Posts Tagged ‘vanillequark’

Pad Pla Muek [08.08.2012]

Wednesday, August 8th, 2012

Endlich war wieder Mittwoch, mein traditioneller Fisch- und Meeresfrüchtetag. Somit schenkte ich dem Schweinegulasch “Szegediner Art” mit Schwenkkartoffeln bei den Gerichten der Abteilung “Tradition der Region” ebenso wenig Beachtung wie den Penne Bolognese mit Parmesan bei Globetrotter oder dem Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Spezial Sauce an der Asia-Thai-Theke. Interessanter erschien mir da schon das Pad Pla Muek – Gebratener Tintenfisch mit frischem Gemüse und Pilzen in Fischsauce und den Gedünsteten Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffel bei Vitality. Da ich spontan Lust auf Tintenfisch verspürte, erhielt schließlich das Asia-Gericht den Zuschlag, das ich mit der üblichen Schale Reis sowie einem Becherchen Vanillequark von der Dessert-Theke ergänzte.

Pad Pla Muek

In einer herben, würzigen Fischsauce fanden sich hier neben der wie üblich bunten Gemüsezusammenstellung aus Zucchini, Möhren, Paprika, Lauch, Kohl, asiatischen Pilzen (Mu-Err wenn ich es richtig sah), Sprossen, Blumenkohl und Brokkoli auch zahlreiche Stücke von Tintenfisch-Fleisch – wohl die Tuben – die sich als fest im Biss, aber dennoch zart erwiesen. Diese kleinen, röhrenförmigen Stücke bestehen ja fast nur aus dem mageren Muskelfleisch dieser übrigens grätenfreien Tierchen (da, also sollte es sich hier auch meiner Meinung nach um ein angenehm leichte Gericht handeln. Leider gibt es aber ja nur bei den Vitality-Gerichten eine Angabe von Nährwerten, daher muss ich mich hier auf mein Gefühl verlassen. Gemeinsam mit dem klebrigen, gut durchgekochten Reis, den ich mir wie üblich mit einem großzügigen Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte ergab die Kombination auf jeden Fall wieder mal ein sehr leckeres und vor allem sättigendes Mittagsgericht. Auf den lockeren, nicht übermäßig gesüßten Quark mit Vanillegeschmack hätte ich da fast schon verzichten können, aber wo ich ihn schon mal auf dem Tablett hatte, nutzte ich ihn natürlich auch um das heute Mahl mit etwas süßem Abzuschließen.
Bei der Allgemeinheit der Kantinengäste gab es heute wieder ein breit gestreutes Interessenspektrum, aus dem sich jedoch bei genauerem Hinsehen die Penne Bolognese als beliebtestes Gericht herauszukristallisieren schienen, womit ich Ihnen den heutigen ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen durfte. Auf Platz zwei sah ich dann mal wieder die Asia-Gerichte, die aber nur sehr knapp vor dem Szegediner Gulasch auf Platz drei lagen. Und selbst der Gedünstete Seelachs im Tomatenbett hatte einen sehr guten vierten Platz erreicht. Dennoch eine dem Angebot entsprechende Platzierung, die sich mit den bisherigen Erfahrungswerten deckt – daher entbehre ich wie üblich jeden weiteren Kommentars. 😉

Mein Abschlußurteil:
Pad Pla Muek: ++
Reis: ++
Vanillequark: ++

Spaghetti ai limone con ricotta [16.07.2012]

Monday, July 16th, 2012

Mein erster Blick fiel heute natürlich auf die Lasagne Bolognese mit Käse gratiniert mit Tomatensauce, einem Gericht das in der Sektion Globetrotter angeboten wurde. Doch das Ganze versprach natürlich nicht gerade ein leichter Genuss zu werden, daher ließ ich meine Blicke weiter schweifen und entdeckte schließlich neben dem traditionell-regionalen Fleischpflanzerl mit Kartoffel-Radieserlsalat & Senf schließlich auch noch die Spaghetti ai limone con ricotta in der Sektion Vitality, eine Nudelzubereitung die es meines Wissens hier noch nicht gegeben hatte und die wie ich fand gar nicht so schlecht aussah. Und da ich ja immer gerne bereit bin mal was neues zu probieren stand meine Entscheidung für dieses Gericht schließlich fest. Da konnten mich auch die Angebote von der Asia-Theke wie Pud Pak Ruam Mit – Gebratenes frisches Gemüse in Austernsauce oder Gaeng Panang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir Limetten in rotem Panang Curry nicht mehr umstimmen. Dazu gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Vanillequark auf mein Tablett – das konnte ich mir bei den gerade mal 517kcal die das Spaghettigericht haben sollte auf jeden Fall noch leisten.

Spaghetti ai limone con ricotta

Garniert hatte man das Gericht mit einer großzügigen Portion Parmesan, den Schnittlauch hatte ich selbst aus einer bereit stehenden Schale über das Gericht gestreut. Und es war dann der Parmesan, der die Sauce, in der sich auf feinst gewürfelte Möhren und etwas Weißes (das ich meinte als Knollensellerie identifizieren zu können) fanden, meiner Meinung nach geschmacklich etwas zu sehr zu dominieren schien. Sowohl der Ricotta als auch das Limonenaroma waren zwar präsent und deutlich zu schmecken, aber der Käse übertünchte alles in seiner Intensität noch ein wenig. Ob das nun versehentlich oder beabsichtigt gewesen war, z.B. weil die Sauce alleine zu lasch gewesen wäre, konnte ich dabei allerdings nicht ermitteln. In der Summe war es zwar sehr schmackhaft und durch die größere Portion gut durchgekochter Nudeln auch angenehm sättigend, doch etwas weniger Parmesan hätte es wohl auch getan. Der weiche, cremige Vanillequark, den man noch mit einer Scheibe Pflaume garniert hatte, bot schließlich einen kleinen, aber feinen Abschluß des heutigen Mittagsmahls.
Bei den anderen Besuchern lag heute aber, ganz wie erwartet, natürlich die Lasagne Bolognese ohne jeden Zweifel am höchsten in der Gunst und belegte somit den heutigen ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Um Platz zwei lieferten sich schließlich das Fleischpflanzerl und die Asia-Gerichte ein recht enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Asia-Gerichte knapp für sich entscheiden konnten. Somit folgte das Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat auf Platz drei und die Spaghetti ai limone con ricotta auf einem guten, aber dennoch vierten Platz. Als ich recht früh wie immer in die Kantine kam, sah es ja zuerst danach aus als würden die Spaghetti heute, obwohl vegetarisch, eine bessere Platzierung abkriegen, doch sobald wenig später der “Mainstream” des Kantinenpublikums zum Essen strömte und die Tische sich noch stärker füllten, verschob sich Platzierung wieder mal in die üblichen, gewohnten Bahnen. Dadurch drängt sich natürlich die Vermutung auf, dass die frühen Gäste etwas experimentierfreudiger sind als jene die in den Stoßzeiten ab ca. 12:00 Uhr ihren Mittag zu sich nehmen – aber das sind aktuell natürlich reine Vermutungen. Ich werde das aber mal weiter beobachten – vor allem wenn mal wieder neue, unbekanntere Gerichte auf der Speisekarte zu finden sind.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti ai limone con ricotta: +
Vanillequark: ++

Bio-Vanillequark, Royal Gala, Clementine & Banane

Thursday, March 24th, 2011

Bio-Vanillequark, Royal Gala, Clementine & Banane

Auch heute setzte sich das sonnige Wetter wie in der Wettervorhersage angekündigt fort und bereits am Morgen erreichten die Temperaturen Werte, die das tragen einer Jacke eigentlich fast überflüssig machten. Ich hatte zwar aus Gewohnheit eine angezogen, bereute es aber spätestens als ich mich auf dem Weg von der S-Bahn zum Büro befand, denn die Sonne sante ihre wärmenden Strahlen gnadenlos fast schon vom wolkenlos blauen Himmel, wodurch ich etwas in schwitzen geriet.

Berchtesgadener Land Bio-Vanillequark - Inhalte

Am Schreibtisch angekommen machte stellte ich mir dann wie üblich eine kleine Kombination aus verschiedenen Dingen als Morgensnack zusammen. Dabei fiel meine Wahl heute auf einen Apfel der Sorte Royal Gala, eine Clementine, eine Banane und einen 200g Becher Berchtesgadener Land Bio-Vanillequark mit 96kcal pro 100g bzw. 192kcal pro Becher. Diese wenig süße Quarkzubereitung mit ihrer angenehm festen Konsistenz gehört weiterhin zu einer meiner Lieblingsquarksorten. Große Portion, relativ wenig Kalorien, relativ wenig Zucker (gerade mal 11,3g pro 100g – andere haben hier gerne mal 15 bis 16g) und ein angenehm weicher und sahniger Geschmack zeichnen diese Quarkzubereitung aus. Sehr lecker wie ich finde – was will man mehr…

Guten Appetit

Vanillequark, Clementine & Banane

Monday, March 21st, 2011

Vanillequark, Clementine & Banane

Nachdem das Wochenende sich bis einschließlich Samstag eher regnerisch und bewölkt gegeben hatte, hatte seit Gestern nun wieder eine Wetterbesserung eingesetzt so dass ich zwar bei kühlen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt aber angenehm wärmenden Sonnenschein meinen heutigen Weg zur S-Bahn und vom Zielbahnhof dann zur Arbeit antreten konnte. Der heutige Frühlingsanfang war deutlich zu spüren. Und das schöne ist dass dieses Wetter sich bei steigenden Temperaturen wohl die nächsten Tage halten wird. Bleibt zu hoffen dass sich dieses Wetter bis ins Wochenende hinein so fortsetzen wird, denn so lange ich arbeite habe ich ja leider wenig davon.

Weihenstephan Frischer Vanillequark - Content

Nachdem ich am Schreibtisch angekommen war, stellte ich mir dort wie üblich einen kleinen Morgensnack zusammen den ich nebenher verzehren konnte. Dabei fiel meine Wahl heute auf etwas Obst in Form einer Banane und einer Clementine sowie einem 150g Becher Weihenstephan Frischer Vanillequark, der mit 146kcal pro 100g bzw. 219kcal pro Becher nicht gerade leicht ausfiel, sich dafür aber wie gewohnt sehr lecker erwies. Dieser mit 28% Joghurt verfeinerte Speisequark ist geschmacklich zwar auch nur mit Vanillearome und Vanillepulver behandelt sowie einigen Färbemittel aus Kürbis und Karotte in die richtige Farbe gebracht, aber dennoch kommt das ziemlich nah an das heran was ich mir unter einem guten Vanillequark vorstelle. Mal schauen ob ich irgendwo ein vergleichbares “Bio-” Produkt finde, dann werde ich mal vergleichen ob und wie man es natürlicher machen kann.

Guten Appetit

Anmeldung, Vanillequark, Banane & Clementinen

Wednesday, February 2nd, 2011

Vanillequark, Banane & Clementinen

Bevor ich heute zur Arbeit fuhr machte ich noch einen kleinen Abstecher zum nächsten Münchner Bürgerbüro und meldete mich dort an. Somit ist das womit ich zwei Tage in der letzten Woche sowie das ganze Wochenende zugebracht habe abgeschlossen: Mein Umzug nach München. Damit fällt die lästige Wochenendpendelei weg und ich habe alles was ich brauche hier vor Ort. Über die Wohnungssuche und alles weitere werde ich mich demnächst noch mal separat – das würde den Umfang dieses Morgenartikels sprengen.
Nachdem ich schließlich am Schreibtisch angekommen war, stellte ich mir dort erst mal wie üblich einen kleinen Morgensnack zusammen. Dabei fiel meine Wahl heute neben dem üblichen Kaffee auf etwas Obst in Form zweier Clementinen und einer Banane sowie eines 200g Bechers Berchtesgadener Land Vanillequark (192kcal / 5 WW ProPoints). Heute Abend muss ich dann mal wieder einkaufen – mein Obst ist damit alles aufgebraucht. Mal schauen was es so alles schönes an der Obst- und Gemüsetheke gibt.

Guten Appetit

Banane, Bio-Vanillequark & Clementinen

Thursday, January 13th, 2011

Banane, Bio-Vanillequark & Clementinen

Bei leichten bis mittelstarken Regenschauern, aber für den Januar angenehm warmen 9 Grad Celsius quälte ich mich heute morgen wie üblich über die Autobahn in Richtung München. Trotz des zähfließenden Verkehrs kam ich recht gut durch und erreichte schließlich meinen Schreibtisch, wo ich mich sogleich um einen Kaffe und den üblichen leichten Morgensnack kümmerte. Neben den üblichen Obstkomponenten bestehend aus zwei Clementinen und einer Banane entschied ich mich heute für einen 200g Becher Bio-Vanillequark der Firma Berchtesgadener Land (192kcal / 5 WW ProPoints). Liegt zwar was die Nährwerte angeht leicht über dem Durchschnitt, aber noch im Rahmen dessen was ich morgens zumuten möchte.

Guten Appetit

Vanillequark, Clementinen, Pflaume & Banane

Wednesday, December 1st, 2010

Vanillequark, Clementinen, Pflaume & Banane

Der festgetretetene Schnee auf dem Parkweg hinter meinem Appartment knirschte unter den Sohlen als ich heute morgen auf dem Weg zum S-Bahnhof war. Bereits gestern hatte es nicht mehr geschneit, dazu war es inzwischen zu kalt, aber am Sonntag und Montag gefallene Schnee bedeckte das Land immer noch flächendeckend mit seinem weißen Kleid. Ein schneidender Wind blies und der bedeckte Himmel mit tief hängender Wolkendecke ließ die Stimmung eher gedrückt erscheinen. Daher war ich froh als ich endlich meinen Schreibtisch erreicht hatte und mir mein heutiges Frühstück zusammenstellte. Neben einer Banane, zwei Clementinen und einer Pflaume wählte ich zum Kaffee heute auch einen 200g Becher Berchtesgadener Land Bio-Vanillequark, welcher mit 194kcal oder 5 WW ProPoints zu buche schlug. Mit 0,95 Euro pro Becher ist dieser Bio-Quark zwar nicht gerade billig, aber ich finde ihn vom Geschmack und der Konsistenz her einfach sehr gelungen – daher werde ich wohl auch in Zukunft immer wieder gerne zu diesem Vanillequark greifen.

Guten Appetit

VanilleQuark, Clementinen, Royal Gala & Banane

Tuesday, November 16th, 2010

VanilleQuark, Clementinen, Royal Gala & Banane

Nachdem ich bei kühlem Wetter und leichtem Nieselregen meinen Weg zur S-Bahn, die anschließende Fahrt und den Weg ins Büro hinter mich gebracht hatte, bereitete ich mir mein heutiges Frühstück. Erste Komponente war natürlich ein Becher frisch gebrühter Senseo-Kaffee. Dazu gesellten sich heute eine Banane, ein Apfel der Sorte Royal Gala aus dem schönenn Südtirol, zwei spanische Clementinen und schließlich ein 200g Becher Berchtesgadener Land Vanillequark. Mit 194kcal oder 5 WW ProPoints ein nicht gerade leichtes, aber dennoch absolut aktzeptables Frühstücksvergnügen. Heute Abend werde ich mich dann wieder neu mit Obst und Milchspeisen eindecken – mal schauen was es so im Supermarkt meiner Wahl gibt.

Guten Appetit