Posts Tagged ‘white wine sauce’

Lachssteak mit Weißweinsauce und Gemüsereis [28.08.2015]

Friday, August 28th, 2015

Am heutigen Freitag fiel mir die Wahl mal wieder sehr leicht, denn da mich weder die Asia-Thai-Angebote wie Gebackene Ananas und Banane oder San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezial Sauce noch der Bunte Salatteller mit Putensteak mit Joghurtdressing bei Vitality oder die Dampfnudel mit heißen Kirschen und oder Vanillesauce bei Tradition der Region sonderlich reizten, fiel meine Wahl schnell auf das Lachssteak mit Weißweinsoße und Gemüsereis, das heute im Abschnitt Globetrotter angeboten wurde. Dazu nahm ich mir noch einen kleinen Becher eines als Schwarzwaldbecher definierten Nachtischs aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Salmon steak with with white wine sauce & vegetable rice / Lachssteak mit Weißweinsauce & Gemüsereis

Das einzige was ich heute kritisch Anmerken muss ist die mal wieder etwas dünn geratene Weißweinsauce, die aber geschmacklich in Ordnung war, weswegen ich hier von einem Punktabzug absehen werde. Das auf der Hautseite gebratene, zarte, einigermaßen saftige und mehr als ausreichend große Lachssteak gab ebenso wenig Grund sich zu beschweren wie die großzügige, mit kleinen Stückchen von Tomate, Zucchini und Pilzen versetzte Portion Reis. Und auch am Dessert, das aus je einer Schicht Schokopudding, roter Kirschgrütze und Vanillesauce bestand und mit einem Stück Netzmelone, Kiwi sowie einer Weintraube garniert war, gab es nichts auszusetzen. Ich war sehr zufrieden mit meiner Wahl.
Und auch bei den anderen Gästen lag das Lachssteak heute am höchsten in der Gunst und konnte sich mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Angeboten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala des Tages sichern. Auf dem zweiten Platz folgten auch heute die Asia-Gerichte, die aber nur einen kleinen Vorsprung gegenüber des Salattellers mit Putensteak auf dem dritten Platz besaßen. Platz vier belegte schließlich die Dampfnudel mit Kirschen und Vanillesauce.

Mein Abschlußurteil:
Lachssteak: ++
Weißweinsauce: ++
Gemüsreis: ++
Schwarzwaldbecher: ++

Tagliatelle mit Lachswürfel in Weißweinsauce [24.04.2015]

Friday, April 24th, 2015

Am heutigen Freitag war das Crêpe-Special leider schon wieder vorbei, so dass es mal wieder nur die üblichen und meist bereits häufiger da gewesenen Angebot gab. Die Asia-Thai-Angebote wie Gebackene Ananas und Banane oder Nua Pad King- Rindfleisch mit Frühlingszwiebeln, Bambus und Ingwer waren aber ebenso wenig etwas für mich die Dampfnudel mit Vanillezucker und Mohnzucker bei Tradition der Region. Blieben also noch die Lachswürfel in Weißweinsauce und Tagliatelle bei Globetrotter und der Feine Putenbraten in Champignonsauce dazu Vollkornreis bei Vitality. beide Angebote sahen auf ihre Art gut aus, aber mir war heute mehr nach Fisch, daher griff ich bei den Tagliatelle zu. Da ich nichts passendes dazu an der Gemüsetheke entdecken konnte, ergänzte ich das Nudelgericht heute – wohlgemerkt das erste Mal seit ich hier Speise – mit einem Schälchen selbst zusammengestellten Salat mit Balsamicodressing. Außerdem gesellte sich noch ein Becherchen rote Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Tagliatelle with salmon dices in white wine sauce / Tagliatelle mit Lachswürfeln in Weißweinsauce

Ich muss zugeben dass ich mich nun etwas ärgere, dass ich den Salat nicht schon viel früher probiert hatte. Denn die Zusammenstellung aus verschiedenen Blattsalatsorten, roher gelber Paprika und gekochtem, aber kalten Blumenkohl erwies sich samt ihres Dressings aus Balsamico als überaus lecker und als eine gute Alternative zu Gemüse. Hier habe ich bestimmt nicht das letzte Mal zugegriffen, zumal es an dieser bisher von mir schmerzlich ignorierten Theke ja noch weitaus mehr Zutaten zum freien Ausprobieren gibt. Aber auch die Bandnudeln mit ihren zarten Lachswürfeln in der mild-würzigen, mit etwas Dill versetzten Weißweinsauce gaben mir keinerlei Grund irgend welche Kritik anzubringen. Nur bei der roten Grütze war ich mit meiner Entscheidung nicht ganz zufrieden. Es fanden sich zwar zahlreiche Fruchtstücke von Johanisbeeren, Kirschen oder Himbeeren darin, aber insgesamt war mit das Ganze dann doch etwas zu süß. Als Garnitur für Milchreis ist so etwas in Ordnung, aber ein ganzer Becher davon muss nicht unbedingt sein.
Beim Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebheitsskala des Tages konnten sich die Tagliatelle mit Lachswürfeln mit einem deutlichen Vorsprung gegen die anderen Angebot durchsetzen. Auf Platz zwei folgte der Putenbraten mit Champignonsauce, den dritten Platz belegte die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgte groß dahinter die Dampfnudel.

Mein Abschlußurteil:
Tagliatelle: ++
Lachswürfel in Weißweinsauce: ++
Salat: ++
Rote Grütze: +

Pochierter Seelachsfilet mit Blattspinat in Weißweinsauce [25.02.2015]

Wednesday, February 25th, 2015

Heute war ich etwas hin und her gerissen, denn zum einen stand mit Seelachsfilet mit Blattspinat und Tomate in Weißweinsauce, dazu Salzkartoffeln bei Vitality ein recht verlockendes Fischgericht auf der Speisekarte, zum anderen bot man Chili von Carne mit Sauerrahm und Baguette bei Globetrotter eines meiner persönlichen Lieblingsgerichte an. Einziger Knackpunkt beim Chili war, dass man es wie beim letzten Mal und schon früher wieder in einer kleinen Auflaufform servierte und ich weiterhin der Meinung bin dass es sich dabei eher um eine Kinderportion handelt. Dennoch war ich etwas hin und her gerissen. Der Pikante Würstelgulasch mit Kartoffeln bei Tradition der Region sowie die Asia-Gerichte wie Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenen Gemüse in Currysauce kamen für mich nicht in die nähere Auswahl. Letzlich fiel die Wahl auf das Seelachsfilet mit Blattspinat, da ich ja schon länger keinen Fisch mehr verzehrt hatte und das Gericht wirklich gut aussah. Und trotz des Blattspinats nahm ich mir noch etwas Blumenkohl von der Gemüsetheke sowie einen kleinen Becher Heidelbeerquark aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Coalfish filet with leaf spinach & white wine sauce / Seelachsfilet mit Blattspinat in Weißweinsauce

Das Seelachsfilet erschien im ersten Moment zwar etwas klein geraten, aber der Eindruck täuschte glücklicherweise. Die Menge an zartem und saftigen Fisch war gut auf die Menge des mild gewürzten Blattspinats und der Anzahl der Salzkartoffeln abgewogen. Die Tomatenscheibe zwischen Spinat und Fisch fiel geschmacklich nicht groß ins Gewicht, schadete aber auch nicht. Dazu passte sehr gut die ebenfalls mild gewürzte und mit Dill versetzte Weißweinsauce. Ein sehr schmackhaftes Gericht, an dem es nichts auszusetzen gab. Und auch am grob zerteilte Blumenkohl gab es nichts zu meckern, ebenso wenig wie an fruchtigen und nicht zu süßen Heidelbeerquark, den man mit frischen Fruchtstückchen und einem Klecks Cappucino-Mousse garniert hatte. Ich war sehr zufrieden mit meiner Entscheidung.
Trotz der kleinen Portionierung war das Chili con Carne heute das beliebteste Gericht des Tages und belegte somit Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei landete heute der Seelachs mit Blattspinat, der sich mit knappen Vorsprung gegen den Wurstgulasch durchsetzen konnte, der somit auf Platz drei landete. Ebenfalls sehr knapp dahinter folgten schließlich die Asia-Gerichte auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Blattspinat: ++
Weißweinsauce: ++
Salzkartoffeln: ++
Blumenkohl: ++
Heidelbeerquark: ++

Seelachwürfel in Weißweinsauce auf Pappardelle [16.01.2015]

Friday, January 16th, 2015

Leider wich das heutige Angebot unseres Betriebsrestaurants etwas etwas von dem ursprünglichen Speiseplan ab, so dass ich meinen ursprünglichen Plan im Bereich Vitality bei der Hühnerbrust mit Kartoffelselleriestampf und Honig-Pfeffer-Sauce zugreifen. Doch leider hatte man dieses Angebot durch Hähnchenbrust gefüllt mit Paprika und Mangold dazu Reis ersetzt, einem Gericht das mit weniger zusagte denn ich liebe vor allem den Kartoffelselleriestampf. Daher sah ich mich anderweitig um und da weder der Milchreis mit Waldbeeren und Zimt-Zucker bei Tradition der Region noch die Asia-Gerichte wie Gebackene Ananas und Banane oder Nua Pad King – Rindfleisch scharf mit Frühlingszwiebeln, Bambus und Ingwer sonderlich reizten, griff ich schließlich zum heutigen Globetrotter Gericht: Seelachswürfel in Weißweinsauce mit Tagliatelle – auch wenn man die Taglia- durch Pappardelle ersetzt hatte, was mich wiederum nicht störte. Nudeln sind nun mal Nudeln. Dazu nahm ich mir noch etwas Gemüse von der Gemüsetheke und einen Waldbeerenpudding aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Diced coalfish in white wine sauce on pappardelle / Seelachwürfel in Weißweinsauce auf Pappardelle

Die mit etwas Dill und den gewürfelten Seelachsfilet versehene Weißwein-Sahnesauce war zwar nur sehr mild gewürzt, erwies sich in Kombination mit den breiten, al dente gekochten Pappardelle aber als überaus schmackhaft. Da gab es trotz einer einzelnen kleinen Gräte in einem der Fischwürfel nichts wirklich relevantes zu meckern. Die Gemüsemischung aus Erbsen, Pariser Möhren, Zucchini und Lauch in einer cremig-würzigen Sauce war zwar etwas ungewöhnlich, erwies sich aber ebenfalls als überaus schmackhaft. Und der kleine Becher mild gesüßten Puddings mit zahlreichen Waldbeeren-Fruchtstückchen schloss das heutige Mittagsmahl sehr gelungen ab. Ich war sehr zufrieden mit meiner Entscheidung.
Als ich mich auf den Tabletts der anderen Gäste umsah, meinte ich zu erkennen dass die Hähnchenbrust mit Mangold und Paprika und die Seelachswürfel in Weißweinsauce sich heute ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala lieferten. Letztlich konnte sich aber die Hähnchenbrust durchsetzen und das Fischgericht auf Platz zwei verweisen. Auf dem dritten Platz folgten schließlich die Asia-Gerichte und Platz vier belegte schließlich der Milchreis.

Mein Abschlußurteil:
Seelachswürfel in Weißweinsauce: ++
Pappardelle: ++
Gemüsemix: ++
Waldbeerenpudding: ++

Seelachs mit Spinat auf Tagliatelle & Weißwein-Schnittlauchsauce [07.11.2014]

Friday, November 7th, 2014

Auch heute fiel mir meine Wahl mal wieder angenehm leicht, denn ich hatte die ganze Woche noch keinen Fisch verzehrt und da kam mir natürlich der Gebratene Seelachs mit Spinat auf Tagliatelle und Weißwein-Schnittlauchsauce im Bereich Globetrotter gerade recht, um dieses Manko am heutigen Freitag auszubügeln. Daher ist es nur der Vollständigkeit geboten zu erwähnen, dass die Asia-Thai-Theke San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezial-Sauce sowie Gebackene Ananas und Banane anbot, bei Tradition der Region Kaiserschmarrn mit Apfelmus, als Zusatzangebot Rindergeschnetzeltes mit Spätzle und bei Vitality Mariniertes Hühnerfleisch mit Ingwergemüse dazu Reis angeboten wurde. Beim marinierte Hühnerfleisch war zwar ganz kurz, aber als ich sah dass es wie zerkleinerter Aufschnitt aussah, stand meine Entscheidung für den Fisch endgültig fest. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Milchreis mit roter Beerengrütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Coalfish with spinach on tagliatelle & white wine chives sauce / Seelachs mit Spinat auf Tagliatelle & Weißwein-Schnittlauchsauce

An den Nudeln, einer Kombination aus weißen und grünen Tagliatelle, muss ich heute leider etwas Kritik anbringen, denn sie waren eindeutig etwas zu lang gekocht und schlitterten nur ganz knapp an einem kleinen Punktabzug vorbei. Dafür war die cremige, mild-würzige Sauce überaus gelungen, auch wenn ich persönlich wohl noch etwas mehr vom Schnittlauch hinein getan hätte. Beim Spinat hätten ein paar zusätzlich Zwiebelstückchen zwar nicht geschadet, waren aber dennoch so gut gewürzt, dass er eine überaus gelungene Gemüsebeilage darstellte. Das Highlight des Hauptgerichts war aber eindeutig das zarte und saftige Stück gebratenen Seelachs mit seiner dünnen, knusprigen und gut gewürzten Semmelbrösel-Haube. Zuerst dachte ich zwar, dass es etwas klein geraten war, aber die Menge war letztlich doch gut auf die anderen Komponenten abgestimmt. Ich bereute meine Wahl nicht. Und auch am mild gesüßten Milchreis mit seiner Garnitur aus fruchtiger, mit zahlreichen Obststücken versehener roter Grütze gab es nichts zu meckern.
Beim Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala konnte sich heute Seelachs heute nur mit einem sehr knappen Vorsprung durchsetzen, das Rindergeschnetzelte war ihm aber eng auf den Fersen und belegte Platz zwei. Auf dem dritten Platz folgten die Asia-Gerichte, gefolgt vom Kaiserschmarrn auf Platz vier – das Hühnerfleisch mit Ingwergemüse schaffte es heute schließlich nur auf den fünften Platz.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs: ++
Blattspinat: ++
Weißwein-Schnittlauchsauce: ++
Tagliatelle: ++