Gebratene Hähnchenbrust in Zwiebel-Sahnesauce & Kroketten [12.09.2018]

Mein erster Blick galt heute natürlich, wie fast jeden Mittwoch, dem an diesem Wochentag üblichen Fischgericht im Abschnitt Vitality , das heute durch einen Gebratener Kabeljau auf Dillgurken mit Weißweinsauce und Salzkartoffeln repräsentiert wurde. Da ich leider kein allzu großer Freund von Dillgurken aus Salatgurken, nahm ich es zwar in die nähere Auswahl, sah mich aber weiter um. Die Lasagne Bolognese mit Tomatensauce und Bechamel gratiniert bei Globetrotter wäre zwar durchaus eine Alternative gewesen, während mir die Asia-Wok-Gerichte wie Gebratenes Gemüse mit Kokosnuss und rotem Thaicurry oder Rindfleisch gebraten mit verschiedenen Gemüse in Spezialsauce mir weniger zusagten. Letztlich entschied ich mich dann aber doch für die Gebratene Hähnchenbrust in Zwiebel-Sahnesauce und Kroketten aus dem Abschnitt Tradition der Region. Leider war, wie üblich, kein weiteres Gemüse im Gericht inkludiert und auch an der Gemüsetheke entdeckte ich nichts was dazu passen könnte, aber an der Salattheke bot man Krautsalat an. Auch wenn es sich vielleicht um Reste von gestern handelte, bin ich doch ein zu großer Freund von Krautsalat um da Nein sagen zu können.

Fried chicken breast with onion cream sauce & croquettes / Gebratene Hähnchenbrust in Zwiebel-Sahnesauce & Kroketten

Die Kroketten waren gerade frisch aus der Küche gekommen und daher noch sehr heiß und in den ersten Minuten kaum essbar, weil ich Gefahr lief mir den Gaumen zu verbrennen. Nachdem sie eine essbare Temperatur erreicht hatten, durfte ich jedoch feststellen dass sie wunderbar knusprig waren und mit einer sehr schmackhaften Füllung aus Kartoffelbrei versehen waren. Dazu gab es ein schön großes Stück Geflügel aus zarten und saftigen Hähnchenbrustfilet, das man mit einer wunderbar cremigen Sahnesauce mit mildem Zwiebelarome und einigen Zwiebelstückchen serviert hatte. Sehr schmackhaft, auch wenn ich persönlich die Zwiebelsauce wahrscheinlich noch mit etwas mehr Zwiebelaroma versehen hätte – aber das wäre wahrscheinlich nicht so ganz Massenkompatibel gewesen. 😉 Und auch der wieder mit etwas Kümmelsamen versetzte Krautsalat passte einigermaßen gut dazu, auch wenn ich etwas richtiges Gemüse natürlich vorgezogen hätte. Zumindest schien er aber nicht aus resten von gestern zu bestehen, den dieses Kraut war deutlich länger eingelegt als das von gestern. Insgesamt eine gute Wahl, ich war zumindest auch heute wieder zufrieden mit meinem Mittagsmahl.
Die Allgemeinheit der Gäste schien heute, wenn auch nur mit kleiner Tendenz, der Lasagne den Vorzug zu geben und diesem Gericht somit knapp den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zu bescheren. Aber die Hähnchebrust war ihr eng auf den Fersen und belegte einen guten Platz zwei. Auf dem dritten Platz sah ich den Kabeljau und die Asia-Gerichte lagen nur knapp dahinter auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust: ++
Zwiebel-Sahne-Sauce: ++
Kroketten: ++
Krautsalat: ++

Pesto-Hähnchenbrust an Tagliatelle & Zwiebel-Sahne-Sauce [31.07.2014]

Zuerst überlegte ich heute, ob ich nicht beim Vitality-Angebot Salat “Nicoise” – Sommersalat mit Tomaten, Gurke, Sardellen und Ei, dazu gebratene Thunfischmedaillons und Kräuterbaguette zugreifen sollte. Aber ich bin kein allzu großer Freund von Sardellen und das Kräuterbaguette sah ziemlich dunkel aus, daher sah ich mich erst mal weiter um. Die Gefüllte Paprikaschote auf Tomatensauce und Kräuterreis aus dem Bereich Tradition der Region schloss ich aber sogleich aus, da eine mit Reis und Hackfleisch gefüllte Paprika auf Reis mir dann doch etwas zu viel Reis bedeutete. 😉 Und auf die Asia-Gerichte wie Kalon Tzau Min – Gebratene Chinanudeln mit Eiern und Gemüse nach Canton Art oder Nua Pad pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce verspürte ich keine allzu große Lust. Blieben also noch die Gebratene Hähnchenbrust mit Pesto mariniert, dazu Zwiebel-Sahne-Sauce und Tagliatelle bei Globetrotter und das heutige ausplanmäßige Zusatzangebot einer Spinat-Ricotte-Lasagne mit Tomatensauce. Und da es sich bei der Lasagne mit hoher Wahrscheinlichkeit um womöglich ausgewärmte Reste vom Dienstag handelte, fiel meine Wahl schließlich auf die Hähnchenbrust, die ich mir mit einer Mischung aus Kohlrabistreifen, Möhren und Broccoli von der Gemüsetheke und einem kleinen Becher Milchreis mit roter Beerengrütze aus dem heutigen Dessert-Angebot ergänzte.

Hähnchenbrust mit Pesto mariniert an Tagliatelle & Zwiebel-Sahne-Sauce / Chicken breast marinated with pesto and tagliatelle with onion cream sauce

Die Tagliatelle waren schon mal absolut in Ordnung, aber bei der Zwiebel-Sahne-Sauce schienen die Zwiebeln irgendwie abhanden, vergessen oder zumindest vernachlässigt worden zu sein, denn man bemerkte kaum etwas von ihnen darin, was die Sauce für meinen Geschmack etwas zu lasch machte. Da hätte man mehr draus machen können. Und auch die Hähnchenbrust war zwar ganz gut, aber nicht bei weitem nicht perfekt, da das Fleisch etwas trocken geraten war und das Pesto meiner Meinung nach kaum zur Geltung kam. Aber beim Gemüse hatte ich wieder mal Glück gehabt, denn sowohl die gedünsteten Broccoli-Röschen mit Mandelplättchen als auch die jeweils mit einigen Kräutern versehenen Kohlrabistreifen und Möhrenscheiben waren sowohl was Temperatur, Konsistenz als auch Geschmack anging absolut in Ordnung. Und auch am nicht zu süßen Milchreis mit seinem Topping aus mit zahlreichen Fruchtstücken versehener, roter Beerengrütze fand ich nichts weiter zu kritisieren. Insgesamt konnte ich mit meiner Wahl also zufrieden sein.
Und auch bei den anderen Gästen lag die Hähnchenbrust sehr hoch in der Gunst und konnte sich mit knappen Vorsprung Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei folgte die Spinat-Ricottalasagne, die ich meinte noch etwas häufiger zu sehen als den Salat “Nicoise”, dem somit der dritte Platz zusteht. Platz vier teilten sich schließlich die Asia-Gerichte mit der gefüllten Paprika – denn bei diesen beiden Gerichten konnte ich trotz genaueren Hinsehens keinen klaren Favoriten ausmachen.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust: +
Zwiebel-Sahne-Sauce: +
Tagliatelle: ++
Gemüse-Mix: ++
Michreis mit roter Beerengrütze: ++