Posts Tagged ‘turkey roast’

Putenrollbraten mit Waldpilzsauce & Knöpfle [29.05.2012]

Tuesday, May 29th, 2012

Zwar klang der Hausgemachte Gemüsestrudel mit Kräuterdip und Schmorgurken aus dem heutigen Angebot in der Sekton Vitality nicht nur lecker, sondern sah auch gut aus, aber nachdem ich mich die letzten beiden Tage ja aufgrund der selbst gewählten Rezepte vegetarisch ernährt hatte, wollte ich heute mal wieder etwas Fleisch zu mir nehmen. Und da ich auf die Asia-Angebote wie Ko Lo Han Zei – Herzhaftes Chinagemüse in süß saurer Soße oder Gong Pad Mua – Schweinefleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse und Pepperoni in Kokosmilchsauce nach Thai Art nicht sonderlich ansprachen, blieben nur noch der traditionell-regionale Putenrollbraten mit Waldpilzsauce und Knöpfle und das Rindergeschnetzelte in Balsamico-Rahmsauce und Tagliatelle bei Globetrotter. Klang beides gut und nach kurzem Abwägen entschied ich mich schließlich für den Putenrollbraten, den ich mir noch mit einem Becherchen Milchreis mit Kirschen ergänzte.

Putenrollbraten mit Waldpilzsauce & Knöpfle / Rolled turkey roast with mushroom sauce & spaetzle

Was jetzt genau an dem Braten gerollt war konnte ich zwar nicht erkennen, da die große, ungefähr daumendick geschnittene Scheibe gebratenen Putenfleisches eher aus einem massiven Stück gemacht zu sein schien, aber von dieser kleinen Verwirrung abgesehen erwies sich das fast fettfreie, zarte und saftige Stück gebratenen Putenfleisch als wirklich gute Wahl. Ebenso gab es an den Knöpfle nichts auszusetzen, einzig die Waldpilzsauce ließ ein wenig die Waldpilze missen, denn ich entdeckte gerade mal zwei bis drei Scheibchen Dosenchampignons und eine einige winzige Stücke die ich meine als Schwammerl identifizieren zu können. Geschmacklich war sie aber in Ordnung. Der Milchreis, der mit einer kleinen, aber ausreichenden Portion Kirschgelee mit ganzen Früchten garniert war, erwies sich aber schließlich wieder als einwandfrei.
Bei den anderen Kantinengästen lag heute offensichtlich ebenfalls der Putenrollbraten am höchsten in der Gunst, denn meiner Beobachtung nach landete er ohne jeglichen Zweifel auf Platz eins der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgte mit knappen Vorsprung vor dem Rindergeschnetzelten schließlich die Asia-Gerichte und der Gemüsestrudel kam schließlich – wie für vegetarische Gerichte fast schon traditionell – auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Putenrollbraten: ++
Waldpilzsauce: ++ (Trotz der kleinen Menge beigefügter Pilze)
Knöpfle: ++
Milchreis mit Kirschen: ++

Putenbraten in Champignonsauce [25.11.2011]

Friday, November 25th, 2011

Da ich auf eines der Angebot von der Asia-Thai-Theke, wo Gebackene Ananas und Banane sowie Moo Pad Sam Rod – Knusprig gebackene Schweinefleischstreifen mit frischem Gemüse in süsser Chilisauce auf dem Speiseplan standen, keine große Lust hatte und mich mit dem Seelachsfilet paniert mit Kartoffel-Gurkensalat und Remoulade bei Globetrotter oder dem Milchreis mit Waldbeerensoße ebenso wenig anfreunden konnte, blieb mir nicht viel anderes übrig als bei Vitality zuzugreifen wo mal wieder ein Feiner Putenbraten in Champignonsauce dazu Vollkornreis angeboten wurde. Dazu nahm ich mir von der Gemüsetheke noch eine kleine Schale Möhrenscheiben sowie ein Becherchen Vanillepudding mit Preiselbeergarnitur aus dem Dessert-Angebot.

Putenbraten in Champignonsauce / Turkey roast in mushroom sauce

Unter einer würzigen Sauce mit Champignons sowie kleine Würfelchen von Möhren und Weißwurzeln fanden sich zwei magere und entgegen meiner ersten Befürchtungen doch recht saftige Stücke gebratener Putenbrust. Gemeinsam mit der großen Portion Vollkornreis ein sehr sättigendes Gericht. Die Möhrenscheiben boten zwar eine passende Beilage, aber da sie nicht mehr ganz heiß waren muss ich hier leider Abzüge in der Bewertung geben. Am cremigen Vanillepudding mit der Garnitur aus Preiselbeeren und einigen Pistaziensplittern gab es aber keinen Grund zur Kritik und bot somit einen guten Abschluss dieses Mittagsmahls.
Beim Gros der anderen Kantinengäste sah ich am heutigen Freitag das Seelachsfilet mit Kartoffel-Gurkensalat auf den Tabletts, womit ich diesem Gericht ohne jeden Zweifel den ersten Platz auf der allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen würde. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte einordnen, aber sehr knapp gefolgt vom Putenbraten. Auf Platz vier folgte schließlich der Milchreis, der aber wie bei den freitäglichen Süßspeisen üblich auch hier und dort als zusätzlicher Nachtisch genutzt wurde. Mit wäre das zu viel gewesen, aber mit den 514kcal für den Putenbraten plus die paar Kalorien für das Gemüse und den Nachtisch bin ich denke ich recht gut weggekommen. Das Wochenende kann also kommen 😉

Mein Abschlußurteil:
Putenbraten: ++
Champignonsauce: ++
Vollkornreis: ++
Möhrenscheiben: +
Vanillepudding mit Preiselbeeren: ++