Posts Tagged ‘tzatziki’

Gyros mit Pommes & Tzatziki [08.10.2009]

Thursday, October 8th, 2009

Zum Donnerstag standen in der Kantine “Gnocchi mit Ruccola und gedünsteten Kirschtomaten” im Bereich der vegetarischen Gerichte, “1 Paar Wollwürste mit Bratensauce an Sahnepüree” bei den traditionellen, regionalen Gerichten und schließlich “Griechisches Gyros mit Pommes frites und Tzaziki” bei den internationalen Gerichten zur Auswahl. Außerdem bot man noch “Herrentoast an Salatbouqet” und “Fischfilet mit Kartoffelsalat” an und natürlich gab es auch wieder drei Asia-Gerichte zur Auswahl. Hätte zwar auch die Wollwürste mal probieren können, aber letztlich fiel meine Wahl dann doch auf das Gyros. Dazu gab es noch ein Mousse Vanille mit Schoko-Kaffeebohne und kalten Kaffee als Nachtisch.

Gyros mit Pommes & Tzatziki

Zwar war dies eindeutig eher Fastfood – etwa einem Dönerteller mit Pommes gleichzusetzen – hat aber sehr gut geschmeckt muß ich sagen. Die Pommes waren angenehm knusprig, wenn auch leider bereits etwas kalt. Dazu gehörte natürlich eine große Portion Ketchup. Das Gyros, das man wie auf dem Photo zu sehen ist mit Kräutern gebraten hatte, mundete ebenfalls sehr gut – auch wenn ich feststellen musste dass einige etwas zu hart gebratene, dunkle Stücke dazwischen zu finden waren. Nur das Gyros lasse ich ohne jegliche Kritik durchgehen, denn es hatte ausreichend Knoblauch, nicht allzu viele Gurkenstücke und schmeckte wirklich wunderbar. Der Nachtisch – wenn die Portion auch mal wieder ziemlich winzig war – rundete das ganze schließlich mit einem kleinen Zuckerstoß schmackhaft ab.

Mein Abschlußurteil:
Gyros: +
Pommes Frites: ++
Tzatziki: ++
Mousse Vanille: ++

Bifteki mit Tomatenreis [30.09.2009]

Wednesday, September 30th, 2009

Heute bot man uns “Gedünsteten Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffeln“, “Käsespätzle mit Röstzwiebeln (Knöpfle)” und “Griechische Bifteki mit Tzatziki und Tomatenreis” auf der regulären Seite und bei den Thai-Asia Gerichten “Fang Shi Tzu Min – Gebratene Glasnudeln mit verschd. Gemüsen nach Shanghai Art“, “Gong Pao Gai – Putenfleisch gebraten mit verschiedenen Gemüsesorten in Chilisauce” sowie “Garnelen im Teigmantel mit Gemüse” an. Eigentlich hätte ich Nachhinein gesehen wohl doch lieber die Garnelen genommen, aber ich stellte mich dann doch an die Bifteki-Schlange an und wählte somit dieses Gericht.

Bifteki & Tomatenreis

Zweifel ob es sich hier um richtige griechische Bifteki handelte kamen mit eigentlich sofort. Viel mehr sahen sie mir wie gewöhnliche Frikadellen aus, hätten aber eigentlich viel mehr wie ein Beefsteak erscheinen müssen. Geschmacklich waren sie letztlich aber ok, wobei ich allerdings Zweifel anmelden möchte dass es sich hier um reine Rinderhack-Stücke gehandelt hat. Viel mehr schien es sich hier maximal um Halb und Halb Hackfleisch zu handeln. Aber in einer Kantine kann man natürlich auch keine Gourmet-Maßstäbe ansetzen. Und auch der Tomatenreis war nicht unbedingt so gut gelungen wie ich fand. Hätte etwas “tomatiger” und fruchtiger sein können, doch leider war nur ein Hauch von Tomate heraus zu schmecken. Nur an dem Tzatziki, das zwar aufgrund des Fehlens von Gurkenstücken nur bedingt als solches Bezeichnen ist, habe ich heute absolut nichts auszusetzen – es war wirklich sehr gelungen. Gutes Kantinenessen – aber auch nicht mehr. Dabei weiß ich doch dass es auch besser geht. Hätte wohl wirklich die Garnelen nehmen sollen – aber dazu ist es leider zu spät gewesen.

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: +
Tomatenreis: +
Tzatziki: ++

Gyros mit Metaxasauce [18.08.2009]

Tuesday, August 18th, 2009

Heute fiel mir die Wahl recht leicht, denn neben “Gyros vom zarten Schweinenacken mit Zaziki (griechischer Quarkdip mit Salatgurke und Knoblauch), Metaxasoße und Curry-Gemüsereis” gab es nur noch einen “Brotsalat mit frischgebackenem Ciabatta, Blattsalat, schwarzen Oliven, Strauchtomaten, Pinienkerne und Hirtenkäse, dazu eine Honig-Senf-Vinaigrette” im Angebot – und da ich ja kein großer Freund von Salaten als Hauptspeise bin, hatte ich mich schnell auf das Gyrosgericht festgelegt.

Gyros mit Metaxa-Sauce

Zwar war das Tzatziki mal wieder mit etwas zu viel Salatgurken angerichtet, aber das war ja nur ein kleiner Bestandteil des Gesamtgerichtes. Auch hier war ein kleiner Salat dabei – und auch noch mit Ruccola – da habe ich natürlich genau hingeschaut. Erst kurz zuvor hatte ich noch etwas über die starke Ähnlichkeit mit Kreuzkraut gelesen, aber unser Koch hatte hier zum Glück richtigen Ruccola-Salat gekauft.
Das Fleisch war ebenfalls in Ordnung und auch noch annehmbar heiß. Hätte etwas zarter sein können, aber bei Schweinenackenfleisch hatte natürlich kein Filet erwartet. Der Gemüsereis schließlich, der mit Karottenstreifen angerichtet war, bestand aus Curryreis, was sich entgegen meiner Vermutungen als sehr schmackhaft erwies. In der Summe wieder einmal ein recht gelungenes Gericht, auch wenn es nicht unbedingt zu den Topleistungen unserer Kantine zählte. Aber guter Durchschnitt war es allemal. ­čÖé

Mein Abschlußurteil:
Gyros: ++
Tatziki: +
Salat: +
Gemüsereis: ++

Putengyros & Curry-Gemüsereis [22.07.2009]

Wednesday, July 22nd, 2009

Eigentlich hatte ich ihn erst morgen zurück erwartet, doch wieder erwarten war unser Kantinenkoch bereits heute aus seinem Urlaub zurück. Frühstück gibts leider erst wieder ab nächster Woche, aber zumindest gab es heute schon mal wieder Mittagessen in unserer Kantine. Zur Auswahl standen ein Großer Salatteller mit Putenbrust und Putengyros mit Curry-Gemüsereis und Tzatziki. Meine Wahl fiel dabei natürlich auf das Putengyros.

Putengyros mit Curryreis

Dazu gabe es noch kostenlos eine Schale Milchreis mit Himbeersauce als Dessert. Ich persönlich fand das Fleisch des Putengyros etwas trocken – was wohl auch mit in der Natur von Geflügel aller Art liegt – aber zum Glück war genügend schmackhaftes Tzatziki beigegeben, um dies wieder auszugleichen. Und dieses Mal war das Gurken-Quark-Verhältnis auch sehr viel besser ausgewogen und es fanden sich weniger Gurkenstücke darin als beim letzten Mal. Beim Fleisch fanden sich außerdem noch Paprikastückchen, die das ganze auch noch etwas aufwerteten. Dem Curryreis waren schließlich noch Erbsen und Karottenwürfel beigegeben, was geschmacklich sehr gut harmonierte. Und auch am Milchreis, dem leckeren und nicht allzu süßen Dessert gab es nichts auszusetzen. Alles in allem ein gutes Wiedereinstandsgericht unseres Kantinenkoches – mal schauen wie sich das Angebot in der nächsten Zeit entwickelt.

Mein Abschlußurteil:
Putengyros: +
Tzatziki: ++
Gemüsreis: ++
Milchreis mit Himbeersauce: ++

Gyros mit Gemüsreis [30.06.2009]

Tuesday, June 30th, 2009

Heute standen in der Kantine “Geflügel-Gyros mit Gemüsereis und Tzatziki” sowie “Pfannkuchen mit selbstgemachten Apfelbrei” zur Auswahl. Klang beides sehr lecker – aber ich entschied mich schließlich für das Gyros.

Gyros mit Gemüsereis

Ich war, das muss ich zugeben, nicht gerade unglücklich mit meiner Wahl. Das Gyrosfleisch hatte unser Koch heute mit einigen Paprikastreifen garniert. Im Gemüsereis fanden sich Zuckerschoten, Karottenstreifen, Mais und Erbsen – wirklich sehr lecker. Und alles noch schön heiß. Einzig am Tzatziki habe ich eine Kleinigkeit auszusetzen: Denn hier fanden sich für meinen persönlichen Geschmack etwas zu viele Gurken. Aber es soll ja Leute geben die es so mögen. Alles in allem ein sehr leckeres und – so denke ich – nicht allzu schweres Gericht, das ich trotz des heute mal wieder ziemlich heißen Wetters, das nur am späten Nachmittag durch ein heftiges Sommergewitter etwas heruntergekühlt wurde, sehr genossen habe.

Mein Abschlußurteil:
Gyros: ++
Gemüsereis: ++
Tzatziki: +