Posts Tagged ‘zuckererbsenschoten’

Kurztest Frosta Hähnchen Geschnetzeltes

Sunday, December 19th, 2010

Bei Rewe entdeckte ich während meines Wochenendeinkaufs ein weiteres Fertiggericht der Firma Frosta, das es mir wert erschien einem genaueren Test zu unterziehen. Das Frosta Hähnchen Geschnetzeltes (wobei ich finde dass es als ein Wort, nämlich Hähnchengeschnetzeltes, besser geklungen hätte) zum Preis von 2,69 Euro für den 500g Beutel, ein Gericht das mit “zartem Hähnchenbrust-Filet” für sich wirbt und natürlich wie alle Gerichte dieser Firma frei von Farb- und Aromastoffen ist. Das wäre dann das elfte Pfannegericht in meiner Frosta-Testreihe.

01 - Verpackung Vorderseite
Packung Vorderseite

02 - Verpackung Rückseite
Packung Rückseite

Hauptbestandteil des Gerichtes sind die Bandnudeln, die laut Herstellerangeben 35% ausmachen. Hinzu kommen mariniertes Hähnchenbrust-Filet (13%), Pilze in Form von Champignons und Stockschwämmchen (11%), Zuckererbsenschoten Sahne, Frühlingszwiebeln, Milch, Butter, Knoblauch, Vollmilch, Speisesalz Tomatenmark, Rinder-Fond, Schnittlauch, Kartoffelstärke, Paprika und Pfeffer.
Wie üblich gibt es zwei Wege das Gericht zuzubereiten. Die Verwendung der Mikrowelle kam für mich wie üblich nicht in Frage, ich bevorzuge hier die Verwendung einer Pfanne. Zuerst geben wir also 5 Esslöffel Wasser in eine beschichtete Pfanne

03 - Wasser in Pfanne
Wasser in Pfanne geben

und fügen dann den tiefgefrorene Beutelinhalt hinzu.

04 - in Pfanne geben

05 - Gefrorenes Produkt in Pfanne

Das ganze wird nun auf höchster Stufe erhitzt. Dabei vermischt sich das zugefügte Wasser mit jenem, das mit dem Gericht gefroren wurde und nun abschmilzt. Aus diesem Wasser und der vor allem an den Nudeln haftenden Gewürze entsteht eine Mischung, in der das Gericht nun vor sich hin köcheln kann.

06 - erhitzen
Pfanneninhalt erhitzen

Das Wasser verdampft nun größtenteils und übrig bleiben nur die festen Bestandteile. Ist alles erhitzt, schalten wir die Platte auf mittlere Stufe herunter und lassen alles weitere fünf bis sechs Minuten weiter garen. Dabei sollte man natürlich nicht vergessen alles wiederholt umzurühren.

07 - garen
Gericht garen

Ich verließ mich beim Garen wie immer mehr auf mein Gefühl als auf die Uhr und erwischte wie ich denke einen guten Zeitpunkt, die Platte auszustellen und das Gericht zu servieren.

08 - Frosta Hähnchen Geschnetzeltes - fertiges Gericht

Geschmacklich fand ich das ganze mal wieder sehr gelungen. Aus Wasser und Würzmischung war eine leichte, aber auch recht pikant gewürzte Rahmsauce entstanden, die sehr gut zu den Nudeln, dem tatsächlich sehr zarten Geflügelfleisch und dem knackigen und frischen Gemüse sowie den ebenfalls frisch erscheinenden Pilzen passte. Hat mir sehr gut gemundet, ich würde jederzeit wieder zu diesem Gericht greifen.

09 - Frosta Hähnchen Geschnetzeltes - CloseUp

Zum Schluß werfen wir natürlich wie immer auch einen Blick auf die Nährwerte:

Nährwerte:
  100g 500g
(Beutel)
Brennwert: 503 kj
120 kcal
2515 kj
598 kcal
Eiweiß: 8,2g 41,1g
Fett:
davon gesättige Fettsäuren:
3,9g
2,1g
19,5g
10,5g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
12,9g
0,5g
64,5g
2,5g
Ballaststoffe: 1,1g 5,5g
Natrium: 0,4g 2,2g
BE: 1,1 5,0

Das entsprich 16 WW ProPoints, also einem absolut durchschnittlichen Wert für ein Fertiggericht wie dieses.
Es soll ja Leute geben denen ein halber Beutel für eine Portion reicht, schaut man sich aber die Menge auf dem Teller mal an kann ich mir nicht vorstellen dass ich davon satt werden würde. 😉
Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass ich auch dieses Fertiggericht vorbehaltlos weiterempfehlen kann – eine weitere sehr gelungene Kreation der Firma Frosta.

Meine Wertung: 3 MG

Kurztest Frosta Thai Green Curry

Thursday, October 21st, 2010

Im Rahmen meiner Testreihe der verschiedenen Frosta Produkte kommen wir heute zu einer weiteren Entdeckung aus dem Tiefkühlregal des hiesigen Rewe-Supermarktes, wo ich für 3,49 Euro einen 500g Beutel Frosta Thai Green Curry erwarb.

01 - Frosta Thai Green Curry - Packung vorne
Packung vorne

02 - Frosta Thai Green Curry - Packung hinten
Packung hinten

Die Zubereitung besteht aus vorgegarten Bandnudeln, Kokosmilch, gegartem Hähnchenbrust-Filet, roter Paprika, Zuckererbsenschoten, Sojabohnen, Wasserkastanien, Bambussprossen, Mu-Err-Pilze, Zitronengras, Sonnenblumenöl, Zucker, Speisesalz, Kartoffelstärke, Zitronensaft sowie einem Currygewürz aus Cayennepfeffer, Korieander, Kreuzkümmel, Senfsaat, Bookshornkleesamen, Curcuma und Fenchel. Laut Hersteller sind natürlich auch keine Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker in diesem Gericht zu finden – und Frosta glaube ich das sogar mal.
Für die Zubereitung benötigen wir eine Pfanne und wahlweise 8EL Wasser oder die gleiche Menge Milch. Ich entschied mich für die Milch, denn solche hatte ich noch von den Tagliatelle Wildlachs im Haus und ich nahm an, dass der Geschmack mit Milch weitaus besser wäre als mit Wasser. Da ich keine Umrechnung von EL auf ml in Bezug auf Milch finden konnte, nahm ich tatsächlich einen Esslöffel zur Hand und befüllte so die Pfanne.

03 - Frosta Frosta Thai Green Curry - Milch in Pfanne
Milch in Pfanne geben

Anschließend fügen wir den noch tiefgefrorenen Beutelinhalt hinzu.

04 - Frosta Thai Green Curry - Packungsinhalt-hinzufügen
Beutelinhalt hinzugefügt

Nun erhitzen wir das Herdplatte auf die höchste Stufe und erhitzen das ganze.

05 - Frosta Thai Green Curry - erhitzen
Erhitzen

Es entsteht eine Mischung aus Milch und dem geschmolzenen Wasser der Eises, der das Ganze schön vor sich hin köchelt. Ist alles einigermaßen erhitzt, schalten die Platte auf mittlere Stufe runter und garen den Pfanneninhalt für weitere 5-6 Minuten. Die Flüssigkeit verdampft dabei und lässt das eigentliche Gericht zurück.

06 - Frosta Thai Green Curry - garen

Damit ist das Gericht fertig zubereitet und wir können es servieren.

07 - Frosta Thai Green Curry - Fertiges-Gericht
Fertiges Gericht

Und auch geschmacklich fand ich es wieder mal sehr gelungen. Das Zitronengras gab dem ganzen eine angenehme asiatische Note und harmonierte wunderbar mit den anderen Gewürzen aus der Curry-Mischung. Ganz besonders gefielen mir dabei die Scheiben der Wasserkastanie, deren helle Scheiben beim Zerbeißen so angenehm knackig sind, selbst nach längerem kochen. Man bekommt dieses asiatische Gemüse leider viel zu selten in einem Gericht serviert. aber ich muss zugeben dass ich außer vielleicht einem Asia-Laden auch kein Geschäft kenne, in denen ich so etwas bekommen könnte. Und selbst das Hähnchenfilet erwies sich entgegen meiner Befürchtung als angenehm saftig.

08 - Frosta Thai Green Curry - Closeup

Natürlich werfen wir auch wieder einen Blick auf die Nährwerte zu diesem Gericht:

Nährwerte:
  100g 500g
(Beutel)
Brennwert: 539 kj
129 kcal
2695 kj
645 kcal
Eiweiß: 7,3g 36,5g
Fett: 6,2g 31,0g
Kohlehydrate: 10,9g 54,5g
BE: 0,9 4,5

Das entspricht 18 WW ProPoints, dazu kommen noch etwa 1 WW ProPoint für die Milch. Somit ist das ganze mit Sicherheit nicht gerade eines der leichtesten Frosta-Gericht, aber wie ich finde für eine solche Portionsgröße absolut aktzeptabel. Insgesamt kann ich also auch diesem TK-Gericht wieder einmal die Höchstnote geben – für ein Fertiggericht hat Frosta auch hier wieder mal gute Arbeit geleistet.

Meine Wertung: 3 MG