Geschwür Baustelle

image

Nun ist es geschehen – wie bereits erwähnt ist die Baustelle in der Krautgasse gewachsen. Leider hat es dabei nicht nur die Drogerie (die nun erst ab 17.00 Uhr geöffnet hat), sondern auch das Cheers erwischt, was wir schmerzlich bemerkten, als wir heute dort zu Mittag essen wollten.

Zum Glück ist das nicht die einzige Möglichkeit hier in der Innenstadt, aber trotzdem schade. Einmal in der Woche ist ungesundes, amerikanisches Essen schon ok.

« « Atome | Das arme Tier (Katzencontent) » »

3 Kommentare to “Geschwür Baustelle”

  1. Joerg meinte am 15.09.2005 um 13:58 Uhr :

    Krass…und das vor dem Altstadtfest…wie lange soll die Baustelle bleiben?


  2. JaBBa meinte am 15.09.2005 um 17:18 Uhr :

    Habe ich keine Infos drüber – aber ich mach mich mal schlau.


  3. Subnetmask-WebLog » BlogArchiv » Geschwür Baustelle (Reloaded) meinte am 25.11.2005 um 14:25 Uhr :

    […] Scheinbar schaffen sie es doch, diese besch***** Baustelle am Johannisplatz vor dem entgültigen Wintereinbruch fertig zu kriegen. Dieses Ding blockiert nicht nur den Zugang zu Lokalitäten wie dem Cheers oder der Drogerie, sondern erschwert auch das Überqueren des Leutragrabens. Nervt halt ein wenig – wobei ich schon Sinn darin sehe daß sie diesen Bereich neu machen. War ja doch alles recht schief und löchrig dort gewesen. Außerdem stammte die Kanalisation dort vorher wohl auch noch aus Kaisers Zeiten. Dies ist also keine weitere Meckerei, sondern ein Lob an die Ausführenden daß es nun doch relativ schnell (für ein städitisches Bauprojekt) abgeschlossen werden konnte von JaBBa um 14:25 Uhr   [PermaLink] […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>