Wagner – Die Backfrische – Pizza Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Créme [27.01.2019]

Wagner - Die Backfrische - Pizza Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Creme

Dieses Wochenende hatte ich leider überhaupt keine Zeit selbst zu kochen. 🙁 Daher musste ich mich mit einer schnellen Lösung fürs Mittagessen begnügen und entschied mich mir mal wieder eine TK-Pizza in den Ofen zu schieben. Meine Wahl fiel dabei auf eine Variante der Reihe Die Backfrische der Firma Wagner in der Variante Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Créme. Das war mal was anderes als die sonst üblichen Salami-Schinken-Pizzen. 😉
Und mit 2,49 Euro für eine 350g Pizza im hiesigen Rewe-Markt auch nicht allzu kostspielig. Also den Ofen angeschmissen, auf 220 Grad vorgeheizt und die Pizza auf dem Rost für 9-10 Minuten hineingeschoben – fertig war mein Mittagessen. Und der Belag erwies sich als wirklich sehr gelungen, auch wenn man mit dem Lachs meiner Meinung nach sehr geizig umgegangen war – gerade mal 7% bestanden daraus. Und wie man auf dem Foto sieht befand sich das Gros in der unteren linken Ecke, oben rechts waren nur winzige Mengen davon zu finden. Geschmeckt hat es aber dennoch, zumal der Teig sich tatsächlich wunderbar dünn und knusprig erwies, da hatte die Werbung mal ausnahmsweise nicht zu viel versprochen. Alles in allem eine sehr gelungene Fertigpizza – kann ich vorbehaltlos weiter empfehlen.

Wagner - Die Backfrische - Pizza Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Creme  - Seitenansicht

Wagner Die Backfrische Pizza Salami [04.08.2018]

Wagner Die Backfrische Pizza Salami

Ich hatte mir zwar Zutaten zum kochen eingekauft, doch die Hitze die uns aktuell hier in Deutschland plagt machte mir einen Strich durch die Rechnung, denn ich konnte mich einfach nicht dazu hinreißen mich schwitzend bei deutlich über dreißig Grad in die Küche zu stellen. Daher griff ich auf meine ständig bereit stehende Notlösung zurück: die eine TK-Pizza die ich für solche Fälle in meinem Gefrierfach aufbewahre. Die Marke und “Geschmacksrichtung” wechselt immer je nachdem was es gerade in dem Supermarkt gibt in den ich gehe. Dieses Mal war es eine Wagner “ie Backfrische” mit Salami-Belag. Keine Ahnung wie lange die da schon lagert, bestimmt einige Monate bis zu einem halben Jahr, aber Tiefgefroren hält sich so eine Pizza ja glücklicherweise ewig. Also kurz den Ofen auf 220 Grad vorgeheizte und die tiefgefrorene Pizza für 9-10 Minuten auf dem Backrost auf mittlerer Schiene reingeschoben: Fertig war die Pizza.

Wagner Die Backfrische Pizza Salami

Eine Minute weniger hätte ihr vielleicht ganz gut getan, denn sie war ein klein wenig zu dunkel geworden. Geschmeckt hat sie aber dennoch. Gut dass ich immer so etwas vorrätig habe. Ich darf nur nicht vergessen meine Vorräte wieder aufzufüllen, denn der nächste Notfall kommt bestimmt.

Wagner Die Backfrische Speciale [01.02.2018]

Wagner Die Backfrische Speziale - Top view

Nachdem ich heute ja aus dem Krankenhaus entlasse wurde, hatte ich weder Lust noch Zeit etwas zu kochen. Ich musste noch zur Nachuntersuchung zum Hausarzt und einige andere Wege erledigen – was halt so nach 10 Tagen Krankenhaus sich angehäuft hatte. Also kramte ich ein wenig in meinem Tiefkühlfach und entdeckte dort noch eine Tiefkühlpizza der Firma Wagner vom Typ “Die Backfrische” mit Speciale-Belag, also mit Kochschinken, Edelsalami, Kräuterpesto, Champignons und Mozzarella – übrigens eine Pizza die ich in diesem Beitrag schon einmal detailliert getestet hatte. Also schnell den Ofen auf 220 Grad vorgeheizt und die Pizza auf einem Rost für 7-9 Minuten hinein geschoben und fertig war mein heutiges Mittagessen.

Wagner Die Backfrische Speciale - Side view

Es gibt ja viele akzeptable bis gute Tiefkühlpizzen, aber “Die Backfrische” zählt besonders ihres dünnen und wirklich jedes Mal ausgesprochen knusprigen Teigs mit dem kaum vorhandenen Rand aktuell zu meinen absoluten Favoriten. Zumal ich mit Teigen trotz meiner langjährigen Kocherfahrung ja immer noch ein wenig auf Kriegsfuß stehe. 😉 Aber auch der Belag war natürlich von überaus hoher Qualität. Und das bei gerade mal 2,99 Euro für eine 360g Pizza. Nichts liegt mir ferner, als Werbung für Wagner zu machen, zumal ich auch nichts für diesen Beitrag bekomme, aber für die Sorte Die Backfrische kann ich wirklich meine Vorbehaltlose Empfehlung aussprechen. Zumindest wenn man keine Zeit hast selbst zu kochen…

Wagner Steinofen Pizza Diavolo [13.12.2015]

Wagner Steinofen Pizza Diavolo

Auch heute gab es wieder nur eine Fertigpizza zum Mittag. Ich hatte zum Glück noch eine Wagner Steinofen Pizza in der Geschmacksrichtung Diavolo im Tiefkühlfach, die mit scharfer Salami, Pepperoni, Paprika, roten Zwiebeln und natürlich Käse und Tomatensauce belegt ist. Aber das gibt ihr wirklich nur eine sehr milde Schärfe, die wahren Schärfefanatikern wie mir nur ein müdes Lächeln aufzwingt. Ich glaube aber auch nicht, das richtig scharfe Pizzas den Allgemeingeschmack treffen würden. Mit ihrem dünnen, knusprigen Boden und Belag bis zum Rand aber dennoch eine gute Wahl. Reicht vollkommen aus um satt zu werden. 😉

Wagner Big Pizza BBQ Chicken [09.10.2015]

Wagner Big Pizza BBQ Chicken

Auch heute hatte ich keine große Lust zu kochen, daher brachte ich mir vom Einkaufen eine mit Hähnchen und BBQ-Sauce belegte Pizza aus der Big-Pizza-Reihe der Firma Wagner mit. Normalerweise bevorzuge ich zwar den knusperdünnen italienischen Teigboden, doch heute war mir mal nach etwas voluminöseren, eben einer Pizza nach amerikanischer Art. Neben dem marinierten Hähnchenbrustfilet und einer BBQ-Chili-Sauce finden sich gegrillte Paprika, Frühlingszwiebeln, Tomaten und natürlich Mozzarella-Käse auf dem lockeren, knusprigen Teigboden. Für 2,69 Euro pro 420g-Pizza kann man da wenig falsch machen – zumal ich die Sorte noch nicht probiert hatte. Der größte Teil des Hähnchens war, wie ich beim Auspacken festellte, an einer Stelle auf der Pizza konzentriert, so dass ich dies im gefrorenen Zustand vor dem Backen noch etwas verteilen musste. Dabei musste ich auch feststellen, dass man meiner Meinung nach etwas zu sparsam mit Hähnchen, Paprika und Frühlingszwiebeln umgegangen war – hier hätte ich mir noch etwas mehr Belag gewünscht. Dennoch schlägt so eine Pizza dann gleich mal mit stolzen 950kcal zu Buche. Die Kombination von Hähnchen mit ganz leicht scharfer BBQ-Sauce ist somit durchaus gelungen, aber dennoch gerade was die Reichhaltigkeit des Belags angeht etwas Verbesserungswürdig. Satt bin ich natürlich dennoch geworden – bei so einem “Brummer” von Pizza wäre alles andere auch eher verwunderlich. 😉