Gyros mit Gemüsreis [30.06.2009]

Heute standen in der Kantine “Geflügel-Gyros mit Gemüsereis und Tzatziki” sowie “Pfannkuchen mit selbstgemachten Apfelbrei” zur Auswahl. Klang beides sehr lecker – aber ich entschied mich schließlich für das Gyros.

Gyros mit Gemüsereis

Ich war, das muss ich zugeben, nicht gerade unglücklich mit meiner Wahl. Das Gyrosfleisch hatte unser Koch heute mit einigen Paprikastreifen garniert. Im Gemüsereis fanden sich Zuckerschoten, Karottenstreifen, Mais und Erbsen – wirklich sehr lecker. Und alles noch schön heiß. Einzig am Tzatziki habe ich eine Kleinigkeit auszusetzen: Denn hier fanden sich für meinen persönlichen Geschmack etwas zu viele Gurken. Aber es soll ja Leute geben die es so mögen. Alles in allem ein sehr leckeres und – so denke ich – nicht allzu schweres Gericht, das ich trotz des heute mal wieder ziemlich heißen Wetters, das nur am späten Nachmittag durch ein heftiges Sommergewitter etwas heruntergekühlt wurde, sehr genossen habe.

Mein Abschlußurteil:
Gyros: ++
Gemüsereis: ++
Tzatziki: +

Dönerteller mit Pommes [30.05.2009]

Heute gabs mal Fastfood zum Mittag, einen Dönerteller mit Pommes vom bereits hier einmal vorgestellten Imbiss Spezial.

Dönerteller mit Pommes

Und ich muß zugeben: Es war mehr als nur in Ordnung. Das Fleisch war gut gewürzt und recht fettarm und die Pommes Frites waren noch schön heiß und knusprig. Das Tztaziki, wohl eine Hausproduktion, war aber etwas ungewohnt, denn man hatte irgendwelche Kräuter mit eingemischt und die Gurken in winzig kleine Streifen zerschnitten, die zwar gut dazu passten, aber sie wie feucht Bindfäden aus der restlichen Masse zogen und eine gewissen Kleckergefahr in sich bargen. Alles in allem aber ein durchaus empfehlenswertes Dönermenu.

Mein Abschlußurteil:
Dönerfleisch: ++
Pommes Frites: ++
Tzatziki: +

Geflügelgyros mit Gemüsereis [28.05.2009]

So wie der Mittwoch bei uns Schnitzeltag ist, scheint sich der Donnerstag immer mehr als Lasagnetag heraus zu kristallisieren. Heute gab stand eine Spargel-Lasagne sowie das im Titel erwähnte “Geflügelgyros mit Gemüsereis und Tzatziki“. Ich hatte heute irgendwie mehr Appetit auf den Gyros, daher entschied ich mich dafür.
Leider ist das Foto heute etwas unscharf geworden – aber ich denke man kann das wichtigste dennoch erkennen.

Geflügelgyros mit Gemüsereis

Auch wenn das Gericht nicht mehr ganz heiß war, erwies sich die Wahl doch als ganz gut. Das Fleisch war gut durchgebraten und angenehm gewürzt. Die Tzatziki-Mischung war ebenfalls gelungen, hatte aber für meinen Geschmack etwas zu viele und zu große Gurkenstücke darin. Kommen wir abschließend zum Reis, der mit Karottenstreifen, Erbsen und Schoten verfeinert, aber sich dennoch als etwas trocken erwies. Aber in Kombination passte es letztlich alles ganz gut zusammen.

Mein Abschlußurteil:
Gyros: ++
Tzatziki: +
Gemüsereis: +

Grillteller mit Pommes [25.09.2008]

Und ein weiteres Mal besuchten wir die Maarweg-Kantine – heute mit einem Angebot einer Auswahl aus vegetarischer Bolognese, überbackenen Italia-Steak, Putengulasch und schließlich einem “Grillteller mit dreierlei Art Fleisch, hausgemachtem Tzatziki und Pommes – dazu klarer Krautsalat”. Auch wenn letzteres mit 5,90 €uronen das teuerste Gericht auf der Karte war, erschien es mit heute das reizvollste. Über Kalorien möchte ich hier lieber nicht reden.

Ich erkundigte mich bei der Thekenkraft die mich bediente, um welche Arten Fleisch es sich handelte. Freundlich erteilte sie mit Auskunft und verkündete daß es sich um Schweinefleisch, Putenfleisch und Rindfleisch (in Form von Bifteki-Rollen – auf dem Foto unter dem Tzatziki verborgen) handelte.
Was die Wärme des Fleisches angeht wurde ich heute leider bitter enttäuscht. Alle drei Komponenten waren kaum noch als Lauwarm zu bezeichnen – und das obwohl wir gerade einmal um kurz nach halb eins dort eingetroffen waren. Das Fleisch war zwar prinzipiell in Ordnung und auch ziemlich reichlich vorhanden, aber eben leider fast kalt. Lichtblicke waren da das wirklich gelungene Tzatziki und die wie gestern knusprig frittierten Pommes. Und auch der Krautsalat war wirklich sehr lecker und gut geraten. Ich weiß nicht wie die Thekenkräfte reagieren werden, aber wenn ich das nächste Mal so kaltes Fleisch serviert bekomme, lasse ich es zurück gehen.
Am Rande bemerkt: Mein Kollege der das selbe Gericht geordert hatte, verabschiedete sich heute früher mit leichten Magenproblemen – mir aber geht es weiterhin gut – ob es nun mit diesem Gericht zu tun hat lässt sich also nicht genau bestimmen.

Mein Abschlußurteil:
Fleisch (alle drei Sorten): +/–
Tzatziki: +
Pommes Frites: +
Krautsalat: ++