen die beiden Tortillas oben auf, drücken sie fest an
57 - Tortillas auflegen & andrücken / Press on tortillas

und bestreichen die Tortillas mit unserer Ricotta-Parmesan-Creme.
58 - Ricottacreme aufstreichen / Add ricotta mix

Auf die Ricotta-Schicht verteilen wir den restlichen Hackfleisch-Bohnen-Mix,
59 - Restliche Hackfleischmischung einfüllen / Add remaining ground mix sauce

bedecken diese mit einer weiteren Schicht Nachos,
60 - Weitere Schicht Nachos auflegen / Add one more layer nachos

bestreuen diese wiederum mit dem geriebenen Cheddar
61 - Mit Cheddar bestreuen / Dredge with cheddar

und garnieren schließlich alles mit den in Scheiben geschnittenen Jalapenos.
62 - Mit Jalapenos garnieren / Garnish with jalapenos

Das ganze schieben wir dann für 20 bis 25 Minuten in den Ofen.
63 - Im Ofen backen / Bake in oven

Sobald der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, entnehmen wir die Auflaufform, lassen sie für fünf Minuten ruhen
64 - Nacho Lasagne - Fertig gebacken / Finished baking

und können das Gericht dann, garniert mit etwas Sauerrahm, Salsa und grünen Frühlingszwiebel-Ringen, servieren und genießen.
65 - Nacho Lasagne - Served / Serviert

Alleine die Mischung aus Hackfleisch, Bohnen, Mais und Enchilada-Sauce war überaus gut gelungen und lecker. Aber in Kombination mit den Nachos, dem Käse und vor allem der Ricotta-Parmesan-Creme ergab sich ein wunderbar schmackhaftes Gericht, dass in seinem Geschmack seinesgleichen wohl lange suchen muss. Dabei gaben die beiden Tortillas den Schichtauflauf die gewünschte zusätzliche Stabilität. Und auch was die Schärfe anging war ich überaus zufrieden, denn nicht nur die Chiliflocken sondern auch die Jalapenos sorgten für ein angenehm pikantes Geschmackserlebnis. Definitiv kein leichter Genuss, aber dennoch oder vielleicht auch gerade deswegen ein sehr gelungenes Gericht. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall überaus zufrieden und habe dieses Rezept bestimmt nicht das letzte Mal zubereitet.

66 - Nacho Lasagne - Side view / Seitenansicht

Guten Appetit

Tortilla-Pizza – das Rezept

Saturday, April 2nd, 2016

Das Rezept das ich heute vorstellen möchte, ist zugegebenermaßen sehr simpel, aber ich wollte es unbedingt mal ausprobieren ob man aus Tortillas auch Pizzas herstellen kann. Ich befürchtete nämlich dass die Tortillas beim Backen zu hart werden oder aber wegen der Sauce durchweichen und labbrig bleiben. Doch das war alles glücklicherweise unbegründet, denn das Ergebnis meines heutigen kleinen Backexperiments waren einige sehr leckere Kleinpizzen, die sowohl in heißer als auch in abgekühlter Form genossen werden können. Daher möchte ich natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in der gewohnte Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 6 Stück?

6 Tortillas (Ich griff zu Weizen-Tortillas mit 26cm Durchmesser)
01 - Zutat Tortilla / Ingredient tortillas

1 kleine Dose passierte Tomaten (200g)
02 - Zutat passierte Tomaten / Ingredient passed tomatoes

2 Esslöffel Tomatenmark
03 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

2-3 Esslöffel Oregano
05 - Zutat Oregano / Ingredient mushrooms

150g Pizzakäse
04 - Zutat Pizzakäse / Ingredient grated cheese

Salami & Schinken
06 - Zutat Salami & Schinken / Ingredient salami & ham

Champignons
07 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

sowie etwas Butter zum anbraten der Pilze,
evtl. eine Kugel Mozzarella
und etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir damit, die passierten Tomaten und das Tomatenmark in einen Topf zu geben,
08 - Passierte Tomaten & Tomatenmark in Topf geben / Put passed tomatoes & tomato puree in pot

alles zu verrühren, zu erhitzen
09 - Verrühren & erhitzen / Stir & heat up

und dabei alles mit Pfeffer, Salz
10 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

sowie dem Oregano zu würzen. Die Sauce lassen wir etwas köcheln und sich dabei etwas reduzieren, dann nehmen wir den Topf von der Platte und lassen die Sauce etwas abkühlen.
11 - Mit Oregano abschmecken / Taste with oregano

Außerdem schneiden wir die Pilze in dünne Scheiben
12 - Pilze in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

und braten sie für einige Minuten in einer Pfanne mit etwas Butter an.
13- Pilze anbraten / Braise mushrooms

Des weiteren beginnen wir den Backofen auf 200 Grad Unterhitze vorzuheizen.

Nun legen wir zwei der Tortillas auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech,
14 - Tortilla auf Backblech legen / Put tortillas on baking tray

geben je einen gehäuften Esslöffel der zuvor hergestellten Pizzasauce in die Mitte der Tortillas
15 - Pizzasauce auf Tortillas geben / Put pizza sauce on tortilla

und verteilen diese mit einer kreiselnder Bewegung mit der konvexen Seite des Löffel auf dem ganzen Teigfladen.
16 - Pizzasauce verteilen / Spread pizza sauce

Dann streuen wir großzügig den geriebenen Pizzakäse auf die Sauce, drücken ihn etwas an
17 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

verteilen den Belag unserer Wahl über dem Käse
18 - Pizzabelag hinzufügen / Add pizza topping

und geben oben auf noch etwas mehr Käse. Ich verwendete dazu eine Kugel Mozzarella, die ich noch im Kühlschrank vorrätig hatte und die dringend verbraucht werden musste. Ist so etwas nicht vorhanden, kann man hier natürlich auch Pizzakäse verwenden.
19 - Mit weiterem Käse bestreuen / Dredge with more cheese

Dann schieben wir das Blech auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen und backen unsere Tortilla-Pizzas für etwa 8 bis 10 Minuten, während wir die nächsten beiden Pizzen vorbereiten und dabei vielleicht den Belag etwas variieren.
20 - Im Ofen backen / Bake in oven

Sobald der Käse geschmolzen ist und die Tortillas fest geworden sind, können wir das Blech auch schon wieder entnehmen, die Tortilla-Pizzas herunter nehmen und das Blech mit der nächsten Ladung bestücken, die wiederum 8 bis 10 Minuten backen müssen.
21 - Fertig gebacken / Finished baking

Die fertigen Pizzen schneiden wir in vier gleich große Stücke, bestreuen jedes davon mit etwas gerebelten Oregano und können sie dann unmittelbar servieren und genießen.
22 - Tortilla-Pizza - Variante 1 - Serviert / Served

24 - Tortilla-Pizza - Variante 2 - Serviert / Served

Ein knuspriger, ultradünner Boden, eine leckere, fruchtig-würzige Sauce und ein Belag nach eigenem Gusto – was will man mehr von einer einfachen Pizza? Wie sich heraus stellte eignen sich Tortillas wunderbar als Teigersatz für eine schnell zubereitete Pizza, denn der Teig wird zwar fest und dabei schön knusprig, so dass man so ein Pizzastück problemlos mit der Hand verzehren kann, wird dabei aber auch nicht zu fest, sondern hat noch genügend Biss. Und die Kombination aus Schinken, Salami, Chorizo und Pilzen ergaben ebenfalls einen sehr schmackhaften Belag.
Bei der zweiten Ladung hatte ich leider keine Pilze mehr, daher nahm ich etwas Dosenmais, was in Kombination mit dem Schinken und einer Scheibe Chorizo in der Mitte ebenfalls eine überaus leckere Pizza ergab.

23 - Tortilla-Pizza - Variante 1 - Seitenansicht / Side view

25 - Tortilla-Pizza - Variante 2 - Seitenansicht / Side view

Insgesamt konnte ich mit der Menge an Sauce aus den 200g passieren Tomaten 6 Tortillas bestreichen, wäre ich etwas sparsamer umgegangen wäre vielleicht auch noch ein siebter dabei heraus gekommen. Ein Erwachsener schafft dabei problemlos eineinhalb bis 2 dieser Tortilla-Pizzas mit ihrem hauchdünnen Teigboden, womit wir hier also mit 3 bis 4 Portionen rechnen dürften. Die Nährwerte hängen dabei natürlich stark vom verwendeten Belag ab, weswegen ich heute darauf verzichte irgendwelche Kalorien zu berechnen.

Guten Appetit

Putenstreifen und Tortillas [28.03.2007]

Wednesday, March 28th, 2007

Vor einiger Zeit mußten wir uns noch auf den Weg zum Marktplatz machen, wenn wir wissen wollten was das aktuelle Tagesangebot im R2 umfasste – heute nutzte ich die Seite Meine Mahlzeit und konnte somit beim treffen in der Lobby des Turms bereits mit dem aktuellen Menu überraschen. *SchleichWerbungMach* 😉
Da das Angebot zusagte, machten wir uns also auf den Weg in Richtung des R2 Restaurants.

Aufgrund des wirklich angenehmen Wetters setzten wir uns nach draußen auf den Marktplatz. Es war zwar noch recht kühl, aber in der kräftig scheinenden Sonne wirklich mehr als erträglich. Wenig später gaben wir unsere Bestellung auf und hatten wenig später das Businesslunch des heutigen Mittwochs vor uns stehen: “Süß-sauer marinierte Putenstreifen mit Marktgemüse in Tortillas“.

Gut, bei dem Begriff Marktgemüse hatte ich etwas anderes als Salat erwartet – aber davon abgesehen erwies sich die Wahl mal wieder als vorzüglich. Die Tortillas waren sowohl frisch als auch schmackhaft und die Putenstreifen schön zart. Hätte etwas mehr sein können, dennoch wurden wir satt. Und das ganze für die bereits bekannte 6 €uronen inkl. eines Softgetränkes (oder wahlweise eines Kaffees).