Griechisches Zitronenhähnchen auf Tomaten-Reisnudelpfanne – das Rezept

Nachdem ich gestern ja auf eine Fertigpizza zurückgegriffen hatte, wollte ich heute mal wieder selbst etwas kochen. Dazu hatte ich mit gestern bereits etwas Hähnchenbrust besorgt, die ich raffiniert unter anderem mit Zitrone und Thymian marinierte und schließlich mit einer leckeren Tomaten-Reisnudelpfanne mit Feta zu einem zugegebenermaßen einfachen, aber überaus schmackhaften Gericht kombinierte. Das Ergebnis war ein Gericht, das sich als überaus schmackhaft und gelungen erwies, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das zugehörige Rezept hier einmal in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

1 doppelte Hähnchenbrust (ca. 400-420g)
01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

Für die Marinade:

1 kleine Zitrone
02 - Zutat Zitrone / Ingredient lemon

1/2 Teelöffel Thymian
03 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

1/2 Teelöffel Zitronenpfeffer
04 - Zutat Zitronenpfeffer / Ingredient lemon pepper

1/2 Esslöffel Gemüsebrühe
05 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient instant vegetabele broth

4-5 Esslöffel Olivenöl
06 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

Für die Tomaten-Reisnudelpfanne:

130g Reisnudeln (Kritharaki)
07 - Zutat Reisnudeln / Ingredient rice noodles

1 kleine Gemüsezwiebel
08 - Zutat Gemüsezwiebel / Ingredient onion

3 Knoblauch-Zehen
09 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1 kleine Zucchini
10 - Zutat Zucchini / Ingredient zucchini

2 kleine Chilischoten
11 - Zutat Chilis / Ingredient chilis

2 Esslöffel Olivenöl
06 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

300ml Tomatensaft
12 - Zutat Tomatensaft / Ingredient tomato juice

2 Teelöffel Gemüsebrühe
10 - Zutat Instant Gemüsebrühe / Ingredient instant vegetable stock

80g Schafskäse (Feta)
13 - Zutat Feta / Ingredient feta

sowie etwas Pfeffer zum würzen

Am besten am Vorabend beginnen wir die Hähnchenbrust zu marinieren. Dazu pressen wir die Zitrone aus,
14 - Zitrone auspressen / Squeeze lemon

geben 4-5 Esslöffel Olivenöl in eine kleine Schüssel,
15 - Olivenöl in Schüssel geben / Put olive oil in bowl

addieren den halben Esslöffel Gemüsebrühe,
16 - Gemüsebrühe addieren / Add instant vegetable broth

gießen den Zitronensaft hinein,
17 - Zitronensaft hinzufügen / Add lemon juice

geben den halben Teelöffel Zitronenpfeffer dazu,
18 - Zitronenpfeffer dazu geben / Add lemon pepper

fügen den halben Teelöffel Thymian in die Schüssel
19 - Thymian addieren / Add thyme

und verrühren alles gründlich miteinander.
20 - Gründlich verrühren / Mix well

Dann waschen wir die Hähnchenbrust, tupfen sie trocken,
21 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

halbieren sie,
22 - Hähnchenbrust halbieren / Half chicken breast

putzen sie, also befreien sie von Fett und Knochenresten,
23 - Hähnchenbrust säubern / Clean chicken breast

und geben sie dann in ein verschließbares Behältnis, wo wir sie in der Marinade wenden. Das Ganze kommt dann verschlossen in den Kühlschrank und lassen es über Nacht marinieren, wobei wir es zwischendurch auch mal wenden sollten.
24 - Hähnchenbrust marinieren / Marinate chicken breast

Am nächsten Tag beginnen wir, wie üblich, erst einmal damit die anderen Zutaten vorzubereiten. Dazu ziehen wir die Zwiebel und würfeln sie,
25 - Zwiebel würfeln / Dice onion

schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen,
26 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

waschen die Zucchini,
27 - Zucchini waschen / Wash zucchini

würfeln diese
28 - Zucchini würfeln / Dice zucchini

und entkernen schließlich die Chilis, um sie fein zu zerkleinern.
29 - Chilis zerkleinern / Mince chilis

Anschließend erhitzen wir zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne,
30 - Olivenöl erhitzen / heat Up olive oil

geben die gewürfelte Zwiebel sowie das zerkleinerte Knoblauch hinein,
31 - Zwiebel & Knoblauch in Pfanne geben / Add onion & garlic to pan

dünsten es kurz an bis die Zwiebel beginnt glasig zu werden,
32 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic

fügen die zerkleinerten Chilis
33 - Chili addieren / Add chili

sowie die gewürfelte Zucchini hinzu,
34 - Zucchini dazu geben / Add zucchini

dünsten alles weitere für zwei bis drei Minuten an
35 - Zucchini andünsten / Braise zucchini

und addieren zuletzt noch die Reisnudeln,
36 - Reisnudeln hinzufügen / Add rice noodles

die wir kurz mit anbraten bis sie ebenfalls glasig werden.
37 - Reisnudeln andünsten / Braise rice noodles

Anschließend löschen wir alles mit dem Tomatensaft ab,
38 - Mit Tomatensaft ablöschen / Deglaze with tomato juice

gießen noch ca. 100ml Wasser hinzu,
39 - Wasser hinzufügen / Add water

rühren die beiden Teelöffel Gemüsebrühe ein
40 - Gemüsebrühe einrühren / Stir in vegetable broth

und lassen alles kurz aufkochen um die Reisnudeln dann bei reduzierter Hitzezufuhr über ca. 20 Minuten bei gelegentlichem umrühren quellen zu lassen.
41 - Köcheln lassen / Let simmer

Sollte die Masse zu trocken werden, können wir noch etwas Tomatensaft nachgießen.
42 - Bei Bedarf Tomatensaft nachgießen / Add tomato juice if necessary

In einer zweiten, kleineren Pfanne erhitzen wir noch einmal zwei Esslöffel Olivenöl
43 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

und geben die marinierte Hähnchenbrust hinein um sie anzubraten.
44 - Hähnchenbrust braten / Sear chicken breat

In der Zwischenzeit würfeln wir den Fetakäse,
45 - Feta würfeln / Dice feta

geben diesen zum Tomatenreis in die Pfanne,
46 - Feta hinzufügen / Add feta

lassen ihn schmelzen und verrühren ihn dabei.
47 - Feta schmelzen lassen / Let feta melt

Dabei sollten wir natürlich nicht vergessen, die Hähnchenbrust hin und wieder mal zu wenden.
48 - Hähnchenbrust wenden / Turn chicken breast

Zum Schluss schmecken wir den Tomatenreis noch mit etwas Pfeffer ab – Salz ist aufgrund des Feta nicht notwendig –
49 - Mit Pfeffer abschmecken / Taste with pepper

und schneiden schließlich die Hähnchenbrust in Scheiben, um mit sie mit dem Tomaten-Reisnudeln zu servieren und zu genießen.
50 - Greek lemon chicken with tomato tomato kritharaki - Served / Griechisches Zitronenhähnchen mit Tomaten-Reisnudeln - Serviert

Die Hähnchenbrust mit ihrem leicht zitronigen Aroma und der Thymiannote war schon einmal wunderbar gelungen und war, obwohl ich sie einfach nur in der Pfanne gebraten hatte, auch wunderbar zart und saftig geblieben. Dazu passten wunderbar die Tomaten-Reisnudeln, die zum einen angenehm fruchtig geworden waren, aber dank des Feta auch gleichzeitig eine angenehm würzige Note besaßen. Das passte wunderbar zur marinerten Hähnchebrust – sehr lecker und dabei so einfach zuzubereiten. Ich war mit dem Ergebnis meines Kochexperiments mal wieder sehr zufrieden.

51 - Greek lemon chicken with tomato tomato kritharaki - Side view / Griechisches Zitronenhähnchen mit Tomaten-Reisnudeln - Seitenansicht

Guten Appetit

Polentaschnitten mit Ratatouille [17.05.2016]

Nach dem verlängerten Wochenende, an dem ich ja mal wieder viel mit selbst gekochten Gerichten geschlemmt hatte, wollte ich in unserem Betriebsrestaurant mal etwas kürzer treten und entschied mich gleich zu Anfang für die Gebackenen Polentaschnitten mit Ratatouille aus dem Bereich Vitality, die mit gerade mal 363kcal einen angenehm leichten Genuss versprachen. Der Abgebräunte Leberkäse mit Bratensauce und Kartoffelsalat bei Tradition der Region war zwar verlockend, aber ich konnte mich erfolgreich zurückhalten. Der Schweinegulasch mit Butternudeln bei Globetrotter sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Kal Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse oder Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse kamen nicht in die nähere Auswahl. Auf zusätzliches Gemüse, Salat oder ein Dessert verzichtete ich heute aber.

Baked polenta slices with ratatouille / Gebackene Polentaschnitten mit Ratatouille

Das Gemüse aus grob geschnitteenen Gemüse wie Auberginen, Zucchini, Tomaten, Zwiebeln und einigen Kräutern erwies sich als angenehm fruchtig und leicht würzig, so wie ich es von einem guten Ratatouille erwarte. Bei den Polentaschnitten musste ich allerdings einige kleine Abstriche machen, denn zum einen war die Polenta unter der dünnen und knusprigen Panada etwas zu körnig für meinen Geschmack, des weiteren schien der Hersteller – denn es handelte sich hier mit Sicherheit um fertig zugekaufte Produkte – bei der Spinatfüllung in der Mitte gespart zu haben, denn die Schicht war nur hauchdünn und kaum wahrnehmbar. Daher muss ich hier leider einen kleinen Punktabzug vornehmen, auch wenn sie geschmacklich ansonsten in Ordnung waren. Aber ich war insgesamt recht zufrieden und bin trotz der wenigen Kalorien gut satt geworden.
Bei den anderen Gästen lag natürlich der Leberkäse heute am höchsten in der Gunst und konnte sich mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Ihm folgte des Schweinegulasch auf Platz zwei, die Asia-Gerichte auf dem dritten Platz und die Polentaschnitten schließlich auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: +
Ratatouille: ++

Griechischer Gemüsetopf mit Fladenbrot [07.04.2016]

Zwar fanden sich mit einem Rindergeschnetzelten “Stroganoff” mit Kroketten bei Tradition der Region sowie einem Putensteak in der Parmesanhülle mit Tomatensugo und Spagetti im Abschnitt Globetrotter auch interessante Fleischgerichte auf der Speisekarte und auch die Asia-Thai-Angebote wie Ko Lo Zai – Gebratenes Gemüse in süß-saurer Sauce mit Ananas nach Peking Art sowie Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce nicht uninteressant erschienen, fiel meine Wahl heute doch auf das heutige vegetarische Angebot im Abschnitt Vitaliy, den Griechischen Gemüsetopf mit Schafskäse, Oliven und Fladenbrot. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Obstsalat mit Joghurt aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Greek vegetable stew / Griechischer Gemüsetopf

Leider hatte die Thekenkraft vergessen, meinen Gemüsetopf mit Schafskäse zu garnieren und auch hatte es versäumt danach zu fragen, daher musste ich heute leider darauf verzichten. Der Gemüsetopf selbst war zwar gut gewürzt, aber der Gemüse-Mix aus Stücken von Blumenkohl, Zucchini, Auberginen, Möhren, Spargel, schwarzen Oliven, Tomaten, Broccoli und Zwiebeln war nicht nur teilweise sehr grob geschnitten – was man im Bild vor allem am Blumenkohl erkennen kann – sondern das Gemüse selbst wirkte auch etwas zerkocht. Da kann ich leider keine volle Punktzahl geben. Das Stück Fladenbrot war zwar eindeutig aufgetoastet, aber an ihm gab es sonst nichts auszusetzen. Und auch am mit einer kräftigen Portion Naturjoghurt garnierten Obstsalat fand ich keinen Grund, irgendwelche Kritik anzubringen.
Bei der Allgemeinheit der Gäste lag eindeutig das Putensteak mit Spaghetti am höchsten in Gunst und konnte sich mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Angeboten den ersten Platz auf der heutigen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte, deren Vorsprung vor den drittplatzierten Rindergeschnetzelten aber nur minimal erschien. Auf dem vierten Platz folgte das vegetarische Gemüsetopf.

Mein Abschlußurteil:
Griechischer Gemüsetopf: +
Fladenbrot: ++
Obstsalat mit Joghurt: ++

Cordon bleu vom Schwein mit Pommes Frites [03.03.2016]

Auch wenn die Spinat-Ricotta-Tortellini mit Tomatensugo und Mozzarella bei Globetrotter mir einen Moment lang eine gute Alternative erschien, fiel meine doch schließlich auf das Highlight des heutigen Tages, das Cordon bleu vom Schwein mit Pommes Frites aus dem Abschnitt Tradition der Region auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants. Die Gemüsepfanne auf mediterrane Art mit Eblyrisotto bei Vitality sowie die Angebote an der Asia-Thai-Theke wie Ko Lo Zai – Gebratenes Gemüse in süß-saurer Sauce mit Ananas nach Peking-Art und Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingszwiebeln und Paprika in Chili-Zitronengrasssauce kamen heute nicht die nähere Auswahl. Dazu gesellte sich noch ein Schälchen gemischtes Gemüse von der Gemüsetheke und ein Becherchen Pflaumencreme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Pork cordon bleu with french fries / Cordon bleu vom Schwein mit Pommes Frites

Die Pommes Frites waren zwar kurz bevor ich an der Essensausgabe an die Reihe kam frisch aus der Küche geliefert worden, daher noch schön heiß und heute sogar ausreichend gesalzen, doch leider waren sie wohl einen kleinen Moment zu früh aus der Friteuse genommen worden um perfekt zu sein. Ihnen fehlte es noch ein wenig an “knusprigkeit”. Daher kann ich hier leider keine volle Punktzahl geben. Das Cordon bleu wiederum war bereits deutlich abgekühlt und mit einem geschmacklich bedeutungslosem Käse sowie einer Scheibe Kochschinken gefüllt, die eher nach Klebefleisch aussah. Das Schweinefleisch selber war aber schön saftig und rettete das ganze wieder etwas. Beim Gemüse hatte ich Erbsen mit einer Gemüsemischung aus Möhren, Kohlrabi, Sellerie, Blumenkohl und Zucchini kombiniert, wobei die Erbsen schön knackig waren und einigermaßen frisch erschienen, während die zweite Komponente, nämlich die Mischung schon recht abgestanden wirkte. Und auch das Dessert ließ zu Wünschen übrig, denn man musste auch dieses Mal hatte die eigentliche Creme kaum Eigengeschmack, da halfen auch die beiden Scheiben Pflaume oben auf der Creme und am Boden des Glases wenig. Insgesamt also heute ein eher mittelmäßiges Mahl.
Das Cordon bleu war heute dennoch das Gericht mit dem größten Zuspruch unter den Essern in unserem Betriebsrestaurants und konnte sich somit Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Die Spinat-Ricotta-Tortellini waren ihnen aber enger auf den Fersen als ich es vermutet hätte und belegten einen guten zweiten Platz. Auf Platz drei folgten die Asia-Gerichte und den vierten Platz hatte die Gemüsepfanne mit Ebly inne.

Mein Abschlußurteil:
Cordon bleu: +
Pommes Frites: +
Gemüsemischung: +
Pflaumencreme: +

Gemüsecouscous mit Hähnchen – das Rezept

Nachdem ich die letzten Wochen in unserem Betriebsrestaurant bereits mehrfach zum Couscous-Salat gegeriffen hatte, wollte ich heute mal wieder selbst etwas damit kochen. Rezepte dazu gibt es wie Sand am Meer und ich habe mir einfach mal einige davon angesehen und Aspekte verschiedener Rezepte neu kombiniert. So entstand der heutige Gemüsecouscous mit Hähnchen, das sich als überaus gelungenes Gericht erwies. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

1 mittelgroße Zucchini
01 - Zutat Zucchini / Ingredient zucchini

1 große Möhre
02 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

2 rote Spitzpaprika
03 - Zutat Spitzpaprika / Ingredient pointed pepper

200g Couscous
04 - Zutat Couscous / Ingredient couscous

1 kleinerer Spitzkohl (ca. 650g)
05 - Zutat Spitzkohl / Ingredient pointed cabbage

1 große Gemüsezwiebel
06 - Zutat Gemüsezwiebel / Ingredient onion

400g (Bio-)Hähnchenbrust
07 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

320ml Gemüsebrühe
08 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

2 Esslöffel Olivenöl
09 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

1 Handvoll frisches Basilikum
10 - Zutat Basilikum / Ingredient basil

120g Frischkäse
11 - Zutat Frischkäse / Ingredient cream cheese

80g Cashewkerne
12 - Zutat Cashewkerne / Ingredient cashew

50g Rosinen
13 - Zutat Rosinen / Ingredient raisins

3 Esslöffel Tomatenmark
14 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1,5 Teelöffel Curry
15 - Zutat Curry / Ingredient curry

sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir nun mit der Zubereitung und beginnen erst einmal damit in einem größeren Topf auf dem Herd etwas Wasser zu erhitzen, damit wir später den Kohl blanchieren können.
16 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring pot with water to a boil

Anschließend waschen wir den Spitzkohl,
17 - Spitzkohl waschen / Wash pointed cabbage

vierteln ihn, entfernen den Strunk
18 - Spitzkohl vierteln & Strunk entfernen / Quarter cabbage & remove stalk

und schneiden ihn schließlich in schmale Streifen.
19 - Spitzkohl in Streifen schneiden / Cut cabbage in striped

Außerdem schälen und würfeln wir die Möhren.
20 - Möhre schälen& zerkleinern / Peel & minde carrot

Sobald das Wasser kocht, geben wir eineinhalb Esslöffel Salz hinein
21 - Wasser salzen / Salt water

blanchieren darin den Spitzkohl für 6-7 Minuten
22 - Spitzkohl blanchieren / Parboil pointed cabbage

und lassen ihn dann in einem Sieb abtropfen.
23 - Spitzkohl abtropfen lassen / Drain pointed cabbage

Kümmern wir uns nun weiter um die Vorbereitung der Zutaten und schälen und würfeln die Zwiebel,
24 - Zwiebel würfeln / Dice onion

waschen die Spitzpaprika
25 - Spitzpaprika waschen / Wash pointed pepper

und zerkleinern sie,
26 - Spitzpaprika zerkleinern / Cut pointed pepper

waschen die Zucchini
27 - Zucchini waschen / Wash zucchini

und würfeln sie grob
28 - Zucchini würfeln / Dice zucchini

und zerkleinern schließlich noch die Cashewkerne ein wenig.
29 - Cashewkerne zerkleinern / Chop cashew

Außerdem waschen wir die Hähnchenbrüste, trocknen sie,
30 - Hähnchenbrust abspülen / Wash chicken breast

schneiden sie in mundgerechte Stücke
31 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

und würzen diese rundherum mit etwas Salz und Pfeffer.
32 - Hähnchenbrust mit Pfeffer & Salz würzen / Season chicken breast with pepper & salt

Des weiteren waschen wir das Basilikum, schütteln sie trocken,
33 - Basilikum waschen / Wash basil

und zerkleinern es gründlich.
34 - Basilikum zerkleinern / Mince basil

Nun erhitzen wir die beiden Esslöffel Olivenöl in einer hohen Pfanne
35 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

und geben die gewürfelte Hähnchenbrüste hinein
36 - Hähnchenbrustwürfel in Pfanne geben / Put diced chicken breast in pan

um sie rundherum anzubraten
37 - Hähnchenbrustwürfel anbraten / Fry chicken breast

und dann erst einmal wieder aus der Pfanne zu entnehmen.
38 - Hähnchenbrustwürfel entnehmen / remove chicken breast

Im verbliebenen Olivenöl dünsten wir nun die gewürfelte Zwiebel an
39 - Zwiebel andünsten / Braise onions ligthly

und geben parallel die Gemüsebrühe, die bei mir etwas abgekühlt war, in einen Topf und bringen sie bei geschlossenem Deckel zum kochen.
40 - Gemüsebrühe erhitzen / Heat up vegetable broth

Schließlich geben wir auch die Möhren und Paprika in die Pfanne,
41 - Möhren & Paprika addieren / Add carrots & bell pepper

dünsten sie einige Minuten mit an
42 - Gemüse andünsten / Braise vegetables

und geben schließlich auch die Zucchiniwürfel
43 - Zucchini hinzufügen / Add zucchini

sowie den blanchierten Spitzkohl hinzu
44 - Spitzkohl dazu geben / Add cabbage

und lassen alles weiter köcheln.
45 - Weiter dünsten / Continue braising

Inzwischen müsste auch die Gemüsebrühe kochen, so dass die Platte ausschalten und den Couscous darin für etwas 5 Minuten ausquellen lassen können.
46 - Couscous quellen lassen / Let couscous soak

Zum Gemüse in der Pfanne geben wir nun das zerkleinerte Basilikum, verrühren es
47 - Basilikum unterheben / Stir in basil

und heben dann auch die Cashewkerne und die Rosinen unter.
48 - Cashewnüsse & Rosinen dazu geben / Add cashew & raisins

Als nächstes geben wir den Couscous zum Gemüse in die Pfanne,
49 - Couscous addieren / Add couscous

vermischen alles wiederum gründlich miteinander
50 - Couscous & Gemüse gründlich vermischen / Mix couscous & vegetables

und geben auch gleich die drei Esslöffel Tomatenmark hinzu.
51 - Tomtenmark einrühren / Fold in tomato puree

Außerdem geben wir nun auch die angebratenen Hähnchenbrustwürfel wieder in die Pfanne,
52 - Hähnchenbrust hinzufügen / Add chicken breast

addieren den Frischkäse
53 - Frischkäse unterheben / Stir in cream cheese

würzen alles mit den eineinhalb Teelöffel Curry
54 - Mit Curry würzen / Season with curry

und schmecken das Gericht schließlich noch mit Salz und Pfeffer ab.
55 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with salt & pepper

Anschließend können wir das Gericht auch schon servieren und genießen.
56 - Couscous with vegetable & chicken - Served / Couscous mit Gemüse & Hähnchen - Serviert

Eine sehr leckere Kombination muss ich sagen. Vor allem der milde Spitzkohl gab dem Gericht eine sehr leckere Geschmacksnote und harmonierte wunderbar mit dem restlichen Gemüse sowie dem nussigen Aroma der Cashews und den fruchtigen Rosinen. Dank des eingerührten Frischkäses besaß der Couscous außerdem eine angenehm cremige Konsistenz. Die Hähnchenbrustwürfel passten ebenfalls gut ins geschmaliche Gesamtkonzept, ich könnte mir aber auch gut vorstellen das Rezept vegetarisch ohne Fleisch zu servieren.

57 - Couscous with vegetable & chicken - Side view / Couscous mit Gemüse & Hähnchen - Seitenansicht

Guten Appetit