Posts Tagged ‘Webmontag’

Jenaer Webmontag 08 [19.05.2008]

Tuesday, May 20th, 2008

Wie ja bereits angekündigt fand am gestrigen Abend der achte Webmontag hier in Jena statt. Im der obersten, 29ten Etage des hiesigen Turms trafen sich etwas über 30 Interessierte, um den angekündigten Vorträgen zu lauschen – organisiert war das ganze wie auch die vorherigen Veranstaltungen von Lars Zapf und Mario Melle.

Webmontag 08 Lars Zapf
Links: Webmontag 08 – Rechts: Organisator Lars Zapf

Audience
Audience

Den Anfang machte Patrick Brauckmann – eGovernment Spezialist und Gründer von diePruefer.de. In seinem Vortrag zum Thema “The Revolution will be Televised: Online Campaigning zur Präsidentschaftswahl in den USA erläuterte er genau, welchen hohen Stellenwert neue elektronische Medien, zu denen neben herkömmlichen Webseiten auch Pod- und Videocasts zählen, im aktuellen Präsidentschaftswahlkampf spielen und wie stark die Nutzung dieser Medien seit dem letzten Wahlkampf zugenommen hat.

Patrick Brauckmann Patrick Brauckmann
Patrick Brauckmann

Ihm folgte Reinhard Hoffmann – erfahrener Personaler und Mitbegründer der TowerVenture eg, der in einem kurzweiligen Beitrag kurz das Modell dieser Firma zur Finanzierung technologieorientierter Unternehmen in der Seed- und Gründungsphase vorstellte.

Reinhard Hoffmann - TowerVenture Reinhard Hoffmann - TowerVenture
Reinhard Hoffmann

Jeanette Freya-Ender , die zusammen mit ihrer Kollegin Nadia Kittel anwesend war, stellte im Anschluß das Konzept von Bewerberblog.de vor, erläuterte, was die Idee hinter diesem Konzept steht und erzählte dabei ein wenig darüber, was für Schwierigkeiten und Erlebnisse sie beim Aufbau dieser Internetpräsenz stießen.

Jeanette Freya-Enders - Bewerberblog Jeanette Freya-Enders - Bewerberblog

Jeanette Freya-Enders

Der letzten Vortrag wurde schließlich von Carlo Velten, dem Mitbegründer und Marktingchef der Firma Qitera, der für den Webmontag extra aus Kassel angereist war. Er stellte die Qitera Suchmaschine vor, die ein Konzept einer erweiterten Social Search mit einigen interessanten Konzepten entwickelt. Interessant hierbei ist die Idee, daß eine Suche im Internet aktuell wenig persönliche Kontexte und Präferenzen ausreichend berücksichtigt. Das Konzept von Qitera versucht durch Social Bookmarking und Analyse der in der Engine gespeicherten Inhalte die Suchergebnisse zu verbessern. Aktuell gibt es leider davon noch nichts öffentlich im Netz zu sehen, aber sobald die angekündigte Closed Beta startet, werde ich mir diese Engine auf jeden Fall einmal versuchen anzusehen.(hier findet man Vortragsfolien bei SlideShare)

Carlo Velten - Qitera Carlo Velten - Qitera

Carlo Velten

Nach Ende der Vorträge folgte die zur Tradition gewordene Socializing-Phase zwischen den Teilnehmern, in der man Kontakt zu den Vortragenden und den anderen Besuchern knüpfen konnte. Im Gegensatz zu früheren Webmontagen hielten wir uns dabei noch eine längere Phase in der obersten Turmetage auf und zogen erst gegen kurz vor 23 Uhr noch einmal ins hiesige Qurinus weiter.
Alles in allem wieder eine interessante Veranstaltung, auch wenn man Abschließend natürlich bemerken muß, daß sich die Besucherzahl, aufgrund der langen Pause wohl, im Vergleich zu früheren Veranstaltungen etwas nach unten bewegt haben. Aber der nächste Webmontag naht bereits – er ist nach aktueller Planung für den 19. Juli dieses Jahres angekündigt. Wenn es arbeitstechnisch einzurichten ist, werde ich natürlich wieder vor Ort sein.

WebMontag, die 8te

Monday, May 19th, 2008

Nur zur Erinnerung:

Heute Abend startet 19.30 Uhr (Open Doors: 19.00 Uhr) der Webmontag08 hier in Jena, wieder in der 29ten Etage im JenTower.
Die Vortragenden sind nach aktueller Planung dieses mal:

  • Patrick Brauckmann mit “The Revolution will be Televised: Online Campaigning zur Präsidentschaftswahl in den USA“, in dem er die Online-Kampagnen zur amerikanischen Präsidentschaftswahl beleuchtet.
  • Reinhard Hoffmann über “Das Genossenschaftsmodell der TowerVenture eG zur Finanzierung technologieorientierter Unternehmen in der Seed- und Gründungsphase
  • Jeanette Freya-Enders über “BewerberBlog.de als Personalmarketinginstrument – Von der Idee über die Entwicklung zur Vermarktung” und
  • Carlo Velten, der Gründer von Qitera, über “Social Search – Was kommt nach der algorithmusbasierten Suche? Wie Qitera durch semantische Technologien und soziale Interaktionen neue Sucherlebnisse und -Ergebnisse für den Nutzer schafft

Klingt aus meiner Sicht interessant – mich wird man heute Abend mit höchster Wahrscheinlichkeit dort wieder antreffen. Auch kurzentschlossene können gerne noch vorbei kommen – nach aktueller Anmeldungsliste werden auf jeden Fall noch einige Plätze frei sein.

Jenaer Web Montag 07 [19.07.2007]

Tuesday, November 20th, 2007

Gestern um 19.30 Uhr startete der nunmehr siebte Webmontag hier in Jena.

Web Montag 07

Nach einem kleinen Besuchereinbruch in den Sommermonaten und der leichten Erholung beim letzten mehr, hatten sich dieses mal wieder weitaus mehr Besucher eingefunden. Aber nicht nur die auf der Seite des Webmontags angekündigten Vorträge hatten wohl so viele Leute in die 29te Etage des JenTower gelockt, sondern auch die persönlich vom Mitveranstalter Mario Melle per Xing an einige seine Kontakte verschickten Einladungen.
Aber kommen wir zum den eigentlichen Tagesordnungspunkten des WebMontags: Den Anfang machte Jens Kubieziel mit einem Vortrag über die am 09.11.2007 vom Bundestag beschlossenen Überwachungsmaßnahmen mit dem Titel “Von Vorratsdatenspeicherung bis zu Schnüffelproben” (Folien).

Jens Kubieziel Jens Kubieziel
Jens Kubieziel

Nicht nur daß er über jedem interessierten bereits bekannten Auswirkungen der Überwachungsmaßnahmen durch den Staat, er gab auch kleine Tipps wie man diesen mit recht einfachen Mitteln zumindest prinzipiell entgegen wirken kann. Leider erwähnte er dabei auch an, daß die angestrebte Verfassungsklage, an der ich mich natürlich auch beteiligt habe, doch keine so guten Chancen zu haben scheint. Denn wie vielleicht nicht allen bekannt ist, scheint es tatsächlich eine Regelung zu geben, die europäisches Recht über die Verfassung der einzelnen Länder stellt. Wirklich beängstigend, was der Bürokratiekrake EU damit für Möglichkeiten offen stehen, deutsches Recht noch mehr zu beugen. Aber dazu vielleicht ein anderes Mal mehr, sobald ich mich mehr darüber informiert habe.
Der zweite Vortrag des Abends wurde von Mirko Klopfleisch, der über “Mobiles Marketing – Einblicke und Trends” – (Vortrag) sprach.

Folie Mirko Klopfleisch - Webmontag 07

Mirko Klopfleisch
Mirko Klopfleisch

Über die Tatsache hin, daß man heutzutage nur noch seltenst sein Mobiltelefon abschaltet kam er schnell dazu, was für Möglichkeiten für Mehrwertdienste ein solches Gerät noch bietet – natürlich vor allem vom Gesichtspunkt der Vermarktung solcher Dienste. Eine sehr schöne Aussage dabei war die Dreifaltigkeit des Mobilen Contents: “Content ist King, Usability is Queen, Dollar, Yen and Euro makes a happy kingdom”.
Der dritte und letzte Vortrag schließlich wurde von Mitveranstalter der Webmontags, Lars Zapf, gehalten und hatte “Projektmanagement – Konventionell vs. Agil” zum Thema.

Lars Zapf Lars Zapf

Lars Zapf
Lars Zapf

Er stellte dabei die klassische Top-Down Methode beim Projektmanagement der Bottom-Up Methode gegenüber und zeigte dabei auf, wie viel Zeit alleine durch nicht notwendige Kommunikation wie email und Instant Messenging verbraucht wird und daß es tatsächlich bis zu 15 Minuten dauern kann, bis man z.B. nach dem email-lesen und bearbeiten oder einem Instant Messenger Plausch wieder in seinen normalen Arbeitsfluß zu kommen. Das ist eine Aussage, die sich durchaus nicht von der Hand weisen lässt.
Nach diesem Vortrag gingen die Besucher zum üblichen Socializing und Networking über, das dieses mal aber größtenteils im Scala stattfand. Nur noch eine kleine Resttruppe ließ sich schließlich dazu überreden, noch einen kleinen Abstecher in Café Central am Marktplatz zu machen, wo der siebte Webmontag dann einen netten Ausklang fand. Schade nur, daß dieses Mal kaum Blogger anwesend waren – aber vielleicht wird es ja beim nächsten Mal besser.

Erfolgreicher 6ter Webmontag in Jena

Tuesday, August 21st, 2007

Gestern, am 20. August 2007, fand in der 29ten Etage des JenTowers der 6te Webmontag Jenas statt. Nach der letzten Veranstaltung dieser Art, die ja nur in kleinem Kreise in Form einer lockeren Diskussionrunde im Café Quirinus stattfand, kehrten die Veranstalter, Lars Zapf und (des leider nicht anwesenden) Mario Melle, dieses mal zur altgewohnten Veranstaltungsweise mit Vorträgen und anschließenden Diskussionen zurück. Nach kurzer Vorstellungsrunde, in der sich jeder Anwesende kurz mit seinem Namen und drei ihn beschreibenden Tags vorstellte, begannen auch gleich die Vorträge.

'Webmontag 06 Jena' von JaBB 'Webmontag 06 Jena - Lars Zapf' von JaBB

Den Anfang machte Holger Weser von DotSource, der über das Prinzip des „Woot Shoppings“ anhand der Plattform Preisbock.de sprach.

'Webmontag 06 Jena' von JaBB 'Webmontag 06 Jena' von JaBB

Im folgte eine Vorstellung der Suchmaschine Osotis durch Uwe Krüger, die sich auf das Indizieren von Videos zu Vorlesungen spezialisiert hat. Hier gab es einige wirklich interessante Ideen zu bestaunen, insbesondere das markieren bestimmter Marken auf der Zeitlinie eines Videos, an der ein spezielles Thema in der Vorlesung angesprochen wird. Zu diesem Thema können dann eigene Diskussionsthreads oder Anmerkungen mit Hilfe von Osotis gemacht werden. Ein wirklich viel versprechender Ansatz, der meiner Meinung nach über einiges an Potential verfügt.

'Webmontag 06 Jena' von JaBB 'Webmontag 06 Jena' von JaBB

Als nächstes folgte ihm Karsten Schmidt, der am Beispiel von hrm.de die Möglichkeiten eines Social Networking Portals für Personaler vorstellte.

'Webmontag 06 Jena' von JaBB 'Webmontag 06 Jena' von JaBB

Den Abschluß der Vortragsreihe wurde durch Marco Kaiser gemacht, der zum Thema Websecurity sprach. Auf wirklich verblüffend Art zeigte er dabei auch anhand der bereits in den vorherigen Beiträgen vorgestellten Webprojekten, wie leicht man durch Analyse und Veränderung der übermittelten Daten die Inhalte von Seiten im Internet manipulieren kann.

'Webmontag 06 Jena' von JaBB 'Webmontag 06 Jena' von JaBB

Nach dieser Vortragsreihe betrieben wir Besucher noch etwas Networking und Socializing in der obersten Turmetage, zu dessen Beginn Lars Zapf den Unkostenbeitrag von fünf Euro einsammelte. Schließlich entschlossen sich ein „harter Kern“ dazu, noch eine gemütlichere Lokalität aufzusuchen. Leider war das Café Central aufgrund eines Betriebsausfluges am heutigen 20. Januar geschlossen, so daß wir ins Markt 11 auswichen und dort noch einige nette Stunden mit angeregten Diskussionen und Gesprächen nicht nur zu den Themen der Vorträge verbrachten.

'Webmontag 06 Jena' von JaBB 'Webmontag 06 Jena' von JaBB

Der nächste Webmontag findet im übrigens am nach aktueller Planung am 12. November 2007 statt ab 19:00 Uhr wieder im JenTower statt. Am besten diesen Termin schon einmal vormerken. 😉

Heute ist Webmontag 6.0

Monday, August 20th, 2007

Eine kleine Erinnerung an alle Interessierten: Heute Abend findet ab 19.30 Uhr in der 29ten Etage des JenTowers der von der TowerByte veranstaltete 6te Jenaer Webmontag statt.
Dieses mal wieder in klassischer und bewährter Vortrags- und Diskussionsform – mit folgenden Themen:

  • Woot Shopping und Social Commerce am Beispiel des Preisbock
  • Academic Video Search mit Osotis
  • WebSecurity :: Kurzer Einblick was wirklich geht und wie einfach es teilweise ist … (Marco Kaiser http://pear.php.net/user/bate) – Beispiele, Techniken, Tools, LiveHack
  • Das SITEFORUM AJAX Framework (D. Schlenzig)
Discuss

Webmontag – einmal anders [23.05.2007]

Wednesday, May 23rd, 2007

Bereits den ganzen Tag hatte ich bei der Hitze sozusagen “im eigenen Saft gebraten” – und am Abend war dann auch noch Webmontag in Jena. Die Hitze senkte die Lust auf einen Vortrag in einem Raum mit ebenfalls schwitzenden Menschen natürlich expotential. Doch zum Glück sollte ja alles anders kommen als man es von den bisherigen Webmontagen her kannte. Als Treffpunkt war diesmal nicht etwa die oberste Etage des Turmes oder ein Hörsaal am Campus, sondern der Eingangsbereich des Turmes vorgesehen. Um 19.30 Uhr hatten sich dort dann auch einige Leute eingefunden, darunter der Mitbegründer des hiesigen Webmontags Lars Zapf. Nach der üblichen “akademischen Viertelstunde” machten wir uns dann auf den Weg ins Café Quirinus in der Jenergasse um das Experiment eines leicht abgewandelten Veranstaltungskonzeptes zu wagen. Inspiriert von Veranstaltungen wie dem Barcamp oder der Next in Hamburg sollte dieses mal von dem sonst praktizierten Vortragskonzept abweichend eher eine lockere Gesprächstunde gebildet werden. Hintergrund hier war natürlich auch – das soll nicht verschwiegen werden – die Tatsache daß der vorgesehene Hauptreferent kurzfristig abgesagt hatte. Daher bezeichnet man diesen Webmontag auch als Webmontag 4 1/2 – die Version 5 soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der ca. 10 Teilnehmer enwickelten sich dann auch schnell Gespräche und Diskussionen, in denen die einzelnen Teilnehmer ihre aktuellen oder bereits durchgeführten Projekte aller Art vorstellten – zum Glück ohne daß es zu sehr in Selbstbeweihräucherung ausartete 😉
Danach wurde rege über verschiedenste Themen gesprochen und auch diskutiert. Dabei entstand auch die Idee, allgemein vom reinen Vortragsstil wegzugehen und daß sich die Veranstaltung Webmontag in Zukunft mehr in Richtung von Workshops entwickeln sollte – eine durchaus interessante Idee die man weiter verfolgen sollte. Denn das Gesprächsrundenkonzept mag im kleineren Kreis ganz gut funktionieren, aber sobald die Teilnehmerzahl ein gewisses Maß überschreitet halte ich es für nicht mehr ohne Probleme praktikabel. Man kann also gespannt sein wie viele der entwickelten Ideen sich beim nächsten, dem “echten” 5ten Webmontag realisieren lassen.

Nicht vergessen

Monday, May 21st, 2007

Heute Abend ist mal wieder WebMontag – diesmal (wie Gonzo bereits mit Bezugnahme auf das Blog von Lars Zapf berichtete) mit abgewandelten Veranstaltungskonzept. Treffpunkt ist 19.30 Uhr vom JenTower.

Webmontag 04 [02.04.2007] – Nachlese

Wednesday, April 4th, 2007

Am 02. April 2007 fand zum vierten Male der Webmontag in Jena statt. Dieses mal war vom Veranstalter, der TowerByte eG, wieder die 29te Etage des JenTower auserkoren worden. Um die durch den Veranstaltungsort entstehenden Unkosten zumindest zumTeil abdecken zu können wurde wie auch schon beim dritten Webmontag ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro erhoben. Im Gegensatz zum vorherigen Mal wurde dieser jedoch nicht erst nach Ende der Veranstaltung erhoben, sondern wie eine Art Eintritt gleich am Fahrstuhl. Insgesamt zog es trotz dieses “Eintritts” mehr als 50 Personen auf die Veranstaltung.
Open doors war 19.00 Uhr, bis 19.30 Uhr blieb den Besuchern Zeit etwas networking zu betreiben bevor Lars Zapf die Veranstaltung eröffnete.

Webmonday - Eröffnung Webmontag - Programm

Nach kurzer Vorstellung des Programms und einigen Worten zu den vorhergehenden Veranstaltungen begann auch gleich der erste der vier für den Abend angesetzten Vorträge.
Alexander Oelling stellte sein Projekt SONES (SOziales NEtzwerk System) vor – eine Networking-Platform, die sich darauf spezialisiert, Leute anhand ihres Wissens oder ihrer Fachbereiche in Kontakt zu bringen. Ein durchaus interessantes Konzept mit einigem Potential denke ich. Aktuell ist diese Platform zwar noch nicht live – jedoch wurde ein baldiger Betatest angekündigt. Wir können also gespannt sein.

Webmontag - Vortrag SONES Webmontag - Vortrag SONES

Es folgte ein Beitrag von Andreas Hörcher der Firma finwall media zum Thema Search Engine Optimization (SEO) und Google AdWords. Ebenfalls ein sehr interessantes Thema um das ich mich jedoch, das muß ich offen und ehrlich zugeben, bisher immer etwas gedrückt habe. Aber ich denke es lohnt sich, sich mal weiter mit dieser Thematik zu beschäftigen, denn gerade im Business-Bereich ist es essentiell wichtig, ein gutes searchengine ranking zu besitzen.

Webmontag - Vortrag SEO Vortrag - SEO

Nach so vielen Buzzwords kamen wir zu einem Thema, das mit persönlich ja eigentlich sehr gefällt: Podcasting. Michael Meinhardt vom Podcast Radio G aus Gera sprach über die Grundlagen des Podcastings im Allgemeinen. Ich selber hätte mir hier etwas spezifischere Informationen zum Thema gewünscht, das ganze hier war aus meiner Sicht etwas zu allgemein gehalten. Und wie ich im Nachhinein hörte war ich nicht der einzige, der diese Meinung hegte.

Webmontag - Vortrag Podcasting Webmontag - Podcasting

Letzter Beitrag kam von Markus Kämmerer, freier Journalist und Mitinhaber der Firma “Happy Arts“. Er sprach über unter dem Titel “Rechte und Pflichten im Web: Abmahnungen oder warum ein Brötchen 6000 Euro wert ist” über die Gefahren der Abmahnung bei Verwendung fremder Inhalte wie z.B. Bildern oder der Verunglimpfung von anderen, die über die reine Äußerung der freien Meinung heraus geht. Im Anschluß daran sprach noch die Rechtsanwältin Babette Sterner von der Kanzelei Rungen • Drescher • Pröve über einige rechtliche Aspekte. Dabei wäre etwas weniger Juristendeutsch wünschenswert gewesen. 😉

Nach der Veranstaltung ging es zu “After-Webmontag-Party” bzw. einem kleinen abschließenden Umtrunk zur Diskussion der behandelten Themen ins hiesige Café Central am Marktplatz, wo bereits ein großer Tisch reserviert war. Hier wurde mir bewußt daß mit Michael Meinhardt auch der junge Podcaster Henning Bulka aus Leipzig
auf den Webmontag gekommen war.


@Henning: Bitte nicht verklagen. Mail genügt, dann nehm ichs raus

ist doch immer wieder interessant die Leute hinter den Stimmen zu treffen.
Alles in allem zog sich das ganze dann noch bis weit nach Mitternacht hin, gefüllt mit meist angeregten Gesprächen zu den Vorträgen oder vollkommenen Offtopic-Themen. Man kann wohl sagen, daß auch der vierte Webmontag wieder ein voller Erfolg war.