Posts Tagged ‘zartweizen’

Hühnerbrust Orient [01.04.2014]

Dienstag, April 1st, 2014

Heute fand sich mit der „Hühnerbrust Orient“ – Gebratene Hühnerbrust mit Eblyrisotto, Mandeln, Kidney Bohnen und Zimt im Bereich Vitality mal wieder etwas neues und bisher unbekanntes auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants. Daher konnten mich weder das Gaeng Kiew Wan Pak – Gebratenes frisches Gemüse in grüner Thai Curry Sauce oder das Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse an der Asia-Thai-Theke, noch der Hausgemachte Semmelknödel mit Rahmschwammerl bei Tradition der Region oder das Gyros vom Schwein mit Tztaziki, Zwiebeln und Fladenbrot bei Globetrotter davon abbringen, dieses Gericht gleich mal zu versuchen. Und dank der angenehm niedrigen 463kcal pro Portion war da sogar noch ein kleiner Becher Limetten-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot mit drin.

Hühnchenbrust Orient / Oriental chicken breast

Durch die etwas abstehenden Fasern an der sichtbaren Seite der Hühnerbrust befürchtete ich im ersten Moment, dass das Fleisch heute etwas trocken sein könnte, doch das erwies sich glücklicherweise als vollkommen unbegründet: Das angenehm groß geratene Stück Hühnerbrust erwies sich als sehr zart und saftig, so wie es sein sollte. Bedeckt war dieses von einer fruchtigen, mit exotischen Gewürzen und einem Lorbeerblatt versehenen Sauce aus grob gewürfelten Tomaten. Dazu gab es als Sättigungsbeilage „Zart“weizen – also vorgegarter Hartweizen, der hier in Deutschland auch nach dem größten Hersteller oft einfach Ebly genannt wird – welcher mit Kidney-Bohnen sowie Rosinen versehen und unter anderem mit Zimt gewürzt worden war. Von Mandeln konnte ich zwar nichts entdecken und Kidney-Bohnen kenne ich ja eher von mexikanischen Gerichten, aber das tat dem durchgehend positiven geschmacklichen Gesamteindruck, den ich von diesem Gericht hatte, absolut keinen Abbruch. Eine sehr orientalisch-exotische, sehr leckere Variante, Geflügel zu servieren – da kann ich nur hoffen dass es dieses Gericht nun häufiger hier geben wird. Und auch an dem kleinen Becher cremig-lockeren Limonen-Mousses mit seiner Garnitur aus einem Klecks Schoko-Mousse, einer Cocktailkirsche, einer Scheibe Mandarine und einigen Schokostreuseln gab es heute nichts auszusetzen.
Aus Erfahrung wissen wir ja inzwischen, dass solch exotische Dinge nicht unbedingt jedermanns Geschmack trifft. So auch heute, wo der erste Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala von so etwas gewöhnlichem wie einem Schweine-Gyros mit Fladenbrot belegt wurde. Auf Platz zwei folgte der Semmelknödel mit Rahmschwammerl und den dritten Platz belegten die Asia-Gericht, die noch einen knappen Vorsprung vor der Hühnerbrust Orient aufzeigten, die somit knapp dahinter auf Platz vier landete. Und das, obwohl sowohl die beiden Personen vor als auch die Person nach mir an der Theke ebenfalls zu diesem Gericht gegriffen hatten.

Mein Abschlußurteil:
Hühnerbrust: ++
Tomatensauce: ++
Orientalischer Zartweizen mit Rosinen: ++
Limetten-Mousse: ++

Tomatencremesuppe & Gefüllte Geflügelroulade mit Zartweizen [16.08.2013]

Freitag, August 16th, 2013

Die heutige Auswahl bestand aus Apfelstrudel mit Vanillesauce, einer Gefüllten Geflügelroulade mit Zartweizen und gebratenem Gemüse und einerm Fischfilet in Backteig mit Remouladensauce und Kartoffel-Endiviensalat. Dazu gab es jeweils eine Tomatencreesuppe und einen Obstjoghurt. Der Apfelstrudel als Süßspeise kam für mich natürlich, wie üblich, nicht in Frage, aber sowohl das Fisch- als auch das Geflügelgericht klangen überaus gut, wobei die Geflügelroulade aus meiner Sicht noch einen Deut besser klang, weswegen ich mich schließlich für dieses Menü entschied.

Tomatencremesuppe & Gefüllte Geflügelroulade mit Zartweizen / Tomato cream soup & Stuffed poultry roulade with soft wheat

Der angenehm fruchtigen Tomatencremesuppe hatte man, wie ich beim umrühren feststellte, noch ein wenig gekochten Reis beigemengt, was der heutigen Vorspeise noch etwas mehr Substanz und Biss gab – sehr gelungen muss auch sagen. Und auch am Hauptgericht gab es heute absolut nichts auszusetzen. Zwar entpuppte sich das in der Menubeschreibung angekündigte Bratgemüse als gedünsteter Blumenkohl, aber diese passte ebenfalls wunderbar zu dem, mit etwas Gemüse in Form von klein gewürfelten Möhren, Zucchini und Knollensellerie versetzten, angenehm bissfest gekochten Zartweizen und schließlich der unglaublich zarten Geflügelroulade in original Haut, die mit einer würzigen Mischung aus Blattspinat und Mascarpone gefüllt worden war.

Geflügelroulade - Füllung / Poultry roulade - stuffing

Das Dessert in Form eines kleinen Bechers Fruchtjoghurt in Geschmacksrichtung Beerenmix erwies sich zwar als Fertigprodukt, aber erfüllte seinen Zweck ebenfalls ohne Beanstandungen. Ich war überaus zufrieden.

Mein Abschlußurteil:
Tomatencremesuppe: ++
Geflügelroulade: ++
Blumenkohl: ++
Zartweizen: ++
Joghurt: ++